• Oh nein, ich höre was, wo kommt das denn her?

    Die biologische Uhr. Sie tickt. Ganz plötzlich. Und ich höre es! Hilfe!!!! :-o :-o :-o Ich habe über die Frauen immer geschmunzelt, die, mit ihrem ausgeprägtem Kinderwunsch. Konnte das nie nachvollziehen. Fand das "Babygetue" lächerlich. Ok, eigentlich finde ich das jetzt teils auch noch immer. Es hat sich ganz heimlich, still und leise angebahnt: Ein Kind.…
  • 1 Antworten
    Zitat

    Ja, ich gehe im Moment viel vom schlimmsten Fall aus....irgendwie habe ich gerade echt das Angsthasen-und-Schwarzsehsyndrom %-| {:(

    Ach, da kenne ich noch jemanden 8-)


    Mein Traum war (ist es noch) Kenia. Leider muss man hier auf jeden Fall Malaria-Prophylaxe einnehmen und ich habe Angst vor den Nebenwirkungen. :(v (hab mal wieder zu viel gelesen)

    Zitat

    Wie geht es Dir? Gibt es bei Euch etwas Neues?

    Nicht direkt. Voraussichtlich werden wir ab April/Mai die Verhütung weglassen und abwarten was passiert. Mein Partner hätte zwar gerne ein "Sommerkind" aber noch länger warten... und wenn es dann nicht gleich klappt...


    Frühling ist doch auch nicht schlecht ;-)

    Zitat

    Ach, da kenne ich noch jemanden 8-)

    Schön, wenn man damit nicht alleine ist @:)

    Zitat

    Mein Traum war (ist es noch) Kenia. Leider muss man hier auf jeden Fall Malaria-Prophylaxe einnehmen und ich habe Angst vor den Nebenwirkungen. :(v (hab mal wieder zu viel gelesen)

    Ja, verstehe ich :-( . Würde die Tabletten auch ohne KiWu nur sehr ungerne nehmen...


    Vor Allem, wenn man psychisch eh schon eher nicht zu den ganz Unbeschwerten gehört. Andererseits gibt es ja auch viele, die gerade Malarone recht gut vertragen....Lariam soll übel sein.

    Zitat

    Nicht direkt. Voraussichtlich werden wir ab April/Mai die Verhütung weglassen und abwarten was passiert. Mein Partner hätte zwar gerne ein "Sommerkind" aber noch länger warten... und wenn es dann nicht gleich klappt...

    Hehe, cool, also (wenn es dabei bleibt) ähnlich wie bei uns :-D .

    Zitat

    Frühling ist doch auch nicht schlecht ;-)

    Ich hätte tatsächlich am liebsten ein Herbst- oder Winterkind (das sind auch meine liebsten Jahreszeiten)...aber ich war schon immer komisch :=o ...und naja, kann ich auch eher dann vergessen, aber macht nix...es kommt, wie es kommt 8-)

    Zitat

    Ich hätte tatsächlich am liebsten ein Herbst- oder Winterkind

    Januar und Februar kannst du noch zum Winter zählen ;-)


    Vielleicht hast du Glück :)z

    Hast du noch Bedenken oder wollt ihr auf jeden Fall in diesem Jahr loslegen? (hat sich bei dir ja auch immer von Jahr zu Jahr verschoben 8-) )

    Bedenken habe ich schon noch....und auch ganz viel Angst und Unsicherheit ;-)


    Bei den Bedenken geht es aber halt nicht mehr wirklich um die Frage Kinder ja oder nein...sondern um so Sachen wie Auswirkung auf die Beziehung, werde ich den Anforderungen gewachsen sein, wie geht es dann beruflich weiter, was passiert mit meiner Figur ]:D etc....


    Nochmal verschieben steht aber definitiv nicht im Raum....es sei denn, es passiert wirklich etwas sehr Schlimmes.....


    Hehe, stimmt. Natürlich gehören Januar und Februar noch zum Winter, aber irgendwie ist der Zauber da schon etwas vorbei... :-D


    Ich denke da halt am stärksten an den Dezember...ich liebe einfach die Vorweihnachtszeit mit den ganzen Lichtern und Weihnachtsmärkten x:) x:)...und ausgedehnte Herbstspaziergänge im Oktober / November x:)

    Zitat

    Ich denke da halt am stärksten an den Dezember...ich liebe einfach die Vorweihnachtszeit mit den ganzen Lichtern und Weihnachtsmärkten ...und ausgedehnte Herbstspaziergänge im Oktober / November

    WENN ich es mir aussuchen KÖNNTE, wäre Dezember der letzte Monat den ich wählen würde ;-)

    Ja, so unterschiedlich ist das ;-D


    Bei mir wäre der Monat die erste Wahl :-D...gefolgt von September - November.


