• Wer muss noch aufs Üben warten?

    Hallo erstmal! *:) Wollte mich mal kurz vorstellen. Ich werde dieses Jahr 26 und habe seit Juni einen sehr ausgepraegten Kinderwunsch. Habe auch die Pille schon abgesetzt, weil mein Wunsch so stark war, dass ich die einfach nicht mehr nehmen konnte (hab mich quasi davor geekelt). Mein erster Zyklus war 30 Tage lang und nun warte ich auf den zweiten. Mein…
  • 26 Antworten

    Och Mensch, Christina :°_:°_


    Da weiß ich jetzt garnicht, wie ich versuchen soll, dich aufzubauen, ich hätte mich an deiner Stelle nämlich schon längst auf unbestimmte Zeit heulend im Badezimmer verbarrikadiert :-|


    Ich drücke dir sämtliche vorhandene Daumen und großen Zehen, dass sich das ganz bald alles wieder einrenkt, ist ja echt kein Zustand.... :°_

    Christina, Süße... lass' dich drücken! :°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_


    Als hättest du nicht schon genug Probleme, muss dein Mann auch noch so reagieren! >:(


    Wie Luise richtig schreibt: Der hat leicht reden! Für ihn ist das alles kein Neuland mehr, er hat ja schließlich schon 2 Söhne und hat das alles schon 2x miterlebt! DU bist zum ersten Mal Mama!! ER muss sich nicht den ganzen Tag das Weinen anhören - du schon!


    Und dir vorzuwerfen dass du überfordert bist, ist echt absolut nicht ok!! :(v:(v Was glaubt er? Dass das für dich alles so einfach ist, du eben mal so nebenbei ein Kind rauspresst und dann gleich sämtliche Hormone wieder auf "Normalbetrieb" stellst, die routinierteste Mutter bist und dich durch absolut nichts aus der Ruhe bringen lässt? :-o


    Ich glaube auch nicht, dass Till irgendwelche organischen Probleme hat, aber an deiner Stelle würde ich genauso handeln und das beim Arzt abchecken lassen... nur zur Sicherheit! Lieber einmal zu oft zum Arzt, als einmal zu selten!


    Ich bin froh, dass mein Mann auch noch keine Kinder hatte und somit genauso unsicher sein wird wie ich! Versuche jetzt mal abzuschalten - ich glaube auch, dass dein Mann das ja eigentlich alles gar nicht so gemeint hat wie es bei dir vielleicht rüber kam... am Abend sieht die Welt bestimmt wieder anders aus! :)*:)*:)*


    Drück dich nochmal ganz fest! :)*:)*:)*:)*

    Christina: :°_ Das ist ja mal ein Mist! Wie kommt er denn auf sowas? Vielleicht ist er ja auch einfach überfordert...:-/ Das wird schon wieder! :)*


    Ich hab übrigens meine Mens bekommen. Temp. ist aber immer noch HL. :-/ Nur noch 1 oder 2 Zyklen aussetzen! :-)

    Huhu, bin wieder da! :-)

    Zitat

    Wie kommt er denn bitte da drauf!

    Tja, ich hab dazu nur gesagt: "Ich weiß ja nicht, was Deine Ex gemacht hat, aber ich werd sowas bestimmt nicht machen!" Denn ganz ehrlich: ich wüßte nicht, wie er sonst auf so komische Ideen kommen könnte, wenn nicht durch die Ex... und DER traue ich ja einiges zu :(v


    Immerhin war er vorhin am Telefon schon wieder ganz anders drauf. Hoffe er hat sich bis heute abend wieder eingekriegt...


    mincepie: ich hab mich zwar nicht im Bad verbarrikadiert, aber glaub mir, geheult hab ich genug :-p;-)


    Erdbeere: eben, er hatte schon zwei Kinder. Und eins davon hatte diese drei Monatskoliken. Dass der mehr gebrüllt hat ist mir klar. Dagegen ist unser Kleiner noch völlig friedlich. Sehe ich ja ein. Aber wenn ein Kind erst wochenlang recht still ist und dann auf einmal anfängt viel zu weinen, dann finde ich, dass Sorge berechtigt ist. Und bloß, weil mein Mann schon "abgehärtet" ist, was das schreien angeht, muss er mich ja nicht gleich als hysterisch darstellen *hmpf*


    Ist wirklich um einiges besser, wenn man einen Mann hat, der noch keine Kinder hat. Wobei... wart mal ab, Du wirst auch noch merken, dass Männer sogar bei Babygeschrei schlafen können, während Du kein Auge zutust bloß weil Dein Baby im Schlaf schmatzt ;-) Männer haben einfach keinen Mutterinstinkt %-| Denen fehlt dazu irgendwie ein Gen... oder zwei :-p;-)


    Marsh, ich hab's ja leider gar nicht mitbekommen in den letzten Wochen: heißt das, dass ihr in 1-2 Zyklen wieder üben wollt? Das wär ja toll! Ich freu mich für Dich :)*:)*:)*


    So, jetzt aber erstmal mein Bericht vom Kinderarzt:

    liebe Christina,


    meine Interpretation der Lage: Ihr habt jetzt schwere Tage hinter euch, Dein Mann hat sich tierisch Sorgen gemacht um seine 2 liebsten Menschen, hat einfach immer das gemacht was gerade am dringensten war, was halt gerade anstand, genau wie Du auch, ohne dass für euch eine Pause oder ein Verarbeiten drin war.


