Dein Thema hört sich interessant an, aueskulapa! Ich glaube, ich wäre für die Arbeit im Labor zu ungeduldig. Ich musste mich da immer furchtbar ärgern, wenn man mal wieder von vorne anfange musste, weil man irgendwas falsch dazu gekippt hat, oder alles richtig gemacht hat, aber trotzdem hat es nicht funktioniert. Aber grundsätzlich find ich das interessant, aber nur wenn man nette Kollegen mit im Labor hat, sonst ist es schon arg langweilig, oder?

    Guten Morgen!!!


    na, alles klar bei euch!?


    Wir waren ja gestern in der Baby Welt. war natürlich toll für mich, aber Schatzi hat einfach zu sehr gedrängt... hab ihm auch danach gesagt, dass mich das ungeheuer stört, weil ich denke, dass er sich nicht wirklich dafür interessiert. Er freut sich auf das Baby, klar, aber was die Besorgungen angeht, das mach ich glaub ich ab sofort alleine *uff* oder mit Mama...


    KiWa hab ich mich jetzt entschieden. Wollte ja einen Hartan und von denen gibts nur 2 mit Handbremse (was mir ja wichtig ist). Wir haben also beide angeschaut und Schatzi meinte gleich, ich solle wenn dann den 3-rädrigen nehmen. Und ich denke, dabei bleibts auch. Der 4-rädrige hat halt vorne eher kleinere Reifen und ist eher für Asphalt geeignet. Somit wirds der andere, da alle 3 Räder groß sind und wir halt auf dem Land wohnen, wo man auch eher mal über nen Feldweg spazieren geht oder so...


    Jetzt brauch ich mich nur noch für eine der vielen Farben entscheiden *uff* und die Lieferzeit kann bis zu 10 Wochen dauern


    Danach haben wir uns die Maxi-Cosis angeschaut und uns ein bisschen beraten lassen, da müssen wir uns auch noch entscheiden, denn die Sitze von Römer sind laut der Verkäuferin auch sehr gut... mal sehen.


    Hab aber trotzdem was gekauft gestern und zwar ne ganz süße grüne Jacke mit Kapuze aus so ner Art Frottee-Stoff. Die hat mir letztens schon so gut gefallen und die wollt ich unbedingt haben. Außerdem haben die jetzt schon die Sommerkollektion da gehabt und da gabs ja ein sooooo süßes Kleidchen *schwärm* aber ich glaub nicht, dass neugeborene sich in nem Kleidchen wohl fühlen...


    so, wünsch euch nen schönen Tag!!!


    busserl Dini und Emma

    Dini

    Emma ist so ein schöner Name!!! Den hatte ich auch schon im Hinterkopf. x:) Oh, ich beneide dich darum, dass du schon Babyshoppen gehen kannst. Ich bleib auch jedes mal stehen, wenn wir an der Kinderabteilung vorbeikommen, aber mein Männe zieht mich dann immer lächelnd weg. Naja, falls aus der Scheinschwangerschaft doch ne echte werden sollte, kann ich ja dann auch shoppen gehen! ;-)

    Hallo Mädels!


    Melde mich nur gaaanz kurz! Wollte nachfragen - speziell an Christina und Luise - wie bei euch der Schleimpfropf ausgesehen hat? Bei mir kam gerade voll viel total zäher, dickflüssiger Schleim... so wie der berühmte UHU-Schleim bei NFP, den ich immer um den ES herum hatte! Blutig war der nicht, aber er war da... und sowas hatte ich die ganze SS über nicht! Ist er jetzt bei mir schon abgegangen - zumindest ein Teil davon? Hab auch leichtes Unterleibsziehen, wie wenn ich die Regel bekommen würde... aber keinen harten Bauch!?! Bin etwas verunsichert gerade... :-/

    huhu!


    ja, ich denke, dass der Name bleibt. Kann natürlich sein, dass ich die kleine dann seh und sag, ne, das ist keine Emma.....aber bis jetzt bleibts erstmal dabei ;-)


    Find den ja auch soooo süß den Namen *g*

    @elbnixe

    du wirst auch bald shoppen gehen können und ich muss ehrlich sagen, klar, da gibts soviele tolle sachen, aber ich trua mich dann jetzt auch noch nicht richtig zuzuschlagen, weil ich noch gar net weiß wohin damit. Möcht eigentlich jetzt noch warten, bis unser Büro endlich mal ausgeräumt wird und mein Schatz mir hoffentlich meinen Kleiderschrank und Komode gebaut hat, damit ich dann alles schonmal im KiZi verstauen kann......


    so, ich geh jetzt heim in mein WE.....wahnsinn, schon wieder eine Woche vorbei. Bin seit heute in der 22. Woche :-o ich staune ja jedes Mal wieder, wie schnell das geht.


    Hm, Erdbeere hat sich noch gar nicht gemeldet, die wird doch wohl noch nicht......


    busserl !!!

    Erdbeere *:) du bist ja immernoch da!! Ohje, leider kenne ich mich damit nicht aus, hoffe, dass ein anderer dir die Frage noch beantworten kann. Ansonsten vielleicht mal die Hebamme anrufen? Ist dein Männe eigentlich da oder noch arbeiten?


    Dini: 22. Woche, mensch, da geht es ja jetzt vorwärts :)*


    alle: *:)@:)

    @ Elbnixe:

    Ich hab ja keine Hebamme die ich anrufen könnte... das ist in Österreich ja nicht so leicht wie bei euch in Deutschland :-/.


    Hab aber jetzt gegoogelt und rausgefunden, dass das gar nichts bedeutet! Das heißt nur, dass der Muttermund arbeitet... die Geburt kann also kurz bevor stehen oder auch noch Wochen dauern (siehe auch Luise, da ist der Schleimpfropf ja auch schon 10 Tage vorher abgegangen, oder?). Bin also so klug wie vorher!


