Alkohol oder Medikamente in der Frühschwangerschaft

    Ich habe schonmal in einem anderen Thread darüber geschrieben.


    Meine Cousine (36 Jahre alt) versucht seit einiger Zeit ss zu werden.


    Da sie aber sehr gerne mal "ein Bierchen" trinkt, oder 2 oder 3 oder 4..habe ich schon versucht ihr mal ins gewissen zureden mit dem scheiß endlich aufzuhören.


    Jetzt hatte sie vor ein paar Tagen ihre Fruchtbaren Tage und hatte dort auch Sex mitihrem Partner. Leider trinkt sie immer noch weiter ihre "Bierchen".


    Jetzt meine Frage: Was ist wenn sie wirklich beim letzten Mal ss geworden ist?


    Man sagt ja immer, solange man nicht weiß ss zu sein, passiert dem Kind auch nichts. Das Kind nistet sich ja glaube ich nach 14 Tagen in der Gebärmuttrschleimhaut ein- Kann dem Kind etwas passieren wenn sie die letzten Tage auch noch Ihre Bierschen getrunken hat


    Was ist mit Frauen die erst in der 7 oder 8 Woche merken das sie ss sind? Und vielleicht weioter Alk trinken oder irgendwelche Medis nehmen müssen???


    Hat jemand eine aNTWORT darauf


    ICh weiß ich mache mir zuviele Gedanken um das Leben meiner Cousine, aber ist auch glaubeich sehr nötig


    Vielein Dank schonmal im Vorraus

  • 10 Antworten

    Hallo Nicks Mama *:)

    Also soweit ich weiß findet die Einnsitung am 5 Tag nach der Befruchtung statt. "Ein Bierchen" ist bestimmt nicht so wild, aber das hört sich für mich schon nach etwas mehr an, oder?Sonst würdest Du dich auch nicht so sorgen ??? Die Frage ist doch auch eher, ob sie mit dem Alk-Konsum überhaupt ss wird??!!


    Oje, wirklich helfen konnte ich Dir wohl nicht, was :-/


    Versuch Dir nicht soo viele Gedanken zu machen @:)


    Liebe Grüße

    @Julchen

    Danke für die Antwort.


    Es ist gar nicht so einfach sich keine Gedanken zu machen bei einerm Menschen den man sehr mag.


    Also ich habe bei Urbia gelesen, das sich das Ei nach 14 Tagen in die Schleimhaut einnistet...aber überall steht eh ws anderes.


    Wenn sie vielleicht wirklich ss geworden ist diesesmal, dann hoffe ich, wünsche ich mir, das mit dem Kind nichts ist. Es heißt ja, wenn etwas nicht ok ist gilt das "Alles oder Nichts Prinzip" und die NAtur greift ein.


    Aber was ist wirklich mit den Frauen, die Ihre ss erst sehr spät bemerken und Ihrern Lebensstil(egal welchen) weiterführern?


    Nicht jede Frau merkt ja in der 3 oder 4. Woche das sie ss ist!


    Ach man, ich denke glaube ich wirklich zu viel darüber nach.


    Als ich letztes Jahr ss geworden bin habe ich 1 Woche vor dem Test noch eine Magenspiegelung gehabt mit Betäubung und an 3 Abenden auch Bier getrunken auf Geburtstagsfeiern. Damals wußte ich auch noch nicht das ich ss bn., Man habe ich ne Panik gehabt, alleine schon wegen der Narkose beim Arzt...ist aber alles gut gegangen. Mein FA sagte damals halt das dieses "Alles oder Nichts" Prinzip eingreift. Naja:-/


    Mein Schwägerin z.B hat ihre ss erst in der 12 Woche bemerkt....


    Naja, da kann man sich jetzt den Kopf zerbrechen wi man will, auf ne richtige Antwort kommt man da eh nicht.


    Trotzdem vielen dank, Du bist ja die einzigste die mir wenigstens geantwortet hat.


    LG


    *:)

    Hallo

    Alkohol hat keinen Einfluss auf die Fruchtbarkeit.


    Die Einnistung findet ca. 10 Tage nach der Befruchtung statt.


    Die 2 Wochen bis zum Ausbleiben der Mens fügen dem werdenden Kind keinen Schaden zu. Es gilt das Alles-oder-nichts-Prinzip. Sollte irgend etwas so sehr geschadet haben, dass Schäden entstehen könnten, stösst der Körper die Frucht ab. Bei kleinen "Vergehen" erneuern sich die Zellen.


