Ständig entzündete Mundwinkel!

    Meine Tochter (knapp 2 1/2) hat ständig entzündete Mundwinkel. Hab schon viele Cremes probiert. Nichts hat wirklich geholfen. Es ist kein Pils, das steht fest. Wer hat einen Rat?

  • 11 Antworten

    Ich würde auf Mangelerscheinung tippen.


    Oder ist deine Kleine schon länger erkältet ? Entzündete Mundwinkel sind auch des öfteren ein unangenehmer Nebeneffekt von Erkältungen.


    Die letze Möglichkeit die mir noch einfällt wäre Lippenherpes.

    Refobacin Salbe verschreibungspflichtig!

    Hat bei meinem Sohn geholfen, in den entzündeten Mundwinkeln nisten sich Bakterien ein und lassen ein abheilen nicht zu! Refobacin ist eine leicht antibiotisch wirkende Salbe und zeigte bei uns gute Wirkung. Oder probier es mal mit Teebaumöl, 1 Tropfen gemischt mit Vaseline. Da darf Deine Tochter aber nicht undbedingt ständig hinlecken. Macht man selbst ja auch, wenn man aufgesprungene Lippen hat.

    Was auch noch effektiv ist: Fucidine Plus Salbe, enthält allerdings Cortison, muss jeder selber wissen ob es ihm das wert ist, aber die hilft wirklich, manchmal können entzündete Mundwinkel wirklich eine Qual sein.

    Risse in den Mundwinkeln

    Hi, bin der selben Meinung wie 2_heavy. Ich habe an mir herausgefunden, dass es sich hierbei um einen Zinkmangel handelt. Ob ein Mensch einen Mineralienmangel hat, kann man sehr einfach an einer Haar - Analyse feststellen. Ein Blutbild gibt über einen Mangel erst dann Auskunft, wenn der Mangel schon extrem stark ist, denn der Körper schaut immer, dass sich alles was benötigt wird in ausreichenden Mengen im Blut befindet. Erst wenn er auf keine Depots mehr aus den Organen bzw. aus den Knochen zurückgreifen kann, wird ein Mangel im Blut festgestellt. Mit einer ausgewogenen Ernährung kann man viel erreichen, doch bei einem bestehenden Mangel sollte man durch geeignete Mineraliengaben (nicht in mineralischer Form, wie überall im Supermarkt erhältlich) ergänzen. Grüssle Gaggsi