Heide wegen Mens... Ja, heute ging es mir ein wenig schlecht. Körperlich und bisschen im Kopf und Herz.


    Aber vor meiner kleinen lasse ich mir nichts anmerken :-)


    Hab dieses mal bisher so wenig Blut. Meine schleimhaut war ja mal nicht so gut aufgebaut... Hatte trotzdem immer starke Blutungen. Jetzt mach ich mir wieder Gedanken.


    Meine Güte, ich hab hashimoto, oft sehr späte eissprünge, wenn überhaupt, hatte zu kurze 2.Zyklushälften und zu wenig gsh. Wie soll man da bitte schwanger werden. Frechheit!!!

    Hallo Paula *:),


    die Schildrüse stand schon öfter unter Verdacht, da ich sehr schlank bin. Es wurden schon mehrfach Untersuchungen (Blutwerte, Sonographie, usw.) gemacht, deshalb gehe ich davon aus, dass ich kein Hashimoto habe. Oder würde sich dies über die normalen Untersuchungen gar nicht feststellen lassen? Der Arzt hat gemeint ich soll den Mönchspfeffer jetzt mal 3 Monate ausprobieren und dann sehen wir weiter... Uii 270 Tage sind aber auch ganz schön lang :-o . Misst du eigentlich deine Temperatur oder woher weißt du wann du deine Eisprünge hast?


    Ich bin übrigens 26.

    Guten Morgen...


    okey... dann - glaube ich - habe ich PCO nicht... Mein Zyklus ist seeehr regelmäßig, jeden Monat auf die Minute genau und wenn die mal da ist, dann so richtig... Da lässt sie kein Kleidungsstück, keine Bettwäsche in Ruhe...


    Hashimoto? Was ist das?


    Also in der KiWu-Klinik haben die etliches Blut von mir abgenommen, US-Untersuchungen gemacht, Diabetis-Test etc.... :[] :[] :[] Eine gaaaanze Menge, ich habe auch nicht bei allem nachgefragt, aber die Ärztin meinte, bis auf meinen hohen Insulinverbrauch (aber noch kein Diabetis - muss aber zum Diabetolen) ist alles super: Schleimhaut, GB etc.


    Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich noch die Tempi gemessen habe... Habe paar Mal Ovu benutzt, aber es hat nichts geholfen... :°(

    Heidi: herzlichen Glückwunsch...!!! hast du lange gebraucht um schwanger zu werden?


    Paula: tschaaaaaaaaakaaaaaaaaaaaaa..... !!! Wir schaffen das... !!! Auch wenn wir Hilfe brauchen und es evtl. länger dauert... Tschaaaaakaaa!!!

    rabis


    Wurde denn mal die Durchlässigkeit der eileiter überprüft oder die Gebärmutter gespiegelt?


    Wie lange versucht ihr es denn schon?


    Hashimoto ist eine Autoimmunkrankheit der Schilddrüse. Ist sehr weit verbreitet.


    Agyness


    Damals hat sich mein Zyklus eingependelt und ein paar Monate nach einer bauchspiegelung war ich nach gesamt 2Jahren schwanger.


    Jetzt beim 2.kinderwunsch habe ich mittlerweile wieder kürzere Zyklen. Messe nur noch sporadisch Temperatur, weiss sehr genau dadurch, wann eis eisprung ungefähr stattgefunden haben muss.

    Paula: nein keins der Untersuchungen wurde bei mir gemacht...


    Wir haben vor 2 Jahren angefangen zu üben... Bis ich nach dem 7. oder 8. Zyklus neine Nerven mehr hatte und wir es langsam angehen wollten (seitdem auch nicht mehr verhütet). Seit April sind wir in der KiWu-Klinik und nach den Untersuchungen zu Folge, sind wir beide "gesund"...


    Bei der 1. Insermination musste ich immer zur US-Untersuchung und mit einer Spritze wurde der Eisprung ausgelöst... Müsste man da nicht erkennen, ob ich eine Undurchlässigkeit habe?


    Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und muss dagegen Medikamente nehmen (100).

