Vick Medinait an 3 jährigen :-o

    Hallo,


    ich habe gestern mit meiner Schwester telefoniert, sie hat zwei Jungs im Alter von 5 und 3 Jahren.


    Der kleine ist momentan erkältet und sie meinte sie häbe dem kleinen einfach Vick Medinait gegeben.:(v


    Sowie ich das gelesen habe (ja, auch ich habe es daheim... es ist einfach super gegen erkältungen) ist dieses Zeug __unter keinen Umständen__ an Kinder unter 16 zu verfüttern.


    Sie hat gesagt sie häbe Ihm einen menge von gerade mal 1 ml gegeben...


    Z.V ein Erwachsener soll einmal täglich 30 ml nehmen...


    Jetzt will ich mal wissen ob das nicht eigentlich total grober Unfug war...


    Im Inet finde ich nichts wo Wirkung oder so bei kleinkindern ist... Er hat ja nicht viel bekommen... Aber was genau könnte passieren ? Leberschäden ?


    Wie viel risiko setzt sie den Jungen aus ?


    Geschlafen häber er super.... %-| kein Wunder bei 18 % Alkohol...


    Was meint Ihr dazu ?


    Ich find´s nur sch **


    Hanna*:)

  • 12 Antworten

    Gehe mal einen Kinderarzt fragen, vielleicht in der Apotheke, die meiner Meinung nach auch immer sehr gut beraten. Wenn deine Schwester keinen Bock hat, zum Arzt zu gehen, kann sie auch erstmal in der Apotheke fragen...


    Ehrlich gesagt, kann ich deine Schwester überhaupt nicht verstehen, dass sie einfach "macht", mir tun die Kinder immer sehr leid, wenn sie solche Eltern haben! Ohne sich zu informieren, was für Kinder gut ist oder eben auch nicht, nur damit sie Ruhe haben. (hört sich für mich so an!) Warum bekommmen solche Menschen überhaupt Kinder?? ... den rest lasse ich mal...

    Boah! Das find ich echt krass! Da kannst ihnen ja gleich nen Schnaps geben. Sorry kenne deine Schwester ja nicht, aber ich finds unverantwortlich!


    Außerdem nehm ich es auch nicht mehr... Habs mal bei ner dicken Erkältung genommen und danach fast eine Woche gebraucht wieder ohne das Zeug einschlafen zu können... Mein Körper hatte sich da so schnell dran gewöhnt...

    1. ist da ein schlafmittel drin


    2. ist es für kinder viel zu hoch dosiert


    3. ist da ein hustenstiller drin, der nix für kinder ist


    4. ist da übelst viel alkohol drin


    5. ist da ein schnupfenstiller drin, der nix für kinder ist


    sag ihr mal laut und deutlich, dass es gründe hat warum arzneimittel für erwachsene nur für erwachsene sind>:(

    also, ich glaub zwar nicht, dass das kind von 1 ml in irgendeiner form einen "schaden" nimmt, denn in 1ml ist von allen wirkstoffen eben "nur" minimal was drin (wenn es WIRKLICH nur 1ml war!!!!)


    aber trotzdem ist dieses medikament einfach NICHTS für kinder!!!


    es hat seinen GRUND, warum es medikamente für erwachsene und spezielle für kinder gibt - und daran sollte sie sich orientieren! und wenn man abends keinen doc mehr erreichen kann, gibt es in der nähe IMMER eine notapotheke, die auch abends und nachts geöffnet hat. dort bekommt sie dann auch etwas, was ihrem kleinen spatz hilft und ihn nicht einfach nur "wegdröhnt"...:|N

    Ich habe Vick Medinait bei starken Erkältungen auch schon eingenommen und ja irgendwie hat es eine "benebelnde" Wirkung.


    Meinem 3 jährigen Sohn würde ich das niemals geben auch nicht in kleinster Menge :|N


    Viel zu gefährlich. Aspirin zB enthält einen Stoff, der bei Kindern Schäden! verursachen kann, deshalb finde ich solche Eigenversuche mit Medikamenten für Erwachsene mehr als bedenklich.

    AUF KEINEN FALL GEBEN!!!!


    Neben großen Mengen Alkohol enthält Wick Medinait Arzneistoffe, die einem Kind NIE ohne Rücksprache mit dem Arzt gegeben werden dürfen.


    Wick Medinait ist im übrigen meiner Meinung nach eines der fatalsten Medikamente auf dem deutschen Markt: es enthält ein Aufputschmittel, welches potentiell Sucherzeugend ist und daneben ein Schlafmittel-das diese Kombi sinnfrei ist, wird wohl jedem aufgehen, va wenn man bedenkt, welche Dosen Schlafmittel nötig sind, den Effekt des Aufputschers aufzuheben.


    Desweiteren ist der enthaltene Medikamentencocktail während einer Erkältung eher schädlich, denn er belastet die Leber und den damit sowieso schon kränkelnden Körper.


    Experten sind sich einig, dass diese Medikament so heute keine Zulassung mehr bekommen würde.


    Bei Herzkranken ist es zb auch kontraindiziert.


    Einzelpräparate, die gezielt Symptome bekämpfen, sind weitaus sinnvoller-auch beim Erwachsenen!


    Das ist zumindest meine Meinung als Apothekerin! Ich habe alle Kombipräparate (Grippostad, WickMedinait, Apsirin Complex) aus Prinzip nicht verkauft.

    hi... Ich sehe das genauso.


    Wenn meine Tochter erkältet ist gibts Milch mit Honig oder in Schlimmen Fällen Gripp Heel.


    Das ist hömeopatisch und auch für Kinder geeignet... :)z


    Gut, eigentlich sollte man die wirkung von VM ("wie auf Drogen...") nicht mehr merken, denn es soll ja vor dem zu bett gehen genommen werden...


    Das nehm ich selber schon ganz gerne... Ich kann mit LW und zwei Kindern so gut wie nicht erkältet oder krank sein... Wenn ich merk dass ich krank werde dann nehm ich das zeug einmal und am nächsten Morgen ist gut...


    aber ich gebe allgemein keine Medisan Kinder ab. Ich ärger mich da schon immer voll wenn ich seh wie manche eltern ihren Kids unmengen Antibiotika füttern nur weil sie mal laut gehustet haben... Ärzte verschreiben das viel zu schnell... :-/


    Hab mit meiner sis geredet...

    Zitat

    Misch dich net in sachen ein die dich nix angehn. Zumindest hat er mal gut geschlafen...

    Wenn ich will dass Klara gut schläft geh ich mit der ne Stunde Fußball spielen... Dann schläft die Sicher... ;-D