• Nach Bauchspiegelung schwanger geworden?

    Hallo Mädels *:) Mich würde interessieren, wer von Euch eine Bauchspiegelung hinter sich hat, etwas diagnostiziert wurde, behoben wurde (oder auch nicht :-|) und dann gings mit dem ss werden (oder auch nicht :-() Habe nächste Woche einen Termin zur BS. Spermio´s meines Partners sind einigermaßen OK. Bitte Eure Erfahrungen. *:)
  • 2 Antworten

    Ich steh auf m Schlauch.


    Was meinste denn damit?

    Zitat

    Und dann ist die Zwangspause ja auch gar nicht so unnötig.

    ???

    Ich meinte das so, dass du die ungewollte Wartezeit bis zum nächsten Zyklus / zur IUI ..... ja, mehr oder weniger sinnvoll nutzen kannst um von den Ziggis los zu kommen. Ich meinte das aber jetzt nicht vorwrfsvoll oder so :-/ War nur als Ansporn gedacht :)^

    Habs auch nicht vorwurfsvoll verstanden. :)_


    Ich habe es wirklich nicht gepeilt. ;-D


    Ja, aber so ähnlich habe ich es mir auch gedacht. Vielleicht ist es gar nicht so schlecht wenn ich erst übernächsten Zyklus loslege. Steigen die Chancen vielleicht ein wenig wenn ich nicht mehr rauche. (Oh mann, hoffentlich schaff ich das) :-/

    Bibolinchen :)_, dann sits ja gut.


    Bestimmt schaffst du das .... mit Schoki als Ersatzdroge ;-D Nein, war ein Spässle .... du hast ja ein Ziel vor Augen! Ich drücke jedenfalls die Daumen :)^ Und wenn deine Kollegin mitziehen wird ist das doch auch ein super Anreiz :)^

    Ja, ich hoffe sie hält sich auch dran.


    Meine Zwilli hat auch vor 4 Wochen aufgehört, dann müsste ich das eigentlich auch schaffen. :)z:)^

    Du schaffst das :)z:)^ Ein bissel mehr Optimismus bitte ;-)

    Zitat

    Schade nur, dass wir alle dann doch nicht mehr so zeitgleich loslegen

    Ja ein bischen stimmt das schon. Aber auf der anderen Seite bleibt es so länger spannend für uns alle :-D

    Ach, happy Birthday tooo you:=o happy Birthday tooo you:=o happy Birthday, liebe Seite, happy Birthday to youuu :=o Wir sind 100 geworden. @:);-D


    Julchen, stimmt. Dann bleibt es länger spannend aber wehe Ihr lass mich hier hängen. ;-D;-)

    *:) Bibolinchen


    Ich habe auch geraucht und kann dir nur raten, dir deswegen nicht so einen Stress zu machen. Ich habe 18 Jahre geraucht und wollte eigentlich nie aufhören. Es war immer klar, dass ich aufhöre, wenn ich schwanger werde, wollte aber nie meine Hand dafür ins Feuer legen, dass ich das dann auch schaffe. Meine Freundin hat damals aufgehört (sie ist ganz "normal" schwanger geworden), als sie das Kleine zum ersten Mal auf dem Monitor gesehen hat, da hatte ich schon immer respekt vor. Als ich dann aber meinen Test gemacht habe, bin ich erst mal eine rauchen gegangen und als ich danach die zwei Striche gesehen habe, war klar, das war es mit den Zigaretten. Dann war auch den ganzen Nachmittag gut, als ich dann abends etwas gegessen habe, dachte ich, dass ich das wohl doch nicht so schaffe und eine nach dem essen... dann habe ich mir auch eine angesteckt und die war einfach nur lecker, aber über die Hälfte habe ich verqualmen lassen und dann war klar, dass ich das mit meinem Gewissen gar nicht ausmachen kann und dass war auch wirklich meine letzte. Es ist mir wirklich nicht leicht gefallen und mein Mann mußte auch ganz schön leiden, an irgend jemanden mußte ich ja meine schlechte Laune auslassen |-o Wenn du es jetzt schaffst, bin ich wirklich stolz auf dich, aber ich denke, die KiWu-Behandlung ist auch ein gewisser Stress, ich hätte es in dieser Zeit nie geschafft. Aber ich drück dir ganz feste die Daumen und bin mir sicher, dass du es mit der Unterstützung deiner Kollegin auch schaffen wirst :)^

    Hallo ihr mir noch fremden Mädels ;-)


    Ich hab mich mal schnell in euren Faden geschlichen. Ich bin durch den Titel auf euch gekommen. Auch wen das Thema gerade wohl nicht sooo aktuell bei euch ist.


