• IUI, IVF, ICSI: Wer noch?

    Hallöchen allerseits, ich wollte mal horchen wer von Euch auch IUI, IVF oder ICSI gemacht hat oder noch macht und mich gerne mit Euch austauschen. Ich selbst hab 3 IUIs und 2 ICSIs bereits hinter mir.
  • 24 Antworten

    @ donnerhexe

    schön, dass es euch gut geht. ist denn jetzt bald die zeit des bangens mal zu ende?

    @ corinna

    finde das klasse, dass du dorthin gehst. auch bei mir - natürlich gerade im moment - ist das thema 24 stunden täglich in meinem kopf - und das ist schrecklich :(v


    erzähl mal, was die sagen...wenn die speziell dafür geschult sind, ist das ja klasse.


    mir gehts soweit gut, der tag war sehr kulinarisch, aber ich muss heute ja auch 4 hungrige mäuler sattkriegen. hoffen wir nur, dass es ihnen schmeckt und dass sie bleiben! :=o

    Naja vor der behandlung im Wunschzentrum hab ich's knapp 2jahre mit clomifen und cortison versucht half auch nix so richtig ohne medis habe ich es nie versucht da relativ schnell nach absetzten der Pille PCO festgestellt wurde...


    Als ich 20 war habe ich auch mal die Pille abgesetzt mehr oder weniger nur so und weil ich Single war naja jedenfalls lernte ich da einen kennen und dachte nicht mehr dran das ich ja gar nich verhüte und irgendwie klappte es da wusste da aber noch nicht das ich PCO habe naja jedenfalls ging es so in der 10woche von alleine ab was mich damals nicht weiter gestört hat da ich da noch keins wollte und jetzt wo ich eins möchte klappt's nicht mehr und das macht mich auch noch so extrem fertig...

    Hallo Mädels,


    ich kann das Verstehen Corinna. Hilfe von Aussen ist sicher nicht verkehrt. Das hat einer Freundin auch geholfen. Bei ihr hat es nach dem Einsetzen der 5 befruchteten EZ geklappt. ihr Kind ist nun 1Jahr alt. Man darf die Hoffnung nie aufgeben. Ich glaue bei allen Frauen mit KiWu ist das Thema 24 Std im Kopf. Zumindest wenn man weiß, dass man seinen ES gehabt hat. Ich versuche mir immer vorzunehmen, gar nicht darüber nachzudenken. Hat es denn nun geklappt oder nicht. leider bringt das gar nichts. Ich muss leider immer kurz bevor ich meine Tage erwarte darüber nachdenken, was ist wenn. Und das, obwohl ich die Hoffnung schon aufgegeben habe, dass es auf natürlichem Wege klappt. Immerhin nehme ich meine Pille schon seit mehr als 2 Jahren nicht mehr und es klappt einfach nicht. Die Hoffnung gibt man wohl nie auf und das ist auch gut so, denn es hat bei wirklich vielen Frauen letztendlich per Kb geklappt. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, gib die Hoffnung nicht auf. Hast du es denn schon mit IVF o. ICSI probiert?


    @Knubbelinchen – toi toi toi. Ich bin mit meinen Gedanken bei dir. Lass mal hören, wie es gelaufen ist.


    Noch eine Frage an alle mit IVF u. ICSI. Was sagt ihr denn euren AG wenn euch EZ entnommen werdne? An dem Tag lasst ihr euch krankschreiben o. kann man danach wieder arbeiten gehen? Ich will mich nicht jedes mal krankschreiben lassen. Das wäre recht auffällig. zumal der Krankenschein aus einem KiWu-Zentrum kommen würde. Am Tag des Einsetzen darf man auch nicht arbeitne oder?


    Startet gut in den Tag *:) *:) *:)

    Erstmal guten morgen an alle...heute einfach mal nen freien tag geniessen :p> :p>


    Nein hab ich noch nicht gemacht da wir ja noch nicht verheiratet sind ist das ne echt teuere sache...wie gesagt nehemen erstmal die auszeit und vllt heiraten wir im nächsten oder übernächsten jahr und dann konnte ich vlt etwas abschalten und dann werden wir es weiter versuchen...nur zurzeit fehlt mir halt einfach die kraft und auch das geld...

    @ Corinna,

    bzgl. der Kosten hatte gestern schon den Link mit der BKK-VBU geschickt. Du musst nicht verheiratet sein,damit die BKK die Kosten für die Künstliche Befruchtung übernimmt. Das sind 75 % der Gesamt-Kosten. Ob verheiratet oder nicht spielt keine Rolle. Aber klar, wenn du Kraft tanken musst, verstehe ich das natürlich. Alles Gute für dich !!! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    Ja, das spart definitiv auch nochmal kosten. Sonst übernimmt die BKK nur deine Kosten. Mein Freund hat seine KK jetzt auch gekündigt. Er kann nach 18 Monaten ja wieder zu seiner alten wechseln. Der Wechsel ist definitiv günstiger u. einfacher als heiraten ;-D

    Ich glaube bei meinem freund würde das schwierig werden da er beamter ist und beihilfeberechtigt ist und dazu privatversichert vovon ein teil von der stadt getragen wird da er bei der berufsfeuerwehr ist...


    Aber für mich wäre das ne überlegung weil ich ja schließlich die meisten kosten verursache :[] :[]

    *:) *:)


    schlimme schluckbeschwerden heute die bis ins ohr ziehen scheiß doch die wand an


    so ich hab heut schon eine mail von der BKK bekommen, die schicken mir unterlagen zu


    es wird ab dem ERSTEN TAG gezahlt, (also man muß nicht erst monate da versichert sein)


    gut erst in 2 monaten also bis zum september müßt ich noch bei der anderen versicherung bleiben


    pfauenauge


    stimmt falls es dann geklappt hat , kann man ja wieder wechseln !! :)^ :)^

    wir hatten das Gespräch, im US war auch alles ok, jetzt müssen wir den Behandlungsplan bei der Kasse einreichen und dann könnte es wenn wir das vorher noch schaffen im nächsten Zyklus schon losgehen. FA hat leider Urlaub, da brauch ich auch noch eine Bescheinigung über ein Beratungsgespräch und vom Hausarzt dann OP-Vorsorgeuntersuchung oder wie das heißt. hab ich jetzt was vergessen? müssen gleich nochmal die ganzen Unterlagen durchschauen. Ganz schön kompliziert |-o


    bei mir kommt anscheinend nur das Antagonisten-Protokoll in Frage ??(zuerst Go* F Pen 200 und dann zusätzlich Org***** )??


    hatte das jemand von euch?

    ja, jetzt mein letztes, kurzes, war ein antagonistenprotokoll. beim langen protokoll kamen allerdings 10 eizellen mehr bei raus. aber da reagiert jeder anders drauf, versuchs einfach mal und schau, wie du damit klarkommst ;-)


    geh am besten mit den unterlagen direkt zur kasse (falls du in der umgebung ne geschäftsstelle hast), die stempeln dir das direkt ab. über den postweg kann das ewig dauern