Einseitiger Kinderwunsch

    Hallo ihr Lieben,

    ich brauche Euren Rat.


    Ich wurde nun gerne ein Kind bekommen. Aber mein Freund möchte momentan noch nicht. Einmal will er, einmal will er nicht. Eine vernünftige Kommunikation ist darüber nicht möglich mit ihm. Er ist selbstständig. Und seine Eltern waren auch selbstständig als er noch klein war und die hatten wenig Zeit. Er möchte Kinder und wäre ein toller Papa. Er kann nit Kinder wahnsinnig gut. Wenn ein Kind mal unterwegs wäre, wäre es nicht mehr dad Problem. Wie gehe ich am besten in dieser Situation um?

  • 19 Antworten

    Ich finde, das ist eines der wirklich wenigen Themen, wo man selten einen guten Kompromiss hinbekommt. Klar, du könntest ihm eine Deadline setzen... aber ob das ein gutes Zeichen setzt? Immerhin wünscht du dir ja, das er auch den Wunsch hat. Oder das er es dir zuliebe macht. Aber wenn er aktuell nicht bereit ist, hast di wenig Spielraum...

    Du kannst im Grunde nur für dich entscheiden.

    Möchtest du in deinem Leben Kind/er haben? Oder kannst du darauf verzichten? Kompensiert du mit dem KiWu evtl etwas oder ist es ein tiefes, inneres Bedürfniss?

    Wenn du dir kein Leben ohne Kind vorstellen kannst, sag es deinem Freund und versucht gemeinsam eine Entscheidung zu treffen.

    Ich finde es furchtbar und auch irgendwie sehr widernatürlich, wie strategisch ein Kind heutzutage in die eigene Karrierelaufbahn eingeplant wird. Ein Kind sollte aus Liebe gezeugt werden, finde ich, und nicht, wie es gerade in die „perfekte“ Karriereplanung passt.


    Wann ist schon der perfekte Zeitpunkt? Ein großer Vorteil kann ja auch sein, dass ihr jetzt noch jünger seid als in den nächsten Jahren.


    Ein Mann, der so rumeiert, einmal ja, einmal nein, wäre für mich nichts (mehr). Auch wenn er wohl grundsätzlich will.. aber das wäre für mich kein Partner. Mein Freund sollte zu allem bereit sein mit mir und nicht so viel nachdenken oder abwägen (:

    Liebe TE...


    ..darf man denn fragen wie alt ihr seit?

    Ich finde das ist bei dem Thema nicht unerheblich.


    Dein Freund scheint ja prinzipiell nichts gegen gemeinsame Kinder zu haben wenn er manchmal nein aber auch manchmal ja sagt. Das zeigt einfach das er sich unsicher ist und es für ihn wahrscheinlich einfach nicht der richtige Zeitpunkt ist.

    klar sagen hier viele das der richtige Zeitpunkt wohl nie kommen wird..man kann theoretisch immer einen Grund finden warum es gerade nicht passt...aber vielleicht hat er ja auch wirklich Argumente die für deinen Freund tatsächlich zur Zeit gegen ein Kind sprechen.

    Wenn ihr beide noch unter 30 seit gibt es ja theoretisch auch keinen Grund da Druck zu machen.

    Klar ist es blöd wenn du das dann nicht mit ihm klären kannst auch wenn es dir auf der Seele brennt.

    Frauen haben da aber oft auch einen größeren seelischen Druck wenn der Wunsch sehr groß ist. Ich kenne das nur zu gut.


    Sei mutig und suche noch einmal das Gespräch. Überlege dir vorher wie lange du noch warten möchtest/könntest. Überlege dir Argumente mit denen du seine Bedenken ausräumen könntest.

    Männer können bei dem Thema leider sehr schnell dicht machen. Ich spreche aus Erfahrung.


    Manche Männer können mit dem Gedanken ein Kind zu bekommen, sich einschränken zu müssen, ect manchmal nicht so gut umgehen. Sie sehen die Dinge sachlich.

    Wenn sie dann aber Vater werden und an der Situation nichts mehr ändern können sind sie meist ganz tolle Papas.


    Sage ihm das du keinen Druck machen willst, dir das Kinderthema aber auf dem Herzen liegt. Wenn er sich mit Stress in der Firma rauswindet, kannst du argumentieren das es grade als Selbstständiger immer solche Phasen geben wird. Und ob es noch etwas gibt was dagegen spricht. Versuche seine Bedenken auszuräumen.

    Und dann könntet ihr versuchen euch auf einen Startzeitpunkt einigen.


    Viel Grlück

    Zitat

    Mein Freund sollte zu allem bereit sein mit mir und nicht so viel nachdenken oder abwägen


    Mit einem Mann, der „nicht so viel nachdenkt“ und nicht „abwägt“ würde ich NIEMALS Kinder in Betracht ziehen. :-o:|N


    Über die lebensverändernste Entscheidung sollte man mMn schon gut nachgedacht haben und sich sicher sein, dass die pro-Seite für beide überwiegt.

    Zitat

    Einmal will er, einmal will er nicht.

    Was ist denn aus den "einmal will er"-Phasen geworden? Habt ihr da nie ohne Verhütung Sex gehabt?


    kleine_aida  

    Zitat

    Mein Freund sollte zu allem bereit sein mit mir und nicht so viel nachdenken oder abwägen (:

    Klingt gruselig, deine Einstellung. Ist dein Partner für dich nur ein rechtloser Besamer, dessen Lebensplanung du übernehmen darfst?

    Verhueter

    Ja, habe ihn gefragt.

    Er hatte keine so schöne Kindheit und das will er für seine Kinder nicht.

    Er möchte für seine Kinder da sein und ihnen was bieten.

    Wobei wir alles im Griff haben in der Firma. Also da muss noch was anderes sein

    @ Aangsthase:

    Hast du dir denn man meine Tipps zu herzen genommen?


    Wenn du ihn nicht selbst fragst was seine Bedenken gegen ein aktuelles Baby sind, wirst du noch lange nach dem Warum fragen.

    Da können wir dir hier aber auch nicht weiterhelfen.


    Außerdem bist du mit 25 und er mit 32 noch nicht wirklich alt. Ihr könntet euch locker noch 2-3 Jährchen Zeit lassen.


    Vielleicht ist es ja grade Alter was bei deinem Freund die Bedenken auslöst. Vielleicht ist er ja auch der Meinung das ihr noch jung seit und er will vielleicht die Zeit mit dir allein haben...erstmal.


    Ehrlich mit 25 hätte ich im Leben noch nicht so intensiv über Kinder nachgedacht.

    Der richtige Kinderwunsch kam bei mir erst mit 29.

    Wie lange seid ihr denn zusammen, wie lange wohnt ihr zusammen?

    Vielleicht möchte er schlichtweg erst noch Zeit mit dir allein haben, reisen, ausgehen, Zweisamkeit erleben.

    So war es bei mir mit Mitte 20.