• Oh nein, ich höre was, wo kommt das denn her?

    Die biologische Uhr. Sie tickt. Ganz plötzlich. Und ich höre es! Hilfe!!!! :-o :-o :-o Ich habe über die Frauen immer geschmunzelt, die, mit ihrem ausgeprägtem Kinderwunsch. Konnte das nie nachvollziehen. Fand das "Babygetue" lächerlich. Ok, eigentlich finde ich das jetzt teils auch noch immer. Es hat sich ganz heimlich, still und leise angebahnt: Ein Kind.…
  • 1 Antworten

    Meine Katze findet Kinder auch doof. ]:D Und irgendwie kann ich sie auch verstehen: laut und unkoordiniert. Mmh.


    Ich finde Stillen übrigens eklig. :=o ;-D Und ich mag es auch net, wenn die Frauen überall ihre Brüste rausholen und stillen – "es ist das Natürlichste auf der Welt", ja, schön, dann sei woanders natürlich. Auf Toilette gehen ist auch natürlich und das mach ich auch nicht vor allen anderen.


    Und stimmt, die meisten Neugeborenen sehen schon arg gnomig aus. Ich habe bisher nur zwei Babys gesehen, die wirklich ab dem ersten Tag richtig goldig waren. Habe dann auch immer so meine Probleme, wenn mir frischgebackene Eltern voller Stolz das Kind präsentieren und ich finde es einfach nur, ähm ja, |-o – darf man hässlich schreiben? Es tut mir dann ja selbst immer Leid

    %:| Und wenn sie die Schrumpelphase überstanden haben, werden sie klebrig. Immer hängt irgendwo irgendwas. :-X

    Jo, und dann geht das Gesabbere los. Und dann klebt immer was am Mund, was gerade konsumiert wurde. Und die Hände. An meinen Neffen klebt auch immer irgendwas, richtig sauber ist ein Kind irgendwie nie...


    Was mich an etwas erinnert, was ich einfach nie verstehen werde. Wenn ein Kind etwas ausspuckt (ausk :-X ) und Mami es sogleich selbst isst :-o %:| {:(

    Zitat

    Wenn ein Kind etwas ausspuckt (ausk :-X ) und Mami es sogleich selbst isst :-o %:| {:(

    Oh na danke, ich wollte gerade essen. {:(

    Das ist ja das Tolle, wenn man selbst gerade isst, und Mami mit Sprössling praktizieren das direkt neben einem {:(


    Und dann soll man gefälligst nicht so angewidert gucken, weil das doch total natürlich ist und iwie im Mutterinstinkt verankert sein soll, ka.. %:|

    Hab' das so zum Glück noch nicht erlebt. Und zum Glück muss man das ja selbst nicht so machen ;-)


    Mir reicht bisher das "ich-lutsche-den-Schnulli-ab-wenn-er-runtergefallen-ist-um-ihn-dann-dem-Kind-wieder-in-den-Mund-zu-stecken"-Verhalten. %:| Versteh' gar nicht, wie man auf die schwachsinnige Idee kommt. Mal davon abgesehen, dass ich es echt widerlich finde. Und dann seine eigenen Kariesbakterien in den Mund des Kindes verschleppen. Null nachgedacht. %-| :(v

    Du hast Dich gesellschaftlich in den "mainstream" gefügt. Nun meldet sich Dein natürlicher


    Instinkt. Mache es und Du wirst es nicht bereuen.

    Zitat

    Du hast Dich gesellschaftlich in den "mainstream" gefügt.

    Das klingt aber sehr soziologisch. Bitte um Erläuterung.

    Nein, aber ich mach das auch. Das macht aber alles nur noch schlimmer, irgendwie. Weil die Gedanken dann beginnen um das Thema zu kreisen.


    Und im Endeffekt finde ich es ja albern sich so in diesen Schwangerschaftskram reinzusteigern und hier jeden Furz kundzutun der einem durch die Bauchmaus quersitzt.


    Ich bin gerade wieder post-Eisprung, da ist es nicht mehr ganz so wild bei mir mit den Hormonen die sich gern ein Kind machen lassen wollen ]:D

    Puh, zum Glück bin ich damit nicht alleine :-) Aber du hast recht, dadurch dass ich mich mit dem Thema zusätzlich beschäftige wirds nicht besser..


    Naja, ich lese mir ja auch so Kinderwunsch-Fäden durch, um zu sehen, wie das bei anderen so ist. da sind auch viele in meinem Alter, oder auch jünger, bei denen der Babywunsch sehr stark ist. Beruhigt auch irgendwie. Ich war ja immer der Meinung, dass "Die biologische Uhr tickt" nur auf Frauen zutrifft, die vom Alter her den Wechseljahren nahe kommen. Dass das auch recht Junge treffen kann, war mir nicht so klar. ":/


    Ich hoffe sehr, dass wenn mein Studium richtig angeht, dass ich mich gut darauf konzentrieren kann und die Baby-Gedanken bisschen in den Hintergrund weichen. Ich hätte ja doch gerne eine abgeschlossene Ausbildung..

    Zwischen Kinderwunsch haben und Kinderwunsch umsetzen liegt ja doch nochmal ein großer Schritt.


    Ich würde meinen Kinderwunsch gern umsetzen, werde das aber noch nicht tun.


    Davor sollte sich meine Beziehung noch festigen und ich mein Studium abschliessen. Wenn mein Freund sein Leben auch nur ansatzweise auf die Reihe kriegen würde wäre das natürlich auch hilfreich.


    Andere Paare in stabilen Beziehungen, mit abgeschlossenen Ausbildungen oder Studien oder nem festen Job sind da nochmal in ner ganz anderen Position als ich. Ganz unabhängig vom Alter.

    Merkt ihr das echt so um den Eisprung, dass der Kinderwunsch dann stärker/überhaupt da ist? Ich denk da eher ans Kinderzeugen, als ans Kinderkriegen/haben ]:D Und im Moment macht abends weggehen und feiern und am nächsten Tag ausschlafen einfach noch viel zu viel Spaß.