• Oh nein, ich höre was, wo kommt das denn her?

    Die biologische Uhr. Sie tickt. Ganz plötzlich. Und ich höre es! Hilfe!!!! :-o :-o :-o Ich habe über die Frauen immer geschmunzelt, die, mit ihrem ausgeprägtem Kinderwunsch. Konnte das nie nachvollziehen. Fand das "Babygetue" lächerlich. Ok, eigentlich finde ich das jetzt teils auch noch immer. Es hat sich ganz heimlich, still und leise angebahnt: Ein Kind.…
  • 1 Antworten

    Hallo zusammen! *:)

    @ LolaX5

    Ach das kenne ich. ;-D Ich glaube auch, bei mir fühlt es sich mittlerweile so "akut" an, weil zum einen der Arzt rumstresst (was freue ich mich auf Oktober, wenn ich wieder meinen Kontrolltermin habe %-| ), zum anderen alle in meinem Freundeskreis Kinder kriegen. Die nicht verheirateten und ohne Kinder sind mittlerweile sehr überschaubar.

    @ StautsQuoVadis

    Ich glaube, du bist mir 5 Schritte voraus. ;-D So weit sind wir hier noch lange nicht. Auch nicht verheiratet.


    Aber die Themen, die dich beschäftigen, sind genau die gleichen: Rollenverteilungen, Beziehungsebene, Reisen, Wohnung, der Körper und die damit verbundenen Veränderungen... Das geht mir auch im Kopf rum %:| Witzig.. wirklich die gleichen Gedanken und Themen. :-o |-o ??wir sind übrigens gleich alt??

    @ nunu246

    Herzlichen Glückwunsch und natürlich bist du hier willkommen und jeder darf hier schreiben!! Freut mich, dass ihr euren Weg geht. x:)

    Ich wurde übrigens gefühlt wieder X Monate in allem zurückgeworfen. Mein Versuch am Wochenende, mit dem Kerl mal hinsichtlich Zukunft zu reden, ist irgendwie eskaliert. :-/ War vielleicht auch kein guter Zeitpunkt. Ich war auf jeden Fall sehr gefrustet und genervt. Er kann einfach nicht über das Thema reden ohne Panik zu bekommen. Und das nervt mich. Man wird ja wohl über so grundlegende Dinge reden können. %-| Wir haben also geschmollt und dabei konnten wir - mal wieder - nichts klären. Ich bin echt verletzt und weiß nicht, was ich noch tun soll, damit wir weiterkommen. ":/


    Seine Gründe für in den nächsten 4-5 Jahren auf jeden Fall kein Kind (weiß der eigentlich, wie alt ich dann bin?? :-o :°( ) sind: Wohnung zu klein

    und Reisewunsch ??aber was er alles sehen will, da brauchen wir die nächsten 20 Jahre?? Er diskutiert dann immer gleich mit Todschlagargumenten, dass es mir zu blöd wird. Und es nervt mich, dass man manchmal ganz vernünftig mit ihm reden kann und dann auch wieder nicht. Ich habe auf jeden Fall gerade keine Ahnung, wie ich das Thema hier ansprechen soll, ohne dass er gleich denkt, ich wolle auf der Stelle sofort ein Kind und dadurch komplett blockiert. ":/

    Also, es ist einfach anstrengend, dass man das Thema, das mich auch beschäftigt und belastet und ich selbst nicht weiß, was ich will, dass man mit ihm nicht reden kann. Wie soll ich mir mit ihm zusammen klar werden, was wir machen, wenn er das Thema gar nicht an sich ran lässt? ":/ Hat jemand einen Rat?

    Zitat

    Ich glaube auch, bei mir fühlt es sich mittlerweile so "akut" an, weil zum einen der Arzt rumstresst (was freue ich mich auf Oktober, wenn ich wieder meinen Kontrolltermin habe %-|

    Das ist mir letztes Jahr auch passiert, dass ich etwas in diese Richtung gefragt wurde. Habe da eher ungehalten reagiert und gesagt, dass das privat und meine Sache ist und dass ich das sicher nicht mit einer Fremden bespreche. ;-D Hat insofern gewirkt, dass ich dieses Jahr keinerlei Frage oder Kommentar in diese Richtung bekommen habe.


    Kennt ihr eigentlich euren AMH-Wert? Daraus lässt sich ja in etwa auf den Zeitpunkt der Wechseljahre schließen.

    Zitat

    Also, es ist einfach anstrengend, dass man das Thema, das mich auch beschäftigt und belastet und ich selbst nicht weiß, was ich will, dass man mit ihm nicht reden kann. Wie soll ich mir mit ihm zusammen klar werden, was wir machen, wenn er das Thema gar nicht an sich ran lässt? ":/ Hat jemand einen Rat?

    Hmm schwierig. Hat er denn grundsätzlich einen Kinderwunsch?

    Zitat

    Seine Gründe für in den nächsten 4-5 Jahren auf jeden Fall kein Kind (weiß der eigentlich, wie alt ich dann bin?? :-o :°( ) sind: Wohnung zu klein

    und Reisewunsch ??aber was er alles sehen will, da brauchen wir die nächsten 20 Jahre?? Er diskutiert dann immer gleich mit Todschlagargumenten, dass es mir zu blöd wird. Und es nervt mich, dass man manchmal ganz vernünftig mit ihm reden kann und dann auch wieder nicht. Ich habe auf jeden Fall gerade keine Ahnung, wie ich das Thema hier ansprechen soll, ohne dass er gleich denkt, ich wolle auf der Stelle sofort ein Kind und dadurch komplett blockiert.

    Weiß er denn das er auch ganz grundsätzlich "Nein" sagen dürfte ohne das du weinend zusammen brichst und die Koffer packst?


