Thema Vorhaut beim 5jährigen

    Hallo zusammen,


    Ich brauch mal Schwarm-Erfahrungen.

    Wie schon im Titel beschrieben, es geht um die Vorhaut meines 5 jährigen. Er wird im September 6. Der Kinderarzt erzählt uns seit der U8 vor über einem Jahr, dass die Vorhaut zurückziehbar sein sollte, was damals noch nicht ging.


    Wir haben mit unserem Sohn drüber geredet, er weiß wie es funktionieren sollte und hat auch verstanden, dass es auch wichtig für die Körperhygiene ist. Seitdem versucht er es immer wieder nur in der Badewanne, da er sich ansonsten grundsätzlich nicht so sehr für sein Geschlechtsteil interessiert, wie man es angeblich von Jungs ab dem Kleinkindalter hört. In den vergangenen Monaten hat es ca 3-4x geklappt, dass er die Vorhaut nahezu komplett zurückziehen konnte.


    Aktuell sagt er, dass es nicht geht, sobald die Vorhaut über die Eichel soll, tut es weh. Die Kinderärztin hat es uns damals so erklärt, dass "wehtun" für die Kinder ein Synonym dafür ist, dass die Empfindungen noch neu sind und "empfindlich" mit Schmerz verwechselt wird.


    Ich bin hin und her gerissen, da ich meinem Sohn nicht einreden will, seine Schmerzempfindung wäre keine, und natürlich will ich nicht, dass er sich wirklich weh tut und damit ggf noch Vernarbungen herbeiführt, die dann später ernsthaft zum Problem werden. Auf der anderen Seite hab ich natürlich Angst, dass es eine Verengung sein könnte und irgendwann eine Beschneidung unumgänglich wäre.... was ich absolut nicht hoffe.


    Im Internet liest man die unterschiedlichsten Angaben dazu, wann ein zurückziehen der Vorhaut schmerzlos normal sei... Mein Mann kann sich nicht mehr wirklich erinnern, ist aber der Meinung dass er wesentlich älter war, also eher 10 oder so.


    Kann mir hier jemand mit eigenen Erfahrungen oder anderem Wissen etwas auf die Sprünge helfen, wie ich da etwas entspannter werde und meinen Sohn in die richtige Richtung unterstützen kann?

  • 29 Antworten

    Entweder anderen Arzt aufsuchen oder im Internet schauen, ab wann das möglich sein sollte. Ich denke auch, dass es später war.

    Okay, nichts zum Thema an sich aber dazu

    Zitat

    Die Kinderärztin hat es uns damals so erklärt, dass "wehtun" für die Kinder ein Synonym dafür ist, dass die Empfindungen noch neu sind und "empfindlich" mit Schmerz verwechselt wird.


    frage ich mich, wie alt die Kinderärztin ist ? Es gab mal eine Zeit, da glaubte man, Kinder empfänden keine Schmerzen aber ich dachte, dass der Quatsch vorbei sei?

    malika82 schrieb:

    n. Er wird im September 6. Der Kinderarzt erzählt uns seit der U8 vor über einem Jahr, dass die Vorhaut zurückziehbar sein sollte, was damals noch nicht ging.

    Im Säuglings und Kleinkinderalter ist die Vorhaut physiologisch mit der Eichel verklebt, sog. physiologische Phimose. In den meisten fällen löst sich die Vorhaut zw dem 1-4 Lebensjahr von der Eichel ab oder aber bis spätestens zum 10. Lj.


    Der Ablösungsprozess kann aber auch bis zur Pubertät hinein andauern. Da kann man abwarten bis sich das von selbst löst und regelt.






    Zitat


    Die Kinderärztin hat es uns damals so erklärt, dass "wehtun" für die Kinder ein Synonym dafür ist, dass die Empfindungen noch neu sind und "empfindlich" mit Schmerz verwechselt wird.

    Es kann auch normal sein, dass die Eichel überempfindlich gegenüber äußeren Reizen und Berührungen ist.


    Die Vorhaut schützt die Eichel vor äußeren Reizen, hält sie feucht und bewahrt die Eichel vor Austrocknung.


    Viele Jungen haben v.a. in Kindesalter und noch in der Pubertät eine empfindliche Eichel, weil die Nerven, also die freien Nervenendigungen der Eichel sowie der Nervus dorsalis penis noch überempfindlich reagieren und Zeit brauchen um sich anzupassen.

    Verhueter schrieb:

    Entweder anderen Arzt aufsuchen oder im Internet schauen, ab wann das möglich sein sollte. Ich denke auch, dass es später war.