    Vielleicht könnt ihr mir trotzdem helfen.


    Ich hatte am 05.02. eine Bauchspiegelung. Eileiter waren durchlässig, aber ich hatte viele Verwachsungen, die operiert wurden. Hab gelesen, dass das gar nicht sooo ungewöhnlich ist.


    Ich war 4 Tage im Krankenhaus. Nach einer Woche hatte ich schon immer weniger Schmerzen und kaum Blutungen.


    Jetzt hatte ich ein paar Tage kaum noch Schmerzen und kein bisschen Blut.


    Seit gestern hab ich aber wieder ein bisschen mehr Bauch-Aua (durchgängig) und Blutungen. Gestern frisches Blut (sehr dünnflüssig mit ganz wenig Gewebe drinne) und heute braunes, also älteres Blut.


    Mache mir etwas Sorgen. Ist das denn normal, dass man 2 Wochen nach der OP noch mal leichte Blutungen bekommen??


    Meine Mens kann es ja wohl noch nicht sein oder? So früh nach der der OP?? (OP wurde an ZT 5 gemacht).


    Ich hoffe, ihr könnt mich beruhigen :)z


    LG


    Die-Neue (bin eigtnlich gar nicht mehr neu hier.... ;-)...aber daran dachte ich bei der Anmeldung nicht:=o)

    Guten Morgen Mädels

    Bibolinchen, quatsch wir lassen dich doch nicht hängen!! Und du uns auch nicht ;-)


    Was, wie

    Ach so .... wir sind auf Seite 100 angekommen ;-D Na dann von mir auch nachträglich alles Gute, liebe Seite ;-D


    Casjo, ich habe zwar nie geraucht aber ich kann dich voll verstehen. Ich denke mir immer, wenn mir einer verbieten würde jetzt nieeeee wieder Schoki zu essen :-o Das wäre ein echtes Drama!!! Schön, dass du das auch so in den Griff bekommen hast :)^ In welcher Woche bist du denn??


    Die Neue, hm .... das ist schwer. Also ich hatte nach beiden BS meine Mens ganz normal wieder bekommen. Bei der zweiten BS wurden mir auch Verwachsungen (die wohl durch die erste BS hervorgerufen wurden) entfernt + ich war auch einige Tage im KH.


    Ich lönnte mir schon vorstellen, dass das deine Mens ist. Nach so einem Eingriff kann es schonmal zu Schwankungen kommen. Und das muss ja nicht immer heissen, dass der Zyklus länger wird ;-) Ja, ich denke ich würde von der Mens ausgehen. Aber wenn du dir unsicher bist ruf doch einfach mal bei deinem Gyn an.


    Liebe Grüße an euch alle *:)

    Casjo

    Zitat

    aber ich denke, die KiWu-Behandlung ist auch ein gewisser Stress, ich hätte es in dieser Zeit nie geschafft.

    Das ist auch eines meiner Probleme.


    Aber ich will es trotzdem vor IUI versuchen.


    Wie lange hat es gedauert, bis Du keinen Schmachter mehr hattest? Ich meine wirklich Schmachter und nicht die Lust eine zu rauchen. Weisste das noch? Meine Schwester hat vor 4 Wochen aufgehört und meinte Tag 2 und 4 waren am schlimmsten.


    DieNeue, herzlich Willkommen. *:)


    Ich kann Dir leider nicht sagen ob es normal ist aufgrund der Verwachsungen 2 Wochen nach BS wieder Blutungen zu haben. Für die Mens ist es ja eigentlich zu früh, gell.


    Ich empfehle Dir mal eine Seite:


    http://www.9monate.de/


    Da kannste Dich anmelden und Deine Frage direkt an die Ärzte stellen. Kostenlos. :)*

    Danke für deine Antwort @:)


    Für die Mens wäre es ja echt früh... aber stimmt, könnte schon sein, dass der Hormonhaushalt durch die OP durcheinander gerät... Und in der Zeit konnte sich ja nicht so viel Schleimhaut aufbauen, so dass es jetzt nicht so starke Blutungen sind.


    Vielleicht ruf ich beim Doc mal an.... obwohl die das am Telefon ja auch nru mutmaßen können.


    Wenns die Mens ist, wäre es toll... :-D


    Heute ist nur bräunliches Blut...also kann ja eigentlich nichts "kaputt" sein in mir?!


    Hatteste auch so einen Wundwasserschlauch? Wenn ja: Mein Beileid. Der war so ekelig ;-D


    Ps. Gratuliere euch herzlichst zur 100sten :)-;-D