• Oh nein, ich höre was, wo kommt das denn her?

    Die biologische Uhr. Sie tickt. Ganz plötzlich. Und ich höre es! Hilfe!!!! :-o :-o :-o Ich habe über die Frauen immer geschmunzelt, die, mit ihrem ausgeprägtem Kinderwunsch. Konnte das nie nachvollziehen. Fand das "Babygetue" lächerlich. Ok, eigentlich finde ich das jetzt teils auch noch immer. Es hat sich ganz heimlich, still und leise angebahnt: Ein Kind.…
  • 1 Antworten

    Hallo,


    erstmal herzlichen Glückwunsch, für was? Alleine schon für den Gedanken.


    Denn Kinder sind (meiner Ansicht nach) das wundervollste und wertvollste im Leben.


    Ich selbst wusste schon seeehr früh dass ich seeehr früh Mama werden wollte.


    Aber ich habe mir immer gesagt Schulabschluss + gute Ausbildung + Berufserfahrung und dann geht´s los.


    Hat alles so hingehauen, geplant haben wir nichts wirklich .. haben nur noch sporadisch verhütet.


    Und das Ergebnis ist nun fast 2 und schläft friedlich in ihrem Bett :-@


    Nun bin ich mit 25 schon zum zweiten mal schwanger, wir freuen uns rieeeeeeeeesig auf das Geschwisterchen.


    Ich habe viele Freundinnen mit Kids die älter sind ( 30 + ).


    Viele erzählten mir, dass sie eigentlich auch schon früher Kinder wollten aber Anfangs Angst hatten und dann nie den richtigen Zeitpunkt fanden, weil man will ja erst noch das... und das..und jenes !!!


    Ich denke den richtigen Zeitpunkt gibt es nie.


    Und wenn man dann erst den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hält und sein Baby im Bauch wachsen sieht dann will man es nieeeeeee mehr hergeben :)*


    Und zum Thema " erwachsen genug" ..da kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschließen.


    Ich war zwar vorher auch schon "reif" aber in die Rolle der Mama wächst man rein, egal welches Alter.


    Es kommt einfach alles ganz automatisch, als wäre es noch nie anders gewesen !!


    Ich habe nie Interesse am kochen gehabt, gab meistens Fertig-Spaghetti oder Ravioli.


    Ich dachte noch : Oh Gott, aber wenn du mal Kinder hast musst du vorbildlich kochen und gebacken hast du auch noch nie..oh oh !!!


    Meine erste Torte war die für den 1. Geburtstag unserer Tochter und sie schmeckte *yummi*


    Seitdem backe ich für mein Leben gerne.


    Und gekocht wird bei mir jeden Tag frisch, ganz selten mal Maggi Fix.


    Dank super Kochbücher ist aus mir nicht nur eine Mama geworden sondern auch noch eine gute Köchin :)=


    --> das zumindest sagt mein Mann :)_


    Ich bin gespannt, wann du im "Hibbel Faden" mitschreibst.


    Ich wünsche dir jedenfalls egal wann du dich dafür entscheidest Mama zu werden ALLES liebe @:)

    Hey ihr!! *:)


    Hach ist das toll, dass ihr hier so eifrig schreibt! Ich versuche jetzt auch wieder öfters, vorbeizugucken.


    Erst mal ein herzlich Willkommen an alle Neuen!! :)z :)_


    Kurz zu mir: Das Ticken ist gerade in einem Rahmen, in dem es wirklich angenehm ist. Also zwar schon unterschwellig da, aber es lässt sich prima aushalten und so langsam habe ich das Gefühl, dass wirklich mein Kopf damit klar kommt und ich mittlerweile auch eher weiß, was ich will. Auf jeden Fall wird das Thema Kind mind. noch 2 Jahre verschoben, eher 3. Und was dann kommt, wird man sehen. Ich hoffe nur, dass mir meine Hormone da keinen Strich durch die Rechnung machen und friedlich sind. ;-)

    Zitat

    Ich hab zum Glück nicht viele Pärchenfreunde. Also Freunde, die in einer Beziehung sind. Müsste mich dann mit meinen Freunden absprechen, wann wir Babys kriegen, damit keiner alleine da steht ;-D

    Du wirst lachen – aber so wollte ich das auch. Und keiner hat sich dran gehalten, alle einfach losgelegt – ohne das mit mir abzusprechen ]:D Wie frech! :-p Tja, mittlerweile heult und brabbelt es an allen Ecken und Enden. %-| ":/ Natürlich auch echt schön, aber manchmal auch sehr nervig, wenn die Mütter nur noch ein Thema kennen. %-|

    Zitat

    Jetzt wäre er falsch wg. fehlender Berufserfahrung, später ist er falsch weil ich dann wohl gerade dabei bin, beruflich "aufzusteigen" und irgendwann ist es dann zu spät.... :°(

    Du sprichst mir aus der Seele. Genau das gleiche Problem habe ich auch.

