• Wer muss noch aufs Üben warten?

    Hallo erstmal! *:) Wollte mich mal kurz vorstellen. Ich werde dieses Jahr 26 und habe seit Juni einen sehr ausgepraegten Kinderwunsch. Habe auch die Pille schon abgesetzt, weil mein Wunsch so stark war, dass ich die einfach nicht mehr nehmen konnte (hab mich quasi davor geekelt). Mein erster Zyklus war 30 Tage lang und nun warte ich auf den zweiten. Mein…
  • 26 Antworten

    hallo marsh, sorry das ich erst jetzt antworte aber hatte einen Monsterversuch...

    Zitat

    Dein Thema hört sich interessant an, aueskulapa! Ich glaube, ich wäre für die Arbeit im Labor zu ungeduldig. Ich musste mich da immer furchtbar ärgern, wenn man mal wieder von vorne anfange musste, weil man irgendwas falsch dazu gekippt hat, oder alles richtig gemacht hat, aber trotzdem hat es nicht funktioniert. Aber grundsätzlich find ich das interessant, aber nur wenn man nette Kollegen mit im Labor hat, sonst ist es schon arg langweilig, oder?

    Ja, das Thema ist sehr interessant! :-)


    Aber Du schätzt das schon ganz richtig ein, dass durch einen Miniarbeitsschritt den man falsch macht mal locker die Arbeit mehrerer Tage oder mehr kaputt sein kann. Und man hat eben die Augenkontrolle nicht, das heißt z.B. ein Maurer sieht beim Arbeiten wenn er das Fenster falschrum einmauern würde, aber die Moleküle im Reaktionsgefäß sieht man halt nicht, und auch nicht was die da drin machen. Meistens pipettiert man klare Lösungen in andere klare Lösungen, und das meist im Tröpfchenmaßstab, da muß man sehr konzentriert sein um nichts zu vergessen, man arbeitet quasi blind, ist man sich nicht mehr sicher -> das Ganze nochmal. (Aber das kennst Du ja sicher, Du hattest doch auch Bio studiert, oder?)


    Man muß im Labor auch lernen damit umzugehen, daß man viel Zeit umsonst gearbeitet haben kann, obwohl man alles richtig gemacht hat, weil man z.B. einer falscher Hypothese aufgesessen ist, das ist vor allem als Diplomand/Doktorand bitter. Es ist eben ganz wichtig einen guten und erfahrenen Betreuer zu haben, der einem sagt dass es ganz normal ist, dass obwohl man viele Monate hart gearbeitet hat alles umsonst war. Das entspannt dann total wenn man so geerdet wird und man weiß dass es nicht an einem selber liegt. :)^


    Morgen ist dann ein neuer Tag und man kann dann innerhalb vergleichsweiser kurzer Zeit viele gute Ergebnisse haben. Manche machen 3-4 Jahre Doktorarbeit aber die Ergebnisse erzielten sie im letzten halben Jahr.


    Das Tolle finde ich im Labor, dass man eigentlich kaum 2x das selbe macht, man weiß nie an welchen Experimenten man im Jahr drauf arbeitet (leider auch nicht ob man überhaupt noch arbeitet). Ständige Wiederholungen, das könnte ich glaub’ nicht. Busfahrer z.B. der 20 mal am Tag dieselbe Runde fährt, jahrelang, bis zur Rente, da würde ich irgendwann auf einem Bein hüpfen und gagagaga rufen. :-p


    Wie gut dass die Menschen unterschiedlich sind.


    Langweilig wird es aber nie, weil ein einsamer Laborarbeiter wird nie richtig gut. Forschung lebt für mich von den wilden Diskussionen die man hat, wie das Ergebnis jetzt zu interpretieren ist und von dem Input vieler Köpfe. Einzelkämpfer werden nichts, ist meine Erfahrung.*:)

    ....noch mal kurz reinschleich, vorsichtig flüster...


    das war jetzt aber nicht böse gegen die Busfahrer gemeint, ich könnt's halt nicht.


    Als Dr. Mang könnte ich genauso keine Nasen mehr sehen :-p :=o


    für ihn ist's sein Traumjob...

    Huhu!


    War heute den ganzen tag unterwegs.


    aeskulapa: Ja, genau, ich hab auch Bio studiert. Hab heute auch Versuche gemacht bzw. meine Schüler! ;-D allerdings mit sichtbaren Sachen (Galle, Fett, spüli und wasser).


    Das kenn ich mit den kleinen Mengen. Also 1 Mikroliter ist schon sehr wenig. Da war ich nie sicher, ob der dann auch wirklich drin war oder nicht. ;-D


    Dini: Emma find ich auch süß! Wenn ich jemals schwanger werden sollte und es dann auch noch ein Mädchen werden würde, käme Emma uach in die engere Wahl. Das einzig Blöde ist, dass der Name gerade echt häufig ist.

    hallo marsh!!:-D:-D


    tolle Versuche!! Das vergessen die Schüler bestimmt nie. Viel anschaulicher wenn man das mal als Versuch gesehen hat. Ging bestimmt um Emulsionen (->messerscharf gefolgert ;-) )


    Wann musst Du eigentlich genau wieder ran zwecks Prüfung? Ich meine nur zum Daumendrücken von uns allen. Hat ja gut geklappt beim letzten mal :)^:)^


    Müssen wir wieder machen. Schwangere zählen doppelt (mincepie und Elbnixe ihr wisst was ich von euch erwarte) ;-D

    @mincepie

    hat deine Mama jetzt dem Tierchen ihren Namen gegeben? ;-)

    @Dini

    Kann mich den anderen nur anschließen: Emma ist toll!!


    Leider fällt mir dabei immer zuerst mal die Emanzenzeitschrift ein...ich brauch ein Blitzdings...


    wenns um Seltenheitswert geht muß man seine Tochter wahrscheinlich Jolanda nennen...

    Huhu!

    Wollte euch mal schnell einen schönen Sonntag wünschen :)*


    Uns geht es ein bißchen besser. Zumindest waren die letzten beiden Nächte bis um 04:00h ruhig und ich habe somit ein kleines bißchen schlafen können. Till scheint jetzt verstärkt früh morgens Bauchweh zu haben :-/


    Aeskulapa: gute Zusammenfassung unserer Arbeit :)* Drei Jahre Dr. und am Ende schreibt man die Ergebnisse von 3 Monaten zusammen, der Rest der Arbeit war Schrott und völlig umsonst, weil nix funktioniert hat. Das ist tatsächlich so... man darf als Forscher echt nicht zu schnell frustriert oder ungeduldig sein ;-) Und Du hast noch was vergessen: manchmal macht man alles richtig, aber es klappt trotzdem nicht, weil die Bakkis einen schlechten Tag haben oder den Enzymen das Wetter nicht gefällt :-p%-|;-D:=o


    Emma find ich auch gut :)^x:)


    Achja und Mincepie Michigan wär ja wohl ein echt cooler Name %-|;-D:=o;-D


    Ich wünsch euch was *:)


    Luise, hast Du endlich meine Email bekommen?

    Zitat

    Und Du hast noch was vergessen: manchmal macht man alles richtig, aber es klappt trotzdem nicht, weil die Bakkis einen schlechten Tag haben oder den Enzymen das Wetter nicht gefällt

    Stimmt, aber da soll helfen dreimal bei Vollmond nackt um die Uni laufen...sagt man. ;-D


    Oder eine Jungfrau opfern. Aber wo findet man sowas schon ;-D;-D


    (nene, nicht das ihr anderen denkt das hätte etwas mit Voodoo zu tun. Alles streng wissenschaftlich :-p )