• IUI, IVF, ICSI: Wer noch?

    Hallöchen allerseits, ich wollte mal horchen wer von Euch auch IUI, IVF oder ICSI gemacht hat oder noch macht und mich gerne mit Euch austauschen. Ich selbst hab 3 IUIs und 2 ICSIs bereits hinter mir.
  • 24 Antworten

    genau wie bei kaddy, hoffen bangen UND GEWONNEN!!!!!!!!!!!!!!!


    aber wieso letzte versuch


    dann ist sie ja genau so alt wie ich


    knubbel


    du wirst KEINE mens bekommen !!!!!!!!!!!!!!!!!!! BASTA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    du leierst jetzt mal die positive liste an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! HUCK ICH HABE GESPROCHEN!!!!!!!!!!!!

    Gut, dann werde ich mal versuchen alle Fragen zu beantworten. Seid 2005 verhüten wir nicht mehr, im Jahr 2009 sind wir dann in der 1. KiWu Klinik gelandet… dort wurde mir damals erklärt, das ich Eizellreifungsstörung habe…sehr unregelmäßige und teilweise sehr lange Zyklen hatte ich damals auch schon. Aufgrund meiner Grunderkrankung ist meine Schwangerschaftswahrscheinlichkeit 50% geringer als bei gesunden Frauen… es wurde aber immer gesagt, das es nicht unmöglich aber schwierig ist… eine genaue Diagnose habe ich irgendwie nicht… wir haben dann 4 mal GV nach plan gemacht, mit Stimulation mit Gonal f.3 mal negativ, den 4. versuch mussten wir abbrechen, da ich nicht mehr zum US konnte…


    Danach wollten wir eine IUI angehen, wurde damals aber von der Ärztin mehr oder weniger abgelehnt, da sie der Meinung war, das das bei uns nicht günstig wäre… und wir eher eine IVF machen sollten, dafür fehlte uns aber das Geld…


    Dann haben wir gesagt wir versuchen etwas zu sparen und wechseln die Klinik, da ich mich da nicht mehr so wohl gefühlt hatte…


    Jetzt sind wir seid einem guten Jahr in der anderen Klinik und dort fühle ich mich wohler… aber da kam es zu einer anderen aussage… SG ist nicht ganz so gut wie gedacht, menge und Qualität sind zwar ok, aber sie überleben leider nicht lange…


    Die Ärztin dort rät mit auch von einer IVF und ICSI ab, da ich eine Ableitung in mir habe die im Bauchraum endet und da man bei einer PU durchs Bauchfell muss hat sie angst das dabei etwas beschädigt werden könnte, da man nicht genau weiß wohin die Ableitung geht.


    Das brachte aber wieder die IUI auf den plan und meine Ärztin dort hatte dann mal gefragt ob ich schon mal mit Clomifen stimuliert hatte, was ich verneinte, mir wurde damals gleich gonal verschrieben… ein großer unterschied sind da nämlich die kosten… somit haben wir jetzt eine IUI mit Clomifen beantragt und es so versucht und ich habe gut auf die Tabletten reagiert…aber meine Blutwerte sind auch immer für eine Überraschung gut, denn beim vorletzten BT waren die werte nicht so schön, was sich aber dann noch mal geändert hatte, vorsorglich hatten wir die Idee zusätzlich mit Gonal zu stimulieren, da ich davon noch was im Kühlschrank hatte… das war letzten Mittwoch, mittags beim erfragen der Blutergebnisse dann die Überraschung das ich Donnerstag auslösen sollte und am Freitag zur IUI!!!!


    Und jetzt bin ich total im Fieber und am hibbeln, achte auf jedes zwicken und ziepen… furchtbar ist das…


    so, falls ihr noch fragen habt, fragt einfach... *:)

    Hallo zusammen *:)


    Ich hatte heute den 2. US seit Stimu-Beginn, leider sind die Follis nicht wirklich gewachsen, immer noch unter 10mm und heute ist schon der 9. Stimu-Tag. Schon komisch, oder? Hatte das schon mal jemand von Euch? Habe ja mit 75 Einheiten Puregon angefangen, seit Freitag 100 Einheiten und ab heute 150 Einheiten... Hoffentlich wachsen die noch?! Und ab morgen kommt Orgalutran dazu, um den ES zu verhindern. Aber ich mache mir mehr Sorge darum, dass die Follis nicht groß genug sind am Ende :-o


    LG und einen schönen Abend :-)

    casey


    das hat noch nichts zu sagen


    die wachsen von heut auf morgen, kann beim nächsten US schon anders sein!!