    Zitat

    Habt ihr denn irgendwelche Tipps für mich?

    Leider nicht. Ich versuche auch mit den Gedanken klar zu kommen. Bzw., es ist bei mir ja nicht superakut, aber halt irgendwie da und alleine das nervt mich schon. ;-D


    Aber ich finde es auch gut, dass wir uns hier austauschen können, weil ich meinen Partner gerne aus dem Gedankenwirrwarr heraushalten möchte. Das würde ihn nur verstören. ]:D

    Zitat

    Was ich mich auch immer frage:


    man kriegt das 1. Kind, hängt vielleicht 6-12 Monate in Elternzeit rum, dann arbeitet man wieder ungefähr 6-12 Monate und muss dann wieder raus, weil man das zweite Kind bekommt – das ist doch bescheuert für den Arbeitgeber? Der kann doch nicht jedes zweite Jahr nen Ersatz für mich finden. Ich vertrete auch gerade jmd in Elternzeit und für mich war es nicht einfach, in den Job reinzukommen. Also von der Materie her. Alles komplett neu. Und wenn ich mir vorstelle, dass mein Chef das dann in 1-2 Jahren wieder mit jemandem machen muss...

    Das finde ich auch nervig. Aber nicht mal unbedingt für den Chef, sondern für mich selbst. Ich würde nie mehr als ein Kind haben wollen. Da kommt man ja ewig nicht mehr richtig im Beruf an. :-/ :|N Und ich mag ja nicht nur Mutter sein. Mein Lebensinhalt soll sich nicht auf meine Kinder beschränken, ich wollte schon recht schnell wieder arbeiten und zwar richtig. Und nicht dann, wenn ich gerade angekommen bin, schon wieder gehen müssen.

    @ AJNEVS

    Danke für die lieben Zeilen! Finde es immer wieder toll, wenn sich mal wieder Mütter hierher "verirren".


    Finde es schön zu lesen, dass du deinen Weg gefunden hast und da scheint ja das Muttersein wirklich einige Kompetenzen zu Tage gefödert zu haben. Super! :)^ Ich habe von einer schwangeren Freundin auch erfahren, dass sie sich nun komplett anders fühlt. Stark, meinte sie. Mit enormen Kräften, die sie vorher nie spürte. Spannend...

    Zitat

    Ich bin gespannt, wann du im "Hibbel Faden" mitschreibst.

    Hahahaha, ich auch. Wobei ich nicht weiß, ob ich so eine typische "Hibbel-Faden-Schreiberin" bin, wohl eher nicht. Aber wer weiß – bis vor einiger Zeit war ich ja auch noch der Meinung, dass mich Kinder nur von weiten interessieren.

    Zitat

    Ich wünsche dir jedenfalls egal wann du dich dafür entscheidest Mama zu werden ALLES liebe @:)

    Dankeschön! :)_ ??ja, und ob. und ob es überhaupt klappt. das ist noch meine größte Sorge??


    **


    Gestern habe ich mich übrigens mit einem jungen Vater unterhalten und wie wir so das Töchterchen beobachteten, meinte er, wann ich denn loslegen würde. Da habe ich ihm geantwortet, dass ich es noch nicht so wirklich weiß und es auch irgendwie in meine Lebensplanung nicht so wirklich unter kriege und daher alles noch sehr wackelig ist. Da meinte er, es sei Verschwendung, wenn ich keine Kinder bekommen würde. :-o

    Smilli2: Da hat der Vati Recht :-D


    Hab total übersehen dass das ja gar kein neuer Faden ist %-| ich Nuss |-o


    Ist ja schon eine Zeit her, wie sieht´s mittlerweile aus mit deinen Gedanken?

    AJNEVS


    Er sieht wohl Mutterkompetenzen, die ich so noch nicht entdeckt habe. ;-D


    Macht doch gar nichts!


