• IUI, IVF, ICSI: Wer noch?

    Hallöchen allerseits, ich wollte mal horchen wer von Euch auch IUI, IVF oder ICSI gemacht hat oder noch macht und mich gerne mit Euch austauschen. Ich selbst hab 3 IUIs und 2 ICSIs bereits hinter mir.
  • 24 Antworten

    @ Julchen

    Darf ich fragen warum du so lange vorher schon mit der Stimu beginnst? Die DR kann ich ja noch nachvollziehen aber die Stimu geht ja recht schnell und dann hast du ewig die großen Eierchen bei dir oder? :-) Hört sich blöd an oder!? ;-)


    Man ich hoffe so sehr dass ihr dieses Mal Glück habt :)^


    GLG

    Guten Morgen an alle!


    Danke für eure lieben Worte. Momentan geht es mir besser, bin innerlich etwas ruhiger und ausgeglichener.


    Ein paar Fragen habe ich dann doch an euch.


    1. Wie habt ihr das ganze mit eurer Arbeit getacktet? Ward ihr bei einer PU (das ist wohl die Punktion der Eibläschen) ein paar Tage krank geschrieben?) Ich selbst arbeite im Schichtdienst und bin mir unsicher, wie das alles laufen soll. Gibt es unter euch jemanden, der seinen Arbeitgeber informiert hat oder zumindestens Arbeitskollegen?


    2. Wieviel Zeit muss ich denn für die gesamte Prozedeur so einplanen?


    Liebe Grüße von Sandra

    Sunnyhope

    Klar kannst du fragen.


    So lange stimuliere ich doch gar nicht. Ca. 2 Wochen, war bei den beiden anderen Versuchen ähnlich. Liegt aber vielleicht daran, dass die DR mit dem langen Protokoll gemacht wird?? Welche DR hattest du denn??

    Sunny

    Das ist schön wenn du wieder etwas ruhiger bist :-D


    Also bei mir weiss es der Chef, der wäre allerdings dann auch der Opa ;-D


    Mit der Punktion (=PU :)z ) ist das immer so eine Sache. Je nachdem wie es dir geht wirst du dann einen Tag oder etwas länger krank geschrieben sein. Was arbeitest du denn?? Ich glaube schwer heben ist dann und auch vor allem nach dem Transfer erstmal nicht so gut.


    Während der Stiumilierung, die bei mir immer so 14 Tage gedauert hat, musst du schon einige Male zum Ultraschall und zur Blutabnahme. Bei mir war das bisher immer nach den ersten 5 Stritzentagen und dann immer alle 2 - 3 Tage ..... diesmal muss ich aber auch in der ersten Woche schon 3 x zur Blutabnahme. Das kann also auch recht unterschiedlich sein.


    Ob du den Chef einweihen möchtest oder nicht musst du für sich entscheiden. Ich persönlich würde es wohl dem Chef nicht sagen, aber einer lieben Kollegin. Durch die vielen Fehlzeiten ist es schon nicht verkehrt eine Verbündete zu haben.


    Wenn du noch Fragen hast, nur her damit!

    @ :) @:)

    @ Julchen

    Achso jetzt verstehe ich das. Ja ich musste im Vorzyklus ab dem 23. ZT mit der DR anfagen und am dem dritten ZT dann stimulieren. Auch ca. 12 Tage.

    @ Sunny

    Ich habe es in der Arbeit niemandem erzählt. Teilweise war es schon schwer das zu verheimlichen. Die Termine zum US waren immer recht früh, so dass ich meistens bis 9 Uhr in der Arbeit war. Manchmal ist es schon später geworden, da hab ich dann irgendwelche Ausreden erfunden. Bei mir arbeiten nur Frauen und die sind echt neugierig :-/ Ich hatte zwei US und Blutabnahme-Termine (also ich musste zwei Mal hin) und dann zur PU. Die war zum Glück an einem Freitag, da hatte ich das WE zum erholen. Ich habe Gleitzeit genommen weil ich nicht wollte dass ich eine Bescheinigung von Frauenärzten vorlegen muss. Aber klar, normalerweise schreiben sie einen von der PU bis TF krank. Am TF-Tag (Montag) bin ich ab ca 12 Uhr in der Arbeit gewesen. Da kamen auch wieder Fragen, war schon manchmal schwierig. Aber für mich kommt es nicht in Frage es dort zu erzählen.


