• Baby 2008

    Hallo @:) Wer wünscht sich noch ein Baby, hat aber größere Probleme mit dem Zyklus bzw. der Regelmäßigkeit??? Dies soll der Thread dafür sein. Ich freue mich über eure Meldungen! LG Tapsi :)* :)* :)*
  • 26 Antworten

    Hey, ich muss mich nun wieder Ema anschließen... Krümel, ich hab auch immernoch kein Bild von dir, dabei hattest du es doch versprochen:°(


    Ema, ok, ich schieb dir meine fast Erkältung mal rüber *schiebschieb*


    Und merkst schon was? Mir gehts gleich viel besser;-)


    So, nun nochmal zur Erklärung. Die Medikamente die ich nehme und die nochmal richtig eingestellt werden müssen, sind gegen die Schilddrüsenunterfunktion. Die alleine macht, wenn nicht richtig eingestellt, auch Probleme mit dem ss werden. Bei mir liegt aber das Problem beim Hashimoto. Erstmal ist es ja sehr schwer überhaupt damit ss zu werden und dann hat man ein Fehlgeburtsrisiko von 80 % und ein Risiko auf schwere Missbildungen von 60%. Und da kommt natürlich die Überlegung ob man so egoisitsch sein darf. Vor allem, viele schwere Behinderungen werden ja erst später in der ss erkannt und da weiß ich nicht, ob ich noch abtreiben könnte. Ich weiß aber auch nicht, ob ich mit einem so schwer kranken Kind leben könnte. Zumal ich selber ja gesundheitlich angeschlagen bin durch das Rheuma...


    Es ist eine verzwickte Situation. Ich hoffe nur, dass der Arzt im Februar ein Wunder zitieren darf und ich nochmal um diese Erkrankung herum gekommen bin. Ich weiß aber auch von Frauen hier aus dem Forum, die trotz Hashimoto gesunde Kinder erwarten oder schon bekommen haben. Es geht, aber das Risiko ist halt da...


    Syrien, ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub. Viel Spaß mit und bei deinem Schatzi. Ich hoffe du kannst ein wenig entspannen und wer weiß, vielleicht tun dir die zwei Wochen (fast) Forumfreie Zeit ja wirklich gut und du kannst voller Energie auf deinen nächsten ES hibblen. Wenn du nicht eh jetzt schon ss bist:)^

    Tiffi, eine künstliche Befruchtung ist bei mir vollkommen ausgeschlossen. Durch das Hashimoto gehen meine kleinen miesen Körperpolizisten in ihrem besoffenen Zustand auf mein armes kleines Eichen los und lassen es sich nicht gemütlich machen. Daher ja das Problem mit dem ss werden. Bei einer künstlichen Befruchtung hat man ja eh das Problem, dass der Körper das manchmal nicht annimmt und bei mir würde das (laut Ärzten) gar nicht gehen und auch gar nicht gemacht werden.


    Aber Fruchtwasseruntersuchung könnte gemacht werden. Klar, aber die wird doch erst in der 20. Woche oder so gemacht, oder?? Und da dann noch mal so eine schwere Entscheidung treffen??

    Ach ja Ema, zu Deiner Frage: Ich habe direkt nach dem Studium diesen Job gemacht, weil ich nicht einen 20 Stunden Job in einer Werbeagentur wollte und wir ja Kinder geplant hatten. Da ist Homeoffice ja echt ideal. Tja, nun warten wir seit fast 3 Jahren drauf und ich hänge immer noch in dem Job fest. Mit Kind wäre das weiterhin ideal und absolut erträglich, aber so ohne..... Wobei mich weniger das Homeoffice stört, als die ARbeit, die eigentlich selten schöne Seiten hat. Immer passt das nicht, dann gefällt das nicht, dann können wir hier wieder den Liefertermin nicht einhalten und ich muss das den Kunden klar machen und und und. Entweder also langweilig, oder nur mit Ärger verbunden.


    Manchmal gibt es Tage, da ist es der Beste Job auf der Welt. WIe vor dem Urlaub, wo ich neben der ARbeit eben viel im Haus vorbereiten konnte. Aber jetzt gerade nervt es sehr.


    Würde viel lieber was machen, wo ich quasi jeden morgen gerne aufstehe. Sehe das an meinem Mann, der ist mit so viel Leidenschaft bei der Arbeit, das ist schon bewundernswert.


    Ui, jetzt habe ich aber einen Roman geschrieben. Sorry. Musste aber mal von der Seele.......:(v

    Chrissi, das ist echt nicht schön. So in Zahlen ausgedrückt hört sich das Risiko riesig an, aber ich glaube, wenn man es mal auf alle ss runterrechnet, ist es gar nicht mehr so wild.


