• Baby 2008

    Hallo @:) Wer wünscht sich noch ein Baby, hat aber größere Probleme mit dem Zyklus bzw. der Regelmäßigkeit??? Dies soll der Thread dafür sein. Ich freue mich über eure Meldungen! LG Tapsi :)* :)* :)*
  • 26 Antworten

    syrien;-D och menno, ich lauf amok, wenn die tempi moin noch oben ist, aber mittlerweile denk ich, dass es runter is moin früh:-/

    also ich geh dann ins bett, schlafen tu ich meist eh erst nach mitternacht, gott sei dank ist meine tempi unkompliziert:-D selbst wenn ich ne h vorher wach bin (natürlich ohne vorher aufzustehn:-))!

    Guten morgen ihr lieben@:)


    So, dann versuche ich mal einen Bericht abzugeben, wie das alles bei mir gelaufen ist. Heute kann ich schon wieder sitzen;-D Zumindest kurz%-|


    Also Freitag früh ins KH. Das ging alles recht flott. Kaum war ich drin musste ich mich auch schon umziehen. Diese schicken OP Sachen. Dann gabs ne schöne Tablette, die hat das erste mal so richtig gewirkt bei mir. Bis wir im OP waren habe ich schon nicht mehr viel mitbekommen. Außer dass die mich verkabelt haben und der Narkosearzt mir so ne Maske vors Gesicht gehalten hat und gemeint hat, ob ich denn noch nichts merke. Ich so: Nein, ich bin fit und ich möchte jetzt eigentlich lieber wieder gehen. Dann wurde ich müde und ehe ich es sagen konnte war ich schon weg. Als ich wieder zu mir kam, habe ich gerade irgendjemandem vom OP Team eine Kosmetikbehandlung aufgeschwatzt, bis ich gecheckt habe wo ich bin. Etwas über den Verlauf der OP sagen konnte mir niemand. Dann ging es mit den Schmerzen los und ich hatte auch immer wieder Probleme mit dem atmen. Mir wurde zusätzlich noch Sauerstoff gegeben, aber irgendwie ging das alles nicht so richtig. Die Schmerzmittel waren auch nicht unbedingt der Hit. Kalt war mir auch und ich bekam zusätzliche warme Tücher und dann noch so ne elektrische Heizdecke. Aber die Schmerzen im Bauch waren echt heftig, also habe ich immer wieder was bekommen. Richtig aufgewacht bin ich aber dadurch dann auch nie. Irgendwann stand mein Mann plötzlich an meinem Bett. Sie hatten ihn auf die Überwachungsstation gelassen. Wie ich danach erfahren habe, hatte er sich solche Sorgen gemacht. Ich war bis dahin schon fast 5 Stunden:-o:-o:-o weg. Ihm wurde gesagt, dass ich nach spätestens 1,5 Stunden wieder da wäre, es sei denn es gäbe Komplikationen. Naja, nach insgesamt 5,5 Stunden wurde ich wieder auf mein Zimmer gebracht. Die Schmerzen waren stark, aber auszuhalten. Ich musste auch relativ bald auf Toilette und mit Hilfe der Schwestern war das auch kein Problem. Wackelig, aber es ging. Tja, erst als ich ein par Stunden später mit meinem Mann nochmal auf Toilette bin habe ich Probleme bekommen. Die Schmerzen sind mittlerweile noch in die Rippen gezogen, ich konnte kaum atmen. Bis auf die Toilette haben wir es geschafft, dann wurde mir schwarz vor Augen. Als ich wieder zu mir kam, lag ich in meinem Bett. Mein Mann und eine Schwester hatten mich da wohl reingetragen. Seitdem ging es mir sehr schlecht. Wahnsinnige Schmerzen im gesamten Bauch, Rippen, Schulter und Nackenbereich. Ich konnte mich selber kaum noch bewegen und Luft habe ich wieder keine bekommen. Dafür Medis... Beim nächsten aufstehversuch war es das gleiche. Gleich kollabiert. Deswegen hatten sie mir auch nahegelegt im KH zu bleiben. Ehrlich gesagt hatte ich da den Wunsch schon aufgegeben nach Hause zu gehen... Insgesamt bin ich 5 mal zusammengebrochen. Eigentlich immer wenn ich versucht habe mich aufzurichten. In der Nacht habe ich auch kaum geschlafen, wegen der Schmerzen. Bekommen habe ich nichts mehr, weil ich wohl schon zu viel hatte und kein Arzt mehr da war:(v Über den Verlauf der OP wusste ich bis dahin immernoch nichts. Der Prof. ist wohl nach der OP gleich ins WE abgehaut und die Stationsärztin hing im Kreissaal fest... Am nächsten morgen ging es mir dafür etwas besser. Ich hatte zwar immernoch starke Schmerzen, aber nur noch im Rippen, Schulter, Nacken und Armbereich. Der Bauch war ok. Dafür aber sowas von aufgequollen, dass ich nicht mal in meine extra weite Hose gepasst habe und auch immernoch nicht reinpasse. Alleine aufstehen konnte ich allerdings nicht, weil ich es nicht geschafft habe meine Bauchmuskeln anzuspannen. Der Kreislauf war immernoch schwach. Ich durfte zwar nach Hause, konnte aber nicht mal bis über den Flur laufen, also musste ich warten und immer wieder versuchen. Am Sa Abend ging es dann. Mittlerweile hatte ich auch wieder Bauchkrämpfe bekommen. Das war und ist wohl das Gas. Das ist echt krass, aber wenn du dich bewegst, spürst du das Gas richtig wandern... Naja, gestern war ja mein Mann noch da und konnte mich versorgen. Ich bin immer wieder gelaufen, damit das Gas schneller abgebaut wird. Hat auch recht gut geklappt. Mit dem aufstehen geht es heute auch schon alleine. Ist zwar sehr schmerzhaft, aber langsam machbar.


