Schwanger werden obwohl der Mann es nicht will

    Hab da mal drüber nachgedacht durch einen anderen Thread.


    Keine Frage, es ist nicht ok schwanger zu werden mit Absicht obwohl der Mann das nicht will.


    Wenn man das mal ganz nüchtern betrachtet ist es auch unverantwortlich dem Kind gegenüber, wer weiß wie der Mann reagiert...


    Aber ich hab mich auch gefragt, wozu so ein Kinderwunsch eine Frau bringen kann, auch wenn der Verstand was anderes sagt.


    Wie seht ihr das würdet ihr einen Mann zu seinem Glück zwingen, indem ihr vielleicht mit der Verhütung ein bisschen schlampert? Würdet ihr vielleicht mal eine Pille vergessen, oder das Diaphragma früher rausnehmen wenn der Partner zwar Kinder will aber nicht sofort? Oder hat vielleicht jemand versucht einen Mann so an sich zu binden? Und wenn ja, was ist draus geworden?


    Schwieriges Thema ich weiß, aber hier kennt uns ja keiner und mich würd das mal interessieren wie das andere sehen, oder ob ihr da total moralisch vernünftig und kopfgesteuert seid.

  • 87 Antworten

    Steffi

    also ich bin kopfgesteuert und halte davon überhaupt nichts!! Erstend ist es dem kind gegenüber echt nicht fair, wie du ja selbst schreibst und zweitens kann ein mann einer frau, die soetwas absichtlich macht, nicht mehr vertrauen und das ist wohl keine basis für eine beziehung.

    Warst du mal in der Situation einen Kinderwunsch zu haben und der Mann wollte nicht und hast dann immer korrekt verhütet, oder ist das bei dir auch nur Theorie?


    Ich war noch nicht in der Situation. Ich sehe es auch wie du und würde es nicht in Ordnung finden.


    Aber ich weiß wie es ist sich sehnlichst umbedingt mit jemand ein Kind zu wollen und der Verstand sagt nein, weil man noch in der Ausbildung ist und da war ich auch nicht immer so vernünftig, obwohl ich eigentlich ein Kopfmensch ist. Sowas kann einen wirklich fast wahnsinnig machen.

    So eine kenn ich auch. Sie hat halt einfach die Pille nicht mehr genommen, weil sie sich ein Baby eingebildet hat. Zu dem Zeitpunkt war sie mit dem Typ nicht mal nen Monat zusammen...


    Ich find´s einfach nur :(v

    Da muss man schon ziemlich kalt und skrupellos sein um das so durchzuziehen. Nach einem Monat find ich es generell zu früh. So hirnvernebelnd kann doch da der Kinderwunsch noch nicht sein.


    Ich dacht eher an das Gefühl, wenn man den anderen wirklich liebt und sich sehnlichst ein Kind wünscht, ob man sich dann wirklich im Griff hat oder nicht doch ein bissl schlampt.

    Zitat

    ob man sich dann wirklich im Griff hat oder nicht doch ein bissl schlampt.

    |-o Und so wurde ich das erste Mal schwanger |-o


    Obs richtig war ~ sicher nicht, aber ich war jung und hatte meine Vorstellungen.


    Mein Mann wollte so jung nicht Papa werden, klar habe ich davon gesprochen, doch für ihn war das nie konkret, was wohl auch am Alter lag.


    Da ich das mit der Pille nicht wirklich ernst genommen habe, mal genommen, dann wieder tageweise gar nicht, bin ich logischerweise schwanger geworden.


    Irgendwie war er dann auch ziemlich schockiert, hat sich dann aber sehr gefreut.


    Wir waren beide sehr jung, hatten aber eine Ausbildung abgeschlossen;-), heute würde ich das sicher nicht mehr so "planen", denn die Entscheidung fürs Kind ist eine Entscheidung fürs Leben, so weitblickend war ich damals gar nicht.


    Ich glaube das es wirklich besser ist, wenn sich beide einig sind, einfach der Fairniss dem Partner gegenüber, der ja dadurch vor vollendete Tatsachen gestellt wird.