    Anderer Kinderarzt is hier auf dem Land unmöglich, da wir schon froh sein können überhaupt in einer Praxis untergekommen zu sein. Und die Angaben im Internet sind, wie oben beschrieben, nicht sehr hilfreich.

    Ansiga9999 schrieb:

    Okay, nichts zum Thema an sich aber dazu

    Zitat

    Die Kinderärztin hat es uns damals so erklärt, dass "wehtun" für die Kinder ein Synonym dafür ist, dass die Empfindungen noch neu sind und "empfindlich" mit Schmerz verwechselt wird.


    frage ich mich, wie alt die Kinderärztin ist ? Es gab mal eine Zeit, da glaubte man, Kinder empfänden keine Schmerzen aber ich dachte, dass der Quatsch vorbei sei?

    also die Vorgängerin in Praxis hat vor nem halben Jahr aus Altersgründen aufgehört, aber die neue ganz junge Ärztin hat dann dasselbe erzählt...

    malika82 schrieb:

    Und die Angaben im Internet sind, wie oben beschrieben, nicht sehr hilfreich.

    Weil es halt so unterschiedlich ist. Wieso ist das nicht hilfreich? Die Menarche haben die Mädels doch auch nicht alle im selben Alter.

    ich denke mal, dass sich die Vorhaut schon gelöst hat, da er sie ja schon ein paar vereinzelte Male zurückziehen konnte. Aber aktuell geht gar nix, weil sobald sie über die Eichel etwas Widerstand hat, sagt er dass es weh tut und hört auf.

    Verhueter schrieb:
    malika82 schrieb:

    Und die Angaben im Internet sind, wie oben beschrieben, nicht sehr hilfreich.

    Weil es halt so unterschiedlich ist. Wieso ist das nicht hilfreich? Die Menarche haben die Mädels doch auch nicht alle im selben Alter.

    Weil es dahingehend nicht hilfreich ist, wenn dort steht, dass Jungs die Vorhaut schon mit 4 zurückziehen können sollten und die Kinderärztin das auch verlangt, dann soll ich mein Kind danach jetzt auffordern, solange weiter zu üben bis es geht, auch wenn's weh tut?


    Die erste Periode ist damit nicht wirklich zu vergleichen, weil die kommt nun tatsächlich von ganz alleine....


    Wenn du nix wirklich sinnvolles beitragen kannst, dann lass es halt bitte... ":/

    malika82 schrieb:

    wenn dort steht, dass Jungs die Vorhaut schon mit 4 zurückziehen können sollten

    Wie ich schrieb, bis zum 10 Lebensjahr oder bis zur Pubertät.


    Ein MUSS gibt es da nicht, das es mit 4 Jahren muss. Das ist nicht korrekt

    malika82 schrieb:

    wenn dort steht, dass Jungs die Vorhaut schon mit 4 zurückziehen können sollten

    Das steht dort? Glaube ich nicht. Zeig mal bitte.

    malika82 schrieb:

    dann soll ich mein Kind danach jetzt auffordern, solange weiter zu üben bis es geht, auch wenn's weh tut?

    Nein, bitte nicht! Wieso sollte er?

    malika82 schrieb:

    Wenn du nix wirklich sinnvolles beitragen kannst, dann lass es halt bitte... ":/

    Wow.

    Ich würde ganz einfach abwarten und beobachten wie es sich weiter entwickelt. Als ich meine Vorhaut bewusst das erste mal komplett zurückgezogen habe, war ich um Jahre älter als dein Sohn jetzt.

    Ansiga9999 schrieb:

    frage ich mich, wie alt die Kinderärztin ist ? Es gab mal eine Zeit, da glaubte man, Kinder empfänden keine Schmerzen aber ich dachte, dass der Quatsch vorbei sei?

    Das hat die Ärztin doch gar nicht gesagt. Es ist aber so, dass Kinder anfangs Empfindungen oft nicht richtig benennen können. Das ist ein völlig normaler Lernprozess. Das wird die Ärztin auch gemeint haben.


    malika82

    Wann ist denn die U9? Sprich das Thema da noch mal an.

    Insgesamt wäre daran also nichts ungewöhnliches, wenn du nicht schreiben würdest dass es schon ein paar Mal ging und jetzt eben nicht mehr. Letztlich würde ich an deiner Stelle das ganze mal beobachten und den Kleinen mal bei einem Urologen vorstellen, der hat da nochmal einen anderen Blick drauf als die Kinderärztin. Mein Sohn hatte ein ähnliches Problem, nachdem leider auch Salben nichts gebrachten haben führte an einer Beschneidung schließlich kein Weg mehr vorbei.