    Wie möchtest du das alles machen?

    Zitat

    Wie möchtest du das alles machen?

    Durch den Schichtdienst habe ich für Arzttermine relativ viel Freiraum. Ich arbeite in einer Wohngruppe für jugendliche Mädchen. Die Arbeitszeit beginnt immer um 12Uhr mittags und endet am nächsten Tag um 8Uhr. Das heißt, für Blutabnahme oder Ultraschall habe ich entweder vor einem Dienst oder eben sonst danach Zeit.


    Ob ich es irgendwem in der Arbeit erzähle, weiß ich momentan noch nicht. Bin da in meiner Meinung sehr schwankend. Naja, und ob ich mich krank schreiben lassen, wird sicherlich stark davon abhängen, wie meine Mädels gerade so drauf sind. Davon ist nämlich auch abhängig, wieviel Stress ich in der Wohngruppe habe.

    Hallo Mädels,


    schön, dass hier wieder so viel los ist. ich fiebere mit euch mit, auch wenn wir noch 1 Jahr warten werden und auf den großen "Zufall" hoffen. Ich habe jetzt 1 monat in der neuen Firma hinter mir und alles ist wirklich gut. Ne Freundin aus der alten Firma hatte zur gleichen zeit ihren Job gewechselt und ist nun schwager. Das ist wirklich heftig. Wenn es bei uns jetzt so klappen würde, wäre auch schön, aber ich bin mittlerweile schon wieder bei ca. ZT 110! Ich habe aufgehört zu zählen und warte einfach ab. Das Metformin scheint nicht wirklich was zu bringen und mein HA hat sich auch geweigert, es mir zu verschreiben. Er hat sich nchtmal die Blutergebnisse der letzten Untersuchungen angesehen und hat gleich gesagt, dass ich damit zu meinem FA gehen solll.


    Ich war total sauer und suche mir erstmal nen neuen HA. Der Typ ist mir echt zu ignorant. Nen FA habe ich ja auch noch nicht, weil wir erst im Kiwu waren und davor habe ich ja noch in Norddeutschland gelebt....


    Im Moment geht es mir gut, auch wenn ich oft darüber nachdenke, dass es ja noch ewig hin ist, bis wir unseren Versuch starten können.


    Ich drücke euch allen ganz doll die Daumen und fiebere mit euch!

    @ Julchen

    Schön, dass ihr es wieder versucht.Ich bewundere euch wirklich!!!!!

    @ Sunny

    Je nach Abteilung und Arbeitssituation kann man es ja auch sagen. Aber meine Chefin findet Kinder nicht so toll, sie hat auch selber keine und daher wenig Verständnis. Aber du wirst sicher einen Weg finden das alles hinzubekommen. Ich hab es auch geschafft!

    @ Made

    Schön dass du dich mla wieder meldest :)_ Und dein neuer Job scheint ja auch super zu sein. Vielleicht klappt es ja doch mal spontan. Aber mit dem megalangen Zyklus solltest du dir wohl wirklich einen guten FA suchen bei dir. Der HA kann da sicher nicht so arg viel tun, ist ja auch nicht sein Fachgebiet. Ich wünsche euch weiterhin alles Gute und dass ihr einfach so Glück habt :)^

    Julchen

    dann konzentrier dich jetzt erstmal auf den 3. Versuch und mach dir danach Gedanken über Adoption...

