• Baby 2008

    Hallo @:) Wer wünscht sich noch ein Baby, hat aber größere Probleme mit dem Zyklus bzw. der Regelmäßigkeit??? Dies soll der Thread dafür sein. Ich freue mich über eure Meldungen! LG Tapsi :)* :)* :)*
  • 26 Antworten

    guten morgen ihr lieben, das warten wegen dem SG bin ich ja gewohnt, so wie ihr auch;-):)_


    marsh, sie werden dir sicher was geben bzw. spritzen wenn nötig. reagiert doch jede frau anders drauf!

    Marshi ich denke schon, dass sie dir etwas geben werden. Es soll ja auch den Mumu entspannen. Hat mich nur gewundert, dass das dann hinten rein muss:=o Naja und dann wird die Scheide außen und innen eh ersteinmal mit so einem Desinfektionsmittel ausgewischt. Das ist etwas kalt, aber nicht weiter unangenehm. Den Katheter selber spürst du kaum. Vielleicht piekt es mal ganz kurz und dann kommt es ja drauf an. Wie gesagt am Anfang hatte ich überhaupt keine Schmerzen dabei, erst als die immer mehr und auch laut der Schwester zu schnell und zu viel reingespritzt haben... Aber man vergisst das recht schnell:)_ Ich drück dir jedenfalls schon jetzt ganz fest die Daumen:)^

    Marshmallow------ZT 5, 64,0 kg, 1,67 m, 25.09.1980, 23.03. Echo


    Steph---------------ZT 7, 78,5 kg, 1,65 m, 01.04.1987 www.mynfp.de/signature/redirect/779


    Syrien--------------ZT 12, 29.06.1976 www.mynfp.de/signature/redirect/1499


    Emelie--------------ZT 17, 31.10.1978 NMT 29.03.


    Hope---------------------57,0 kg, 1,63 m, 30.05.1983, Pause


    ********************************************************


    Unsere Schwangis:


    Chrissi----31+2, 32. SSW, ET 19.05.2009, Junge, 1,70m, 25.05.1982


    **********************************************************


    Unsere Mamis & Babys:


    Tiffi mit Marie, geboren am 22.06.2008


    Ema mit Felix, geboren am 03.09.2008


    Tami mit Damian Luca, geboren am 10.12.2008

    jeppp wieder das Bett... ab jetzt ist das Schlafzimmer dicht. Mal sehen, was sie heute dann tut...%-|


    Chrissi, was habt ihr denn alles beim SSGym gemacht? Lustig, dass du dort die "erste" bist... Aber der Austusch mit anderen tut gut, nicht?


    Steph*:)

    Syrien, naja Austausch ist momentan noch etwas übertrieben. Wir sollten zu anfang uns gegenseitig zu zweit interviewen und uns dann der Gruppe vorstellen. Dadurch kam ich mit der einen recht gut in ein Gespräch, aber die anderen waren eher distanziert. Es ist sogar eine aus meinem Ort dabei, die wollte ich mal ansprechen wegen Fahrgemeinschaft oder sowas, aber sie ist immer weggelaufen und war dann auch als erste draußen:(v Ich hoffe dass das alles noch ein wenig kommt. Es sind auch noch zwei in meinem Alter dabei die scheinen recht nett zu sein, mal sehen:-/


    Tja, was haben wir gemacht. Erstmal entspannt;-D Ich wäre fast eingeschlafen. Dann durften wir unser Becken kennenlernen, erstmal alles abtasten und so und dann ein par Übungen für den Beckenboden. Dann haben wir noch drüber geredet, welche Haltung Geburtsfördernd ist. Naja, wirklich viel war es nicht, die längste Zeit haben wir erstmal mit kennenlernen verbracht. Wir mussten uns geographisch nach Wohnorten aufstellen, namentlich nach Alphabet und dann auch eben einmal nach ET. Das hat die Atmosphäre schon sehr aufgelockert, aber eben auch gedauert. Nächste Woche gehts dann richtig los. Und über die Geburt selber geht es erst in den Partnerstunden. Ich hoffe da komme ich noch hin:-/ Wenn wir wollen können wir bereits jetzt zu den Stilltreffen kommen und uns da mit anderen Müttern austauschen. Momentan wäre mir das aber alles zu viel. Ich bin froh wenn ich das Haus nicht verlassen muss:=o War vorhin beim Arzt und noch so ein par Sachen besorgen, das hat gelangt.