    Da hat sich bei Deinem Mann einfach soviel aufgestaut, an Ängsten, Sorgen und Erschöpfung, und das entläd sich jetzt. Bei den männlichen Wesen ists halt doch so, dass sie einen mehr wütenden Gefühlsausbruch, auch und besonders bei sich selber, eher akzeptieren als einen traurigen (eher weiblichen) Zusammenbruch. Ich denke wie marsh auch, dass es ihm tendentiell die letzten Tage zu viel war. Alle Menschen haben beide Seiten (männlich und weiblich) in sich, aber ich glaube Du hast eben ein besonders "männlich” stukturiertes Exemplar erwischt. Er ist bestimmt unschlagbar was Stärke und Power in einer Extremsituation angeht, aber dann kommt manchmal sowas auch bei raus und das ist manchmal ganz schön unverständlich. Ich will ihn nicht verteidigen, kenn ihn ja gar nicht, aber so hab ich das halt schon ein paar mal beobachtet, und versuche es zu verstehen.


    :°_

    Insgesamt ist Till gesund und wohlauf. Das ist schon mal gut. :)^ Aber er hat mit der Nahrungsumstellung zu kämpfen. Leider muss er da jetzt durch, denn das Thema stillen ist ja durch bei uns. Zusätzlich zu den Blähungen und Verdauungsbeschwerden kommt aber auch noch, dass er sich total verkrampft, wenn er Bauchweh hat. Und dadurch klemmt er die Blähungen quasi noch weiter ab und es tut noch mehr weh. Ein Teufelskreis. Deshalb muss ich jetzt versuchen ihn dazu zu kriegen, dass er sich mehr entspannt. Wenn er so doll weint und sich verkrampft, dann spannt er alle Muskeln an, die er besitzt und wird richtig wild. Und genau das muss ich jetzt versuchen zu verhindern. Es ist jetzt also Baby-Wellness und Entspannung angesagt. Wärme, Ölmassage, Baden etc. Und wenn alles nix hilft, dann hab ich entkrampfende Zäpfchen bekommen. Wenn die Beschwerden nicht in absehbarer Zeit besser werden, dann soll ich zum Ostheopathen gehen. Aber zunächst mal werden wir es selber versuchen hinzubekommen.


    Achja, und übrigens sagte die Kinderärztin man sollte versuchen nicht gestresst zu sein, aber sie hätte den Eindruck, dass ich ja eigentlich sehr gelassen und entspannt mit meinem Kind umgehe. HA! DAS mußte ich erstmal meinem Männe auf die Nase binden :-p:=o;-D


    Entspannungsprogramm von heute sah so aus: Besorgungen machen (also Autofahren ;-), das beruhigt :-), 90 min Kinderwagen fahren, und ansonsten kuscheln und Kinderlieder singen. Wenn Männer nachher da ist werden wir mal die Badewanne füllen :-) Aber ich hab den Eindruck heute geht's dem kleinen Mann schon besser als gestern.


    Gut, dass ich auch schon einen Kurs Babymassage gebucht habe, der wird uns sicher auch gut helfen :-D

    Das hört sich doch schonmal gut an! Vielleicht hilft auch auf eine andere Babynahrung umzustellen, die er vielleicht besser verträgt?


    Ja, in 1-2 Zyklen dürfen wir wieder, ich tendiere aber eher zu 2, also ab Anfang April.

    Weise Worte...

    Aeskulapa :)* Stimmt, so hab ich das noch gar nicht gesehen. Aber Du hast Recht. Wenn's Frauen zu viel ist, dann setzen sie sich in die Ecke und heulen erstmal ne Strophe. Männer machen das nicht und können das auch nicht verstehen. Die werden tendenziell eher aggressiv... das lässt sich bestimmt evolutionsbiologisch irgendwie erklären ;-D

    Zitat

    Vielleicht hilft auch auf eine andere Babynahrung umzustellen, die er vielleicht besser verträgt?

    Die Idee hatte ich auch, aber davon hat mir die Ärztin abgeraten. Denn insgesamt sind die Beschwerden nicht soo schlimm, dass man sagen könnte er verträgt die Nahrung nicht. Er muss sich einfach dran gewöhnen. Wenn man jetzt zu viel hin und her wechselt, dann bringt man den Magen-Darm-Trakt ja noch mehr durcheinander. Wechseln tut man wohl nur, wenn er sie gar nicht verträgt (z.B. immer spuckt oder Verstopfung bekommt). Wir probieren das jetzt erstmal eine Weile so und dann werden wir ja sehen, ob es besser wird oder nicht :)*

    Huhu *:)

    Heute noch keiner da? Ich auch nur ganz kurz. Der Tag gestern war ganz gut, dafür war die Nacht schlaflos und auch jetzt brüllt er wieder und nichts hilft. Es ist echt zum verzweifeln :-|


    Naja, ich werd dann mal wieder weiter versuchen den Kleinen zu beruhigen...


    Schönen Tag euch :)*