• IUI, IVF, ICSI: Wer noch?

    Hallöchen allerseits, ich wollte mal horchen wer von Euch auch IUI, IVF oder ICSI gemacht hat oder noch macht und mich gerne mit Euch austauschen. Ich selbst hab 3 IUIs und 2 ICSIs bereits hinter mir.
  • 24 Antworten

    naja, ich habs ja auch nur auf 3 geschafft.


    von den 14 waren 6 befruchtet, davon sind wiederum 3 beim auftauen abgestorben >:(

    keine gute nachrichten, hab mich heute gesehnt ins i.net zu schauen.


    kann mithalten von 10 eiern 4 befruchtet.


    fühl momentan nicht viel. weniger wie das letzte mal. da hat es wesentlich mehr gezwakt und geziept. brust ist auch schon fast normal, beim ersten versuch, ging das ne gute woche.


    gurkentruppe muss sich ändern

    mal schauen, wies weitergeht. auf die mens warten und dann in die praxis und beraten lassen. aber ja, war ja der 1. versuch, nen 2. werd ich auf jeden fall noch versuchen :)z

    ach man es tut mir echt so leid


    ich glaub mehr wie 2 versuche werd ich auch nicht machen


    aber ich muss ja erst mal den ersten starten

    ich muss euch jetzt mal als "leidengenossinnen" was fragen. mein mann sagt, ich reagiere über und erwarte zu viel, ich ärgere mich seit einigen tagen fürchterlich über meine freundin. >:( >:( >:(


    sie ist die einzige, die außer meinem mann von der IVF etc weiß. ich wollte es eigentlich niemandem erzählen, hab es dann aber getan, damit ich außer euch hier noch jemanden zum ausquatschen hab, der sich auch mal ein bissl um mich kümmert, wenn die stimmung schlecht ist.


    sie wusste nun seit ein paar tagen, dass gestern der BT ist. ich hätte eigentlich erwartet, dass sie (hat gerade 4 wochen urlaub und ist daheim) an dem tag nachfragt, ob wir was unternehmen sollen - so als ablenkung. hat sie aber nicht, stattdessen hab ich ihr gesagt, dass ich DI und MI frei habe und ob wir was unternehmen sollen. daraufhin kam die antwort "nein, DI kann ich nicht, da fahr ich mit ner freundin schwimmen, MI kann ich auch nicht, da bin ich mit ner anderen freundin verabredet"... :-(


    ich hatte dann gehofft, dass sie wenigstens gestern mal anruft, stattdessen kam ne mail "und, hats geklappt"...ich würde in so einer situation ganz anders reagieren. wenn ich wüsste, dass meine freundin außer mir niemandem so was erzählt hat, dann sehe ich es (insoffern ich zeit habe) als meine aufgabe, mich auch ein bissl um sie und ihre stimmung zu kümmern.


    wie seht ihr das, hab ich eine zu hohe erwartungshaltung? mich hat das einfach schrecklich enttäuscht...ich bin stinkesauer und konnte ihr gestern dann auch nicht mehr antworten als "nein". :=o

    Ich schleich mich mal wieder kurz hier rein...

    Zitat

    ich hatte dann gehofft, dass sie wenigstens gestern mal anruft, stattdessen kam ne mail "und, hats geklappt"...ich würde in so einer situation ganz anders reagieren. wenn ich wüsste, dass meine freundin außer mir niemandem so was erzählt hat

    Zitat

    wie seht ihr das, hab ich eine zu hohe erwartungshaltung?

    Meine Meinung und meine Erfahrung ist folgende:


    Ich denke, dass Menschen, die nie eine kB durchleben mussten, nicht wirklich nachvollziehen können, welch seelische und körperliche Belastung damit verbunden ist. Und deswegen vielleicht auch die aus deiner Sicht "komischen" und nicht nachvollziehbaren Reaktionen.


    Meiner Meinung nach können solche Leute dann auch nicht nachvollziehen, was es heißt, nach einer solchen Prozedur ein "negativ" zu erhalten. Meines Erachtens nach ist das Verhalten vieler dann zu vergleichen, wenn sie erfahren, dass eine Bekannte oder Freundin eine FG erleiden musste. Da sie nicht wissen, wie sie mit der Trauer umgehen sollen, kommt entweder ein blöder Spruch, gar keine Reaktion oder eben wie in deinem Fall eine vorsichtige Kontaktaufnahme. Natürlich ist es schade, wenn ausgerechnet eine Freundin so reagiert ... aber ich denke mittlerweile tatsächlich, dass man von Außenstehenden nicht allzuviel erwarten sollte. Als ich damals einer meiner besten Freundinnen erzählt habe, dass wir eine kB machen lasen wollen, war ihre erste Aussage: "Aber seht bloß zu, dass ihr früh genug den Absprung findet!" Nicht gerade sehr aufbauend!