    Naja, aber da wir es uns eh nicht aussuchen können 8-)

    Hallo *:)


    Ein Monat ohne Verhütung ist vorbei. Mens kam, alles im grünen Bereich ;-) Es ist noch immer ein auf und ab. Ich war so erleichtert, als die Mens kam. Und heute - ZT3 - war ich auf einmal traurig und dachte mir, dass es eigentlich schade ist, dass es nicht geklappt hat. Ein Kind im September hätte mir gefallen, mag den Monat.


    Aber auch die letzte Zeit hatte ich immer mal schlechte Tage. Ich bin glaub nicht der einfachste Mensch, oft ängstlich und kämpfe seit Jahren mit Ängsten - mal sind sie komplett weg, dann kommen sie wieder. Vielleicht braucht es ein Kind, damit ich auch gelassener werde, lerne, Dinge zu nehmen wie sie sind und mich nicht mehr zu sehr in den Fokus stelle und zu sehr in mich hineinhöre. Ich Angsthase...


    Ich bin noch immer kein "Hibbler". Und ich mag es, frei zu sein. Wenn es geschieht, ist es auch gut. Ich merke, dass ich mich emotional nicht zu sehr darauf versteifen kann. ??wenn ich mir plötzlich sicher wäre, dass ich es will und dann klappt es nicht, das stelle ich mir schlimm vor. Also alles offen lassen?? Ich weiß nicht, ob es verständlich ist. Ich will mich irgendwie schützen, vor möglichen Enttäuschungen.

    Hallo :-)


    bei mir gibt es noch nix Neues. Nur, dass ich beruflich immer noch im Vollstress stecke und sich das auch die nächsten Monate nicht ändern wird.


    Ach doch - eine Sache, wir haben unseren Urlaub (tatsächlich Namibia) gebucht, Mitte Mai geht's los x:) (somit auch mit dem Abenteuer Familiengründung). Wir wollten unseren 2. Hochzeitstag dann doch nochmal schön in der Ferne verbringen ;-D


    Naja, im Moment bin ich wieder gar nicht so begeistert vom Thema Kind...liegt sicher am Arbeitsstress. Ich bin gerade einfach nur froh, wenn ich meinen Haushalt geschafft krieg und abends meine Ruhe habe....


    Wahrscheinlich ist der "spannende" Zeitraum im Urlaub aber eh zyklusmäßig gelaufen, also gibts bei uns somit noch eine eher ungefährliche "Testrunde" vorab ;-)....

    Zitat

    Aber auch die letzte Zeit hatte ich immer mal schlechte Tage. Ich bin glaub nicht der einfachste Mensch, oft ängstlich

    Sprichst Du von mir? Du meinst mich, oder ;-D ;-D


    :)_

    Zitat

    Vielleicht braucht es ein Kind, damit ich auch gelassener werde, lerne, Dinge zu nehmen wie sie sind und mich nicht mehr zu sehr in den Fokus stelle und zu sehr in mich hineinhöre.

    :)z


    Das sind gute Gedanken. Wünsche Dir von Herzen, dass Du all das erfahren darfst @:)


    Manchmal denke ich, mich hat gerade jemand ins Testcamp geschickt. Gefühlt klappt bei uns im Moment fast nichts von dem, was wir planen. Nichts Wichtiges, aber schön konstant werden unsere Pläne über den Haufen geschmissen. Ist wahrscheinlich eine sehr nützliche Erfahrung... :=o

    @ Toffifee

    Wie schaut's bei Dir? Fangen wir dann zusammen an ;-) ?

    Ich hüpfe, wenn das okej ist, auch mal wieder in den Thread hier rein. In den letzten Wochen höre ich meine biologische Uhr wieder einigermaßen laut Ticken und es geht mir damit so mittelgut.


    Mein Partner und ich sind uns zwar einig, dass wir gerne zweidreivier Kinder miteinander hätten, aber einen konkreten Zeitpunkt bezüglich des Weglassens der Verhütung gibt es nicht. Würde ich auch noch gar nicht wollen ]:D Ich bin mir sicher, dass ich in den nächsten Monaten nicht schwanger werden möchte. Aber wenn ich daran denke noch jahrelang zu warten, fühle ich mich auch nicht gut. Ich wünschte, ich wäre selbst nicht so verdammt zwiegespalten!