    die werden ihre größe mit sicherheit erreichen

    casey


    ist bei mir auch schon oft so gewesen, das sei eim US nicht sehr groß waren bzw nicht gut zu sehen und die Blutwerte aber definitiv dafür sprachen, das mindestens ein gutes Eibläschen vorhanden ist... hab mich nämlich auch immer gewundert, das beim US mein Eibläschen bei 11 oder 12 ist, aber 18 bis 20 haben müsse zum befruchten... aber dann hiess es immer vom Blut her, das ich auslösen soll... heißt also, das es auch kleiner befruchungsfähig sein kann, zumindest habe ich es so verstanden...

    tweety, da hast du aber ne lange geschichte hinter dir. seit 2005...wie alt bist du denn?


    puh, ich drücke die daumen, ivf scheint dann ja nicht so ratsam zu sein


    casey


    das ist blöd, das ist für stimutag 9 wirklich wenig. bei der pu sollten sie 20mm sein und pro tag sagt man wachsen sie 1 mm.


    aber wenn du jetzt die dosis rausdosiert hast, dann kann das ruckzuck gehn :)^

    Danke für Eure Antworten :)_ Ich bin echt gespannt, aber seit letztem Freitag sind sie halt leider trotz der Erhöhung auf 100 Einheiten nicht gewachsen... Der Doc hatte ja vorsichtshalber so gering angefangen wegen der Gefahr der Überstimulation – hoffentlich war das nicht zu wenig ??? Mal schauen, was am Freitag raus kommt... Hörte sich schon so an, als ob er von einer Punktion morgen in einer Woche ausgeht... Heute dann also nochmal die Dosis erhöhen... Sind ja noch ein paar Tage ;-)


    Schlaft gut :)_

    twee


    echt krass


    ich verhüte seit fast 15 jahren nicht mehr


    nie ist was passiert (gut wir hatten es auch nicht so wirklich drauf angelegt) haus hof und garten war uns erst wichtiger


    dann 2005 diagnose endometriose stadium 4 , etliche ops (bis heut 11x)


    "sie können KEINE kinder bekommen, mit dem stadium"


    so thema durch für uns (auch nicht in kiwu gewesen)


    dann dann letztes jahr "der schock" hä schwanger??!!! riesen freude, leider hilt die nur bis zur 11 ssw , dann hatte ich eine FG


    das heißt 19 ÜZ nach FG wieder dabei, eine negative ICSI , gut erst 3 zyklen stimu und nach plan sex


    alles andere kam dann nicht in frage, schlechte eiqualität und nicht viele


    also icsi, erste negativ


    dann wollen wir im nov die zweite machen GING NICHT zyste, d.h pille, jetzt kommt weihnachten dazwischen, also erst im jan die zweite

    Huti – hattest Du nochmal Kontakt mit der Krankenkasse? Habe jetzt die direkte Durchwahl, da ich nochmal ein paar Fragen hatte ;-) Hört sich aber immer noch ganz gut an, also hoffen wir mal, dass sie ihre Zusage wirklich einhalten :)z

    zu meinem schriftlichen KVA konnten die nichts sagen, bin dann die positionen am tele durchgegangen, da hieß es "JA " wir übernehmen 75%


    dann hab ich gyn gefragt ob auf dem KVA alles "richtlinien der künstlichen befruchtung sind" auch JA


    dann solls wohl doch klappen ??!!

    gut sagen können die ja viel , wenn der tag lang ist!!!


    wenn die NICHT zahlen sollten, sind WIR wieder raus da!!!

    Hallole,


    ja huti, das machen dann auch. Wenn die kk nicht zahlt, dann gehen wir wieder, aber leider geht das erst nach 18 Monaten.


    Ich war gestern in der KiWU zum blut abnehmen und US. Es war ZT 12. Ich hatte ein Eibläschen, welches 18 mm groß war und demnächst (also gestern noch) springen sollte.


    Also haben wir kurzfristig eine fast iui gemacht. Eine IUI direkt in die Gebärmutter ging nicht, weil ich noch pilz habe und er angst hatte , dass es zu einer Infenktion kommt. Deshalb hat er die Spermien in den Gebärmutterhals gegeben.


    Und dann hat er gesagt, aufgrund der Spermienqualität wird es wohl keinen so großen Sinn machen mit einer IUI weiter zu machen. Am 19.12 soll ich kommen zur Untersuchung und zur weiteren Besprechung. >:(


    Ich wünsch euch allen einen schönen Tag!