    Samstag früh kam auch die Stationsärztin zur Visite und hat mir endlich etwas über die OP sagen können. Also die EL waren sofort beide durchlässig. Die Zyste am Eierstock war weg, dafür hatte ich eine am rechten EL die sie entfernt haben. Ansonsten alles organisch unauffällig. Keine Endometriose nichts. Ich muss mich halt jetzt dann wieder in der KiWu melden. Der Schnitt ist links vom Bauchnabel. So ca. 2-3 cm lang. Sieht bis jetzt ganz gut aus. Nur habe ich seit Sonntag einen rießigen Bluterguss unterhalb des Nabels. Auch auf höhe der Eierstöcke habe ich blaue Flecken. Der rechts ist auch etwas größer. Meine Rippenbögen sind auch mit Blutergüssen übersäht und an den Armen und Beinen habe ich auch überall welche. In der Leiste auch und meine Schamlippen sind innendrin richtig aufgescheuert an manchen Stellen. Ich hatte nach der OP auch ziemlich starke Blutungen. Keine Ahnung was die mit mir gemacht haben. Vielleicht haben sie mich ja fallen lassen??? Ich finde es jedenfalls krass wie ich aussehe. Kein Wunder dass das so weh tut... Mein Bauch ist auch immernoch total aufgebläht. Ich komme in keine Hose rein:(v Ich bin echt froh, dass ich mir diese Woche noch frei genommen habe...


    Ja, ich denke ich habe alles wichtige erzählt. Mein Kopf ist immernoch etwas wuschig:|N Ich hoffe ihr habt ein nachsehen mit mir;-D

    oh chrissi, du arme. mensch, bei dir arten solche untersuchungen u OP´s immer in katastrophen aus. das tut mir leid:°_:)* aber umso besser, dass ergebnis:)^@:)

    Du Arme :°_ kann mit dir fühlen das Gas ist echt heftig :-/ und probleme mit dem kreislauf hatte ich auch ...


    Aber für das ergebnis hat es sich ja gelohnt und du wirst die schmerzen nach und nach vergessen :)z gute besserung süße das du bald wieder fit bist :)*:)*:)*:)*:)*