Ich bin jetzt in der 16+6 Woche. Termin ist am 1.03. alsooo noch eine ganze Weile hin.


    Meine Hochzeit war einfach nur klasse, genauso wie wir sie uns vorgestellt haben. Das Wetter war wunderbar mit viel Sonne. x:)

    Auf jeden Fall nicht aufgeben auch wenn es manchmal echt schwer ist!!! :)_ Ich hätte auch jetzt ein Kind egal wie!!! Auch ohne Schwangerschaft.


    Ich habe die Höhen und Tiefen auch immer erlebt, schön ist das nicht, aber ich hatte/habe einen Starken Partner. Auch er hat mich gezwungen nicht aufzugeben.


    Ich kann mich an meine letzten Worte noch erinnern, wieder mal habe ich mich gespritzt und habe unter Tränen gesagt, das ich abbrechen werde. ich konnte die Nebenwirkungen, Stimmungsschwankungen,Schmerzen nicht mehr ertragen.

    Ach Murmel, wie recht du hast! Mein Körper fängt seit dieser Woche wieder an mich zu veräppeln. Hab wieder ziemlich Brust- und Unterleibsschmerzen und fettige Haut....pfui :(v . Das liegt bestimmt daran, dass sich meine Gedanken wieder anfangen sich im Kreis zu drehen!

    Hallo ihr lieben!


    Ich lese immer wieder mal bei euch mit und halte allen ganz fest die Daumen, dass es klappt!


    Ich lese deshalb manchmal mit, weil auf mich wahrscheinlich sehr ähnliche Probleme zukommen werden.


    Meine Schilddrüse arbeitet nicht richtig (Unterfunktion) und ich bin noch auf der Suche nach dem Arzt, der mir endlich hilft und mir was verschreibt. Hab in 1,5 Wochen einen Termin.


    Ausserdem hab ich PCO. Ob es PCOS ist, kann ich nicht zu 100% sagen, da meine Sexualhormone im Normbereich liegen. Aber ich hab keinen normalen Zyklus und vermutlich keine ES.


    Da ich unbedingt mal Kinder will, belastet mich das alles ziemlich. Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich gerne so ca. in 1 Jahr schwanger werden. Aber ich kanns mir natürlich nicht aussuchen. Darum wollte ich euch fragen, wie lange ihr schon probiert, seit ihr in Behandlung seid??


    Ich hab so wahnsinnige Angst davor, dass ich vielleicht mal nicht schwanger werden kann bzw. wenn ja, dass ich eine Fehlgeburt erleide oder ein behindertes Kind.


    Aber man liest so viel und ich bin schon komplett verunsichert. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps bzgl. SD, PCO und Schwangerwerden geben?

    Herzlich Willkommen tigresse,

    schön, dass du dich zu uns gesellst!


    Ich habe im Oktober 2011 meine Pille abgesetzt uns seitdem meine Mens nicht von allein bekommen. Dann im Januar 2012 begannen die Bluttests. Ergebnis: SD-Unterfunktion und im März wurde auch PCO diagnostiziert. Am 14.09.12 hatten wir nun unseren ersten Termin im Kiwu-Zentrum wo ich nun auf den Kopf gestellt werde. Vielleicht hab ich ja gar kein PCO sondern irgendwas anderes....


    Wenn du erst in einem Jahr schwanger werden möchtest, hast du ja noch genügend Zeit "die Probleme" in den Griff zu bekommen. Also hast du deine Pille wahrscheinlich schon abgesetzt? Ich glaube im Übrigen nicht, dass das Risiko für ein behindertes Kind erhöht ist. Für eine Fehlgeburt nur dann wenn deine Hormone nicht im Gleichgewicht sind. Gerade deine Schildiwerte müssen zwingend passen. Es gibt so viele Frauen, die trotz der körperlichen, hormonellen oder auch psychischen Problemchen schwanger geworden sind. Schlag dir diesen Gedanken also ganz schnell aus dem Kopf :)_ !

    heidemariechen

    Danke für deine liebe Antwort! Das tut echt gut. Ich hoffe wirklich, dass ich die Probleme in den Griff bekomme. In meinem Freundes und Verwandtenkreis bekommen grad alle Kinder. Ausserdem wollen mein Freund und ich bald ein Haus kaufen und dann denk ich mir, wozu ein Haus, wenn wir vielleicht kinderlos bleiben?? Naja, lauter so Gedanken eben.


    Ja, ich hab die Pille schon abgesetzt. Im Juli 2011. Bekam dann meine Regel nicht mehr und begann dann, mich untersuchen zu lassen.

    Zitat

    Vielleicht hab ich ja gar kein PCO sondern irgendwas anderes

    Warum zweifelst du daran? also bei mir war es am Ultraschall deutlich sichtbar. Aber ich erfüll eben nicht alle Kriterien für ein PCOS. Darum muss jetzt erst mal die SD behandelt werden.

    Herzlich Willkommen tigresse

    Ich habe ebenfalls das PCO und das Hashimoto(Schildrüsenunterfunktion) . Vor ca 3 Jahren habe ich begonnen die Pille abzusetzen. Anfang des Jahres 2012 bin ich in die Kinderwunschklinik, da habe ich eine Hormontherapie gemacht. Nun bin ich anfang 5. Monat schwanger.


    Ich bin hier die werdende Mutter aber ich habe immer ein offense Ohr für alles.


    Fragen???, dann meld dich einfach!!!


    Grüßle

    @ tigresse:

    ich weiß auch nicht. bei mir sieht es auf dem ultraschall auch danach aus - dazu halt keine mens-und erhöhte männliche hormone gegen die ich nun dexa nehme. das übergewicht, was dafür ja auch typisch ist, habe ich nicht! der doc in der klinik meinte, dass vielleicht meine eileiter verklebt sind. mir wurden bereits 2009 während einer bauchspiegelung leicht verklebungen entfernt.


    frage an alle: wäre verklebte eileiter ein grund für das pco bzw. die ausbleibende mens und eisprünge? ":/

    Verklebte Eileiter habe ich noch nie im Zusammenhang mit PCO gehört, gelesen....Lass mich aber auch gerne aufklären.


    Meine Freundin hatte auch verklebte Eileiter und da war die Mens und Eisprünge normal. Sie hat sie bei einer Bauchspieglung durchstossen lassen und war einen Monat später schwanger.