• Oh nein, ich höre was, wo kommt das denn her?

    Die biologische Uhr. Sie tickt. Ganz plötzlich. Und ich höre es! Hilfe!!!! :-o :-o :-o Ich habe über die Frauen immer geschmunzelt, die, mit ihrem ausgeprägtem Kinderwunsch. Konnte das nie nachvollziehen. Fand das "Babygetue" lächerlich. Ok, eigentlich finde ich das jetzt teils auch noch immer. Es hat sich ganz heimlich, still und leise angebahnt: Ein Kind.…
  • 1 Antworten

    Aber ich muss auch gestehen, dass ich gerade so mit mir beschäftigt bin, das ist echt zum Verrückt werden. Irgendwie ist so eine Schwangerschaft bisher eine sehr ungewöhnliche Erfahrung. Ich hab schon wieder etwas Halsschmerzen und bin auch noch Mitten in der Behandlung von dieser blöden Infektion. Immerhin fühlt es sich nicht mehr fies an. Sonst ist alles prima. Weiterhin keine Übelkeit, kaum müde. Empfindliche Brustwarzen, manchmal bisschen Ziehen im Bauch, aber nicht mehr so wie am Anfang. Darf so bleiben...


    Und ab morgen dann tatsächlich schon 12. Woche.

    Ich find das ziemlich gut, Smilli. Das mit dem Haushalt ist einfach sinnig, weil es in sovielen Beziehungen ein Dauerbrenner ist. Ansonsten kommt das schon und man muss eh soviel an dem messen, wie das Kind dann so ist und man selbst als Eltern.


    Elterngeld: Kannst bei der Elterngeldstelle anrufen und dir das Infomaterial zuschicken lassen. Dann könnt ihr alle optionen in Ruhe ansehen und gucken wie es passt.


    Nicht verheiratet: Eigentlich unkompliziert, allerdings sollte man die Vaterschaftsanerkennung vor der Entbindung machen, sonst muss man da nämlich nach der Geburt antraben und den ganzen Mist erledigen und das innerhalb von zwei Wochen. Wenn die Anereknnung durch ist kann dein Freund den Namen alleine machen und du musst da nicht mit ganz kleinem Zwerg auf dem Amt rumgammeln


    Sorgerecht müsstet ihr auch Antrag teilen, wenn ihr das wollt, im Falle einer späteren Hochzeit würde das automatisch geteilt werden. Wir haben es also gespart, weil eh klar war, dass wir noch heiraten. Ansonsten ist das aber nicht so teuer oder aufwendig.

    Oh super Hinweise, Danke!! Das mit der Elterngeldstelle werde ich auf jeden Fall machen :-)


    D.h., falls wir nach der Geburt doch noch heiraten möchten, muss ich das mit dem Sorgerecht nicht klären? Dann hab aber ich bis zur Hochzeit das alleinige Sorgerecht, oder?


    Und kann das Kind dennoch seinen Nachnamen bekommen?

    Hihihi lieben Dank! ??du bist mir gerade eine große Hilfe hier. Wollte ich mal loswerden. Danke, dass du hier mitliest??

    Smilli *:)


    lustig, dass Du schreibst, die Schwangerschaft sei eine ungewöhnliche Erfahrung ;-D


    Wenn nicht das, was sonst ;-)

    Zitat

    SQV,


    du machst dir ja Gedanken!! Ich bin da ganz anders. Also eigentlich auch eine, die alles im Kreis rum überdenkt, aber im Moment eher: wird schon. Kommt, wie es kommt.

    Schön, dass Du Dir eine gute Portion Gelassenheit angeeignet hast :-) :)^. Finde ich auch sehr richtig+wichtig die Einstellung. Aber man kann ja trotzdem manche Themen vorher mal durchdenken und besprechen, was/wie man das dann hinterher tatsächlich macht steht eh nochmal auf einem gaaanz anderen Blatt ]:D


    Vielleicht ist das aber auch der Unterschied, wenn man nicht schwanger ist, also alles nur theoretisch, oder eben schon schwanger und erleb- + greifbarer. Dann hat man auch eine real erfahrbare Grundlage für das "wird schon" :-D


    Achja, apropos Gedanken ;-D


    Hatte mich über Geburtshäuser hier in der Gegend informiert. War ganz angetan, dass hier eines nicht allzu weit entfernt liegt. Bis mir aufgegangen ist, dass es schon die Nachbarstadt ist und ich das meinem Kind absolut nicht als Geburtsort antun kann ]:D


    Eigentlich total gaga, aber mich würde das echt stören ;-D

    ??Ich liebe den Ruhrpott. Nebenan, das ist die snobistische, hochnäsige Schickeria. Geht gar nicht?? ]:D :-p


    Nöööööööööööö, wir haben hier keine Vorurteile :=o ;-D

    Ich bin jetzt tatsächlich irgendwie innerlich ruhiger als zuvor. Bin ja sonst eher anstrengend und eine ewige Planerin. |-o Ist auf jeden Fall eine neue Seite an mir, die ich aber auch mal nicht schlecht finde (außer in Momenten, wenn andere im Arbeitsleben die Nerven verlieren und ich noch immer mit so einem "alles-ist-gut-Grinsen" dasitze und mir denke, was regen die sich denn JETZT schon auf? ) Und aber eigentlich wäre es durchaus an der Zeit schreiend im Kreis zu rennen...