    Sunny

    Ich hatte einen Kollegen (den kenn ich aber auch schon knapp 10 Jahre)der von Anfang an Bescheid wusste und nach der FG hab ich es meinem damaligen Chef auch erzählt. Ich gehe mittlerweile sehr offen damit um, dass wir wohl keine Kinder bekommen werden, denn ich will mir nicht immer eine Ausrede überlegen, wenn mich jemand fragt, wollt ihr Kinder?


    Zudem bin ich der Meinung, ich muss mich nicht schämen, weil wir keine Kinder bekommen können....


    Ich hab auch die Erfahrung gemacht, wenn man offen über das Thema spricht, bekommt man erst mit, wieviele Paare sich Hilfe holen.


    Ich habe bei meinem ersten Versuch gesagt, dass ich eine Zyste habe die kontrolliert werden muss und dann halt entfernt werden musste :=o


    So ging das dann auch mit der AU von den Frauenärzten


    Ich bin sicher, du wirst für dich eine Lösung finden

    Sunnyhope

    Wie geht es dir heute?? Wann ist nochmal dein Test??

    Szusza

    ... oder war das jetzt doch falsch geschrieben? ":/


    Ich wünsche dir viel Glück für deinen US morgen :)^

    Made

    Hey, schön von dir zu lesen :)_


    Das mit dem Met ist ja jetzt echt nicht so toll, dass es nicht so funktioniert wie es eigentlich sollte. NW hast du aber keine? An deiner Stelle würde ich mich auch gleich nach einen neuen Hausarzt umsehen!


    Schön, dass der Jobwechsel genau das Richtige war! Dann vergeht die Zeit auch schneller ;-)

    Andrea

    Öhm, so chaotisch fand ich deinen Beitrag gar nicht ":/ ;-D

    Zitat

    Ich hab auch die Erfahrung gemacht, wenn man offen über das Thema spricht, bekommt man erst mit, wieviele Paare sich Hilfe holen.

    Ich gehe da auch sehr offen mit um und habe die gleichen Erfahrungen gemacht! Manchmal ist das schon fast erschreckend wieviel Paare da tatsächlich betroffen sind .....


    Ja, ich denke das wird das Beste sein. Jetzt konzentriere ich mich auf Versuch Nummer drei und dann kommt der nächste step.

    Tinka

    *:)




    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende @:) @:)

    @ Julchen2

    Yep, ist richtig geschrieben! :)^ :)= ;-D


    Danke, hab voll Angst, dass die Follis sich nicht weiterentwickelt haben... ":/ Hab die ganze Zeit so ein mensartiges Gefühl, vielleicht tut sich ja doch was....Oder es liegt daran, dass ich seit einer Woche Magen-Darm habe.... :-( Eine Nebenwirkung oder ein Infekt? Keine Ahnung, abwarten :)D

    @ Sunnyhope

    Würde auch gerne wissen, wie es dir geht? Wie fühlst du dich? Bald hast du die Gewissheit! @:) @:) @:) @:)

    An alle anderen

    ...auch mal ein liebes Hallo!! *:)

    Szusza

    *Schulterklopf* ;-D


    Ich würde das Ziehen als gutes Zeichen werten!


    Die Follikel sind bestimmt orendtlich am wachsen :)z Mich hat es bei der ersten Stimu auch überall ganz dolle gezwickt und gezwackt .... das kann also ganz einfach alles von der Stimu kommen.


    Die Mens kann es ja jetzt, mit der DR eh nicht sein.


    Bin gespannt was du berichten wirst. Morgen ist ja schon Samstag ;-)


    *:)

    Hm... ":/ So ein richtiges Ziepen und Zwacken ist es ja gar nicht...es ist halt so mensartig, nur ohne das Gekrampfe... ;-) Na egal, morgen werden wir alles schlauer sein!


    Wo ist denn Sunnyhope hin?? Meldet sich gar nicht mehr... :=o