• Oh nein, ich höre was, wo kommt das denn her?

    Die biologische Uhr. Sie tickt. Ganz plötzlich. Und ich höre es! Hilfe!!!! :-o :-o :-o Ich habe über die Frauen immer geschmunzelt, die, mit ihrem ausgeprägtem Kinderwunsch. Konnte das nie nachvollziehen. Fand das "Babygetue" lächerlich. Ok, eigentlich finde ich das jetzt teils auch noch immer. Es hat sich ganz heimlich, still und leise angebahnt: Ein Kind.…
  • 1 Antworten

    Ach Smilli :)_ Das sind so liebe Worte, Danke!


    Natürlich verfalle auch ich manchmal in den "Kugelmamiwhansinn", wie das hier in einem Faden so treffend genannt wird ;-D Da kann man sich manchmal gar nicht helfen. Wenn doch der kleinwinzige Schneeanzug, den man da im Internet gefunden hat auch so schrecklich niedlich sein muss! Außerdem mag ich zugegebenermaßen meinen Kugelbauch tatsächlich sehr gerne. Ist allerdings auch echt nur ne kleine Kugel, die Wampe kommt ja dann noch ;-)


    Aber irgendwie finde ich, muss es da für alles einen Mittelweg geben. Geht ja zum Glück auch nicht jeder so besch...eiden wie mir am Anfang, dann sieht man manches vielleicht auch noch mehr rosarot, keine Ahnung.


    Wie sagte mir in meiner schlimmsten Zeit eine liebe Userin hier: "nur weil man schwanger ist, muss einem nicht den ganzen Tag die Sonne aus dem A...llerwertesten scheinen." ;-D


    Ich lege im Übrigen auch ganz viel Wert darauf, dass ich "schwanger" bin und nicht "ss". Außerdem habe ich (der Überraschung wegen) nicht einen Tag gehibbelt und kugel jetzt auch nicht durch die Gegend. Das aber nur am Rande. ;-)

    Huii, der Faden schläft ja langsam bisschen ein.. Für die, die der Kinderwunsch gerade "plagt"


    Kleiner "Abschrecker" gefällig?

    irgendwie wirkt Abschreckung bei mir nicht :(v


    letztes Wochenende auf der Familienfeier hat die jüngste (knapp 5 Monate) mal so richtig gezeigt wie laut und ausdauernd sie schreien kann. Mein erster Gedanke "Ich will auch so nen Schreihals" :-@

    Wäre der Zeitpunkt bei dir denn sehr ungünstig, feuerblume? Wenn du auch bei Verhaltensweisen die selbst die leiblichen Eltern meist auf die Palme bringen so denkst bzw. fühlst, scheint der KiWu sehr groß zu sein @:) :)*

    Naja wir sind grad mal 7 Monate zusammen, ziehen Ende des Jahres zusammen und er hat jetzt im Januar Gesellenprüfung. Wir haben mal Sommer als groben Planungsbeginn gesetzt

    Hihi, der schlummert hier immer mal wieder vor sich hin, der Faden.


    Ich höre gerade im Alltag viele hübsche (?) Kindergeschichten und bin dann doch immer dankbar, dass ich sowas nicht habe. Es ist nicht direkt abschreckend, aber irgendwie nervig und manchmal frage ich mich, warum man sich das eigentlich freiwillig antut? ":/ Es muss irgendwo irgendwie doch ganz viel Positives in all dem stecken. Ich sehe es nur manchmal. Auch um die ES-Zeit sehe ich vieles negativ. Ich bin mal gespannt, ob es bei mir wirklich auch mal irgendwann noch so richtig klick macht und ich loslege. Hatte ja hier mal noch was von 2-3 Jahren geschrieben. In die Richtung denke ich noch immer. Sehe auch gerade viel bittere Realität: Die gut ausgebildeten Männer, die täglich 10h im Büro sitzen, die Frauen, die sich nebenher noch ums Kind kümmern und die eigene Karriere vernachlässigen. :-/ Gefällt mir so ganz und gar nicht. Mag viele Frauen geben, für die ist ein Job lästig und das größte Ziel ist irgendwann mal das Mutterdasein. Aber bei mir ist das eindeutig nicht so, das macht es anstrengend, weil ich wohl ewig brauchen werde, mich von dem Arbeitsleben zu trennen. ":/


    Themenwechsel:


    Habt ihr auch schon mal gemerkt, dass es oft so ist, dass die Frauen mit dem extrem ausgeprägtem Kinderwunsch nachher ein bisschen "Pech" haben. ":/ Ich habe hier vor einiger Zeit ab und an im Septemberfaden gelesen. Nicht nur dort, mal hier und da – und nur, wenn ich Lust dazu hatte. Bei mir ist da ja immer ganz viel wissenschaftliche Neugier dabei und viel "überlese" ich auch einfach. Aber ganz extrem ist mir die (arme) Honey ins Auge gefallen, die gerade so viel Pech hat und ihr Kleiner einfach alles mitnimmt, was er kriegen kann. %:| Und irgendwie kenne ich das auch aus dem Bekanntenkreis, dass immer die größten Wunschkinder nachher die "tollsten" Überraschungen bereithalten... :-o Warum ist das denn so? Oder merkt man es da nur besonders und bei den anderen spielen sich genau solche Dramen ab?