    Ab dem Ausbleiben der Mens sollte allerdings auf Alk verzichtet werden.

    @Nicks Mama

    ... na siehst Du, dann bist Du ja wirklich das Beste Beispiel!!


    Ich denke auch, dass da dieses Alles-oder-nix Prinzip greift.


    Das hat die Mutter-Natur gut eingerichtet :-) ABer vestehen kann ich Dich schon, um Menschen die man liebt sorgt man sich eben auch. Und das ist ja auch gut so, ein Stück weit.


    Deine SS, das ist ja echt eine tolle Gechsichte. Die macht mir ja auch glatt nochmal Mut mich nicht immer so verrückt zu machen!!


    Es kommt wie es kommt und so sehr können wir das gar nicht beeinflussen :-/


    Okay, mit der Einnistung hab ich mich dann wohl vertan oder was durcheinander geworfen. :=o


    Verrätst Du mir ob es Deine Cousine tatsächlich geschafft hat?


    Liebe Grüße,

    Dieses Thema interessiert mich auch sehr, aber ich habe bisher noch keine eindeutige Antwort darauf gefunden.

    @TheUnfinished

    Zitat

    Sollte irgend etwas so sehr geschadet haben, dass Schäden entstehen könnten, stösst der Körper die Frucht ab. Bei kleinen "Vergehen" erneuern sich die Zellen.

    Aber kann hier nicht auch Alkohol zu den besagten Schäden führen? Klar, es kommt nicht zu einer Mißbildung/Behinderung des Kindes weil die befruchtete Eizelle wieder abgeht, aber kann Alkohol nicht dazu beitragen dass es erst gar nicht zu einer ss kommt (wegen dem Alles oder nichts Prinzip)? Ich habe nämlich mal gelesen, dass die befruchtete Eizelle auf ihrem Weg in die Gebärmutter sehr empfindlich ist und durch Stress, Medikamente, Alkohol aber auch Erkältungen etc wieder abgestoßen werden kann.

    Zitat

    aber kann Alkohol nicht dazu beitragen dass es erst gar nicht zu einer ss kommt

    Soviel ich weiss - und selbst erlebt habe - nicht (oder es kommt selten vor?). Ausschliessen will ich es aber nicht. Ich denke, wenn es mit Alkoholkonsum nicht zur Ss kommt, muss noch ein anderer Grund vorliegen.

    @Julchen

    Klar halte ich Euch auf dem laufenden...ich bin selbst gespannt.

    @Unfinisht

    danke für Deine Antwort, ich denke soweit beruhigt mich das auch. Ich habe meinen FA mal danach gefragt und er hat es mir auch so in etwa erklärt, mit dem Alles oder Nichts.


    Ich denke auch das es in solchen Fällen zu einem unbemerkten Abbruch kommt durch die NAtur. Ist dann wohl auch besser so.

    @Julchen

    Halli Hallo!


    Also wegen meiner Cousine habe ich noch nichts gehört, irgendwie ist die im Moment mal wieder total versschwunden, ich verstehe das Mädel einfach nicht, werde ich wohl niemals.


    Aber etwas anderes.......ich bin ss. Habe heute die Bestätigung von meiner FÄ bekommen.


    Oh man, ich hatte auch Panik.


    Habe vor 3 Wochen eine heftige Entzündung im Arm gehabt für die ich starke SChmerztabletten bekommen habe. Dann vor 2 Wochen eine Erkältung mit Fieber und allem drum un d dran, wo ich Aspirin Complex genommen habe.Dann zwischendurch auch mal BNier getrunken(nach der Erkältung)


    WErde die FÄ deshalb nächste Woche auch nochmal anfragen.


    Aber Unfinished hat ja auch von diesem "Alles oder NIchts" gescgrieben. Und iach denke, da ich jetzt schon Ende der 5.Woche bin, das alles gut gegangen ist. ICh hoffe es zumindest

    @nicks mama

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!


    Das sind aber tolle Nachrichten!!! Schön, das freut mich für dich !;-D;-D War das geplant? Ich denke auch, dass du dich auf das alles-oder-nix-Prinzip verlassen kannst.


    Ich drücke dir die Daumen :)^:)^:)^:)^:)^:)^


    Liebe Grüße + eine schöne Kugelzeit

    @Julchen

    Geplant war es schon, aber eigentlich erst für nächstes Jahr, aber egal. Ich freu mich tierisch und mein Mann auch:-D


    Habe nächste Woche die erste Vorsorge.


    Gruß Tanja