Frage zur Mobilität von Spermien

    Nehmen wir mal an man hat eine extrem niedrige Spermienmobilität und hat kein Sperma im Ejakulat... Bedeutet das dann auch dass man wirklich weniger Spermien in den Samenleitern rumschwimmen hat oder ist es nur so, dass sie sich nicht bewegen oder wie? Wo genau halten sie sich auf und was tun sie?

  • 2 Antworten

    Die Spermien reifen nach der Produktion im Nebenhoden und werden bis zur Ejakulation auch dort gespeichert.


    Für die "Fruchtbarkeit" ganz allgemein sind sowohl die Zahl der Spermien, als auch ihre Beweglichkeit (und davon die möglichst vorwärtsgerichtete) und Reifegrad interessant. Nebenbei kommen noch Anomalien wie Knickschwänze oder Doppelköpfigkeit vor.


    Wenn im Ejakulat nur wenig Spermien zu finden sind, hat das meines Erachtens mit unzureichender Produktion zu tun. Es "schwimmen" dann tatsächlich zu wenige im Nebenhoden rum. Man kann aber auch zahlenmäßig gut aufgestellt sein und trotzdem zu wenig mobile Spermien haben. Das sind zwei unterschiedliche Parameter.

    da hilft nur noch Padutin 100 und kosten je Packung 3,50 €


    also nehmen und das hilft den schwimmerchen wieder ungemein auf die beine okay


    :[] :[] :[] :[] :)= :)= :)=