    Syrien ich verstehe Anna nicht. Bekommt sie noch die Tropfen? Also Bachblüten? Vielleicht solltest du nochmal eine Tierpsychologin kontaktieren? Gehst du eigentlich noch zur Hundegruppe? Vielleicht weiß der oder die Trainerin ja etwas?

    Die Trainerin in der Hundeschule gestern meint, das sei eine dumme angewohnheit von Anna. Sie langweilt sich und sucht sich dannwas lustiges.:-( Sie meinte die einzige Lösung ist es, Anna an einen Maulkorb zu gewöhnen oder an einen zimmerkäfig (wie ne Box, aber nur Metall) Sie muss lernen, ihre Schlafzeiten zu meiner Arbeitszeit zu haben. Und sie muss lernen, wofür Kauknochen... da sind. Sie leit mir heute den Käfig. Ich soll Anna dann ihr Körbchen darein stellen, ihren Futternapf... Bisher verweigert Anna ja Futter und Knochen, wenn ich weg bin und frisst erst dann, wenn ich zurück komme. Ab jetzt wird sie in den käfig gesperrt und darf nur darin fressen. Quasi wie das Autotraining. Wenn sie sich schnell dran gewöhnt, wird sie zum Fressen eingesprerrt und sobald sie raus ist, gibts auch nix mehr zum Knabbern. Also Käfig= Knabbern und fressen und Schlafen. Mein fehler ist wohl, dass ich sie am Nachmittag, wenn ich daheim bin habe Fressen lassen. Oder ihr abends beim Fernsehen einen Kauknochen gegeben habe...


    Ich habe mich ja lange gegen den Käfig gesträubt, aber im moment seh ich keine andere Lösung. Maulkorb finde ich besonders im Sommer blöde. Also bleibt nur der Käfig. Der füllt mein halbes Wohnzimmer. Es passt ihr Körbchen rein und bedeckt etwa 1/3 der Grundfläche. Der käfig ist Brusthoch, also kann sie aufrecht auf den hinterbeinen stehen. Ich hoffe nicht, dass sie dann das Bellen anfängt. %-| Ich fang also ab heute an, sie darin zu füttern. In den Osterferien beginnen wir dann mit dem Einsperren. das soll ich solnage machen, bis sie tatsächlich pennt, wenn ich nicht da bin, oder eben die Knochen frisst...


    Toll finde ich es nicht, aber so kanns auch nicht weitergehen. Ich habe der Trainerin die Videoaufzeichnungen gezeigt und die meinte, es sei nur Langeweile, keine Angst. Anna macht es Spaß was zu zerfetzen. Und sie hat halt noch nicht verstanden, was Bälle oder hundespielzeug ist... Daran arbeiten wir weiter.


    Wir fahren morgens Rad oder machen einen langen Spaziergang, damit sie müde wird. daheim machen wir dann Denkspiele für Hunde und Leckerchensuchspiele oder so. Dann soll sie lernen, dass sie danach schlafen oder ruhen soll. Teilweise klappt das ja, aber eben zu selten. Mein bett und meine beiden sofas sind schon schrott, sie darf auf keinen fall auf die Idee kommen, mit tapeten oder Bodenbelägen weiterzumachen.


    Hmmm. ich schau mir den käfig mal an und werde sehen wie anna drauf reagiert. Aber unzufrieden bin ich mit der "Lösung"...

    Achso... die Trainerin ist verhaltenstherapeutin für Hunde. Die Bachblüten nimmt Anna nicht mehr, die haben ja auch nicht wirklich genutzt. Die Trainerin meinte... das sei "gelerntes" unerwünschtes Verhalten und muss jetzt umgeleitet werden in eine akzeptable richtung...

    syrien, ich versteh dich da voll u ganz, aber das mit dem käfig soll ja nicht für immer sein! sie muss einfach weiterhin stark geführt werden!

    ja... aber es erinnert doch stark an Zwingerhaltung:-o


    Passt mir garnicht. Andereseit kann ich von ihr doch erwarten, zwischen 8 und 12/13 zu pennen. Sie pennt ja sonst auch den halben tag. Aber eben Nachmittags. Das wird jetzt umerzogen. Ich werde ihr Nachmittags gehörig auf die nerven fallen...]:D Oft nehme ich sie am Nachmittag ja mit ins Büro. Da hat sie auch was zum kauen bekommen... Jetzt wird sie ne Massage mit meinen füßen kriegen. das mag sie und das hindert sie am Schlafen;-D