    Steht die Diagnose mit Hashimoto denn schon ganz fest?


    Vielleicht habt Ihr darüber noch nicht nach gedacht und klar ist es nicht das selbe wie ganz eigene kinder, aber würdet ihr nicht vielleicht auch adoptieren?

    Nochmal zu meinem Text. meinte 20 Stunden Job am Tag. In den Werbeagenturen heute wird man ziemlich ausgenutzt....

    Guten Morgen!

    *:)


    Also im Gegensatz zu den meisten hier, fühle ich mich fit wie ein Turnschuh. Schicke Euch daher mal ein bißchen Gesundheit rüber :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    So, hoffe, es hilft!

    @ Tapsi:

    Viel Spaß beim Warten auf die neue Küche! Und nicht verrückt werden, wenn die nicht so schnell kommen. Bei mir hatten sie gesagt, sie kommen morgens und kamen dann um vier Uhr nachmittags. Hat aber doch noch alles hingehauen, also immer ruhig bleiben und :)D

    @ Chrissi:

    Mensch, hatte so für dich gehofft, dass jetzt mal ein bißchen Ruhe einkehrt! Blöd mit deinem Schwiegervater! Zu der anderen Sache, kann ich auch nur sagen, dass ich es ganz, ganz schwer fände, so etwas zu entscheiden und Syrien nur zustimmen kann, dass man vermutlich am besten auf sein Herz hört! Vielleicht eine blöde Frage, aber hat denn dein FA konkret gesagt, dass so etwas passieren kann oder wie hoch die Chancen stehen? Ich hatte ja mal erzählt, dass Hashi kürzlich bei einer Freundin von mir diagnostiziert wurde und als sie dann beim FA war, hat der nichts von FG oder Behinderungen gesagt. Sie hatte das halt auch nur gelesen und damit muss man ja immer vorsichtig sein. Sie probiert es jetzt jedenfalls trotzdem. Der Endo hat halt nur gesagt, dass sie, wenn sie ss ist, ganz schnell kommen soll, damit die Medis umgestellt werden können.


    Also, ich bewunder dich jedenfalls dafür, wie gut du trotz allem damit umgehst und, wie Ema schon schrieb, für deine positive Einstellung! :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    @ Syrien:

    Auch ich wünsch dir natürlich einen gaaanz schönen Urlaub mit deinem Schatz und freu mich selbstverständlich, wenn du ab unan mal reinschaust!

    @ Ema:

    Kann mich deiner Forderung nach einem FOTO VON KRÜMEL (extra fett geschrieben) nur anschließen! Bin doch neugierig ;-D;-)

    *:) Tiffi, mein UL hat sich wieder etwas beruhigt, nachdem er die letzten drei Tage ganz schön am rumoren war. Denke mal, dass das mit dem ES zusammen hing!


    Wie gehts bei dir so? Abgesehen vom Job?

    Tiffi, meine Diagnose bekomme ich letztendlich erst im Feburar sicher. Es wurden wohl jetzt Antikörper im Blut nachgewiesen, weiß aber nicht wie der Wert war. Der Arzt meinte, dass es durch das Jod ausgelöst wurde und vielleicht bei radikalem absetzen von Jod sich wieder einpendelt und "weggeht". Ist wohl aber eher selten der Fall, aber vielleicht habe ich ja auch einmal im Leben Glück.


    Über Adoption haben wir zuerst gar nicht nachgedacht. Erst als ich einer guten Freundin von all dem erzählt habe und sie nachgefragt hatte. Vorerst können wir uns beide keine Adoption vorstellen. Es würde den Schmerz nicht lindern. Eher vergrößern. Erstmal müssen wir mit dem Wunsch nach eigenen Kindern abgeschlossen haben. Sonst wäre das nur unfair dem adoptierten Kind gegenüber. Klar würden wir es lieben, aber es wäre immer etwas zwischen uns. Ich meine, wir sind noch jung und stehen erst am Anfang von all dem. Ich weiß nicht wie wir in 5-6 Jahren über all das denken. Momentan sind wir der Meinung, dass wir uns dann wohl wieder einen Hund anschaffen werden. Aber das wird man alles sehen, wenn die Zeit die ersten Wunden heilt und vor allem geb ich die Hoffnung nicht auf, solange ich keine gesicherte Diagnose habe. Auch wenn es sehr schwer fällt.

