• 4 Antworten
    weiblich90 schrieb:

    Danke für die schnellen Antworten, aber hab gerade meine Periode bekommen%-|

    Ist eigentlich ja gut. Denn hast du zumindest kein monsterzyklus.

    Ich hatte nach dem Absetzen (vor 10 Jahren) erstmal paar Monate überhaupt keine periode und es hat ewig gedauert, bis ich annähernd an eine normale zykluslänge hatte (35 Tage)

    Inzwischen bin ich bei 27-30 Tagen :-D

    Graógramán schrieb:

    Sollten noch gehen, kann aber sein dass sie weniger sensitiv sind und erst später (oder vielleicht auch gar nicht) positiv anzeigen. Zu falsch positiven Ergebnissen sollte es aber meines Wissens nicht kommen.

    ok super danke. Um definitiv bescheid zu wissen würde ich mir dann sowieso einen neuen kaufen. Hab hier nur die billigteile aus dem dm....



    Jennsch schrieb:

    Also der Große ist jetzt 4 und wird im April 5. Der kleine wird im November 2.
    Den Jungs und mir geht's super. Es ist manchmal aber auch echt anstrengend und trotzdem wollen wir noch ein drittes ;-D

    Wir sind auch immer noch am Haus umbauen (seit 3 Jahren) aber da ist jetzt ein Ende in Sicht. Spätestens im Januar ziehen wir um.


    Wieso ist dein Mann nicht ganz ok? Ist er krank?

    Hat er sich inzwischen eingelebt und Arbeit gefunden?

    oh da freue ich mich wenn das Haus endlich fertig ist. Wünsche euch dann einen halbwegs angenehmen und schnellen Umzug. Wir haben unseren gerade durch. Sind seit 3 Wochen in der neuen Wohnung. Und ich liiiiebe sie x:)x:)


    nee er ist leider nicht ganz ok. Hat die letzten jahre immer mehr zu gelegt und jetzt will der „kleine“ nicht mehr so. Ist sehr anstrengend. Und mit dem herz hat er auch probleme. Wenn es also mal klappt dann.... zzz naja egal. Dafür gibt es ja die technik ]:D]:D

    Hoffe es funktioniert bald alles wieder bei ihm. Er ist fleissig am abnehmen.
    ja das 2 sehr anstrengend sind glaube ich dir sofort. Tertulin hat ihre Nummer 2 vor ein paar Wochen bekommen und sagt das auch :_D;-D

    Huhu!

    Wie geht's euch?

    Und wie sieht es aus bei euch? Ist jetzt schon jemand kurz vorm NMT und kann bald testen?


    Wir starten nun im Dezember. Das Baby soll nämlich nicht vor September 2021 kommen. Denn bin ich nämlich 2022, wenn mein großer zur Schule kommt, noch in Elternzeit. ;-D


    LG

    huu huu Jennsch


    och bin gerade kurz vor dem ES. Hoffe wir haben die nächsten Tage .....und es klappt alles. Andererseits hat er immer noch keinen job also bin ich irgendwie auch froh wenn es nicht klappen sollte....

    Ich müsste am 5. meine Tage kriegen. Hatte dieses Mal 3 Tage vorm ES, aber die paar Prozent.. irgendwie funkt uns immer die Montagearbeit meines Mannes dazwischen. %-|

    Hier wird auch fleißig geübt :)^! Denke mal, dass der ES rum ist (mache keine NFP oder so, aber der Schleim war die letzten Tage gut) und jetzt heißt es warten, hoffen und weiter üben ;-D!


    VG

    Hallo,


    ich melde mich auch mal wieder. Wir haben ja nach der Fehlgeburt im Dezember gesagt, das wir erstmal abwarten und erst eine neue Wohnung haben wollen.

    So jetzt is November und wir haben immer noch keine Wohnung (wir wohnen in der falschen Stadt, ein Horror hier). Mich nervt es aber immer mehr dieses warten und so und das alles einfach nur an einer Wohnung hängt. Langsam habe ich keine Lust mehr zu warten und würde am liebsten doch jetzt schon hibbeln.

    Dazu kommt das ich da aus meinem Freund auch nicht immer schlau werde, mal so mal so. Mal kauft er wieder Kondome wo ich mir denke wieso. Haben da jetzt nochmal drüber geredet, das wir die ja nicht leer machen müssen und ja länger haltbar sind.

    Mein Zyklus fängt gerade wieder an und in der einen Packung sind noch 4 glaub wenn die leer sind müssen wir da nochmal reden ob wirs nicht ab dann einfach versuchen.


    Bis dahin hoffe ich weiter auf eine Wohnung und lese bei euch ein bisschen mit

    Ich würde es nicht von einer Wohnung abhängig machen. Bei uns ist es genauso schlimm. Wir haben gesagt wir schauen parallel zum Kinderwunsch. Dann wurde ich das erste Mal schwanger. Da haben wir aufgehört zu schauen, da die Wohnung fürs erste Jahr ausgereicht hätte und ich nicht im 6/7/8 Monat umziehen wollte. Dann hatten wir eine FG und haben weiter gesucht und Glück. Mietvertrag unterschrieben. 14 Tage später wieder positiv getestet. Nun sind wir in der neuen Wohnung und ich bin in der 16. SSW... Klar muss nicht so laufen, aber es kann.