    Ich wünsche Euch weiterhin alles Gute und viel Erfolg! Wie hier jemand von Euch schon geschrieben hatte, auch Sunnyhope, Suerte etc. haben viele Rückschläge auf ihrem Weg zum Wunschkind hinnehmen müssen. Ihr schafft das!!!

    danke sunny, so ähnlich denke ich es mir eigentlich auch. woher soll jemand, der für sein kind romantisch mit seinem partner in die kiste steigt und ein paar wochen später seinen positiven test bekommt, wissen, wie das wirklich ist ":/


    wahrscheinlich ist genau das der punkt. ich schraube dann mal meine erwartungshaltung beim nächsten versuch kompeltt nach unten :)z


    der spruch von deiner freundin ist auch sehr motivierend... :=o


    wie gings denn bei euch aus, wieviele versuche hattest du?


    wenigstens mein mann hat sich mühe gegeben, er hat sich gestern nen halben tag freigenommen, um mit mir einen riesen-eisbecher essen zu gehn und hat mir sogar noch ein trostgeschenk gekauft. :)^

    Zitat

    wie gings denn bei euch aus, wieviele versuche hattest du?

    Ich hatte es vor einiger Zeit schon mal geschrieben:


    Wir hatten insgesamt zwei ICSI-Versuche, die beide kurz vor der PU abgebrochen wurden, da ich jedes mal Zysten entwickelt habe. Nach dem 2. vergeblichen Versuch haben es wir dann aufgegeben und uns auf ein Leben ohne Kinder eingestellt ... mittlerweile bin ich in der 16.SSW und es hat auf ganz normalem Weg funktioniert.

    Hallo Knubbelinchen,


    ich lese immer noch mit. Wenn man mal eine KB hatte, dann kommt man wohl nicht so schnell wieder davon los, auch wenn das Thema für mich nun zum Glück abgeschlossen ist.


    Es tut mir so Leid, dass es bis jetzt nur bei Josephine geklappt hat ( für Josephine freue ich mich natürlich). Ich drücke allen jedes Mal die Daumen und bin traurig, wenn es nicht geklappt hat. Ich weiss ja, wie entsetzlich das Gefühl ist, man weiss ja nie, ob es überhaupt irgendwann klappt.


    Ich will mich Sunny anschließen: erwarte nichts von aussenstehenden, die verstehen die Gefühle einfach nicht. Würde ich wohl auch nicht nachvollziehen können, wenn ich nicht selber betroffen wäre. Und leider sind unsere Männer wohl auch nur bedingt so emotional wie wir Frauen. Die sind natürlich auch traurig.


    Bei mir hat es ja beim dritten Frischversuch geklappt. Beim2. Versuch hatte ich 11 Eizellen, davon blieben 2 übrig, Ergebnis negativ. Beim 3. Mal hatte ich übrigends 25 Eizellen, von denen blieben 5 über, 2 bekam ich zurück, 3 wurden eingefrohren. Ergebnis: ss mit einem Kind. Die Kryo mit den verbleibenden 3 eingefrohrenen ging negativ aus. Es ist wohl leider einfach so, dass nur wenige befruchtete Eizellen es schaffen können.


    Ich wünsche Euch allen ganz viel Kraft für die kommende Zeit. :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    Sunny + Milli es ist schön, so etwas zu lesen


    Knubbel. :)_ :)_ Tut mir leid :°(


    Bei meinen Freunden sieht es genauso aus. Aber ich glaube auch, die können das alles nicht nachvollziehen, wie sehr es weh tut wenn man ein negativ bekommt..... Ich glaube auch, die meinen es nicht böse.... Hm


    Trotzdem wünscht man sich hin u wieder doch mehr Einfühlungsvermögen.


    Habt alle einen sonnigen Nachmittag :p> :p>

    Hallo Ihr alle. So ich musste mal einen Tag, an was anderes denken. Aber nu bin wieder bei euch. Sagt mal, wann kann ich denn mit meines Mens rechnen? Dauert es immer so lange? Oder ist da im Labor was schiefgelaufen (wohl nicht). Ich hab jedenfalls keinerlei Anzeichen für meine Mens. Komisch oder?

    @ knubbelinchen

    Wenn ich nochmal starte soll ich vorher eine Gebärmutterspiegelung machen. Die neue KW Behandlung ist kein Thema für mich, da weiß ich worauf ich Müh einlasse aber ne Spiegelung macht mir Angst.


    lG ich75

    hi ich,


    im normalfall dauert nach absetzen der meedis rund ne woche, bis die mens kommt.


    gebärmutterspiegelungen werden im rahmen einer bauchspiegelung gemacht, ich hatte davon 3, das dauert normalerweise 15 minuten, dann bist du wieder wach. ist nicht schlimmer als ne PU ;-)

    immer wieder krass, wie unterschiedlich die praxen deutschlandweit agieren. meine sagte mir vor der IVF, dass sie die nur mit vorheriger gebärmutterspiegelung durchführen, damit sie wissen, wie´s dadrin ausschaut ":/