• IUI, IVF, ICSI: Wer noch?

    Hallöchen allerseits, ich wollte mal horchen wer von Euch auch IUI, IVF oder ICSI gemacht hat oder noch macht und mich gerne mit Euch austauschen. Ich selbst hab 3 IUIs und 2 ICSIs bereits hinter mir.
  • 24 Antworten

    es gibt halt immer menschen, die für ihr kind in ihrer eigenen umgebung keine zukunft sehen. und solche menschen sind teilweise so uneigennützig und geben ihr kind zur adoption frei, damit es eine bessere zukunft hat. wir haben unseren sohn direkt aus dem krankenhaus bekommen.

    Find ich eine krasse Entscheidung (von der Mutter). Kann mir gar nicht vorstellen, dass sie nach der Entbindung, so ein super wichtiger Moment für Mutter und Kind, immer noch so denkt. Aber die Entscheidung kann man nicht rückgängig machen, oder? ... schon heftig irgendwie. Aber freut mich natürlich sehr für euch, dass ihr dadurch die Möglichkeit habt, ein eigenes Kind groß zuziehen! :)* Bleibt der Kontakt zur Mutter bestehen und war's das jetzt für sie? Wie kange musstest ihr darauf warten?? War es insgesamt ein schwieriger Weg? Sorry für die ganzen Fragen, bin nur so neugierig, weil meine beste Freundin letztens in Erwägung gezogen hat, ein Kind zu adoptieren...

    wir haben seit dezember gewartet und im april war es so weit. die mutter bleibt in unserem falle anonym bzw. sie will nichts über uns wissen. wir wissen aber alles (was sie über sich preisgegeben hat) über sie. bei uns ging alles sehr schnell. das ist aber nicht die regel. wir hatten einfach glück.

    Ja, das ist wirklich wahnsinnig schnell. Ich lese im Internet oft etwas von 3-4 Jahren Wartezeit oder so... :)z Viel Glück und Freude mit eurem Engel!! @:)

    Susa ;-)

    Die Blutungen kamen einen Tag vor dem Blutest und da hab ich wirklich gedacht, das wars.... Aber der Doc hat dann am BT Tag nochmal US gemacht und meinte, das es wohl nicht so schlimm ist und eine satte Schwangerschaft vorliegt:-D Dann ist es in "meiner" Praxis so, das nach Festsetllung der Schwangerschaft weiter Utrogest genommen werden muss und bis zur 9 Woche 2x die Woche weiter Hormone gespritzt werden (dann aber vom Doc) um die SS zu festigen.

    Tinka

    Ich freue mich immernoch so sehr mit Euch, ihr habt echt so lange gewartet und dann dieser Anruf:-D Jetzt habt ihr euren Schatz, ich finde das große Klasse! :-D :)_

    Sunnyhope Ich habe 3 ICSI´s hinter mir...einmal hatte ich ein positives Ergebnis, aber leider hatte ich dann eine FG :°( Wir haben im Dezember 2008 (Wahnsinn ist das schon wieder lange her) unseren letzten Versuch gemacht, und nachdem der negativ war, haben mein Mann und ich beschlossen, wir brauchen eine Pause von dem ganzen Stress.... Die Pause dauert immer noch an, bzw. wir haben jetzt beschlossen, nicht mehr weiterzumachen, und den Wunsch nach eigenen Kindern zu begraben. Wir informieren uns momentan über Adoption, mal schauen wie das weitergeht.....


    Ich drück dir die Daumen, dass alles gutgeht bei dir....


    und egal, wie es weitergeht bzw. dieser Versuch ausgeht, das wichtigste ist eure Beziehung.... Man merkt erst, wenn man den "Stress" mit den Versuchen nicht hat, wie sehr dieser Stress die Beziehung belastet...


    und auch wenns die Männer nicht offen zeigen, ihnen geht das genau so nah wie uns...oder sogar noch näher, gerade wenn sie der "Verursacher" des Problems sind.....


    Ich kann für mich sagen, auch wenn uns die ICSI´s keinen Nachwuchs beschert haben, so haben Sie doch meinen Mann und mich noch näher zusammegebracht x:) x:)

    @ tinka

    Herzlichen Glückwunsch zu eurem kleinen Wurm :-) Da war die Adoption ja für alle ein Erfolg, ihr habt euer Wunschkind, das Kind bekommt eine tolle Familie und die Dame, die es abgegeben hat kann ihr Leben leben. Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit mit dem Kleinen und ganz viele tolle Momente :)_

    @ Andrea

    Deine Geschichte hört sich schon traurig an. Aber ihr beide scheint das toll zu meistern und euch sehr nahe zu stehen. Das ist auch ein ganz großes Geschenk für das man dankbar sein muss. Vielleicht klappt es ja doch noch mit der Adoption??

    @ Szusza

    Bin gespannt auf deinen Bericht was der Dok sagt :-D


    Nein ich würde frühestens ab Freitag testen, da ist dann TF+11. Mal abwarten wie ich mich entscheide :)z


    Ich freu mich dass der Faden mal wieder "lebt" :)^

    Hallo an alle in diesem Faden!


    Eigentlich hatte ich mir geschworen, meine Augen und Finger von Foren mit diesem Thema zu lassen...aber nun bin ich mit meiner Meinung gekippt.


