Zitat

    In Amerika heißt diese "Krankheit" (vorzeitige Wechseljahre) POf-Syndrom, und es ist nachgewiesen, dass die Eierstöcke aufhören zu arbeiten und zu einem, oft Jahre späteren, Zeitpunkt einfach so wieder beginnen zu arbeiten.

    *:) Ich hätte gern Studien und Quellen zu dieser These. Danke

    https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Vorzeitiges-Erloeschen-der-Eierstocksfunktion-POF-Syndrom.136028.0.html


    Ich komme gerade nicht an die Originalquellen ran, aber die kannst dir ja dann selber holen.

    GW Wumage!!


    Ist das noch im Zyklus vom Anfang/Mitte Oktober passiert?? Warst ja laut Anfangspost vom 15.10. bei ca ES+7 ?! Dann müsstest du ja auch schon ca. 10.Woche sein?? Ist ja dann doch gar net mehr so früh.🙂

    Also ohne Eizellen, in den WJ, unter HET und mit einem schlechten SG ist die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft etwa so hoch wie ein 6er im Lotto.


    Wenn mir sowas passiert wäre, dann würde ich in jedem Faden im Forum schreiben, dass ich eine verdammte Million gewonnen habe und vor allem wie.


    Verzeiht meine Zweifel, aber der Post der TE ist für meinen Geschmack etwas nüchtern und mir fehlt eine Erklärung.


    Zumal der Zeitraum nicht zu passen scheint? Liebe TE, wie bist du schwanger geworden ohne eigene Eizellen, ohne den Samen deines Partners, in den vorzeitigen Wechseljahren unter einer Hormonersatztherapie?


    Eigentlich müsste man in so einem Fall eine Zeitung anrufen! :-o

    Ihr könnt es glauben oder es lassen, aber Fakt ist, ich habe mit meinem Mann geschlafen und bin schwanger: Somit hatte ich einen Eisprung! Es ist in dem Zyklus im November (Mitte des Monats) passiert, ich konnte es selber nicht glauben als ich den positiven Test in den Händen hielt! Aber gestern habe ich den Krümel im US gesehen! Ich traue mich noch nicht auszuflippen vor Freude, da es noch so früh ist! Aber jetzt bin ich auf jeden Fall schwanger!!!


    :-) :-) :-) :-)

    Achso und das einzige was ich zu dem Zeitpunkt geändert hatte war, dass ich Castus AL eingenommen habe, täglich eine Tablette... ansonsten meine Sequidot Hormonpflaster und nichts weiter... Die Hormonpflaster habe ich in der Frühschwangerschaft, auf Anraten des Arztes in der 1 SSW abgesetzt (da wußte ich noch nicht dass ich schwanger bin) aber der Arzt hatte anhand der letzten Blutuntersuchung gesehen dass mein Östrogenwert so hoch ist, deshalb habe ich sofort die Pflaster abgesetzt.


    Mir ist auch bewußt dass es ein 6er im Lotto ist, dewegen erzähle ich euch auch davon! Ich bin immer noch unfassbar Erstaunt, dass es wirklich wahr ist! Aber den Krümel gesehen zu haben, ist schon mal ein guter Anfang :)z