    Ich würde es wirklich nie abhängig von der Wohnung machen. Egal wie groß eure jetzige ist, fürs erste Jahr braucht man eig nicht mehr Platz, außer für die ganzen Geschenke ;-D. Klar mit Kleinkind umziehen ist ne Hausnummer aber nicht unmachbar. Am Ende habt ihr ne große Wohnung und es klappt lange nicht. Wäre doch auch schade die Zeit vertan zu haben. :)_

    Wenn Platz ist muss man es wirklich nicht abhängig machen aber wir haben halt nur 1,5 Zimmer. Zu zweit für uns super machbar, aber auch schon eng aber zu 3 selbst am Anfang wo ein Kind nicht viel Platz braucht fast nicht machbar. Irgendwo müssen ja auch ein paar Sachen hin und so. Da müssen wir ja selbst zu zweit schauen.

    Ist halt schwierig dann zu sagen man macht es nicht davon abhängig aber zumindest Platz für ein Beistellbett und Wickelkommode und so sollte sein.

    Wenn man möchte geht aber auch das...wickeln kann man auf dem Boden und die meisten Babys schlafen die erste Zeit eh im Elternbett...

    ja klar es geht aber wir wollten es eben nicht. weil es zumindest ein Beistellbett oder sonstiges geben sollte. Wenn es so kommen sollte würde es natürlich gehen, aber wir wollten es eben nicht darauf anlegen oder vorallem ich. Es sollte doch etwas schön sein und auch wir brauchen etwas Platz den wir ja eh schon in Sommersachen her Wintersachen weg oder andersrum geregelt haben. Außerdem wollten wir den Stress nicht, das wir dann schnell etwas brauchen.

    Aber vielleicht klappts ja bald oder wir haben dann wenigstens einen Grund das wir schneller eine Wohnung bekommen. :_D Dachten auch nicht das wir so ewig suchen würden

    Ich versteh dich auch. Aber es geht wirklich alles erst einmal. Hauptsache Mama oder Papa sind immer da. Rest ist fast egal am Anfang. Ich hoffe, dass ihr bald eine Wohnung findet und du entspannter an die Sache ran gehen kannst :)_

    redblue schrieb:

    Dazu kommt das ich da aus meinem Freund auch nicht immer schlau werde, mal so mal so. Mal kauft er wieder Kondome wo ich mir denke wieso. Haben da jetzt nochmal drüber geredet, das wir die ja nicht leer machen müssen und ja länger haltbar sind.

    Mein Zyklus fängt gerade wieder an und in der einen Packung sind noch 4 glaub wenn die leer sind müssen wir da nochmal reden ob wirs nicht ab dann einfach versuchen.

    Entschuldige, ich musste gerade sehr lachen.;-D;-D Der Gedanke, erstmal die Kondompackung leeren zu müssen, ist zu köstlich! Im Ernst: Davon kann der Wunsch ja nicht abhängig gemacht werden. So teuer sind Kondome ja nicht, dass man sie nicht einfach auch wegschmeißen könnte.

    Zum Umziehen: Wir sind in meiner ersten Schwangerschaft gleich 2x umgezogen. Einmal in der ca. 8. Woche und einmal genau 3 Monate vor der Geburt. Wir haben uns jedes Mal ein Umzugsunternehmen gegönnt, dass auch selbst eingepackt hat. War alles kein Problem.

    Und wie die Anderen schrieben: Man braucht für ein Baby nur sehr wenig und schon gar nicht ein eingerichtetes Kinderzimmer. Manche Kinder schlafen jahrelang bei den Eltern. Wickeln kann man überall und Spielzeug findet in der kleinsten Ecke Platz. Mein Sohn ist 2, schläft zwar mittlerweile im eigenen Zimmer, aber spielt immer in dem Raum, in dem ich mich gerade aufhalte.

    Wir leben mittlerweile auf 60 qm und 2 1/2 Zimmern mit einem 1 1/2-Jährigen und einem Neugeborenem, da sich unser Umzug in ein Haus seit 1 1/2 Jahren hin zieht. Umzugsdatum steht in den Sternen, da das Haus erst noch gebaut werden muss.


    Es ist eng und teilweise auch nervig, da auch viel einfach im Weg rumsteht (Babyschale fürs Auto, Babywanne des Kinderwagens, Babywippe, Hochstühle), aber es geht tatsächlich irgendwie. Mein Sohn nutzt sein Zimmer bis heute nicht. Wir nutzen es zum Wickeln und Kinderkram verstauen, da es nur ein Mini-Zimmer ist, kann man es auch nicht für viel mehr nutzen. Geschlafen wird im Familienbett. Mein Sohn wollte nie was von einem Beistellbettchen oder einem Kinderbett wissen. Er schlief von Anfang an trotz diverser Bemühungen nur mit uns im Bett. Seine Schwester scheint nicht ganz so auf Kriegsfuß mit dem Beistellbett zu sein, aber die letzten zwei Nächte hab ich sie aus Gewohnheit auch bei uns im Bett gelassen ;-)


    Ich fände es natürlich auch schöner, jetzt schon in einem geräumigen Haus zu wohnen, mit perspektivisch ausreichend Schlafzimmern und viel Stauraum, aber wenn ich die Entscheidung nochmal treffen müsste: Ich würde die Kinder sogar noch früher bekommen, da die ganzen Überlegungen zum perfekten Zeitpunkt im Nachhinein betrachtet Quatsch waren. Den perfekten Zeitpunkt gibt es einfach nicht. Irgendwas ist immer, was man vorher noch erledigen/ohne Kinder erleben möchte.