    Bei uns ist es gut gegangen, aber das kommt bestimmt auf den menschen, kann also auch für eine Beziehung das Ende sein.

    Also nicht falsch verstehen, wäre ich da schwanger geworden hätte ich die Ausbildung noch fertig machen können. Ich war da noch in der Ausbildung und wir habennicht zusammen gewohnt, es war eine Wochenendbeziehung. Am Anfang der AUsbildung hätte ich das nie riskiert. War trotzdem leichtsinnig genug.

    Steffi

    nein ich war noch nie in dieser Situation, als ich ein Kind wollte, wollt mein Partner auch eins und dann haben wir eins bekommen, das ist jetzt 8 Jahre alt. Nun wollte ich wieder eins mit meinem neuen Partner und er wollte auch und nun bin ich 9+6SSW;-D. Hatte also immer das Glück im Richtigen Moment den Kinderwunsch zu verspüren und wurde auch wirklich immer ss, zum Glück:)*

    das ist wirklich ein heikles thema!


    im prinzip teile ich eure meinung. natürlich sollten sich beide "einig" sein und das kind auch von herzen wollen!


    ich hab aber im freundeskreis miterlebt, wie FURCHTBAR sich eine frau quälen muss, wenn sie jahrelang mit unerfülltem kinderwunsch leben muss! alle anderen um sie herum bekamen ein kind nach dem anderen - und sie stand JAHRELANG (!!!) irgendwie abseits mit ihrem herzenswunsch! ich werde NIE vergessen, wie traurig sie war, als ich ihr meinen neugeborenen sohn in die arme gedrückt habe! es hat sie innerlich fast zerrissen: einerseits die freude für mich - andererseits diese quälende leere in ihr selbst! das hat mir fast auch das herz zerrissen!!!:°(


    natürlich hat sie immer wieder mit ihrem mann gesprochen, aber er hatte jedesmal irgendeinen anderen grund, "warum es jetzt gerade nicht passt" und als er endlich zugestimmt hat, hat es auf natürlichem weg nicht mehr funktioniert. ihr könnt euch sicher vorstellen, durch welche hölle sie gehen musste:°(


    diese frau ist seit kindheit an meine allerbeste freundin und ich kann kaum in worte fassen, wie ich mit ihr gelitten habe:°_


    aaaaber: vor zwei tagen hat sich ihr herzenswunsch endlich erfüllt! sie hat eine bezaubernde, wunderschöne kleine tochter bekommenx:):)*x:):)*


    in ihrem fall, muss ich aber ehrlich gestehen, hätte ich verständnis dafür gehabt, wenn sie irgendwann in den 15 jahren ihren mann "zu seinem glück gezwungen hätte". denn das was sie durchmachen musste, belastet eine beziehung mindestens genauso stark...


    viele liebe grüße von (der immer noch völlig verzaubertenx:) ) devnic*:)

    ich hab es nie durchgezogen... auch wenn die versuchung gross war.


    aber zum schluss hab ich dann irgendwann gesagt, ich nehm die pille nie wieder, gummis kommen nich in frage. ich mach nfp, somit weiss er was sache ist, und wenn er will und es kritisch ist, dann muss er dadurch.


    tja dann war ich ein biest und hab mich in der kritischen zeit wie ne rollige katze benommen und sein "rausziehen" einmal sogar boykottiert...


    geklappt hats allerdings erst als ich selber dachte es sei viel zu weit vom ES weg gewesen.....


    hinters licht geführt hab ich ihn nicht.. aber genötigt schon ein bischen

    ich habe sogar drauf verzichtet mir einen Hund zu holen, obwohl ich weiß dass mein Freund Hunde liebt und ihm nur die Arbeit zu viel ist. Ich hätte soooo gern einen eigenen Hund, aber ich mach das nicht ohne dass mein Freund sagt es ist auch für ihn ok.


    Und mit einer SS würd ich das dann erst recht nicht machen. Ich kenn da diverse Fälle in meinem Bekanntenkreis, bei den einen ist nun endgültig Schluss, bei den andren krieselts mehr als dass es noch ne Ehe ist.


