• 165 Antworten

    Es geht darum, habe schon sehr lange ein großen Kinderwunsch, und vor zwei Jahre war ich in einer Beziehung, mein ex erzählte mir, das er auch eine Familie gründen wollte, aber da wir nur streit hatten, und er gewalttätig war, war er auch jedesmal unsicher, wegen Kinderwunsch, hat mich auch sehr verletzt, und tat auch sehr weh, er sagte mir ich soll Pille danach nehmen, wenn es passiert, das fand ich schon krass dafür war ich gut irgendwann ging die Beziehung ende habe es auch beendet.



    vor ein Jahr, kam ich dann in einer Beziehung, mein neuer freund, sagt mir das er ein großen Kinderwunsch hat, natürlich konnte ich es nicht glauben, weil ich kein vertrauen hatte, durch meine vorherige Beziehung, habe es immer versucht wieder zu glauben, aber war halt schwer, es ging nicht, ich liebe den auch über alles, und ich hoffe er mir auch, es geht auch jetzt über Kinderwunsch, klar würde er mir erzählen, wenn er keine kinder möchte aber zu 100% kann ich nicht glauben, weil mein ex das auch nicht gesagt hat, mein neuer freund wird es bestimmt auch nicht sagen, weil er mir nicht verletzten möchte, gib dann Stress, so denke ich, für ihn ist es bestimmt auch schwer, und ich kann ihn nicht sagen, weil ich ihn nicht glauben kann, er beruhigt mich dann bestimmt wegen kinderwunsch, aber es bringt mir dann nichts, dann hat er 2 mal gesagt hoffentlich passiert da nichts, kondom, pille danach, aus spass,


    ich weiß nicht ob er es ernst meint oder nicht.


    was mache ich jetzt???":/":/":/

    majagirl20199 schrieb:

    aber da wir nur streit hatten, und er gewalttätig war, war er auch jedesmal unsicher, wegen Kinderwunsch

    Das ist ja aber grundsätzlich nachvollziehbar und auch vernünftig. Ich verstehe, dass du dir ein Kind wünscht, aber in einer so destruktiven Beziehung, in der es permanent zu Streit und sogar Gewalt (!) kommt, ist Nachwuchs keine gute Entscheidung. Das ist doch keine Grundlage für ein gemeinsames Kind.



    Nun in der neuen Beziehung denkt ihr auch über ein Kind nach - eher theoretisch, oder geht es für euch beide nun ganz praktisch darum zeitnah schwanger zu werden? Irgendwie kann ich dir nicht so ganz folgen.



    Grundsätzlich klingst du aber leider so, als sei das für dich sehr wahllos - hauptsache schwanger, egal mit wem und unter welchen Umständen":/

    Wie alt seid ihr denn?

    es geht mir nicht darum, nur schwanger zu werden, egal von wem, beide wollen aber irgendwie ist unsicher zu unsicher, sind 30 jahre von altersunterschied

    30 Jahre Altersunterschied? Das ist natürlich eine Menge. Sprich ... du bist um die 30 und er um die 60?


    Was sagt er denn, ganz konkret? Ihr scheint ja offen über den Kinderwunsch zu sprechen, für wann plant ihr ein Kind? Geht es um konkrete und zeitnahe Planunung?

    ich 25 er 55


    wir planen schon ein jahr schon zeitnah nicht aber wir sind am üben aber irgendwie läuft alles komisch

    Um ehrlich zu sein wäre es sehr hilfreich, wenn du ein wenig strukturierter schreiben und Satzzeichen nutzen würdest.


    Was meinst du mit "wir planen schon ein jahr schon zeitnah nicht"?

    Ihr seid doch gerade mal ein Jahr zusammen, habt ihr direkt die Verhütung weggelassen?

    Was genau läuft denn "komisch"?

    wenn wir beide ein Kinderwunsch haben, dann braucht man nicht zu verhüten, und zeitnahe wir können nicht so planen, morgen bin ich schwanger, wir üben schon oft, hast mein text nicht verstanden ??

    Ich persönlich finde es befremdlich quasi mit einem "Fremden" unmittelbar ein Kind zu wollen, aber das ist jedem selbst überlassen.


    Und nein, wie gesagt verstehe ich deinen Text nicht so richtig...


    Was genau ist denn nun so "komisch"? Er will ein Kind, du willst ein Kind, ihr verhütet nicht, ihr habt Sex - was ist denn dann für dich das Problem?

    Im Eingangsbeitrag schriebst du davon, dass geäußert hat, er hoffe es sei nichts passiert und ein Kondom benutzen wollte, habe ich das richtig verstanden?

    Das klingt ja tatsächlich so, als sei er eben doch nicht so sicher - was für mich vollkommen nachvollziehbar wäre.

    Du kennst ja auch das Problem ;-). Ich bin grad auch nicht schlüssig geworden aus deinen Texten. Wie gesagt etwas Struktur,ein paar Satzzeichen und dann sind sicher auch viele gewillt auf das Thema einzugehen.