• Oh nein, ich höre was, wo kommt das denn her?

    Die biologische Uhr. Sie tickt. Ganz plötzlich. Und ich höre es! Hilfe!!!! :-o :-o :-o Ich habe über die Frauen immer geschmunzelt, die, mit ihrem ausgeprägtem Kinderwunsch. Konnte das nie nachvollziehen. Fand das "Babygetue" lächerlich. Ok, eigentlich finde ich das jetzt teils auch noch immer. Es hat sich ganz heimlich, still und leise angebahnt: Ein Kind.…
  • 1 Antworten

    hatschipu,


    stimmt denn der Vergleich etwas mit ner BE? Kannst du das bestätigen? Sie hat das auch eher als nen Druck beschrieben, statt Schmerz.


    Jacksgirl, genau, jetzt ist es zu spät. ;-D Aber das wirst du schon schaffen, da hab ich keine Bedenken. Und wenn es dir doch zu viel werden sollte, dann lässt dir nette Drogen verabreichen. :)_

    ??ich bin nämlich der allergrößte angsthase und so ein sensibelchen, was schmerzen angeht, das ist nicht mehr feierlich??

    Ja anfangs ist es ein ziehen und drücken, mit Atemübungen tut es aber kaum weh, deshalb ist eine gute Hebamme sehr hilfreich. Meine hat ihre Ruhe auf mich übertragen und immer mit geatmet, die hat meine Wehen schon gespürt bevor ich sie realisiert hab.


    Kurz bevor das Kind draußen ist tuts noch mal weh, es wird ja auch alles enorm gedehnt. Aber wie man so sagt, wenn das Kind draußen ist, tut nichts mehr weh. Das ist eine sehr anstrengende Phase, weil man ja richtig drücken und atmen muss. Aber das ist ja wirklich nur eine sehr kurze Phase. (im Normalfall)

    Ach hatschipu. Falls ich jemals schwanger sein sollte, werde ich dir schreiben und dann darfst du mir das ganz oft erzählen. ;-D

    ??deine Version gefällt mir besser??


    Wisst ihr, wovor ich Angst hätte? ":/ Dieses Pressen nicht hinzukriegen. ":/ Also, das starke pressen...

    Das machst du automatisch, weil du das Ding endlich da raus haben willst ]:D


    ja ich hatte wirklich Glück, ich hab weder geschrien, noch geflucht und es ging bei beiden sehr schnell. Die meisten Freundinnen die schon Kinder haben, hatten auch relativ schöne Geburten.


    Aber ohne gute Hebamme wäre es sicher nicht so schön gewesen, wobei ich beim ersten Kind das Gefühl hatte, ich hätte das auch ganz allein geschafft, da hab ich mich nur auf meinen Instinkt verlassen. Bei meinem Sohn war es schwieriger, weil er eben sehr groß war.

    ??wir sind alle in der Familie groß... Hilfe... Und ich bin ja sehr schmal?? %:|


    Ähem, also bei mir ist es zum Beispiel so, tut mir Leid, das muss ich mal kurz beschreiben, ich schreibe es in Klammern, dann kann man es auch überspringen ??wenn ich zB n bissl Probleme mit der Verdauung habe, also eher Richtung Verstopfung und dann drücken muss, dann ist das fast nicht möglich, weil mir dann schwarz vor Augen wird und mein Rücken fühlt sich danach komplett verschoben an??

    ":/ %:|

    Wenn du große Angst hast kannst du ja eine PDA nehmen, das musst du aber rechtzeitig machen, irgendwann ist es zu spät!


    In der Familie meines Freundes sind auch alle sehr groß und haben alle große Kinder bekommen (mein Freund war fast 5 kg, mein Schwager 5 kg und sein Opa 6 kg!!!!) und ich bin auch sehr schmal gebaut. Bei mir haben sie gesagt, sie hätten einen Kaiserschnitt gemacht, wenn sie gewusst hätten wie schwer und groß er ist (54 cm) das finde ich aber Blödsinn, ich war nur 45 Minuten im Kreißsaal. Da sieht man doch, dass es geht.