    Das ist meiner Meinung nach ein Vertrauensbruch, vor allem bei Kindern muss der Mann ja dann auch zahlen, es ist ne unwahrscheinliche Verantwortung die BEIDE tragen müssen, und wenn der eine dazu gezwungen wird kann ich verstehen wenn das Vertrauen dahin ist.


    Ehrlich gesagt würde ich als Mann auch nur mit Kondom poppen wollen wenn ich mir nicht ganz sicher bin dass ich meiner Partnerin vertrauen kann!


    *:)

    Wenn man mit der Pille verhütet schwierig. Aber wenn man Kondome benutzt oder Diaphragma, wo Schwangerschaften nicht ganz so unwahrscheinlich sind, würde ein Mann nicht merken, wenn man da absichtlich ein bisschen sabottiert hat.


    Man könnt es ja auch so anstellen, dass man ihn heiß macht und dann leider leider keine Kondome da sind, aber wird schon nix passieren... wenn der Mann dann mitmacht hätte man ihn nicht mal angeschwindelt.


    Ich hab mir halt die Frage gestellt wie es in Fällen ist wie devnic beschrieben hat. Hat man sich da wirklich im Griff? Wenn man nicht in der Situation ist, ist das halt immer leicht gesagt.

    Also!

    Mir fällt dazu dieser Spruch ein


    Behandle einen Menschen immer so, wie du selbst behandelt werden willst!!!


    Ich hatte auch einen enorm großen KiWu, da war ich mit meinem Freund 1,5 Jahre zusammen. Ich habe ihm gesagt, dass ich net mehr bereit bin, zu verhüten! Erstens, wegen dem KiWu, zweitens, wegen den Hormonen!!! Er wollte sich sogar sterilisieren lassen :-o


    ER hat schon eine Tochter und wollte keine Kinder mehr...


    Naja, ich habe mit offenen Karten gespielt, weil ich auch net belogen und betrogen werden will! War halt immer n bissi stinkig, wenn er auch raus ziehen wollte, aber war halt so OK...


    Ich konnte eh net schwanger werden, auch jetzt nach 18 Monaten net... Das wusste ich damals aber net so wirklich!


    Ich hätte ihn NIE IM LEBEN belogen!!! Ich finde es ist betrügerisch...


    Und wenn eine Frau so einen starken KiWu hat, der Mann aber keine Kinder will, passen diese zwei Menschen halt net zusammen!!!


    Entweder, einer von beiden geht zuliebe dem anderen einen Kompromiss ein, oder man muss halt getrennte Wege gehen!!!


    Wir sind zur Zeit in der vollen Planung mit KiWu Behandlung usw. Mein Mann will zum SG gehen, wenns nötig ist und er hat auch schon nen KiWa mit mir ausgesucht x:)


    Die Zeit bringt alles!!!


    Aber die Lüge wird immer bleiben!


    Ich frage mich, wie man einen Mann so sehr lieben kann, dass man unbedingt ein Kind von ihm will, ihn aber andererseits so wenig liebt, dass man mit einer Lebenslüge leben könnte und ihn damit so verletzten kann!


    Ich liebe meinen Mann so sehr, dass ich ihn nie anlügen könnte, egal ob ich was unbedingt haben will, oder net!


    Und wir reden hier net von einem kleinen Kind, was unbedingt eine Playstation zu Weihnachten haben will. Wir reden hier von einem Menschenleben, was durch Betrug gezeugt wurde, net durch Liebe!


    DAS finde ich persönlich verantwortungslos. Dem Kind gegenüber, dem Partner gegenüber und letztendlich sich selbst gegenüber auch!


    Ich verstehe solche Frauen net, aber da sist nur MEINE Meinung...


    *:)

    Zitat

    Und wenn eine Frau so einen starken KiWu hat, der Mann aber keine Kinder will, passen diese zwei Menschen halt net zusammen!!!

    Das stimmt, ich dacht ja auch eher an den Fall, wo er noch keine will, aber generell nichts gegen Kinder hat.