Oh das glaube ich dir - als ich mal kein Auto hatte, dachte ich auch, dass ich eingesperrt bin... und mit Baby... da seit ihr ja dann auch viel flexibler!! Freu mich dass es dir gut geht! Konntest du denn gut schlafen oder hat dich der Spatz auf Trab gehalten?

    In der Nacht merke ich die Kleine fast gar nicht... schlafe ja ;-D. Muss zwar pro Nacht 2-3x zur Toilette, aber das ist schon mal ein kleines Training für später! Gut schlafen tu ich aber schon lange nicht mehr, habe ständig Sodbrennen und Schmerzen in der Hüfte! Heute Nacht kam noch ein schöner Wadenkrampf dazu... hatte gestern Abend auch voll schlimme Wassereinlagerungen in den Beinen, weil ich den ganzen Tag unterwegs war und die Beine nicht hochlegen konnte. Dafür mache ich heute umso weniger! Liege den ganzen Tag nur faul herum! ;-D;-D

    Hüfte :-o Da habe ich noch garnicht drüber nachgedacht...ich entstamme einer langen Linie von kaputten Hüften, von beiden Seiten der Familie, und wache jetzt eh schon manchmal nachts auf, weil mir die Hüften vom liegen weh tun... Wie viel schlimmer wird das in der SS dann noch? :-|

    Muss nicht unbedingt schlimmer werden, Mincepie! :)*


    Ich hab ja auch Probleme mit meinem Rücken seit einigen Jahren und war deswegen schon mehrmals in physiotherapeutischer Behandlung und bei Massagen! Dachte auch immer, dass mich die Rückenschmerzen in einer SS umbringen würden... ist aber nicht so! Habe nicht mehr und nicht weniger Rückenprobleme als vor der SS!! :)^


    Nur die Hüfte tut mir halt beim Liegen mördermäßig weh, weil ich nur noch seitlich liegen kann... und da fast nur auf der rechten Seite, weil ich auf der linken Seite so schlecht Luft bekomme %-|:-/. Wenn ich mich jetzt nachts immer umdrehe knacken meine Hüften total laut! :-o:-o *autsch* Ich bin ja sooo froh, wenn die Maus da ist und ich wieder am Rücken und am Bauch liegen kann! x:)

    Jede SS ist anders... und auch wenn sich das alles schlimm anhört, so schlimm ist es gar nicht! Man gewöhnt sich daran und irgendwie wird dieser Zustand mit der Zeit ganz normal :)^;-D.


    Außerdem ist das sicher gut so, dass man gegen Ende der SS die Nase voll davon hat! Sonst würde man ja ewig der SS nachtrauern und gar nicht wollen, dass das Kind kommt! ;-)

    Das stimmt auch wieder. aber ich freue mich einfach, wenn ich überhaupt mal schwanger bin. freu mich auf das Gefühl, dass in mir ein Baby wächst. Och man, ich hoffe, es dauert nicht allzulange bis es losgeht!! Aber für dich hoffe ich natürlich,dass es bald ein Ende hat und du deinen Spatz im Arm halten kannst!!

    Marsh

    Glaub mir, es geht nicht nur dir so... auch ich bin nicht sooo zufrieden mit meinem jetzigen Job - deshalb käme ein Kind jetzt nicht gerade ungünstig :-x Leider haben die wenigsten den absoluten Traumjob :-/

    Na ja, einige tun jedenfalls so. Meine Bekannte, die jetzt schwanger ist, z.B. Sie hat den perfekten Job (muss nur bis 3 arbeiten und verdient ganz viel geld), das perfekte Haus und den perfekten Mann mit dem großen Geldbeutel und natürlich noch dem perfekten Auto. Und jetzt bekommt sie auch noch das perfekte Kind. Obwohl sie strohdumm ist (sorry), läuft bei ihr alles perfekt. Und andere müssen für alles ackern.

    Huhu *:)

    Zitat

    Probier's doch mal mit nem Exorzismus, das Resultat sieht ja meist änhlich aus

    Du wirst lachen: das Resultat sah gestern und heute tatsächlich ähnlich aus. Gestern haben wir Papa komplett vollgekotzt und heute hatte ich das Glück. Sitz auf dem Hüpfball und dann lief es mir auf einmal warm den Rücken runter und ich hörte es auf dem Ball *plätschern* :-p Kind waschen und umziehen, mich umziehen, Ball waschen, Teppich waschen :)^ Da kommt Freude auf :-p:-p:-p

    Zitat

    Und andere müssen für alles ackern.

    That's life! Kopf hoch! Das wird schon! Und außerdem: wenn man dafür gearbeitet hat kann man stolz drauf sein, wenn man's geschenkt kriegt nicht :)^


    so, muss schon wieder weg, Baby füttern... (wie immer ;-))


    Ganz liebe Grüße an alle @:)

    ..oh das kenne ich marsh!!


    Eine Klassenkameradin von mir, dumm im Kopf dass ihre Kommentare fast weh tun, nur einen auf Party gemacht und in der Schule schlechte Noten, hat den Nobelklamottenladen der Mama übernommen, verdient jetzt ein Schweinegeld, hat ein Kind und erzählt mir beim letzten Klassentreffen vom Hausbau und dass sie grad ein Oldtimer Cabriolet erstanden hat das sie schön restaurieren. Und Klamotten übern Tresen schieben soll wichtiger für die Welt sein als Krebsforschung? Da krieg ich auch fast Wutanfälle, weniger weil ich's ihr nicht gönne, sondern weil mein Job, meine Arbeit einfach nicht gewürdigt wird. Der Grund liegt also bei mir, nicht bei ihr. Und Elbnixe hat schon recht, bei den Meisten weiß man auch nicht was der Bank gehört. Gerade denen die Nix haben ist die Show am wichtigsten, die verschulden sich um Kopf und Kragen. Denen ist es wichtiger glücklich zu erscheinen als glücklich zu sein.


    Du kommst Dir gerade oft vom Leben ungerecht behandelt vor, hmm?


    Versteh ich. Aber versuch Dir immer klar zu machen, dass Du nie alles von den anderen weißt. Es gibt viele verdammt gute Schauspieler auf dieser Welt. Vielleicht ist die nette fröhliche Verkäuferin an der Ecke zwar Mutter von 2 Kindern um die Du sie beneidest, aber ihr Mann trinkt und sie heult eben wenn keiner kuckt. Was hat sie dann vom "Familienleben"? Vielleicht ist die schicke Nachbarin in den Dolce & Gabana Kostümchen total unsicher und vertuscht das mit Schminke und nimmt Tabletten um den Arbeitstag durchzustehen...who knows...

    Da hast du vollkommen recht, aeskulapa! Man weiß es nie. Aber es gibt Ungerechtigkeiten auf dieser Welt und mich würde mal interessieren, warum.


    Ich bin soooo müde, hab aber noch einiges zu tun.


    Machts mal gut!


    Gute Nacht! *:)