    Nein man sieht nicht im Ultraschall ob die Eileiter durchlässig sind, dass geht nur bei der Eileiterspülung und das wird mit einem kleinen eingrigg unter Vollnarkose gemacht. Genauer gesagt, wird da eine Flüssigkeit durch den Eileiter gespült und wenn sie wieder raus kommt dann sind sie frei. Leider gibt es keine andere Möglichkeit dieses zu prüfen.


    Versteh nur nicht warum deine Klinik erst eine Insemination macht ohne vorher zu Testen ob es überhaupt was bringt. Sind ja schließlich auch Kosten die man hat und wenn was sein sollte könnte man gezielt arbeiten eh man erst immer Versuche an den Frauen verübt.


    Ich war selbst ein kleines versuchstier zumindest kam ich mir so vor und erst in der Klinik wurden noch mehr Test gemacht wo ich auch nebenbei von meinem Hausarzt mit betreut wurde und ich so zwei Meinungen hatte.


    Jetzt bin ich weg vom Metformin und nehme nur noch meine L-Tyroxin und die B12 Tabletten und merke jetzt auch das mein Zyklus wieder bei 28 Tagen ist und es mir damit besser geht. Daher können wir jetzt auch sagen, dass wir es langsam angehen und auch erst im nächsten Jahr weiter machen.

    Nein, eileiterdurchlässig muss extra untersucht werden.die werden dabei durchgespült. Wieso wurde noch keine Spiegelung durchgeführt? Wundert mich aber ehrlich gesagt.


    Ich hatte verwachsungen, die es mir unmöglich machten, schwanger zu werden.im us sieht man das nicht @:)


    Wie sind denn deine Schilddrüsenwerte? :)_

    Schilddrüse: ich muss L-Tyroxin 100 nehmen...


    Spieglung: ich habe keine ahnung warum

    welshalb ??? das nicht gemacht worden ist... ich muss am Montag zum BT, dann werde ich mich erkundigen...


    Ich dachte schon, dass ich in der KiWu in guten Händen bin... Aber durch das Forum lerne ich mehr als bei meiner Ärztin ":/ ":/ ":/ da muss ich am Montag nachbohren

    Ich habe schon einige Untersuchungen machen lassen und dachte echt, ich wurde komplett durchgecheckt... Aber wenn ich hier das ein oder andere lese, denke ich nur "Häää? Wurde das bei mir auch gemacht ??? "


    Verwundert mich schon ein wenig... ":/ ":/


    Ähhhm die Werte: nööööö.... Habe auch nie was vom Doc bekommen... Bei mir wurde immer untersucht und dann die Medikamente verschrieben... :°_

    Also ich habe einen BMI von ca. 18,5. Ich habe schon einiges über Mönchspfeffer gelesen, bei manchen wird der Zyklus verkürzt, bei anderen verlängert. Generell hat man aber wohl bei Frauen mit PCO ganz gute Erfahrungen damit gemacht. Ich werd es auf jeden Fall mal probieren und schauen ob ich damit einen Zyklus habe. :-)

    Ich kann nur sagen, dass meine Ärztin selbst mich ins Gerinnungszentrum geschickt hat wegen den ganzen Werten die noch fehlten. Die kann kein normaler Arzt fertig machen. Muß auch sagen das ich eine MTHFR Mutation habe was ich allerdings schon länger weiß und jetzt der verdacht nahe lag, dass ich ich eine unterversorgung hätte mit Folsäure was sich aber durch die Blutwerte nicht bestätigt hat sondern nur die die Vitamin B12 Mangelerscheinung aufgetaucht ist.


    Sind alles so kleine sachen die eine große Wirkung haben können was man allerdings nicht weiß. Auch muß man bei vielen Ärzten direkt fragen, ob man die Ergebnisse als Kopie haben kann. Sonst geben sie nichts raus. Ich habe einen ganzen Ordner mitlerweile von ergebnissen um selber sehen zu können, ob sich was ändert und nicht nur zu hören ja alles OK denn das spiel hatte ich lange genug.