    Letztes Wochenende hat mein Partner von sich aus angefangen darüber zu sprechen, dass wir mit Kindern ja ein anderes Auto bräuchten. Und dass er sich vorstellen könnte in wenigen Jahren ein Haus zu bauen. Am Montag haben wir dann während einer Autofahrt ein wenig über unsere potentiellen Kinder gewitzelt und er hat mich dann gefragt, wann ich denn gerne schwanger werden würde. Irgendwie hat mich diese Frage einigermaßen unvorbereitet erwischt und ich konnte nicht viel anderes sagen, als dass ich noch nicht jetzt sofort anfangen will :-/ Er fragte dann wie lange die Spirale denn noch liegen bleiben könnte. Das wären jetzt noch 3,5 Jahre. Er meinte dann, dass das ja ein ganz guter Zeitpunkt wäre. Er hat damit sicher nicht unrecht, aber hach. 3,5 Jahre kommen meinem irrationalen, hormonvernebelten Weibchenhirn da irgendwie verdammt lange vor %:| ;-D


    Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass mein Ex und ich, bevor alles eskaliert ist und es zur Trennung kam, einige Monate nicht verhütet haben.. im Nachhinein betrachtet muss ich sagen, dass ich dankbar bin dass wir nur mehr sehr wenig Sex hatten und ich nicht schwanger geworden bin, aber ganz losgelassen hat mich das Thema nicht mehr.


    Eine Zeit lang war das mit dem Kinderwunsch bei mir deutlich besser und der Wunsch nur ganz, ganz unterschwellig da. Jetzt kommt es aber wieder zunehmend hoch. Auch wenn ich das eigentlich noch gar nicht möchte und mir mit aktuell 28 Jahren auch die Zeit noch ein Weilchen nicht davonläuft :-/


    Kann mir bitte mal jemand nen Kübel eiseskaltes Wasser über den Kopf kippen?

    Hach, ich hab lange überlegt, ob ich hier auch etwas schreibe oder nicht - jetzt ringe ich mich einfach mal dazu durch!


    Ich bin erst 26, und so ganz realistisch gesehen will ich jetzt noch gar keine Kinder. Oder etwa doch? Manchmal weiß ich es einfach nicht!


    Rational gesehen: Mein Freund und ich wollen noch so viel reisen und zwar gern auch an Orte, die mit Kindern so nicht klappen. Bergsteigen mit Kind ist zwar möglich, aber doch eine ganze Nummer schwieriger. Mein Freund ist noch in Ausbildung, und das wohl noch gut 3 Jahre, da er seinen Meister machen will. Und im Grunde ist er sich gar nicht sicher, was er danach überhaupt möchte.


    Wenigstens solange ist Kinderplanung also im Grunde kein Thema, könnten wir uns gar nicht leisten. Also auch, weil ich für ein Kind wohl gar nicht so immens einsparen wollen würde, wie ich es jetzt gerade müsste - über die Runden würde man schon irgendwie noch kommen.


    Und es eilt ja auch nicht! Ich würde schon gern schwanger werden, bevor ich 30 bin.


    Und wenn ich mir manchmal vorstelle jetzt ein Kind zu haben - grauenhaft!! Nachts aufstehen, der ganze Tag dreht sich mehr oder minder ums Kind, keine total spontanen Ausflüge mehr, nicht mehr abends ins Kino, man hat nie so komplett ganz seine Ruhe!


    Doch auf der anderen Seite... hach. Es wäre trotzdem schön. Wirklich wirklich schön. Ich arbeite noch dazu mit Kindern und manche habe ich richtig ins Herz geschlossen. x:) Und mein eigenes Kind wäre ja sicher noch viel grandioser! ]:D


    So gibt es dann auch immer mal wieder Tage, an denen ich denke am liebsten gleich schwanger werden zu wollen, realistisch gesehen weiß ich aber, dass ich das so eigentlich auch wieder nicht will. Kann man nicht einfach "ein bisschen Kinder bekommen"? ;-)

    @ blackheartedqueen

    Zitat

    Kann mir bitte mal jemand nen Kübel eiseskaltes Wasser über den Kopf kippen?

