Was passiert beim Kindergynäkologen?

    mich würde mal interessieren, wie eine kindergynäkologische untersuchung abläuft. sitzen die kinder dsann auf einem untersuchungsstuhl oder wie soll ich mir das vorstellen? ??? da ich mein praktikum bald in einer arztpraxis mache, würde mich das mal interessieren.

  • 64 Antworten

    stimmt nicht

    denn es gibt nichts, was es nicht gibt:


    "Die Kinder- und Jugendgynäkologie füllt die Lücke, die lange in der Betreuung von gynäkologischen Erkrankungen, Symptomen und Problemen bei kleinen und heranwachsenden Mädchen bestand. Sie wird von den Mädchen und ihren Eltern gesucht und begrüßt und von der Ärzteschaft als fester Bestandteil der alle Altersgruppen umfassenden Gynäkologie betrachtet. Dabei spielt die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Kinderärzten und Frauenärzten wie auch die Kooperation mit angrenzenden Gebieten, z. B. Kinderchirurgie und -urologie, eine wesentliche Rolle"


    Quelle: http://www.kindergynaekologie.de/

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo!


    Wie ich oben schon schrieb gibt es keinen Kindergynäkologen!


    Ich bin Kinderkrankenschwester und weiß deshalb so genau das es keinen Kindergyn gibt!


    Kalr werden Kinder bei Verletzungen oder Verdacht auf Infektionen untersucht aber nicht von einen Gynäkologen sondern in erster Linie von einem Pädiater wenn er was feststellt kann es sein das er einen Kinder-Chirugen hinzuholt!


    Einen Fall hatte ich da hat ein Kind sich im Schwimmbad an einer Düse die Vagina aufgerissen und das wurde dann im Gyn OP- vom Chirugien genäht aber einen Kindergyn. als med. Fachrichtung gibt es definitiv net!!

    Hallo!


    Wie ich oben schon schrieb gibt es keinen Kindergynäkologen!


    Ich bin Kinderkrankenschwester und weiß deshalb so genau das es keinen Kindergyn gibt!


    Kalr werden Kinder bei Verletzungen oder Verdacht auf Infektionen untersucht aber nicht von einen Gynäkologen sondern in erster Linie von einem Pädiater wenn er was feststellt kann es sein das er einen Kinder-Chirugen hinzuholt!


    Einen Fall hatte ich da hat ein Kind sich im Schwimmbad an einer Düse die Vagina aufgerissen und das wurde dann im Gyn OP- vom Chirugien genäht aber einen Kindergyn. als med. Fachrichtung gibt es definitiv net!!

    Hallo!


    Wie ich oben schon schrieb gibt es keinen Kindergynäkologen!


    Ich bin Kinderkrankenschwester und weiß deshalb so genau das es keinen Kindergyn gibt!


    Kalr werden Kinder bei Verletzungen oder Verdacht auf Infektionen untersucht aber nicht von einen Gynäkologen sondern in erster Linie von einem Pädiater wenn er was feststellt kann es sein das er einen Kinder-Chirugen hinzuholt!


    Einen Fall hatte ich da hat ein Kind sich im Schwimmbad an einer Düse die Vagina aufgerissen und das wurde dann im Gyn OP- vom Chirugien genäht aber einen Kindergyn. als med. Fachrichtung gibt es definitiv net!!

    Hallo!


    Ich bin Kinderkrankenschwester und weiß deshalb so genau das es keinen Kinderegynäkologen gibt!


    Klar werden bei verletzungen oder Infektionen auch die Kinder von Pädiatern untersucht aber nicht auf einem Stuhl wie man das von GYN. kennt!


    Also glaub mir es gibtkeinen Arzt der sic Kindergynäkologe nennt!


    Bei Verletzungen werden Kinder im GYn OP von Kinderchirugen oder Pädiatern operiert!

    Kindergyn.

    Meine Tochter (heute 20) hatte mit etwa 12 Jahren weißen Ausfluß, Herkunft unklar. Damals bin ich in die Haunersche Kinderklinik nach München mit ihr gefahren. Dort trafen wir auf einen sehr netten Kinderarzt, der sich eingehend mit uns beiden (!) unterhielt und meiner Tochter genau erklärte, was los sei und warum er was anfasst und untersucht. Auch dass er nichts tun würde, was sie nicht wolle und sie jederzeit sagen könne, was sie nicht will. Letztlich gehörte auch eine Untersuchung auf einem gyn. Stuhl dazu und es stellte sich bei einem Abstrich heraus, dass es die Vorboten der Pubertät mit erster Monatsblutung waren. Durch den vertrauensvollen Umgang hatte und hat sie keine Probleme bezgl. Gynäkologen.

    Meine Tochter Larisse, mit 10 die jüngste von meinen drei Mädels wurde jetzt das etsre mal von meinen Frauenarzt untersucht. Da sie als einzige meiner Kinder seit einem Jahr ihre Periode hat begleitete sie mich schon öfters bei meinen Untersuchungen um sich alles anzusehen, so verlor sie schnell die Angst. Nach meiner letzten Untersuchung fragte der Arzt sie wie es mit ihr wäre, ob er sie nicht auch untersuchen soll da sie ja praktisch auch eine Frau sei. Sie willigte ein und ließ sich tapfer untersuchen. Der Arzt erklärte ihr jeden Handschlag den er tätigte und zeigte und erklärte vorher jedes Instrument. Da die Beinhalter von dem gynäkologischen Stuhl höhenverstellbar sind konnte sie entspannt in diesem liegen. Die Untersuchung lief bei ihr genauso ab wie bei mir als erwachsene Frau, nur das die Instrumente halt kleiner sind.


    Ein Kindergynäkologen ist also im den Sinne überflüssig.