Wie oft mit Kleinkind zur Augenarzt-Kontrolle?

    Ihr Lieben, eine kurze Frage weil ich mich grad unheimlich aufregen könnte:


    Ich war heute mit meinem Dreijährigen bei der Augenärztin, zur Kontrolle. In der Familie gibt's keine wirklichen Augenprobleme: ich hab eine Computerbrille und der Papa hat sich vor Jahren die Augen lasern lassen, weil er mit seiner (schwachen) Brille in seinem Beruf (Heer) immer Probleme hatte.


    So, unser letzter Kontrolltermin war Juni letzten Jahres, dort war beim Kleinen alles in bester Ordnung.


    Heut fährt mich die Ärztin an, daß wir ja schon sehr lange nicht mehr dagewesen sind, und warum eigentlich? Ich war so perplex, daß ich was von langer Dienstreise vor mich hin gestottert hab.... ":/


    Es stimmt, wir waren voriges Jahr innerhalb von drei Monaten dreimal bei ihr - weil der Kleine beim ersten Mal noch überhaupt nicht kooperativ war, beim zweiten Mal dann schon ordentlich mitgemacht hat und beim dritten Mal mußten wir mit eingetropften Augen kommen und es war alles bestens.....beim letzten Termin kam dann auch keine Ansage wann wir wieder kommen sollten.


    Der beste Freund meines Sohns (bei einem anderen Augenarzt) sollte nach einem Jahr wiederkommen ":/ , und das scheint mir auch eine vernünftige Zeitspanne. Bei uns ist es jetzt ein 3/4 Jahr her seit dem letzten Termin.


    Zum Abschied sagte sie mir noch: "Aber kommt ab jetzt wirklich regelmäßig!" Ja spinn ich? :-/


    Wie oft soll man denn im Jahr zur reinen Kontrolle zur Augenärztin gehen, wenn alles ok ist?


    Ich könnt mich grad unheimlich aufregen... das kam rüber als würd ich die Gesundheit meines Sohns aufs Spiel setzen weil ich nicht 4x im Jahr zur Frau Doktor renne..... ":/


    Wie oft geht ihr mit euren Kindern zum Augenarzt?

  • 28 Antworten

    Meine Augenärztin sagt, dass man mit einen Kind (bis zwölf Jahre) einmal jählich zum Augenarzt soll. In der Zeit verändert sich das Sehenn wegen des Wachsens immer wieder.


    Bei meinem Dreijährigen war vor einem Monat alles bestens. Als ich fragte, was das bedeute, sagte sie mir, dass seine Sehkraft bei 40% liegt: "Ein durchschnittlich guter Wert in dem Alter!"

    Naja, ich denke mir, Vorsorge schadet ja nicht.... besser als wenn wir dann erst in der Schule draufkommen daß er schlecht sieht.


    Aber daß ich mich mehrmals im Jahr ohne Indikation in das überfüllte Wartezimmer setze seh ich irgendwie auch nicht ein.

    Zitat

    Meine Augenärztin sagt, dass man mit einen Kind (bis zwölf Jahre) einmal jählich zum Augenarzt soll. In der Zeit verändert sich das Sehenn wegen des Wachsens immer wieder.

    Eben! Ich hab grad mit meiner Mutter telefoniert, die mit mir auch immer zur Augenärztin gepilgert ist, obwohl das zu dieser Zeit noch nicht wirklich Usus war. Einmal im Jahr waren wir dort - als ich in der Schule dann eine Brille brauchte, zweimal im Jahr.

    Wenn Augenerkrankungen vorkommen würden, würde ich sagen: Nach Absprache mit dem Arzt, 1-2x im Jahr.


    Aber so? Ich war mt 8 das erste Mal beim Augenarzt, und da bekam ich dann meine Brille. Andere Sehkontrollen hat bei mir früher der Kinderarzt gemacht, so ganz oberflächlich. Ist lange her, daher: Kene Ahnung.


    Ich weiß aber, dass eine Freundin mit ihrer Tochter (5) aber auch schon (ohne Grund) 1-2x beim Augenarzt war.


    Fazit: Entweder gar nicht oder 1x im Jahr, so lange einem am Kind nix auffällt, es nicht über Kopfweh klagt, mit den Augen blinzelt,...

    hier auch nie


    bei den u's oder im alltag würden ja zumindest anzeichen auffallen. solange es da keine hinweise auf mögliche augenprobleme gibt (und keine familäre vorgeschichte) bin ich bis jetzt davon ausgegangen, dass das nicht sein muß.

    Hier in Ö ist eine augenärztliche Untersuchung im MuKi-Paß vorgesehen (22.-26. LM), allerdings nicht verpflichtend. Diese haben wir vor einem 3/4 Jahr dann hinter uns gebracht (das war die Sache mit den drei Anläufen ;-D ).


    Wie gesagt, ich bin der Meinung daß Kontrolle nicht schadet - zum Zahnarzt geht man ja (sollte man ;-) ) auch zur Kontrolle, auch wenn nichts wehtut.


    Nur die von der Ärztin gewünschte Frequenz finde ich etwas weltfremd. Jetzt weiß ich aber, warum die so ein volles Wartezimmer hat, wenn sie all ihre Patienten so oft wiederbestellt ]:D

    Habe ich ja noch nie gehört. ;-D


    Zu Fachärzten geht man doch meist nur bei Beschwerden, ok, bei manchen auch zur Vorsorge. Aber ein gesundes Kind geht doch nicht zum Augenarzt, wenn es keine Beschwerden hat???? Ich war als Kind nie beim Augenarzt. Habe ich noch nie gehört, echt...nur bei Beschwerden, sonst nicht. ":/