• Oh nein, ich höre was, wo kommt das denn her?

    Die biologische Uhr. Sie tickt. Ganz plötzlich. Und ich höre es! Hilfe!!!! :-o :-o :-o Ich habe über die Frauen immer geschmunzelt, die, mit ihrem ausgeprägtem Kinderwunsch. Konnte das nie nachvollziehen. Fand das "Babygetue" lächerlich. Ok, eigentlich finde ich das jetzt teils auch noch immer. Es hat sich ganz heimlich, still und leise angebahnt: Ein Kind.…
  • 1 Antworten

    Ich bin 26 und das Ticken hab ich seit ziemlich einem Jahr. Liegt vermutlich u.a. daran, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben eine stabile und harmonische Beziehung führe, seit zwei Jahren.


    Wenn wir Kinderbesuch hatten, ist das Ticken für eine Zeitlang dann immer weniger laut ;-D


    Aber vor 30 hätte ich schon gerne das erste... sind ja noch vier Jahre.

    Hasimuff,


    willkommen in der Runde!! *:) :)_ Immer schön, wenn das andere auch noch erleben! Bei mir ist es übrigens genau so, wie du es beschreibst: Wenn ich Kinder in der Nähe hatte, finde ich das erst immer ganz toll, dann kommt die Erkenntnis und ich bin wieder froh, dass es ist, wie es ist ;-) Dann bin ich erst mal wieder geheilt. Wobei ich mir auch immer denke, dass das ja jeweils die Kinder anderer sind, man selbst in die Rolle reinwächst und alles so gestalten kann, wie man es möchte.


    Aber na ja...


    Und höhö, ich sollte nicht so laut tönen von wegen: Bei mir ist's ruhig...


    Jetzt tickt da doch wieder was. Ich frage mich, wo das immer so plötzlich herkommt....

  • Anzeige

    Hey :)


    Mir gehts soweit ganz ok...eben kaputt und es scchlaucht ziemlich aber der Herr lässt noch auf sich warten...


    Naja bis jetzt ist noch keins drin geblieben... :)z

    Der kleine Jonas ist da!!! x:)


    Geburt hat sich zwar etwas gezogen aber war im großen und ganzen einfach.


    Bekam am Samstag früh leichte Wehen, haben sich dann über den Tag hin gesteigert und wurden regelmäßig. Abends sind wirs ins Krankenhaus. Die haben mich untersucht und meinten, dass lohnt sich nicht mehr Heim zu fahren, es könnte jeden Moment richtig los gehen.


    Da haben die mir noch was gegen die Schmerzen gegeben und ich sollte die Nacht nochmal schlafen.


    Sonntag wurden die Wehen zwar heftiger wirkten sich aber nicht auf den Muttermund aus...


    Da hab ich dann mit der Hebamme geredet, weil ich in der Nacht kaum geschlafen habe und ja schon seit Samstag früh Wehen hatte...da haben wir beschlossen den Wehentropf dran zu hängen.


    Der hatte auch ordentlich Wumms dahinter...die Wehen wurden immer stärker und der Muttermund öffnete sich sehr schnell...


    innerhalb von 2 1/2 Stunden war der Kleine dann da.


    Dachte zwar zwischendurch, dass ich es nicht mehr aushalte vor Schmerzen, aber ich habs auch ohne pda geschafft. (Mal davon abgesehen, dass die keine Zeit mehr zum wirken gehabt hätte, da ich erst danach verlangt hatte, als der MuMu schon fast komplett offen war ;-D )


    Als der Kleine dann da war...nichts mehr...keine Schmerzen...nur mein wunderschönes kleines Baby x:)

  • Anzeige

    Jacksgirl!!!! :-o :-o :-o :-o :-o :-o x:) x:) x:) x:) x:)


    Da guckt man ein paar Tage nicht rein und was lese ich? Der kleine Jonas ist schon da?? :-o


    Herzlichen Glückwunsch!!! :)_ :)_ :)_


    Wer hätte das gedacht! Und vorhin denke ich mir noch so, heute ist der 20.09. ;-) Hahhaah! Aber da hatte es wohl jemand eilig! Und schön, dass die Geburt so gut verlaufen ist! Da du hier schreibst – du bist wieder daheim? Wie schnell hast du denn das Krankenhaus verlassen? Ich will aaaalles wissen!!! ]:D |-o :-X *:) :)_

    Jacksgirl


    ich freu mich für dich.. wow.. endlich den kleinen knuddler im arm.. n tolles gefühl oder??


    wie gehts euch??


    mir geht es endlich besser.. nach wochenlaner kotzerei, übelkeit und einfach bäh.. gehts so langsam aufwärts


    ich lass euch LG Da


    :)_ nucki :-@ 13+0

    Hey


    Uns geht es super und wir finden langsam unseren Rythmus. Vatilein ist ja auch vier Wochen mit zuhause.