    An den Gedanken hat sich nicht arg viel verändert. Sie sind immer noch da, meist war es ein auf und ab, es war auch mal längere Zeit eher ruhig. Nun ist der Gedanke schon immer unterschwellig da, aber ganz dezent nur im Hintergrund. Ich bin keines der hysterischen Weiber, bei denen alles aussetzt, wenn sie ein Kind sehen ;-) Ich glaube, ich sehe es meist zu realistisch und zu rational. Wahrscheinlich würden mir fast ein paar Hormone noch gut tun. Aber ich bin schon auch froh, dass mein Körper weitgehend Ruhe gibt und es nur ganz leise tickt. Ich bin ein ziemlicher Kopfmensch, habe nun endlich etwas erreicht, worauf ich jahrelang gewartet habe und möchte mir es nicht durch ein Kind "kaputt machen". Das muss gerade einfach warten, auch wenn ich nicht weiß, ob es so ganz richtig ist. Bzw., doch, eigentlich weiß ich, dass es richtig ist. Aber je älter man wird... es wird dann ja auch nicht leichter.

    Wie zum Teufel stellt man das Ticken nur leiser? Ich sehe überall nur noch Kleinkinder, das macht meine Situation auch nicht besser! %:|

    Difficulty, hihi, keine Ahnung ;-)


    Ich weiß nur, dass ich heute bis 11:30 geschlafen habe x:) und mir noch im Bett dachte, wie schön das ist und dass das mit Kind nicht drin wäre :-p

    Aber... so ein kleines aufgeregtes Wesen wäre vielleicht schon um 6 auf deinem Bett herumgehüpft und hätte dich zum aufstehen gezwungen. Und du hättest den ganzen Vormittag mit deinem Kind verbracht anstatt zu schlafen... ":/ (nicht falsch verstehen, ich liebe es auch, lange zu schlummern... :=o )


    Ich glaube jede Phase im Leben hat seine Reize, seine Vor- und Nachteile... Es ist eben eine persönliche Entscheidung in welcher Phase man gerne sein möchte bzw bleiben möchte.


    Ich versuche mich gerade zum Diplomarbeit-Schreiben zu motivieren, aber wie man sieht klappt das nicht besonders, sonst wäre ich ja nicht hier bei euch zum Gedankenspinnen.... :)D

    @ Difficulty:

    ich kann dich gut verstehen... aber wie ist das bei dir... findest du alle Kinder süß? Ich begegne hin und wieder einigen guten Negativbeispielen, die meinen Kinderwunsch etwas erleichtern :-/ immerhin finde ich ja auch nicht alle Erwachsenen nett, insofern ist das wohl normal ]:D

    Ringelblume.

    Zitat

    findest du alle Kinder süß?

    Ich fürchte ja. {:( Ich kenne aber auch keines dieser Kinder näher, habe in meinem eigenen Bekanntenkreis niemanden, der schon so weit wäre. Sie sind nur überall – im Bus, an der Uni, im Supermarkt. Und auch, wenn ich die Mütter durchaus bemitleide, wenn das Kleine über den ganzen Supermarktbesuch hinweg lautstark und völlig schief ein selbsterdachtes Lied über das abc singt, bei dem es nur bis zum e kommt und somit jede Strophe nicht nur die gleiche Melodie, sondern auch den selben Inhalt hat, ähnlich einer hängengebliebenen Schallplatte – fressen könnte ich sie trotzdem.


    Und dabei bin ich nochso jung – wie wird das erst, wenn ich älter werde und es wirklich mal Grund dafür gäbe, dass die Uhr tickt..? %:|

    Zitat

    Aber... so ein kleines aufgeregtes Wesen wäre vielleicht schon um 6 auf deinem Bett herumgehüpft und hätte dich zum aufstehen gezwungen. Und du hättest den ganzen Vormittag mit deinem Kind verbracht anstatt zu schlafen... ":/

    Mmh. Ehrlich gesagt, finde ich da (Stand: heute; das ändert sich immer) das Ausschlafen attraktiver, weil Schlaf in der letzten Zeit zu kurz gekommen ist. ":/

    Zitat

    Ich versuche mich gerade zum Diplomarbeit-Schreiben zu motivieren, aber wie man sieht klappt das nicht besonders, sonst wäre ich ja nicht hier bei euch zum Gedankenspinnen.... :)D

    ;-D

    @ Difficulty :

    wie alt bist du denn? Ich meine mir brauchst du das ja nicht erzählen, ich bin ja theoretisch auch noch weit weg vom geeigneten Kiwu Alter... aber was ist da schon normal... ":/

    Zitat

    wie wird das erst, wenn ich älter werde und es wirklich mal Grund dafür gäbe, dass die Uhr tickt..? %:|

    ... dann kriegst du ein Kind! :)z

    Zitat

    Pffff, und mit wem? :-p

    Du bist Mitte 20. Wenn du mit 30 ein Kind kriegst, reicht das doch locker. Das sind noch 5 Jahre – eine eeeewig lange Zeit, da kann ja noch so viel passieren!