    Lucaria

    Zitat

    Oh nein, die Blase ist geplatzt (wobei ich da im ersten Moment immer an die Harnblase denken muss)

    Uaaaaahahaaa! ;-D ;-D Leute, ich bin noch bei der Arbeit, ich darf hier nicht so lachen!

    Bei mir ist es grad wieder schlimm...


    Ich weiß nicht was genau schuld dran ist, an meinem Kinderwunsch. Als ich die Pille noch genommen habe, hatte ich das nicht. Als ich meinen Freund noch nicht kannte auch noch nicht. Maaaah. Klugerweise sollte ich zügig studieren und keinen Blödsinnsscheiss machen. Wie ein Kind in mich rein machen lassen.

    Hey blackheartedqueen, the same here! *:)


    Hatte das auch nicht während der Pillenzeit, und der immer wieder aufkeimende Kinderwunsch begann etwa ab dem 2. Beziehungsjahr. Gestern wurdens genau 3 Jahre :-) Und auch ich studiere (habe gerade begonnen) und sollte das ohne "Zwischenfall" fertigbringen, damit ich zumindest eine Berufsausbildung habe, nicht "nur" Mensch mit Matura (Abitur) bin. Kann dich absolut verstehen :)_


    Erst krame ich mir viele Gründe zurecht, die gegen ein Kind (vor allem JETZT) sprechen..Und dann sitze ich im Bus, höre sanfte Musik, und denke an eine Kinderseele irgendwo da draußen die mich vielleicht als Mama haben will. %:| {:(

    Zitat

    Matura (Abitur)

    Ah, du bist also in Österreich. Ich ja auch, wobei ich ja ursprünglich aus Deutschland komme ;-D


    Ich habe vor nicht all zu langer Zeit mein Studienfach gewechselt und werde nun auch noch ein Weilchen brauchen. Vor allem da ich auch noch nebenher arbeiten muss, so ein bisschen. Ist ein guter Nebenjob und vermutlich könnte ich bei dem Verein auch fix einsteigen, aber das ist irgendwie nicht so das was ich von der Zukunft will..


    Und Bus fahren ist wirklich schlimm. Hab dort heute mit einem jungen Mann von etwa 2 Jahren geflirtet x:)

    Jap, bin Österreicherin :) Darf ich fragen, was du wo studierst? Gerne auch per PN :)


    Heute, Familienfeier: Ein Tisch mit den ganzen Kindern, Lärm, Streit, Sprüche wie "am liebsten würd ich Schnaps statt Cola saufn" naja, heranwachsende Jungensprüche halt. Ich denk mir so:" Oh Gott, nie Kinder, hätt ich keine Nerven, bin froh dass ich das nicht hab"


    Zeitgleich: Der 3-jährige Sohn meiner Cousine, der mich ständig lieb angrinst, extrem freundlich und höflich ist und ziemlich auf zack ist was Gespräche mit den Großen angeht. Und ich:"Ahh so einen will ich auch" ;-D %:|

    Wir hatten auch Familienfeier dieses Wochenende.


    Ich durfte erstmalig das liebe kleine Knödelkind der Schwester meines Freundes kennelernen. Der Knirps ist nun fast 8 Wochen alt und zum dahinschelzen niedlich. Auch wenn er schreit und Bauchweh hat weil er noch nicht so gut scheissen kann ;-D


    Wenn er glücklich ist, dann bewegt er seine Arme und Beine wie ein lieber kleiner Käfer auf dem Rücken und gluckert lustig vor sich hin x:)


    Als mein Freund seinen Neffen gehalten hat und der Knirps zufrieden grunzend auf ihm geschlafen hat, da bin ich einfach nur dahin geschmolzen.


    Auch wenn ich die Rückfahrt mit dem Zug nach Wien angesudelt mit Babyerbrochenem verbringen musste ;-D


    Die größeren an der Hochzeit teilnehmenden Kinder waren auch allesamt toll. Lieb, fröhlich, freundlich, offen, manchmal schreiend und tobend.


    Nachts habe ich auch nicht sooo viel Schlaf bekommen, da mein Hund jedes Mal angefangen hat zu fiepsen wenn das Baby im Zimmer unter uns wach wurde ;-D


    Ich glaube ich will auch eines bis mehrere von denen. Hach %:|


    Super, nun hat es den Mann an meiner Seite auch noch erwischt. Sprach gestern schon davon ein Kind zu machen und heute wieder. Als ich mit dem Hund zurück kam meinte er, dass er auch gern so ein Balg hätte x:)


    Mein Gehirn rebelliert ganz laut, ansonsten wünscht sich grad jede Faser meines Körpers dass wir uns fortpflanzen sollen :(v

    Ach, Blackheartedqueen :)_ Das einzige, was mir gerade dazu einfällt, ist: Es gibt eh nie den "richtigen" Zeitpunkt, unabhängig davon ob man im Studium, der Ausbildung oder im Job ist. Und ich finde es toll, dass dein Freund sich auch positiv dazu äußert :)^ Irgendwie habe ich den Eindruck, dass es heute eh selten ist, dass beide Partner ja zum Kind sagen. Gehirn ist sowieso immer dagegen ;-)