• Baby 2008

    Hallo @:) Wer wünscht sich noch ein Baby, hat aber größere Probleme mit dem Zyklus bzw. der Regelmäßigkeit??? Dies soll der Thread dafür sein. Ich freue mich über eure Meldungen! LG Tapsi :)* :)* :)*
  • 26 Antworten

    Sie sind schon etwas

    beleidigt...


    Nee, sie verstehen alle, dass Schatzi jetzt vorgeht. Sie kriegen das Affentheater ja auch mit. Gestern hab ich mich auch bei einer ausgeheult.

    Nicht viel

    Mi hatte uns der Deutsche eingeladen... ich weiß nicht, ob das noch gilt???


    Und Do sollte der erste Arbeitstag sein.

    Na, dann drück ich euch mal die Daumen, das es klappt! :)^


    Bist du nachher (zu Hause) auch noch mal online? Oder dann nicht mehr?

    Emelie :°_:°_:°_:°_:°_ das tut mir sooo leid. Ich hatte echt so für dich gehofft, dass es geklappt hat. Aber immerhin war es diesmal auch wieder ein normal kurzer/langer Zyklus. Das ist doch auch schon ein Erfolg:)^ Leg dich ins Bett und ruh dich aus, morgen siehts schon wieder besser aus und du kannst in eine neue Runde starten. Ich hätte es dir wirklich gewünscht.


    Syrien du arme. Das Gefühlschaos hält ja kein Mensch aus. Aber ich bin mir sicher, dass sich bei euch bald alles zum guten wenden wird. Auf den Deutschen zu vertrauen ist vermutlich das einzige, was ihr jetzt tun könnt. Oder wirklich so, dass ihr gemeinsam mit ihm weiter vor geht. Dann seht ihr ja, ob ers ernst meint oder nicht. Sagt halt einfach, dass ihr helfen wollt, weil das ewige rumsitzen eurem Gemüt nicht bekommt und weil ihr nicht alles auf ihn abladen wollt und da schon ein schlechtes Gewissen habt und deswegen so gereizt seit. Dann könnt ihr den "Streit" auch schnell aus der Welt schaffen. Manchen Menschen muss man eben ein wenig Honig ums Maul schmieren;-)


    Soll ich euch auch mal was sagen, was mir seit gestern auf der Seele brennt??? Ich war doch bei der Rentenanstalt wegen einer Kontenklärung. Als selbständige bin ich nicht verpflichtet in die gesetzliche Rentenkasse einzuzahlen. Dachte ich zumindest. Als Handwerker ist man das aber doch und zwar für mindestens 5 Jahre und dann kann man sich befreien lassen und entweder freiwillig einzahlen oder eben gar nicht. So, jetzt war sich die Beraterin aber nicht so sicher, weil mein Beruf nicht im Gesetz steht:-o Tja, sie hat das jetzt mal so eingereicht, aber wenn das denen nicht passt, dann muss ich wohl die Beiträge für die letzten 6 Jahre nachzahlen und das sind dann mal so an die 5000 Euro, wenn es beim freiwilligen Mindestbeitrag bleibt. Super, oder??

    ach diese Ziegen

    von der Rentenanstalt. (sorry) Ich hatte auch grade superStress mit denen, wegen meiner Kontenklärung. mir wollten sie eine Kontensperrung geben, wenn ich meine Schul und Studienzeiten nicht belegen würde. HALLO??? ich hab mein ABI Zeugnis und mein Diplom vorgelegt. In den Unterlagen stand, das reicht als Beweis. NEE Dann wollten sie einen Beleg, wann ich meine Grundschule begonnen habe, wann ich aufs Gym kam ... haben. zeugnisse reichen nicht!!!!! Ich sollte eine extra Bescheinigung geben...


    Naja - 3 wochen Theater - ich mit dem Anwalt gedroht, plötzlich reichte doch alles...


    Die Sachbearbeiter haben zum teil KEINE Ahnung. Warte das erstmal ab, ansonsten hilft ein Anwalt für Arbeitsrecht!

    Syrien ich hab nicht mal ein Zeugnis von der Schule gebraucht. Ich hatte eine Abmeldebestätigung und das reichte denen. Nur bei meiner Ausbildung kann es noch zu Problemen kommen. Das war eine Privatschule und ich hab nur ein Zeugnis und die Rechnung wo eben draf steht, dass es der Tageskurs war. Also war schon Vollzeit, aber das steht nicht expliziet drauf. Naja, wird schon irgendwie. Ich hoffe nur wirklich, dass ich da nichts nachzahlen muss. Denn das ist ja nicht gerade wenig Geld... Ihr Kollegin die sie um Rat gefragt hatte wusste es auch nicht%-|

    Ach und man mus doch erst am dem 17. Lebensjahr nachweisen was man wann gemacht hat??? Bist du soooo spät eingeschult worden???;-D;-D

    Das würd ich erstmal

    abwarten. Die reden manchmal so viel Blödsinn. Und selbst wenn die etwas fordern, dann würd ich das erstmal anfechten. Wer hat schon so viel Geld über?

    Ja, der Meinung bin ich auch. Ich denke mal, dass die das gar nicht rückwirkend verlangen können, oder?? Ich meine, ich bekomme später von denen eh keine Rente, weil ich gerade mal 6 Monate einbezahlt hatte, wo ich angestellt war. Und man muss ja mindestens so und so lang einzahlen. Ne, verrückt mach ich mich da erstmal nicht. Ich habs Schatzi auch gar nicht gesagt, der soll sich lieber auf seine Prüfung konzentrieren. Danach sehen wir weiter.


    So Ämter sind auch nur Menschen. Vor einem halben Jahr kam ein Brief, dass mein Schatz sein Bafög zurückzahlen müsste, weil er es zu unrecht bekommen hätte. Wir konnten dann alles belegen, dass es richtig war. Die hatten wohl irgendwas verbummelt. Aber Gott sei dank haben Versicherungen und Banken das ja so gespeichert, dass man die Daten nach Jahren noch abrufen kann. Von daher mach ich mir da erstmal keinen Kopf. Ich hab auch noch nie davon gehört, dass ich mit meinem Beruf da einzahlen müsste und das würde dann mindestens einmal im Jah in der Fachzeitung stehen und da war noch nie was drin, also von daher. Ruhig Blut. Aber aufgeregt hat es mich im ersten Moment schon.

    das ist der Punkt

    Zitat

    Ich meine, ich bekomme später von denen eh keine Rente, weil ich gerade mal 6 Monate einbezahlt hatte, wo ich angestellt war

    Zitat

    Ach und man mus doch erst am dem 17. Lebensjahr nachweisen was man wann gemacht hat

    Genau deswegen hab ich mich beschwert. Wieso soll ich Zeiten belegen für die ich nichts bekomme? Meine beruflichen Sachen waren Lückenlos. Das Theather war wegen der Grundschule, dem Gym und dem studium... ;-D