• IUI, IVF, ICSI: Wer noch?

    Hallöchen allerseits, ich wollte mal horchen wer von Euch auch IUI, IVF oder ICSI gemacht hat oder noch macht und mich gerne mit Euch austauschen. Ich selbst hab 3 IUIs und 2 ICSIs bereits hinter mir.
  • 24 Antworten

    tinka

    Vielleicht hätten wir eher drüber reden sollen, wegen der Kostenübernahme;-)


    Jedenfalls flattert heute der Brief von der KK in den Briefkasten.


    Also, sie zahlen tatsächlich nur die Hälfte von Männes Kosten, hier aber auch die Hälfte der Kosten für die Spermieninjektion (wenn dir das weiterhilft?) Meine Rechnungen haben sie im Origianl wieder mitgeschickt, mit dem freundlichen Hinweis, das ich das doch bitte bei meiner KK abrechnen soll... Wir bekommen jetzt also ca. 350,- erstattet....

    froggy

    danke für die info! so ähnlich hat mir das der typ von der krankenkasse auch gesagt. ist 'ne frechheit, oder? habe gelesen, dass, wenn der mann PKV ist und die frau GKV, die PKV 100% der anfallenden frau-kosten übernehmen muss!!! da gibts ein gerichtsurteil zu. und wenn der fall umgekehrt ist (wie bei euch und uns), dann zahlt die GKV noch nicht mal die hälfte der kosten der frau. die messen echt mit zweierlei maß.

    Zitat

    habe gelesen, dass, wenn der mann PKV ist und die frau GKV, die PKV 100% der anfallenden frau-kosten übernehmen muss!!!

    Ja genau, andersum wäre es einfacher gewesen


    %-|

    hallo

    also ich wünsche erstmal allen ein schönes we ich darf ja morgen noch ganz arbeiten.....leider%-|. Und schönen urlaub und natürlich auch allen sei die daumen gedrückt die es brauchen....


    ;-)


    also mit der kk ist schon was.... wir haben erstmal mit unseren vermögensberater einen termin, wo wir mit dem drüber sprechen wollen, ob es sich vielleicht doch lohnt, dass mein freund in die pkv wechselt. ich bin ja gesetzlich... verdine aber auch zu wenig um zu wechseln. bin ja mal gespannt, was der uns erzählt und ob es sich wirklich lohnen wird.


    ich wünsche euch was.... wollte mich ja auch mal wieder gemeldet haben, nicht das ihr denkt die ist aber auch immer nur mal so da. ich muss ja leider noch die ganzen wege gehen die ihr schon soweit gemacht habt.


    meine zyste ist zum glück innerhalb der 3 monate nur noch von 5 cm auf nun nur 1,5 cm geschrumpft....das klingt doch schon mal echt gut.


    so bis danni

    wünsche allen einen schönen guten morgen

    @:):)**:)

    ich hätte da mal eine klitze kleine frage an euch :)*ich bin grade mitten in der ivf behandlung am Do. war bei mir der transfer mit zwei vierzellern :-Dseid der entnahme muss ich das scheidengel Crione 8% nehmen welches mir keine schwierigkeiten macht seid dem transfer nehme ich jetzt noch zusätzlich Estrifam 2mg und mir ist ständig spei übel..ist das vielleicht normal???weil so richtig schwanger ist an ja noch nicht das einem so übel werden kann oder ???vielleicht hat jemand schon erfahrung damit und kann mir vielleicht helfen:)*:)*:)*

    mitten drin ist gut

    du hast ja schon alles überstanden :-D bis auf die schreckliche Wartezeit. Ich weiß nicht, vielleicht kommt die Überlkeit noch von der Auslösespritze? Ist ja immer HCG, mir gings da auch immer nicht so gut. Was ist mit Nebenwirkungen von diesem Estrifam? Das kenne ich nicht? Wozu ist das? Ist das Östrogen?


    Erzähl doch mal, wieviel / wielange hast du gespritzt und wieviel Eier hattest du? Wieviel wurden befruchtet???? *allesausdernasezieh* :-D

    hallo supermami

    @:):)*

    man oh man soviele fragen auf einmal:-o;-D;-)


    also ich musste acht Tage lange PUREGON 600 spritzen ab den fünften Tag musste ich noch zusätzlich Cetroide spritzen um den frühzeitigen ES zu verhindern .Am Di hatte ich dann die Punktion wo sie ganze fünf Folikel entnehmen konnten ich fand das ganz schön wenig war aber dann doch zufrieden das überhaubt welche gewachsen sind..die Befruchtung war ganz ok von fünf wurden drei Befruchtet zwei wurden entsorgt eins eingefrohren und zwei wurden mir eingesetzt die mit einer 2 beurteilt worden waren:-D


