Bayboom, wenn Freunde Kinder kriegen!

    Hallo Ihr Lieben,


    stellt Euch vor, ihr sitzt mit zwei Freundinnen am Tisch, erst veröffentlich die eine Freundin, dass sie ein Kind bekommt und dann sagt die andere, bei ihr ist es in ein paar Monaten so weit. Du sitzt als Frau, Anfang 30 da und sie schauen dich fragend an ... Was ist mit dir?

    Ich persönlich befinde mich aber in einer Beziehung, die nicht wie jede andere ist. Mein Partner ist eine Generation älter, er hat zwei erwachsene Kinder und Enkelkinder. Bisher hörte ich nie die innere Uhr ticken, ich müsse ein Kind bekommen. Ich finde das Gefühl, dass in mir etwas heranwächst befremdlich und komisch. Ich fühle mich wohl in meiner Beziehung und bin glücklich darüber meine Freizeit so gestalten zu können, wie ich es mag. Ich kann mir nicht vorstellen 24/7 ein Kind zu hüten. Doch trotzdem traf mich gestern diese Nachricht, ich freue mich für meine Freundinnen, keine Frage, aber irgendwie stellte ich mir die Frage, sollst du auch ein Kind bekommen? ... Ähm, aber warum .... weil es jeder macht?

    Ist es wirklich meine innere Haltung, will ich ein Kind? Zur Zeit möchte ich kein Kind, ich fühle mich so wohl, natürlich kann das nächstes Jahr ganz anders sein. Mein Partner ist nicht abgeneigt, er würde mir auch ein Kind „machen“ ... aber wenn man pragmatisch denkt, würde die ganze „Arbeit“ an mir hängen bleiben, da sich mein Partner ja auch in einem Alter befindet, wo er glaub nicht nachts Windeln wechseln will und Fläschen geben will ... ich will es aber auch nicht X-\:_D.


    Gibt es hier ein paar Gleichgesinnte? Gibt es welche, die auch denken, man muss es tun, weil es andere auch tun oder vergeht der Gedanke wieder?


    Zudem sind die wohnlichen Dinge bei uns auch noch nicht so geklärt und das komische daran ist, es stört mich nicht. Ich habe noch meine eigene Wohnung, die meiste Zeit sind wir aber bei ihm.


    Vielen Dank für´s Lesen ;-)

  • 77 Antworten

    Oh Sorry, stimmt. Kann ich den Faden irgendwie verschieben?


    Ich habe geantwortet, dass sie mich nicht so anschauen soll und dass ich nicht schwanger bin, mehr nicht. Damit war das „Was ist mit dir“ auch beendet.

    Okay. Das ist doch schon mal gut positioniert von dir.


    Was genau willst du nun aber? :D Du musst nicht schwanger werden, wenn deine Freundinnen schwanger sind. Einfach abwarten, wie du es willst.


    Aber dafür bräuchte es sicher keinen Thread. Das weißt du sicher schon selbst. ;)

    Sicherlich bräuchte ich dazu keinen Thread, es ist aber schön eventl. Gleichgesinnte zu treffen, Frauen, die ähnliche Erfahrungen machen. Ich nehme an, du bist männlich ;-) ich will dir nicht zu nahe treten, aber Männer denken da doch eher rational ... vielleicht gibt es hier Frauen, die am Abend dann auch Daheim sitzen und denken „muss ich jetzt auch, weil es alle machen“ .... vielleicht gibt es hier Frauen, die sich auch gerne austauschen wollen ... kann doch sein ... oder nicht lieber Verhueter ;-) ?

    Malibu2017 schrieb:

    aber wenn man pragmatisch denkt, würde die ganze „Arbeit“ an mir hängen bleiben, da sich mein Partner ja auch in einem Alter befindet, wo er glaub nicht nachts Windeln wechseln will und Fläschen geben will ...

    Glaubst du oder weißt du? Und was hat das mit dem Alter zu tun? Entweder möchte er nochmal Vater werden und sich kümmern oder nicht. Das ist doch keine Frage des Alters. Ich kenne sehr hingebungsvolle ältere Väter und sehr desinteressierte junge Väter.


    Da du dir selbst aktuell aber eigentlich gar nicht vorstellen kannst ein Kind auszutragen und anschließend zu versorgen, hat sich das Thema ja eh erstmal erledigt. Dass du dir angesichts deiner Freundinnen und des eigenen Alters mit der Frage beschäftigst, finde ich völlig normal. Die Frage, wie es um deinen Kinderwunsch bestellt ist, wirst du meiner Erfahrung nach gerade zwischen 30 und 40 auch noch oft gestellt bekommen. Du sagst ja aber recht klar:


    "Zur Zeit möchte ich kein Kind"


    Dass man sich als Frau immer mal wieder damit auseinandersetzt und das hinterfragt, liegt m.E. in der Natur der Sache, da wir eben nicht bis an unser Lebensende fruchtbar bleiben und diesbezüglich mit Ende 30/Anfang 40 allmählich eine endgültige Entscheidung treffen müssen.