    Denn ganz ehrlich, das klingt nach einem ganz deutlichen "NEIN" wenn du mich fragst. Und in der Laviererei auch nach einem "nein" zu einer klaren Ansage. Ersteres könnte ich wohl an deiner Stelle akzeptieren (wenn nicht bei dem ausgesprochenen "Nein" dann Panik kommt), mit dem Rumgeeier könnte ich nicht. Das wäre so ein Zuschustern der Verantwortung zu mir und ehrlich, ich hab auch schon drei Mal erlebt wie es dann für sie zu spät war und er sich eine Neue suchte und mit der Kinder bekam. Da meinte es halt:"Nicht mit dir."


    Kannst du es ihm vielleicht einfach aufschreiben? Also schreiben das du selbst nicht weißt ob du willst und das du von ihm hören willst wo er steht, ganz generell. Und lass dich, wenn du das machst, nicht mit "irgendwann entscheide ich" bescheiden, denn er hat ja keinen Druck und es ist eine schwere Entscheidung und man hat einfach NIE alles gemacht was man machen könnte. Nie.


    Status


    Spricht irgendwas gegen Namibia mit Kind, so generell? Also mit Baby würde ich es vielleicht lassen, aber sonst ist das doch ziemlich sicher, je nachdem was man vor hat.

    Lola,


    nein, den Wert kenne ich nicht. Gut zu wissen, dass es sowas gibt.


    Hinsichtlich deiner Frage zu seinem Kinderwunsch: Er mag Kinder. Und ja, er möchte schon. So wie ich ihn verstanden habe, will er aber darüber nicht so richtig nachdenken. Es rächt sich, einen Freund zu haben, der gleich alt ist. Ältere Männer wären vielleicht weiter. Bzw kenne ich auch Männer, die dahingehend einen klaren Wunsch äußern. Aber so ist er nicht.


    Vor einiger Zeit meinte er zu mir, er will das für sein Leben. Und lieber bald statt erst in 5 Jahren. Dann am Wochenende die Ansage, die klar in eine andere Richtung ging. Das hat mich getroffen, weil ich eine verlässliche Antwort will. Das ist er mir einfach schuldig.


    Danea, dein Beitrag hat mich prompt zum Heulen gebracht.


    Ich habe beschlossen, dass ich meine Gedanken ordne und ihm dann hoffentlich einigermaßen klar und deutlich überreichen werde. Ich bin zwar absolut kein Freund von so einem Vorgehen, aber ich glaube anders kriege ich es nicht hin.

    Ich weiß gar nicht was ich machen würde, wenn er sagt, dass er so absolut nicht will. Aber wenn es so wäre, wüsste ich wenigstens, woran ich bin.

    Ich drück dir die Daumen, dass es hinhaut und ihr ein gutes Gespräch hinbekommt. Das sollte in einer guten Beziehung doch wirklich schaffbar sein. :)_

    Smilli, du musst das auf jeden Fall mit ihm klären. Egal wie. Ich würde vielleicht mal sagen, dass du dir selber nicht sicher bist, aber eben gerne wüsstest woran du bist, denn jünger wirst du ja auch nicht. Ich kenne auch so Fälle, wo der Mann da abgehauen ist und mit einer anderen ziemlich zeitig Nachwuchs bekommen hat. Verheiratet seid ihr nicht?

    Zitat

    Es rächt sich, einen Freund zu haben, der gleich alt ist. Ältere Männer wären vielleicht weiter

    Das hat nichts mit dem Alter zu tun. Mein Mann ist jünger und er wusste immer schon, dass er auf jeden Fall Kinder haben möchte. Und er wusste auch, dass ich eigentlich keine wollte, hatte aber wohl gehofft, dass sich das noch ändert. Hat es ja dann auch. ;-)

    Danke euch allen!


    Ich setze mich jetzt hin und versuche mal die Gedanken zu sortieren. Weiß gar nicht, wie ich da so wirklich anfangen soll. %-| Bin auf jeden Fall heute mega sensibel und könnte jeden Moment losheulen - wie ich das liebe. >:( %:| %-|


    Ich weiß noch nicht, ob ich es ihm dann so sage oder tatsächlich das Geschriebene gebe. Aber andererseits kriege ich es ja auch nicht mehr hin, es noch mal anzusprechen - wie kann man denn bitteschön nur so feige sein? Das klingt alles echt auch um einiges Furchtbarer als es ist. Aber ich tu mich damit so schwer.


    Und nein, wir sind nicht verheiratet. Das war uns beiden bisher nicht wichtig bzw. bin ich auch nicht so der Heiratstyp. |-o

    Du hast Angst das er es in den falschen Hals kriegt und wahlweise wegrennt oder sagt: "na dann machen wir gleich eines." oder?

    Hahaha, ja genau. Vor beiden Reaktionen. ;-D


    Ich würde euch auf dem Laufenden halten, falls es euch interessiert. Ich habe nun ein paar Sätze formuliert, bin aber noch unschlüssig, ein paar Passagen stehen noch nicht ganz so. Ich will nicht anklagend klingen und will es mit schnell niedergeschriebenen, emotional geladenen Sätzen nicht kaputt machen.


    Bin nun auch erst mal unterwegs und habe beschlossen, mich heute Abend noch mal daran zu setzen. Dann kann sich das alles jetzt erst mal noch setzen.

    Mich auch. Und eins noch: Willst du die Entscheidung für oder gegen ein Kind von deinem Partner abhängig machen? Vielleicht versuchst du nochmal dir klar zu werden was DU willst. Unabhängig vom Partner. Wenn du vor beiden Reaktionen scheust, dann bist du dir ja doch noch sehr unsicher. ;-)