    Chrissi, das ist richtig so. Erstmal abwarten bis es ganz sicher ist. Manchmal geschehen ja doch noch kleine Wunder!! War eben zu langsam beim Schreiben, in der Zwischenzeit hattest du ja schon fast alle Fragen beantwortet. Sorry @:)|-o


    Tiffi, klar bekommst du auch ein Bild, aber leider erst, wenn ich wieder zu Hause bin. Hier hab ich keins!

    Emelie, meine FÄ weiß noch gar nichts von all dem. Die Infos hab ich erstmal vom Facharzt für die Schilddrüse und vom Hausarzt. Allerdings meinte der HA ja auch, dass Hashi nicht durch jod ausgelöst werden kann und ich es ruhig weiter nehmen soll. Mmh, jetzt mal ganz langsam. Ich entwerfe jetzt mal einen Schlachtplan.


    In zwei Wochen muss ich zur BE zum HA wegen der neuen Einstellung von Medis. Wenn ich die Ergebnisse habe und die Schilddrüse richtig eingestellt ist, lasse ich mir den Befund und den vom Facharzt geben und gehe damit zur FÄ. Steht im Facharztbericht nicht die Zahl der Antikörper vom Hashi, gehe ich nochmal da hin und hole mir die genauen Testergebnisse. Dann soll meine FÄ gemeinsam mit mir einen Plan entwerfen und gleich mal einen Hormonstatus machen, ob denn sonst wenigstens alles ok ist. Sollte die Schildi jetzt noch nicht richtig eingestellt sein, warte ich eben nochmal 6 WOchen. Anders hat es ja keinen Sinn.


    So, wie findet ihr meinen Plan?? Ich lass mich doch hier nicht fertig machen, von irgendwelchen Weißkitteln>:( Mir hat vor Jahren schon mal einer Angst gemacht mit: Du kannst keine Kinder bekommen... Ich hatte da was an der Haut und er meinte, dass das auf einen Gendeffekt schließen würde und ich deshalb nur Kinder mit Glashaut bekommen würde. Die wären nicht lebensfähig... Das waren die schlimmsten Wochen meines Lebens, als ich auf das Ergebnis warten musste. Es wurde nichts gefunden.

    Chrissi, ich denke, Ihr macht das schon ganz richtig so. Adoption ist für uns auch erst dann dran, wenn nichts anderes mehr geht. Oder vielleicht später, um die Familie zu vergrößern und dabei einem Kind zu helfen.


    Und Du hast recht, Ihr seit ja wirklich noch jünger, da ist es nicht so tragisch, wenn es vielleicht noch ein paar Jahre dauert. Auch wenn es schwierig ist, das abzuwarten.


    Ich muss sagen, dass ich seit unserer Diagnose vom Gendefekt meines Mannes etwas gelassener geworden bin. Irgendwie weiß man dann zumindest woran man ist und stellt sein Leben nicht schon total auf Kind um, ohne dass dann eins kommt (wobei bei meinem Job bleibe ich ja auch....)


    Das ist auch etwas, was nur Dein Mann und Du ganz alleine entscheiden könnt. Ich wünsche Euch auf jeden Fall, dass sich die Diagnose nicht bestätigt (ist klar). Und Lösungen gibt es immer irgendwie.

    Oh man Chrissi, Dir bleibt aber auch nichts erspart.... Das mit der Glashaut wurde dann geprüft und nicht bestätigt?! So ein sch.... also zum Glück nicht.


    Hoffentlich hast Du eine gute FÄ, die sich dann mit Hashi auch auskennt oder sich zumindest reinliesst etc.

    Chrissi, finde deinen Plan sehr vernünftig! Und klar, verrückt machen lassen is nich!!:)^ Drück dir trotzdem alle verfügbaren Däumchen :)^:)^:)^:)^:)^:)^


    Tiffi, wusste nichts von dem Gendefekt deines Mannes, bin ja erst so kurz hier. Tut mir auf jeden Fall sehr leid für euch :°_ ohne Träne


    Schäme mich schon fast. Ich jammer hier rum wegen des PCO Syndroms und ihr seid so stark und habt viel größere Herausforderungen! |-o

    Ja, die Glashaut wurde nicht bestätigt. Ich wusste bis dahin gar nicht, dass es sowas gibt. Ich meine Glasknochen, ok, davon hat jeder schon mal gehört. Aber Glashaut. Nein, aber der Kelch ist Gott sei Dank an mir vorüber gegangen. Es war nur eine schlimme Zeit, weil ich gerade mitten in der Pupertät war...


    Mit meiner jetzigen FÄ bin ich bisher sehr zufrieden. Ich bin jetzt seit 2 oder 3 Jahren bei ihr. Ich fühle mich bei ihr sehr gut aufgehoben und jeden den ich da hinschicke sagt das gleiche.