    Nö ]:D. Aber Eis hätte ich noch da :p>


    Ich kann das, was Du schreibst total nachempfinden. Insbesondere den Punkt, dass man noch nicht sofort möchte, aber das Warten auf den vereinbarten Zeitpunkt X einem dann (egal, wie weit er tatsächlich noch weg ist) auch wieder viel zu lange vorkommt.


    Naja, eine Spirale kann man aber ja auch früher ziehen lassen.....wenn es arg zu schlimm wird ;-)

    @ Mrs Hide

    Zitat

    Kann man nicht einfach "ein bisschen Kinder bekommen"? ;-)

    Ja, ne, das wäre praktisch ;-)


    Aber gerade weil es nicht geht, macht es auf jeden Fall Sinn, die Sachen, die man vorher noch erleben möchte, auch zu machen. Klar geht auch alles irgendwie noch mit Kindern, aber naja, vielleicht ist man dann ja auch froh, mit Kindern ruhiger treten zu können, wenn man vorher schon viel gesehen und erlebt hat.


    Mir geht es zumindest so, dass ich glaube, dass mir dann mit Kindern wirklich lange kein Urlaub weit entfernt irgendwo fehlen würde. Die Ostsee ist auch schön ]:D


    Aber mal schauen, wie das dann tatsächlich wird.....

    Ach menno %-|


    Es kommt gerade irgendwie alle so, wie ich es nie wollte. :°( Unser Vorgehen, jetzt einfach mal auf Verhütung zu verzichten und es dem Zufall zu überlassen, macht mich doch fertig. ":/


    Ich bin noch immer am gleichen Punkt:


    Ich mag mein Leben und Kinder sind naja und alle Bedenken sind noch immer so, wie ich sie seit über 5 Jahren im Kopf habe.


    Aber sobald man auf die Verhütung verzichtet - und ich könnte ausflippen, dass es so ist - wird man echt verrückt und es geschieht irgendetwas mit mir, was mir so gar nicht gefällt. Auf einmal setzt man sich mit dem Ganzen doch mehr auseinander, als man ursprünglich wollte. Teilweise in der Art, dass man denkt, soll man den Urlaub buchen, wer weiß, was dann ist, kann ich dann überhaupt noch fliegen? Teilweise dann, dass ich fast schon panisch werde, weil ich mich auf einmal unheimlich alt fühle und mir denke, das klappt doch eh alles nie (und will ich es denn wirklich?) und ich werde in meinem Freundeskreis als einzige jemals ohne Kinder sein und das nie erleben und so eine schrullige Alte werden, die mit ihren Gartenzwergen spricht und kleine Hündchen im Kinderwagen rumschiebt. %:|


    Und ich merke, immerhin purzeln bei mir hier momentan fast monatlich die Babys auf die Welt, dass ich ??eifersüchtig bin?? Und das macht mich ja am meisten fertig. Ich! ICH!!!! Gerade ich! Da gibt es doch ganz andere, die so denken und verrückt sind. Aber ich bin doch nicht so. Und verdammt

    Ich konnte kürzlich kaum eine Freundin besuchen, die demnächst ihr Kind bekommt, weil es mich so fertig gemacht hat. Ich muss komplett bekloppt geworden sein. Wo ist denn die Smilli, die da ganz rational und mit viel Verstand an die Sache rangeht? Könnten wir bitte die blöden Hormone wieder verbannen? Im Moment habe ich irgendwie Sorge, dass ich sowieso gar keine Kinder bekommen kann. Würde ja irgendwie zu mir passen. :|N :|N %-| Alle kriegen Kinder, damit die Quote stimmt, braucht es auch immer so ein paar Unfruchtbare und das bin definitiv ich.


    Warum bin ich nur so bescheuert und was soll das jetzt alles? :°(

    Ähm... ich blick jetzt nicht so ganz durch 8-)

    Zitat

    Ich bin noch immer am gleichen Punkt:


    Ich mag mein Leben und Kinder sind naja und alle Bedenken sind noch immer so, wie ich sie seit über 5 Jahren im Kopf habe.

    Zitat

    Ich konnte kürzlich kaum eine Freundin besuchen, die demnächst ihr Kind bekommt, weil es mich so fertig gemacht hat. Ich muss komplett bekloppt geworden sein.

    Heißt das jetzt: Nein, du hast immer noch keinen wirklichen Kinderwunsch oder ja, du willst unbedingt jetzt endlich schwanger werden??? ;-D