    Kurz zu mir (oder auch uns):


    mein Mann und ich versuchen seit Januar 2009 schwanger zuwerden, der Startschuss zum Thema Nachwuchs fiel damals mit unserer Hochzeitsreise. So haben wir also Monat um Monat probiert, ohne Erfolg. Und Monat für Monat stieg bei mir die Enttäuschung. Und nach einem Jahr dann hat mein FA erst bei mir diverse Untersuchungen und Bluttests gemacht und dann auch meinem Mann einen Termin beim Urologen empfohlen - Ergebnis des ersten Spermiogramms: Kryptozoospermie, also weniger als 1 Millionen Spermien. Danach sind wir also in eine Kinderwunschpraxis. Ergebnis des 2. und 3. Spermiogramms dort: die wenigen vorhandenen Spermien sind extrem unfir, also nicht zu gebrauchen. Als nächstes folgte eine genetische Untersuchung des Blutes. Und ich musste diverse Arzttermine wahrnehmen, da ich im Jahr 2006 ne Lungenembolie hatte und später dann festgestellt wurde, dass ich Faktor-V-Leiden-Mutation hatte (mein Blut gerinnt zu schnell). Und als ob das nicht schon genug wäre, habe ich auch noch Probleme mit meiner Schilddrüse. Und durch all diese Termine sind wir noch nicht bei der eigentlichen Prozedur der ICSI angekommmen. Zumal am 7. Juli bei meinem Mann erstmal die TESE ansteht (Gewebeentnahme direkt am Hoden, um zu schauen, ob dort brauchbare Spermien zu finden sind. Die Prognose des operierenden Urologen dafür ist gut.


    Als feststand, weshalb es bei uns mit dem Nachwuchs nicht klappen konnte, war bei mir erstmal der ganze Druck weg und ich war ganz schön erleichtert. Mittlerweile geht es mir mit der Situation nicht mehr wirklich gut, da ich mich irgendwie ständig ausgebremst fühle von den Ärzten - jetzt machen wir mal das und dann kommst du beim nächsten mal und es heißt, das sollten sie aber auch noch abklären und so weiter und so weiter.... Und zwischen jedem der Termine liegt natürlich auch noch Zeit...für mich ziemlich nervenaufreibend!!!


    Mein Mann und ich gehen mit der Situation sehr unterschiedlich um. Er scheint es tatsächlich zu schaffen, einen Schritt nach dem nächsten gehen zu können. Ich bin da eher so veranlagt, dass ich mir schon im Vorfeld Gedanken über die verschiedenen Eventualitäten mache. Und zur Zeit habe ich das Gefühl, dass sich zwischen uns so eine Art Sprachlosigkeit entwickelt, was für uns sehr untypisch ist. Im Normalfall läuft bei uns sehr viel über das miteinander reden.


    Und manchmal wird mir einfach alles zuviel, da würde ich mich am liebsten krank schreiben lassen, um nict arbeiten zu müssen. Andererseits merke ich, dass mir das Arbeiten in der Art gut tut, da ich abgelenkz bin und eben nicht ständig am grübeln bin.


    Ich danke euch, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meinen Roman zu lesen!


    Liebe Grüße!

    hallo sunny3176!


    ich kann dich gut verstehen. mir ging es während der kiwu-behandlungen genauso. ständig habe ich etwas untersuchen lassen und wenn das ergebnis da war, kam eine weitere untersuchung. hast du denn immer "nur" die dinge untersuchen lassen, die die ärzte dir empfohlen haben oder hast du auf eigene faust noch weitere diagnosen stellen lassen? ich habe mich damals im internet schlau gemacht und dann immer meinen kiwu-arzt mit fragen bombardiert. daraus ist dann entstanden, dass wir noch weitere dinge abklären lassen haben, die ursprünglich nicht vorgesehen waren. z. b. habe ich auch dieses faktor-v-leiden (heterozygot) und das wurde nur entdeckt, weil ich auf diese untersuchung bestanden habe. wenn die TESE jetzt demnächst erst ansteht, dann bleibt dir aber wohl jetzt wieder nur das abwarten. aber es ist ja nicht mehr lange hin. ich wünsche euch ein tolles ergebnis!!!


    und wenn du fragen hast, bist du in diesem faden genau richtig!! hier ist alles vertreten! :-)

    Hallo ihr Lieben! *:)


    Hui, hier ist ja mal wieder etwas mehr los *freu* :)=


    Nur ganz kurz, bin nämlich schon arbeiten und schreibe vom I-Phone aus: heute die US-Untersuchung hat ergeben, dass ich so 7-8 Follis habe, die zwar noch ein bisschen klein sind, aber gut aussehen! :)= Ich hab zwar nur 4 gesehen, aber ich vertrau dem Doc da mal. Samstag muss ich wieder hin und dann wird endlich entschieden, wann die PU ist...


    So, melde mich später nochmal.

    @ Sunny

    Herzlich willkommen im Forum. Ich hab am Anfang auch nur mitgelesen. Aber das Schreiben und austauschen tut gut weil hier eben so viele mit gleichen oder ähnlichen Problemen sind. Weis man woran es liegt, dass das SG bei deinem Mann so schlecht ist? Da habt ihr noch einiges vor euch. Aber es ist immerhin ein Schritt mit der ICSI und eine Chance dass ihr doch noch zu eurem Wunschkind kommt. Auch wenn es nicht einfach ist. Während der ganzen Behandlungen ist man eigentlich ziemlich beschäftigt und ich hab dann immer nur von einem zum nächsten Termin gedacht. Bei der TESE wird bestimmt alles gut gehen :)^

    @ Szusza

    Hey super, dann bist du auf gutem Wege :)z Wow am Samstag nochmal zum US. Die sind aber ziemlich flexibel bei euch. Dann wird die PU vermutlich am Dienstag sein oder? Wobei vielleicht musst du auch schon am Samstag Abend auslösen. Bitte berichte weiter, das ist immer so spannend :-)


    Bei mir gibts nix neues, die Warteschleife wird immer länger als kürzer %-| zumindest fühlt es sich in der zweiten Woche so an...