Wahrnehmungsstörung: Wie ist das bei euren Kindern?

    hallo,


    mein sohn (im märz 5 jahre) leidet unter einer wahrnehmungsstörung.


    das wurde bei einem neurologen und in der frühförderung festgestellt da er nicht wirklich spricht.bei im ist es im audiktiven bereich es gibt aber auch körper wahrnehmungstörungen...ich suche eltern die ein ähnliches problem haben.


    danke für eureantworten


    lg


    Claudia

  • 22 Antworten

    Hallo Claudia


    Auch Kinder aus dem autistischen spektrum (ADS, Entwicklungsstörungen bis Autismus) leiden unter Wahrnehmumgsstörungen. Würde mal unter http://www.autismus.ch abklären ob und wie strak er allenfalls autistisch ist.


    So oder so kann man dagegen etwas tun. Einerseits mit Hörtrainigs (Warnke- Verfahren zB) und allgemienen Trainings die sich auf die Wahrnehmung auswirken (Neurofeedback). Andererseits kann man auch etwas auf der organischen ebene tun. Dies ist aber nicht bei jedem kind gleich. Aufgrund eines Fragebogens könnte ich dir allenfalls tipps geben, was Deinem kind helfen könnte, bzw was Du noch abklären lassen solltest. Bräuchte dazu eine E-Mail-Adresse um den fragebogen zuzustellen


    Gruss


    Beat,


    (Gründungsmitglied der Förder- und Eltern-Selbsthilfegruppe Biomedizin bei Autsimus, ADS, Entwicklungs-, Wahrnehmungs- und artverandten Störungen)

    Ich bin gelernte Kinder- Kr schwester und habe kürzlich an einem Seminar für basale Stimmulation teilgenommen. Da ging es auch viel um Körperwahrnehmung.


    Du kannst versch Waschhandschuhe verwenden. Z.b. Froteesocken um die Hände ziehen. Mit beiden Händen einen Arm ganz umfassen. Mit kleinen Handtüchern abtrocknen und mit beiden händen wieder umfassend abtrocknen.


    Wenn er keine anderen Probleme hat, zb. Hirndruckgefährdet kannst du auch eine belebende Wäsche machen. Gegen die Haarwuchsrichtung.


    Wahrnehumgseingeschränkte Patienten brauchen oft verstärkte Reize.


    Mit einem Igelball am Körper abrollen.


    Mit Vibration arbeiten, an Knochen ansetzten Ferse, Knie seitlich, Hüftbeckenknochen, schulter, handgelenke.


    Ganz wichtig, nach dem 'angebot' eine Ruhephase geben um Nachspüren zu können.

    hmm

    eure tips sind ja nicht schlecht helfen mir aber nicht wirklich weiter!


    den fragebogen hätte ich ganz gerne mal..


    bei ihm ist es sehr auf sprache bezogen dort hängt er sehr zurück einfache 3-4 wortsätze sind bei ihm nicht möglich er gibt schnell auf und wenn er es nicht schaft sich drei wörter zu merken fängt er an zu weinen.


    lg


    claudia

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo Claudia


    1. Wenn Du ihn ausgefüllt hast, dann klicke "speichern".


    Indem Du den Bogen im Mail nochmals öffnest, kannst du sehen, ob deine einträge drinn sind.


    2. Klicke auf den Knopf "weiterleiten" und schreibe beim "Empfänger" meine Mailadresse hin.


    3. Klicke auf "senden"


    Gruss


    beat

    Wahrnehmungsstörungen

    *:)Hallo, Ich habe eine nun 87jährige Tochter die auditive, sensomotorische, seriale Wahrnehmungsstörungen hat. Ausserdem leidet sie unter Dysgrammatismus, Dyslalie und Dyskalkulie. Weiss jemand wovon ich rede?


    Ich bin mit ihr in Jahrelanger Behandlung und musste schon viele negative wie auch positive Erfahrungen sammeln. Letztendlich ist man nämlich auf sich alleine gestellt mit den Kindern den die Ärzte sagen immer VERDACHTSDIAGNOSE. Der Kindergarten ok, aber Schule, ja was tun? Jeder hat einen schlauen Spruch und man steht wieder alleine da. Wer möchte sich und seine Erfahrungen mit mir austauschen und wessen Kind hat auch Wahrnehmungsstörungen?

    Hallo,

    das hätte ich ja gar nicht gedacht das ich hier ähliche Fälle finde! Meine Tochter ist jetzt 6 geworden. UNd anfangs war das Problem das sie mit 3 so gut wie gar nicht gesprochen hat. Die Kiä sagte immer das wäre ok. Im Kiga dann Sprachförderung und es wurde besser. Leider wurde das dann gestrichen und wir sind zum HNO- Arzt der uns Sprachtherapie verordnet hat. Es ist natürlich sehr viel besser geworden,aber unsere Sprachtherapeutin spricht nun immer von einer Wahrnehmungsstörung. Sie merkt sich neu gelernte Sachen manchmal schlecht. Sie hat viele und große Lücken im Allgemeinwissen. Das heißt manchmal weiß sie das Gummistiefel Gummistiefel sind und dann wiederum wenn wir spielen/lernen und ich diese umschreibe weiß sie was ich méine kann sie aber nicht benennen. Zudem ist sie sehr schüchtern und spricht sehr leise und traut sich nicht laut und deutlich zu sprechen aus Angst es ist was falsch oder sie wird nicht verstanden oder ausgelacht. Sie bekommt aber auch regelmäßig einen richtigen " Schub" wo sie viele Fortschritte macht und dann stagniert es wieder oder verschlechtert sich. Im Kiga kommt sie gut zurecht und auch in der Schulkindergruppe dort ist alles im Rahmen. Trotzdem mache ich mir riesige Sorgen wenn es jetzt im Sommer mit der Schule losgeht!!! Wäre schön wenn man sich austauschen könnte@:)


    Lieben Gruß

    Hallo ,

    also mein Sohn (mittlerweile 12) war mit 3/4 Jahr in Ergotherapie und zur Heilpädagogin wegen Wahrnehmungsstörungen. Die Behandlung zog sich hin bis er in den Kindergarten kam (integrativ als Förderkind). Er ist dann ganz normal eingeschult worden und besucht heute die Realschule mit durchschnittlichen bis guten Noten.


    Man merkt nur noch selten, daß er unter Wahrnehmungsstörungen leidet, weil er damit gelernt hat zu leben.


    Jeder Entwicklungsschritt war ein Kampf.


    Was ich damit sagen will? Frühförderung ist wichtig und hat uns unglaublich geholfen.


    Liebe Grüße