• Baby 2008

    Hallo @:) Wer wünscht sich noch ein Baby, hat aber größere Probleme mit dem Zyklus bzw. der Regelmäßigkeit??? Dies soll der Thread dafür sein. Ich freue mich über eure Meldungen! LG Tapsi :)* :)* :)*
  • 26 Antworten

    Ach wie schön... Danke@:)


    Sag mal steph, ihr seid doch auch nicht verheiratet, oder? wollt ihr noch, oder lieber nicht?

    danke syrien:-)


    ne verlobt sind wir (nur):-) aber heiraten wollen wir in 2-3 jahren, aber das ist halt auch ne finanzielle sache:-/


    warum? wollt ihr nicht heiraten?@:)

    also syrien, das musst du mir genauer erklären:-) wieso, sie sind doch schon aus dem gröbsten raus! oder hätten sie was dagegen?@:)

    Also wenn ihr so ein richtiges Brautkleid wollt, dann geb ich euch den Tip rechtzeitig!!! danach zu suchen. Ich habe meines 1 Jahr vorher bestellt. Es hieß, dass es so nach 3-4 Monaten geliefert werden würde... Tja, am Ende kam es nach 9:-o Monaten:-o Dann gab es noch Probleme bei der Änderung, weil mir anscheinend jemand über das Kleid getrampelt ist. Jedenfalls waren überall Schuhabdrücke rauf, sogar am Bauch und auf der Schleppe sowieso... Ich hatte eine Woche vor der Hochzeit Angst, ohne Kleid dazustehen... Aber sie haben es wieder sauber gekriegt, um dann bei der letzten Anprobe 5 Tage vorher nochmal mit schwarzem Fineliner drüber zu malen, was ich erst zu Hause gesehen habe. Das Ende vom Lied war, dass ich mein ein Jahr vor der Hochzeit bestelltes Kleid erst am Abend vor der Trauung abholen konnte:-/

    aus dem gröbsten raus??? :-o nöööööö


    Nee, Spaß. Erstmal bräuchten wir eine Sorgerechtsabgabe der Kindsmutter... (dummerweise ist sie tot) und zum zweiten wäre ich ab sofort unterhaltspflichtig. Das heisst ich hätte 3 Kinder zu finanzieren, die aber nicht auf meiner Lohnsteuerkarte eingetragen werde, weil ich sie nicht geboren habe. Das bedeutet ich bekomme nicht die steuerliche Entlastung, die eine Mutter bekommt, sondern ich darf mit meiner Lohnsteuerklasse auch für sie zahlen. Da sie nunmal dazu neigen nicht besonders sparsam zu leben, sondern alles, was sie in die Finger kriegen direkt zu entsorgen fällt es ihnen entsprechend schwer, organisiert zu leben. solange sie bei uns sind, und ich das Essen einkaufe, zahle ich, aber ich werde ihnen keine Wohnung oder dergleichen finanzieren. das können sie schön selber machen...


    Da das Thema Geld bei ausländischen Familien anders gehandhabt wird, als bei uns, birgt das arge Konflikte. Ich zahle Miete, Putzmittel, waschmaschine in unserem haushalt, Essen... - für spaß, ihr Kleidung... müssen sie selbst sorgen. Schließlich gehen beider Jungs arbeiten und sie sollen ja auch merken, dass das Leben teuer ist. Ich begleite sie gerne beim erwachsen werden. aber ab dem Moment, ab dem sie ausziehen möchte ich lediglich eine moralische Pflicht haben, keine gesetzliche. Sollten sie irgendwann in ihrem Leben einmal arbeitslos werden 8in notfällen helfe ich natürlich, nicht aber bei ausgewachsener Faulheit) oder sogar mit dem Gesetz in Konflikt kommen, möchte ich nicht herangezogen werden...


    Das mag hart klingen, aber es sind nunmal nicht meine Kinder und ich kann manches, was sie für richtig halten nicht akzeptieren und lehne deshalb derartige Verpflichtungen ab.


    Etwas anders ist es bei Töchterchen. Die würde ich schon "adoptieren" , aber damit müssen wir warten, bis die Jungs alleine stehen können. Da steht natürlich noch das "unterschriftsproblem" im Raum. Aber das ist ohnehin noch weit entfernt...

    syrien, ich versteh dich da vollkommen!!! aber wie lange müsstet ihr mit dem heiraten dann warten. sind die jungst nicht schon um die 20?


    kirchlich ist aber auch schön:-Dx:)

    chrissi, das mit deinem kleid is ja wohl nicht wahr:-o


    was sind eigentlich die kosten so für eine kirchliche hochzeit, also kleid, festsaal, standesamt?

    Oh jeh Syrien, ich kann dich da aber voll und ganz verstehen. Ich würde es ehrlich gesagt nicht anders machen.


    Und was die kirchliche Trauuung angeht möchte ich sie nicht missen. Wir hatten einen Tag vorher Standesamt und danach hab ich noch gesagt, dass ich das am nächsten Tag jetzt gar nicht brauchen würde, aber es war einfach ein wunderbares Erlebnis. Man kann die Gefühle nicht beschreiben. Ganz anders als beim Standesamt, wo es doch eher sachlich und nüchtern zugeht...

    Also meine Schwester hat das Kleid gekauft, 3 Tage zum abändern und ab dannn daheim. dannn kurz vor der Hochzeit nochmal Sitzkontrolle, wieder kurz abändern und fertig...


    Entweder bis die Jungs 27 Jahre alt sind, oder bis sie ausziehen und ihren eigenen Haushalt haben. Ab dannn wäre ich raus... von daher wird es hoffentlich eher das "alleinewohnen " Sie sind 19 und 20. Aber der große hat bereits eine kleine Wohnung gemietet, ist aber noch nicht sooo ganz dort eingezogen. Noch steht sein bett bei uns. Ich hoffe aber, dass seine Küche bald kommt und er dann ganz rübergeht. Ich sammel schon fleissig Geschirrtücher, becher, Töpfe... und so einen Kleinkram...