    Bzgl Geburt mach ich mir noch gar keine Gedanken. Jetzt muss es erst mal soweit kommen. Ich fänd die nächste Großstadt toll, aber vom Fahren eher dämlich. Ich hab in der direkten Umgebung (10min) ein Krankenhaus, in das alle pilgern und von sonstwo anreisen. Bin da aber noch skeptisch, ob ich das so toll finde. Aber ist ja alles noch bisschen hin.

    Zitat

    Ich bin jetzt tatsächlich irgendwie innerlich ruhiger als zuvor.

    Hormone sind einfach toll oder? Und im ernst, wann hätte schreiend im Kreis rennen schonmal jemals etwas produktives gebracht? Man verschwendet dabei nur Zeit die man an anderen Stelle bräuchte, ist wie umdrehen wenn man weglaufen will. ;-)


    Geburtsstätten würde ich immer nach Wohlfühlfaktor aussuchen und dazu auch alles zu den möglichen Terminen besichtigen. Das gibts eigentlich inzwischen auf jeder Entbindungsstation und in den Geburtshäusern eh.

    @ Smilli:

    Mal zu deinen "Nichtbeschwerden": Ich hatte in der gesamten Schwangerschaft keine nennenswerten Beschwerden. Anfangs war mir schon immer mal übel, aber da ich eh mit dem Magen Probleme habe, war das eigentlich schon "normal". Übergeben habe ich mich kein einziges Mal. Mir hat noch nicht mal mein Busen großartig weh getan und das, obwohl er in der Schwangerschaft ganz schön explodiert ist (von 75 B auf 95 D! :-o)! Selbst bei fortgeschrittener Schwangerschaft hatte ich keine großartigen Probleme. Weder Wassereinlagerungen, noch Krampfadern u. ich konnte mir auch noch ganz normal die Schuhe zubinden, ohne, dass der Bauch im Weg war, sowie, dass ich auch beim Treppensteigen nicht am Schnaufen war. Hatte allerdings in der gesamten Schwangerschaft auch nur knapp 8 kg zugenommen, das macht dann schon auch was aus. ;-) Herausgekommen ist dann aber doch ein ganz schönes Bröckchen: 3920 g und 53 cm... :=o Dafür hatte ich dann den Vorteil, dass ich danach wieder meine - allerdings weiteste - normale Hose anziehen konnte. Selbst die Hebamme war erstaunt und meinte, so was hätte sie noch nie gesehen, dass der Bauch wieder ganz flach ist direkt nach der Geburt. Na ja, so flach fand ich den nicht, er war schon noch schwabbelig... ;-D 8-)


    Freu dich einfach, dass es jetzt so ist, dass du keine nennenswerten Beschwerden hast! Vllt. hast du ja Glück und das bleibt so! :)* Natürlich kann ich sehr gut verstehen, dass einen das dann schon mitunter verunsichert. Ging mir ganz genauso, weil ich so gar nichts groß gemerkt habe, stand ich dann auch manchmal beim Gyn auf der Matte, weil ich schon dachte, es stimmt was nicht. Damals gab es ja noch kein Internet (bzw., war das vllt. gerade die Anfangszeit vom Internet, aber ich hatte ja noch nicht mal einen PC.), was auf der einen Seite ein Vorteil war, weil ich vieles einfach gar nicht wusste, aber auf der anderen Seite ist Internet auch ne schöne Sache, gerade, wenn man in seinem Umfeld keine anderen Schwangeren kennt (so wie ich damals). Da kann man sich dann mal schneller austauschen u. ist beruhigt, wenn da gewisse Dinge normal sind. Andererseits kann einen das Internet aber eben auch verrückt machen, wenn man dann nicht so tolle Sachen liest. Da muss man dann schon konsequent sein und dann lieber nicht weiterlesen, wenn man merkt, dass es einen triggert.


    Ich wünsche dir weiterhin eine schöne Schwangerschaft! :)*

    @ Fix und Foxie

    Zitat

    Mir hat noch nicht mal mein Busen großartig weh getan und das, obwohl er in der Schwangerschaft ganz schön explodiert ist (von 75 B auf 95 D! :-o)!

    Und wie ist es danach weitergegangen? Ist dein Busen so riesig geblieben, oder ging das später wieder zurück? Zumindest ein wenig? ":/

    Zitat

    Und wie ist es danach weitergegangen? Ist dein Busen so riesig geblieben, oder ging das später wieder zurück? Zumindest ein wenig? ":/

    Der war dann nach den Abstillen kleiner als vorher und ist auch jetzt, fast 26 Jahre später, nicht sehr groß. ;-)

    Zitat

    Ist auf jeden Fall eine neue Seite an mir, die ich aber auch mal nicht schlecht finde (außer in Momenten, wenn andere im Arbeitsleben die Nerven verlieren und ich noch immer mit so einem "alles-ist-gut-Grinsen" dasitze und mir denke, was regen die sich denn JETZT schon auf? ) Und aber eigentlich wäre es durchaus an der Zeit schreiend im Kreis zu rennen...

    Oh Mann, gibste mir was ab ;-D ? Ich bin gerade mal wieder ein emotionales Nervenbündel. Könnte so ein bisschen Nervenstärke super brauchen.


    Würde mich freuen, wenn ich mich in der Schwangerschaft (wenn's denn klappt), auch so fühlen dürfte....

    Das mit der Busengröße und die Auswirkungen der Schwangerschaft darauf ist sicher auch bei jeder Frau unterschiedlich...ich hoffe eigentlich auch, dass da nicht noch viel mehr dazu kommt, die sind jetzt schon groß genug...