• Wie bringe ich meinem Sohn Naseputzen bei?

    Mein Sohn ist zwei+ und hat zur Zeit echt dolle Schnupfen. ich würde ihm gerne mal zeigen wie Nase schneuzen geht, aber irgendwie kann ich ihm das nicht verständlich machen. Hat jemand einen Tipp? Bisher nimmt er sich zwar ein Tempo aber er wischt nur die Nase ab. Ich möchte gerne das er sich mal richtig ausschneuzen kann, damit die Nase auch mal leer…
  • 21 Antworten
    Zitat

    Ich bin der Meinung, dass Kinder das gar nicht lernen sollten. Durch das Schnäuzen drückt man das Sekret u.U. in die Nebenhöhlen und verursacht dort Infektionen. Am besten Hochziehen und die Nase mit einem Taschentuch nur säubern.

    Dann hättest Du bei uns spätestens im Kindergarten ein Problem mit den Erziehern bekommen – da wird streng drauf geachtet, dass die Kinder sich die Nase putzen und eben *nicht* hochziehen.


    Ich finde, eine Art "sanftes" Schnäuzen sollten Kinder auf jeden Fall lernen.


    Mein Sohn (4) hält sich oft einfach ein Taschentuch in der Hand und putzt damit ab was rausläuft.... aber zum Hochziehen erziehen würde ich mein Kind nicht weil es damit wirklich anecken würde.

    Ich rate meinem Kind trotzdem zum Hochziehen, aus den Gründen, die andere schon genannt haben.


    Allerdings wurde ihr nun im Kindergarten und von der einen Oma leider das Schneuzen dringend nahegelegt.


    WENN geschneuzt wird, ist es wichtig, daß man immer nur EIN Nasenloch ausschnaubt und das andere fest zuhält. Die andere Oma hat das meiner Tochter (3) gerade wie folgt beigebracht:


    Hier, nimm mal diesen Luftballon und blas ihn mit der Nase auf! Geht nur, wenn du ein Nasenloch zuhältst!


    (Der Hintergrund: Sie hat einen anhaltenden Paukenerguß und soll lt. HNO das Schnauben mit zugehaltener Nase üben.)

    nur so zur info, hab von meinem homöopathen erklärt bekommen, dass kampfer gefährlich sei für kleine kinder(das hat es im viks)...und schlecht mit homöopathie zu verbinden! du kannst jedoch pulmex baby nehmen, dass ist eine ähnliche salbe aber ohne kampfer!

    Also bei unserem Sohn (auch 2) ist es so das man ihm nichts bebringt sondern er macht nur nach. Also wir haben ihm vorgemacht wie man nase schnäutzt und irgendwann hat ers gemacht, glaube so mit 1 1/2. Aber wenn er sich nur abwicht ist es doch kein Problem, so oder so kommt es irgendwann raus.

    Zitat

    Also wir haben ihm vorgemacht wie man nase schnäutzt und irgendwann hat ers gemacht, glaube so mit 1 1/2.

    Respekt. Das hat mein Sohn jetzt mit vier noch nicht so richtig drauf - soll heißen, er macht es manchmal richtig, manchmal falsch.

    @ happynow

    Mein Kind ist im Kindergarten und hat mit seinem "Hochziehen" (er kann auch schnäuzen, macht das aber ungerne) auch dort keine Probleme. Vom Schnäuzen hat er häufig Ohrenentzündungen bekommen, die jetzt deutlich seltener auftreten. Das kann man dann auch den Erzieherinnen erklären.

    Ich finde Hochziehen unmöglich. Vorsichtig Schnäuzen und abwischen. Man muss ja schlechtes Benehmen nicht anerziehen. Pupsen ist vielleicht auch besser als unterdrücken, muss aber nicht in der Öffentlichkeit sein. Es gibt doch immer auch Mittelwege. Schlechtes Benehmen abgewöhnen ist auch schwer.