Tomatis-Therapie

    Hallo,hat jemand schon mal etwas von der Tomatis Therapie gehört oder Erfahrung damit gemacht.


    Eine Bekannte von mir fährt mit ihrem Sohn immer nach Belgien wo diese Therapie angeboten wird.Ich habe natürlich schon im Internet nachgesehen und die wenigen Berichte die ich gefunden habe ,haben meinen Eindruck eigentlich bestätigt,aber ich würde gerne noch mehr Meinungen oder Erfahrungen lesen.


    Schönen Abend noch


    davidine

  • 6 Antworten

    Hallo Hyperion,


    in welche Richtung es auch immer geht,danke für deinen Beitrag.Was ich so ergoogelt habe hat mich in meiner Ahnung bestätigt und eigentlich kann es mir auch egal sein ob Leute für so eine Sache Schulden machen und sich das Geld aus der Tasche ziehen lassen.Zudem gibt es ja auch immer Menschen die nicht belehrbar sind und immer alles besser wissen.Egal.


    Lieben Gruß noch mal *:)


    davidine

    Hallo zusammen,


    ich besuche mit meiner Tochter die Tomatis Therapie schon seit einem Jahr. Ich kann nicht verstehen, warum manche Menschen, die noch keinerlei praktische Erfahrungen gemacht haben, solch einen [...] von sich geben.


    Ich weiß für meinen Teil nur, das meine Tochter einen Entwicklungsrückstand von ca. 1,5 Jahren hatte und wir nun bei einem Rückstand von einem 1/4 Jahr sind. Die Therapie tat nicht nur meinem Kind, sondern auch mir mit meinem Kind gut.


    Dadurch das wir gemeinsam nach Belgien gefahren sind, sind wir zwei richtig dicke. Ich bin selbsständig und die Therapie ist für uns zwei absolut wichtig. Sie unterstützt uns in unserem Verhältnis zueinander und hilft meiner Tochter noch obendrein. Ich muß echt sagen, ich wünsche mir anstatt 1000 Spiele zu Weihnachten Geld von der Familie um diese Geschichte weiter fortzusetzen. Durch diesen Fortschritt bei meiner Tochter, bekam Sie ein Verlängerungsjahr, da abzusehen ist, das sie nächstes Jahr auf eine Regelgrundschule kommen könnte und nicht wie in diesem Jahr auf eine Sprachheilschule oder sogar auf eine Förderschule like Dombosko. Ich empfehle es jedem die Therapie auszuprobieren. [...] :)^:)^:)^:)^

    Diese von Alfred A. Tomatis entwickelte Methode wird von der Schulmedizin kritisch bewertet. Darüber will ich mich hier auch gar nicht weiter auslassen. Ich werde aber schnell skeptisch, wenn eine Therapieform derart kommerziell betrieben wird. Allein die Registrierung der Therapiebezeichnung als Markenzeichen lässt mich zusammen zucken.


    Wer macht so etwas und warum?


    Nun, der Entwickler dieser Methode starb im Jahre 2001. Nach dem Konkurs der von ihm gegründeten Firmen wurde die im Jahr 2000 gegründete Tomatis Developpement SA (TDSA) im August 2001 zum exklusiven Eigentümer der Tomatis-Methode durch den Kauf aller Rechte aus der Konkursmasse, einschließlich der registrierten Marke Tomatis.


    Durch den Schutz der Therapiebezeichnung als Markenzeichen kann der Inhaber der Schutzrechte kontrollieren, wer sich Tomatis-Therapeut nennen darf. Folgerichtig bietet die Firma TDSA Ausbildungskurse an (nach meinem Kenntnisstand exklusiv), deren Kosten bei bis zu 200 Euro pro Tag liegen, insgesamt ein deutlich vierstelliger Betrag. Die Absolventen dieser Ausbildung dürfen diese Methode dann lizenzieren, wobei sie sich vertraglich verpflichten, regelmäßig weitere Kurse zu absolvieren. Ohne eine solche vertragliche Bindung dürfen Sie die Methode weder ausüben noch die dafür nötigen Geräte erwerben.


    Das dürfte sich natürlich auf die Preise niederschlagen, die die derart vertraglich gebundenen Therapeuten von ihren Patienten verlangen, um Ihre Investitionen wieder herein zu spielen. Vor eventueller Konkurrenz wird natürlich vorsorglich eindringlich gewarnt.


    Letztlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er solcherlei Gebaren unterstützen will. Für mich sieht es sehr danach aus, als ob der Kreis der Anwender von vornherein diszipliniert werden soll. Irgendwie wollen sich meine Bedenken bezüglich der Seriosität partout nicht legen.