    Natürlich, natürlich. Aber wieso macht "ihr" da überhaupt so ein Thema draus? :D Einfach abwarten, was die Zeit dir sagt. :P


    Also ich kann mir nicht vorstellen, dass Frauen schwanger werden, weil alle anderen in der Umgebung gerade schnwanger werden/sind oder hibbeln. Das wäre echt traurig.


    Genieße die Zeit einfach noch.

    Lis Boa ... ich glaube, mein Partner würde nur mir zu liebe ein Kind zeugen. Wir waren mal zwischendurch getrennt und vor der Trennung meinte er mal, mit dem Thema Kinder ist er durch. Als wir dann wieder zusammen gekommen sind, sagte er, er habe kein Recht darüber zu bestimmen und würde mir ein Kind „machen“, wenn ich es wollen würde.


    Aber ihr habt recht, warum über ungelegte Eier sich Gedanken machen Verhueter :)

    Ich bin 30, kinderlos und ohne jeden Kinderwunsch. Ich habe keinen Partner und für die nächsten Jahre einige berufliche Ziele, die auch mit Schwangerschaft und Kindern kaum verwirklichen lassen.


    In meinem Umfeld ist Kinder kriegen aktuell trotz entsprechenden Alters noch nicht so das Thema und ich werde mit dem Thema von meinem engsten Kreis auch komplett in Ruhe gelassen. Aber man denkt doch hin und wieder drüber nach, schließlich wird das Zeitfenster immer kleiner. Aber jedes Mal wenn ich drüber nachdenke, komme ich zu dem Schluss, dass ich keine Kinder will und dann lebe ich einfach mein Leben weiter. Was andere davon halten, ist mir ziemlich gleich.

    Malibu2017 schrieb:

    Gibt es welche, die auch denken, man muss es tun, weil es andere auch tun

    Denkst du denn, du musst es tun, weil (viele, aber längst nicht alle) andere es tun? Weil du hier "auch" geschrieben hast.


    Das ist ja wohl der dümmste Grund, ein Kind zu bekommen. So wie es immer dumm ist, etwas nur deswegen zu tun, weil irgendwelche andere es tun. Du hast lauter Gründe aufgezählt, die für dich dagegen sprechen, wieso lässt du es nicht dabei?


    Übrigens heiraten sehr viele Leute auch, ist das nun ein Grund für dich, ebenfalls zu heiraten?

    Vielleicht ein wenig unglücklich formuliert, sagen wir nicht, man soll ein Kind bekommen, weil es andere tun, sondern eher, weil die Gesellschaft erwartet, dass man als Frau ein Kind bekommt.


    Ich war schon verheiratet 😂🤪.

    CoteSauvage schrieb:

    Übrigens heiraten sehr viele Leute auch, ist das nun ein Grund für dich, ebenfalls zu heiraten?

    Viele lassen sich auch scheiden. Also los geht's. :D

    Malibu2017 schrieb:

    weil die Gesellschaft erwartet, dass man als Frau ein Kind bekommt

    Du kennst aber eine komische Gesellschaft. Bin über jeden froh, der keine Kinder in die Welt setzt.

    Ich finde nicht, dass ich eine komische Gesellschaft kenne, schaue doch mal ins Netz und Google, es wird erwartet, dass man als Frau ein Kind in die Welt setzt.


    Ich bin bereits geschieden und das hat alles nichts damit zu tun, ob das andere machen oder nicht.


    Ich habe hier nur mal nachgefragt, wie andere das so sehen aber, wenn sich der Thread so ins lächerlich zieht, weil diese Gedanken ja dämlich sind oder, weil andere heiraten, sich scheiden lassen, sich ein Pool kaufen oder ins Solarium gehen....oder was weiß ich nicht noch für blöde Beispiele kommen ... dann frage ich mich ernsthaft, wozu es solche Foren gibt. Wenn, manchen es zu lächerlich erscheint, warum wird dann geantwortet? Man kann doch dann diesen Thread für sich ignorieren und weiter scrollen.

    Ich bin zwar auch ein Mann, aber weder meine Frau noch ich hatten je einen Kinderwunsch. Freunde haben da nie genervt, höchstens meine Schwiegermutter ;-D.


    Jetzt sind wir beide um die 50 und naturgemäß hat das Thema "Kinder" auch im Freundeskreis schon längst wieder nachgelassen. Die meisten verlassen ja schon das Elternhaus.