    Smilli wenns soweit ist, dann wirst du dein Baby schon raus bekommen :)z


    Es ist ja dann schon in der SS so...man denkt sich echt manchmal...wird Zeit das der Zwerg kommt!

    Ja, irgendwie würde das Baby dann schon rauskommen... Ich frag mich nur, ob ich mich danach erst mal ner Grundsanierung unterziehen müsste... ;-) ??wahrscheinlich würde ich ständig in Ohnmacht fallen und mein Rücken wäre komplett kaputt??


    Aber jetzt bin ich wieder ruhig. Mach wieder hier alle verrückt und das, obwohl ich ja gar nicht schwanger bin, hahaha. |-o

    Hallo Zusammen *:)


    Wie geht es euch?


    Mein Gefühl kommt langsam zurück ]:D



    Wie geht es den Schwangeren und Scheinschwangeren unter uns? ;-)

    @ Smilli

    ??Bei uns gab es etwas Ärger mit den Katzen. Wir haben sie jetzt getrennt und geben Ihnen Zylkene. In ein paar Tagen wenn es hoffentich wirkt, werden wir das Gitter weg machen und dann auch nicht mehr zwischen machen. Das stört ja nur den Prozess.??


    ??Drück uns mal die Daumen...??

    Someone *:)


    Bei mir tickt es ganz ganz minimal. Aber so, dass es sich noch sehr gut damit leben lässt ;-) Aber bin gerade eindeutig in der ES-Zeit. |-o :=o

    Zu den Katzen hab ich dir was in deinem Faden geschrieben :-) ??und ich kann dich so gut verstehen, ich war ein Häufchen Elend. Aber manchmal muss man da einfach stark sein und machen lassen??

    Es steht fest...der Kleine wird ein Kunstturner...


    was der heute wieder durch die Gegend rumpelt...kann man auch übelst sehen. Hab ja Glück und nur Babybauch bekommen...ich pass ja noch immer in die meisten von meinen Sachen und so lange dauerts dann ja echt nicht mehr.


    Aber weil das keine Fettpölsterchen um den Kleinen sind kann man den die ganze Zeit beim rumturnen beobachten x:)


    So süß...haben bald auch einen Termin zum 3D Ultraschall...mal gucken wem er ähnlich sieht...

    Ach, Jacksgirl, wenn ich das so lese, werd ich richtig neidisch. Das muss ein unglaubliches Gefühl sein x:)


    Bei mir tickt es gerade aber auch eher leise, was recht gelegen kommt, ich hatte eine anstrengende Woche. Außerdem hat sich jetzt ergeben, dass ich mich tatsächlich beruflich verändern werde und ab dem Sommer eine neue Stelle annehme. Da würde eine Schwangerschaft nun nicht so gut passen.


    Die Aufregung von Dienstag habe ich inzwischen gut verdaut, ich teste jetzt zur Sicherheit am Sonntag nochmal, aber ich geh von einem negativen Ergebnis aus. Mir ist nicht mehr übel und mein Bauch lässt mich zu 75% des Tages auch in Frieden. ??Dieser ganzen Quatsch mit an der Bauchdecke festgewachsenen Eierstöcken per Telefon-Diagnose eines fremden Arztes ohne Untersuchung wird einfach rigoros wegignoriert??


    Mein Freund hat erstaunlicherweise irgendwo zwischen neugierig und erfreut reagiert, als ich ihm erzählt habe, dass der Arzt eine Schwangerschaft vermutet. Er möchte zwar Kinder, aber eben noch nicht gerade jetzt unbedingt. Auch meine Mama war nicht sooo abgeneigt, "ja, dann werd ich eben Oma, ist doch schön." Das hat mich sehr gefreut, da hatte ich mit ein bisschen Gegenwind gerechnet (wegen der größeren Veränderungen, die bei uns in der nächsten Zeit anstehen).


    Wo ich mich jetzt diese Woche so intensiv mit schwangersein oder nicht auseinander gesetzt habe bin ich mal gespannt, ob sich mit der Mens Enttäuschung einstellt. EIGENTLICH seh ich ja auch, dass der Zeitpunkt nicht passt. Aber irgendwie hätte es mich ja schon auch gefreut, wenn das Schicksal (oder wer auch immer) einfach zu geschlagen hätte... ]:D