    Im grossen und ganzen habe ich alles ganz gut überstanden nur diese Übelkeit %-|im moment geht es einigermassen und mein Bauch zieht auch nicht mehr so dolle was mir leider schon wieder kein gutes gefühl gibt :-/ich bin jetzt im 4tag nach dem transfer und ich meine immer wenn sich etwas festbeisst dann müsste das ziehen bleiben aber vielleicht achte ich auch einfach zu stark auf mich:-/wofür die Estrifam sind weiss ich auch nicht so genau :-/im Beipackzetell steht soviel das man gar nicht so genau herrausfinden kann wofür es nu genau eingesetzt wird oder ich bin zu blöd es zu verstehen:-/wie siehts denn bei dir aus

    :)*lg

    Höh, also ich wäre wahnsinnig glücklich wenn bei mir 4 bis 5 Tage nach Transfer nichts ziehen würde. Für mich ist jede Art von ziehen leider immer ein schlechte Zeichen. Habe das in jedem Zyklus etwa ab dem 6. Tag nach Eisprung.


    5 ist wirklich nicht viel. Dafür aber eine super Befruchtungsrate! Ich hatte 12, genützt hat es mir nichts, hat sich ja nur eine befruchten lassen.


    Weiß noch nicht wann es weiter geht. Mai oder Juni denke ich...

    warum ist das bei dir jedesmal ein schlechtes zeichen???


    ich fand fünf auch sehr wenig vor allem weil ich ja hier und da bei euch mitgelesen habe und wusste wieviele möglich sind...meinst du das könnte damit zusammenhängen wieviel und wie lange man gespritzt hat:-/


    Ein eichen nur:°_ man was für eine sch*** wenn man überlegt was man da durchmacht und dann sowas wolltet ihr die Befruchteten auch einfrieren lassen also wenn es mehr gewesen weren???

    Zitat

    warum ist das bei dir jedesmal ein schlechtes zeichen

    Naja, es ist ein schlechtes Zeichen weil es mir sagt das es nicht geklappt hat... Schließlich hab ich dieses ziehen immer kurz nach Eisprung. Wenn ich es mal einmal nicht hätte würde ich mir hoffnungen machen.


    Klar liegst an der Dosis und an der Spritzdauer. Wir hätten nichts eingefroren. Waren sehr optimistisch und da das einfrieren auch nicht ganz billig ist, wollten wir es lassen. Beim nächsten mal machen wir ja ICSI, damit wir hoffentlich mehr befruchtete bekommen und dann frieren wir auch ein.

    wie unterschiedlich jeder sein körper einzuschätzen vermarg bei mir ist es genau umgekehrt und lag damit bisher auch nie falsch..


    Die Kosten sind echt der hammer bin mal gespannt wann bei uns die rechnung ins Haus geflattert kommt..schon alleine die Spritzen kosten ja echt ein halbes vermögen und wenn ich überlege das die KK noch mal 50% zahlt der reinste wucher:-o:-o:-o bei mir in der Praxis hängt ein grosses plakat KINDERWUNSCH BALD NUR NOCH FÜR REICHE ??? ich finde damit liegen se gar nicht mal so verkehrt

    "Eierchen"

    Einen fröhlichen Sonntag zusammen!


    Hab gerade die letzten Beiträge gelesen. Wieviele Eizellen sind denn so


    "normal"? Hatte bei meinem ersten ICSI-Versuch mit "Menogon" 27 Eizellen (mit entsprechend schlechter Qualität) und mit "Gonal" waren es immer noch 21 (die Qualität war trotzdem nicht besser). 10 Eizellen ließen sich zwar jeweils befruchten, doch die Teilungen verliefen nicht so gut. Unser 3. ICSI-Versuch soll deshalb anders verlaufen - ohne Downregulierung. Hat jemand von euch damit Erfahrung?

    Eliza

    Mensch, Du hast sogar schon den Transfer hinter Dir! Ich drücke Dir die Daumen, dass auch alles klappt und Du ss bist!:)* Viel Glück Mädel!


    Hexenschuss - Oje, warst Du da überstimuliert, oder? So viele Eizellen und schlechte Qualität. Mist. Hm, ich stecke auch grade mitten in der IVF und heute am 7. Tag muss ich mir 2 Spritzen geben. Die eine zur Reifung von den Follikeln und die andere zur Unterdrückung des ES. Vorher musste ich nichts nehmen. Ich musste gleich an ZT 2 anfangen zu spritzen.

    Danke Red Bully

    auch ich wünsch uns allen dieses glück:)*@:):)*@:)


    wieviel einheiten musst du am Tag spritzen???bei mir waren es 150 ab den 3Tag der periode..

    Zitat

    27 Eizellen

    :-o:-odabei kann man sich doch nicht wohl gefühlt haben:-ohatte bei meinen paar schon das Gefühl ich trage ne richtige wampe vor mir her:-/;-)