Unser Sohn will nicht essen

    Das Thema Essen ist schon immer ein Problem bei unserem Sohn. Das hat angefangen, als er keinen Brei etc. mehr gegessen hat sondern das Essen, was alle essen. Er wollte zum Teil überhaupt nicht essen zu keiner Tageszeit, zum Teil hat er immer nur ganz wenig gegessen und zum Teil 2-3 Portionen. Wir waren deswegen auch beim Arzt, aber der meinte so etwas ist bei kleineren Kindern völlig normal. Wir haben uns damit erst mal zufrieden gegeben, aber jetzt ist er 6 Jahre alt und es hat sich immer noch nicht gebessert. Wir haben schon alles versucht. Wir müssen ihn zum Teil auch zum essen zwingen, weil er sonst gar nichts isst. Wenn wir Eis essen gehen isst er auch kein Eis, wenn wir Schokolade, Kuchen, Kekse, Gummibärchen oder sonstiges auf dem Tisch stehen haben isst er davon auch nichts. Er ist noch nicht untergewichtig, aber wirklich an der untersten Grenze. Wenn das so weiter geht ist er irgendwann untergewichtig. Wir wissen uns da echt nicht mehr zu helfen. Kennt jemand von euch dieses Problem oder weiß einen Tipp?

  • 23 Antworten

    Auch wenn es für Eltern unangenehm ist, wenn ein Kind kaum Appetit hat, so ist das nicht unüblich. Wenn du es bereits beim Arzt abchecken hast lassen und er es nicht bedenklich findet, dann würde ich würde mir an deiner Stelle nicht weiter Sorgen machen. Du sagst selbst, dass dein Kind nicht untergewichtig ist und die ewige Diskussion ums Essen kann nach hinten losgehen.


    Frag mal deine Eltern und Schwiegereltern wie euer Essverhalten in diesem Alter war, meist ist das ziemlich ähnlich.

    Zitat

    Wir haben schon alles versucht. Wir müssen ihn zum Teil auch zum essen zwingen, weil er sonst gar nichts isst.

    Dann solltet Ihr ihn gar nichts essen lassen. "Alles versucht" bedeutet leider viel Druck. Auch wenn ich Eure Sorge verstehen kann: Ein 6jähriges Kind verhungert nicht einfach so. Ihr solltet Euch ein wenig entspannen, auch ihm zuliebe. Das Ganze ist wahrscheinlich einfach eine Phase, die vorübergeht.

    Wir haben ihn natürlich schon oft gefragt wieso er nicht essen möchte, aber er meint einfach nur er hat keinen Hunger hat oder mag das Essen nicht. Ich kann mittlerweile seitenweise aufschreiben, was er alles nicht mag. Er isst, aber auch schlecht, wenn wir etwas kochen, was er mag. Wir haben noch 2 Kinder, die älter sind als er. Wir wissen, dass Kinder manchmal schlecht essen oder lieber Pizza, Schokolade etc. essen würden. Unser Sohn würde, aber zum Teil überhaupt nichts essen, wenn wir nicht dahinter sitzen würden. Es gab schon Tage, da hat er von morgens bis abends nichts gegessen. Das war bei unseren älteren Kindern nie so.

    Und wenn er es selber zubereiten darf? Also das was er möchte?


    Wie reagiert sein Körper, wenn er nichts isst? Also wird ihm schlecht oder sowas?


    Isst er trinkbare Nahrung? Also Milch, Trinkjoghurt, etc.?


    Hat er als Kleinkind die Babynahrung, also den Brei immer noch gern gegessen oder war es damit dann auch vorbei?

    Mein Bruder war genauso drauf. Gegessen wie ein Spatz, oft monatelang nur das Gleiche und nichts anderes (Er hatte Mal eine Phase in der er nur Leberwurstbrote gegessen hat) und sehr oft ein bis zwei Tage gar nichts.


    Meine Eltern haben auch ständig Sorge gehabt und ihm alles vor die Nase gesetzt. Er wollte aber nicht. Er handelte auch immer am Untergewicht entlang.


    Als er dann langsam in die Pubertät kam hat er auch viel mehr gegessen und ordentlich zugelegt. Inzwischen ist er Mitte 20 und ihm gehts immer noch super.


    Mach dir nicht so viele Sorgen. @:)

    Wir können den Druck nicht raus nehmen, weil sein Körper darauf reagiert. Wir haben ihn einfach mal machen lassen und dann hat er gar nichts gegessen. Der Arzt meinte ein Kind verhungert nicht. Ein Kind isst, wenn es Hunger hat. Den Tipp haben wir befolgt und nach 3 Tagen ist er dann umgekippt und wir mussten ins Krankenhaus. Es gibt, aber auch Tage, da isst er doppelt so viel wie ich. Das ist auch nicht normal. Es kann mir hier doch keiner erzählen, dass es normal ist, dass ein Kind 3 Tage nichts isst.