    Sonntag abend ist der Kleine ja gekommen und Montag vormittag bin ich wieder heim. Ich war so müde, dass ich dachte, das es mich eh nicht stören würde. War aber nicht so. Hab die Nacht kaum geschlafen...kann aber auch daran gelegen haben das ich die ganz zeit den kleinen beobachtet habe...ich wach jetzt noch bei jedem Schniefer auf und guck nach ob alles ok ist...


    War dann so glücklich als ich heim konnte...da erholt man sich wirklich am besten. Hebi kommt ja jeden tag nach uns gucken und ist auch sehr zufrieden mit dem süßen...hatte ja auch glück...bin nur minimalst gerissen und sonst hatte ich auch keine komplikationen...

  • Anzeige

    Jacksgirl, das klingt prima!


    Kann gerade nicht richtig drauf reingehen, bin durch den Wind, wollte nur noch mal sagen: herzlichen Glückwunsch!

    Jacksgirl

    Herzlichen Glückwunsch!!! Toll, dass bei euch alles gut gelaufen ist. Hauptsache ihr seid beide gesund und munter. Freut mich auch zu hören, dass das mit dem Krankenhaus für dich so verhältnismäßig gut geklappt hat. Jetzt genießt es erstmal, den Kleinen endlich zu Hause zu haben.

    Smilli

    Ist alles in Ordnung? Das klingt ja nicht so gut!

    alle

    Ich habe die neue Stelle angefangen und freu mich total, macht echt Spaß. Aber durch die viele Fahrerei bin ich nachmittags gerade heilfroh, dass ich mich nur um mich kümmern muss, ich ignoriere das Ticken also erstmal.

  • Anzeige

    Wollte euch keine Angst machen, entschuldigt.


    ??meine Katze war verschwunden und war ständig auf Achse, um Flyer zu verteilen und sie zu suchen. gestern ist sie – zum glück – wieder aufgetaucht und es geht ihr gut??

    Hallo ihr Lieben!


    Noch jemand da?

    @ Jacksgirl

    Wie geht es dir? Und dem Kleinen? Kommt ihr gut klar?

    @ flutterby

    Zitat

    Ich habe die neue Stelle angefangen und freu mich total, macht echt Spaß.

    Voooll gut!!! :)^ Ich finde, das ist echt viel wert – wenn der Job Spaß macht, dann ist man auch generell zufriedener!

    Zitat

    dass ich mich nur um mich kümmern muss, ich ignoriere das Ticken also erstmal

    Oooohiooooo, das kommt mir aber bekannt vor ;-)


    Gestern (oder wars vorgestern?) war ich komplett fertig. Die Mens steht wohl ins Haus und ich hatte so blöde PMS-Beschwerden. Mir war soooo übel und schwindelig, na ja. Und wie ich so auf dem Sofa hänge und so vor mich hin sinniere, denke ich mir: Oweia, wenn da jetzt jemand wäre, dem du hinterher springen müsstest... Oder noch schlimmer: Rumtragen! Ich kann heute selbst kaum stehen, so schwindelig ist mir, da kann ich doch nie ein Kind auf dem Arm nehmen – was ist, wenn ich umfalle?? :-o %:|


    Bin ja mal gespannt, also nehmen wir mal an, das wird tatsächlich alles mal irgendwann so in 3 Jahren oder so wahr.... Ob das nicht einen Schalter umlegt und man generell fitter ist? ":/ Der Körper wird ja wahrscheinlich schon einiges in Bewegung setzen, um den Nachwuchs anständig zu versorgen...

    Muttis werden doch NIE krank! ]:D


    Stimmt aber ne...kaum war der Kleine da, kränkelten mein Guter und ich schon rum.


    Aber wenn dein Baby weint dann raffst du dich auf! Egal wie müde und kaputt du bist...


    So gehts uns gut. Klein Jonas hat sich auch gut eingelebt. Hätte gar nicht gedacht, dass man sich solche Sorgen und Gedanken um einen kleinen Menschen machen kann.


    Eigentlich melden die sich ja wenn irgendwas ist...trotzdem mach ich mir immer Sorgen.


    Jetzt hatte er mal einen Tag etwas weniger getrunken...da bin ich gleich Kreise gerannt. Oh Gott, irgendwas stimmt mit ihm nicht, der hat was...meinem Baby gehts nicht gut!!!


    Aber ist doch bei uns auch so, dass wir nicht jeden Tag gleich viel essen.


    Schon verrückt. Bei andren Kindern kann man da so ruhig bleiben und beim eigenen...sobald nur irgendwas sein KÖNNTE...MEIN BABY...!!!


    Aber das haben schon ganz andere überstanden. ;-D

  • Anzeige