• IUI, IVF, ICSI: Wer noch?

    Hallöchen allerseits, ich wollte mal horchen wer von Euch auch IUI, IVF oder ICSI gemacht hat oder noch macht und mich gerne mit Euch austauschen. Ich selbst hab 3 IUIs und 2 ICSIs bereits hinter mir.
  • 24 Antworten

    ja wenn ich das nächste mal hingehe wede ich nachfragen ( ELONVA) und ich werde mich auch über diesen "kleber" nach TF erkundigen

    die hauptsache ist ja aber auch bei elonva, das es gute eier werden, was nützen mir viele, wenn sie nicht zu gebrauchen sind


    verstehste?


    ich hatte das letzte mal ja 4 (gut nicht viel aber immerhin) davon war aber ja nur eins zu gebrauchen

    schade. wenn es nicht so teuer wäre würd ich sagen, dass es auf jeden Fall einen Versuch wert wäre! du hast ja jetzt noch bisschen Zeit dich schlau zu machen *wer weiß, vielleicht ist ja genau das, was dir jetzt zu Gute kommt! und das Warten dann wiederum doch einen Sinn macht*

    Gegenanzeigen


    • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile.


    • Tumoren der Ovarien, der Brust, des Uterus, der Hypophyse oder des Hypothalamus.


    • Abnormale (nicht menstruelle) vaginale Blutungen ohne bekannte/diagnostizierte Ursache.


    • Primäre Ovarialinsuffizienz.


    • Ovarialzysten oder vergrößerte Ovarien.


    • Ovarielles Überstimulationssyndrom (OHSS) in der Anamnese.


    • Vorangegangener COS-Behandlungszyklus, der laut Ultraschalluntersuchung zu mehr als


    30 Follikel ≥ 11 mm führte.


    • Ausgangszahl antraler Follikel > 20.


    • Uterusmyome, die eine Schwangerschaft nicht zulassen.


    • Missbildungen von Geschlechtsorganen, die eine Schwangerschaft nicht zulassen.


    das find ich auch ganz schön krass

    :-o da hast du recht! aber anderersits müssen die ja immer alles was an Nebenwirkungen vorgekommen ist aufführen. es ist trotzdem bissche beängstigend.


    ich hab mir zum Glück noch nicht die ganzen Nebenwirkungen welche bei ner normalen Stimu möglich wären durchgelesen. so ganz gesund kann das ja auch nicht sein.

    ne ich les mir sonst auch nicht die nebenwirkungen durch


    bis auf einmal UND DAS WAR GUT SO


    ich sollte zur endo op, und hatte ne woche vorher ein zeckenbiß, habe dafür ein antibiotika bekommen


    zum glück (warum auch immer ) hatte ich das zum narkosearzt mitgenommen und ihm gezeigt er sagte schon als er die tablettenpackung sah " tja frau... die op blasen wir in jedem fallab, es kann zu nierenversagen kommen"


    puh , da war ich schon froh das ichs vorher gelesen hab


    ne jedes medikament ist irgentwie ungesund, egal wofür wir es nehmen

    meine freundin, die dieses elonva genommen hat, hat eben angerufen, von den 8 EZ sind 7 befruchtet. das sind mehr, als in den 3 IVFs vorher zusammen...ich frag mich, warum das den ärzten dann erst beim 4. versuch einfällt :=o

    und die meinungen (wie immer) gehen auch aus einander, die eine fands gut die andere doof, die nächste mußte wegen überstimu aufhören (hab ich mehrfach gelesen) aber wie geschgrieben , nicht das das die qualität verbessert, und immer nur wirds bei IVF angewendet


    je mehr man liest um so unzufriedener wird man (ich zumindestens) weil man keine einheitliche meinung findet

    :)^ :)^ :)^ :)^ das ist ja super knubbel


    ja darüber hab ich grad auch gelesen, das es bei vielen frauen erst beim 3 oder 4 versuch angewant würde


    das find ich allerdings auch komisch


    oder sind manche ärzte einfach nicht für was neues und nehmen es nur im allernötigsten fall??


    weiß deine freundin ,ob das die qualität verbessert