schwacher temperaturanstieg

    hallo ,


    ich bin 34 jahre und habe ein 2 jähriges kind. nun möchte ic ein zweites kind.


    beim ersten hat es schnell geklappt.


    ich habe bis ende august die pille cerazette genommen. seitdem habe regelmäßig alle 27-30 tage eine periode.


    ich messe auch temperatur und beobachte den zervixschleim.


    im ersten zyklus hatte ich keinen temperaturanstieg.


    in den anderen schon.


    nun war ich in diesem zyklus an zt 7 beim arzt. er stellte eine zyste fest.


    ich bin nun an zt 20. die letzten drei tage hatte ich eine tempeeratur von 36,7.


    in den tagen davor eine temperatur von 36,4-36,6.


    dh die temperatur ist nicht stark gestiegen. der zervixschleom deutet aber auf eisprung hin.


    es gab an zt 18 einen deutlichen umschwung.


    auch war an zt 17 und 18 der ovaluationstet postiv.


    was bedeutet dieser schwache temperaturanstig?


    hat kein eisprung stattgefunden?


    kann das wegend er zyste sein?


    kann die temperatur im nächsten zyklus wieder normal steigen? muss ich damit rechen nicht schwanger werden zu können?


    danke

  • 2 Antworten

    Du bist wie meine Freundin.


    Eine Temperatur kann doch auch geringfügig aus ganz anderen Gründen mal ansteigen. Da reicht schon viel Bewegung oder ein kleiner Infekt.

    Auch mit einem schwachen Temperaturanstieg kann ein Eisprung ausgewertet werden. Das ist ja gerade der Vorteil von sensiplan im Vergleich zur reinen Temperaturmethode. Da könntest du mit den Werten wohl keinen Eisprung sicher bestimmen.

    Zitat

    muss ich damit rechen nicht schwanger werden zu können?

    Davon würde ich nicht ausgehen. Schau doch mal auf www.mynfp.de Da gibt es eine Übersicht mit Schwangerschaftskurven, wo auch einige mit "mickrigem" Anstieg dabei sind.


    Folsäure nimmst du schon?