    Nein, mein Mann ist noch arbeiten, er hat erst ab morgen 3 Wochen Urlaub ;-D. Hab mir ja immer den 1.3. als ET gewunschen, weil ich meiner Oma zu ihrem 70. Geburtstag ihr erstes Urenkerl schenken wollte. Vielleicht klappts ja, aber bei meinem Glück warte ich noch tagelang! %-|

    Na zumindest stehen die Chancen gut, dass es kein 29.02.-Kind mehr wird ;-D Wann kommt Männe heute? Ich glaub, dass es hilft wenn jemand da ist - auch wenn er nicht viel machen kann, aber es ist jemand da!

    Keine Ahnung wann er heute kommt. Er hat ja heute seinen letzten Arbeitstag und muss vor seinem Urlaub noch alles fertig bekommen. Aber am Abend wollen wir mexikanisch essen gehen ;-D... da ist er dann sicher daheim!


    Ich sehe das Ganze schon wieder etwas gelassener! Ich meine, ich bin jetzt in der 39. SSW und muss ohnehin damit rechnen, dass es jeden Moment losgehen kann! Und irgendwann muss sie da ohnehin raus! Werde mich also jetzt wieder gaaanz entspannt ins Bett legen und hoffen, dass der 29.2. gaaaanz schnell vorbei geht! Eine Märzmami hat nämlich heute Früh ihr Kind bekommen... und 2 Märzbabys müssen ja nicht unbedingt am Schalttag kommen ;-D;-D;-D;-D

    Hallo ihr Lieben *:)

    Sorry, aber ich hab nur überflogen. Wir haben jetzt die vierte Nacht gänzlich ohne Schlaf hinter uns und ich bin echt am Ende zzz Hab nur noch Kopfschmerzen und keinen Appetit mehr {:(


    Aber ich muss sagen: ich hab's mir wahrscheinlich selber eingehandelt %-| Der kleine Mann wurde nämlich nicht so richtig satt von der Pre Nahrung deshalb hab ich ihm seit Dienstag 1er Nahrung zugefüttert und wie es aussieht verträgt er die wohl nicht und hat nun fürchterliches Bauchweh. Seit gestern fütter ich jetzt wieder nur Pre und hoffe sehnlichst auf Besserung. Jedenfalls hoffe ich, dass es an der Nahrung lag, sonst hab ich ja keine Hoffnung auf Besserung :-p


    Erdbeere, ich kann Dir leider nicht sagen wie mein Schleimpfropf aussah... hab ihn nämlich nicht gesehen ;-) Der ging bei mir also gar nicht vor der Geburt ab.


    Grüße an alle andere, ich muss wieder zu meiner kleinen Brüllboje...

    @ :)@:)@:)

    hallo marsh, sorry das ich erst jetzt antworte aber hatte einen Monsterversuch...

    Zitat

    Dein Thema hört sich interessant an, aueskulapa! Ich glaube, ich wäre für die Arbeit im Labor zu ungeduldig. Ich musste mich da immer furchtbar ärgern, wenn man mal wieder von vorne anfange musste, weil man irgendwas falsch dazu gekippt hat, oder alles richtig gemacht hat, aber trotzdem hat es nicht funktioniert. Aber grundsätzlich find ich das interessant, aber nur wenn man nette Kollegen mit im Labor hat, sonst ist es schon arg langweilig, oder?

    Ja, das Thema ist sehr interessant! :-)


    Aber Du schätzt das schon ganz richtig ein, dass durch einen Miniarbeitsschritt den man falsch macht mal locker die Arbeit mehrerer Tage oder mehr kaputt sein kann. Und man hat eben die Augenkontrolle nicht, das heißt z.B. ein Maurer sieht beim Arbeiten wenn er das Fenster falschrum einmauern würde, aber die Moleküle im Reaktionsgefäß sieht man halt nicht, und auch nicht was die da drin machen. Meistens pipettiert man klare Lösungen in andere klare Lösungen, und das meist im Tröpfchenmaßstab, da muß man sehr konzentriert sein um nichts zu vergessen, man arbeitet quasi blind, ist man sich nicht mehr sicher -> das Ganze nochmal. (Aber das kennst Du ja sicher, Du hattest doch auch Bio studiert, oder?)


    Man muß im Labor auch lernen damit umzugehen, daß man viel Zeit umsonst gearbeitet haben kann, obwohl man alles richtig gemacht hat, weil man z.B. einer falscher Hypothese aufgesessen ist, das ist vor allem als Diplomand/Doktorand bitter. Es ist eben ganz wichtig einen guten und erfahrenen Betreuer zu haben, der einem sagt dass es ganz normal ist, dass obwohl man viele Monate hart gearbeitet hat alles umsonst war. Das entspannt dann total wenn man so geerdet wird und man weiß dass es nicht an einem selber liegt. :)^


    Morgen ist dann ein neuer Tag und man kann dann innerhalb vergleichsweiser kurzer Zeit viele gute Ergebnisse haben. Manche machen 3-4 Jahre Doktorarbeit aber die Ergebnisse erzielten sie im letzten halben Jahr.


    Das Tolle finde ich im Labor, dass man eigentlich kaum 2x das selbe macht, man weiß nie an welchen Experimenten man im Jahr drauf arbeitet (leider auch nicht ob man überhaupt noch arbeitet). Ständige Wiederholungen, das könnte ich glaub’ nicht. Busfahrer z.B. der 20 mal am Tag dieselbe Runde fährt, jahrelang, bis zur Rente, da würde ich irgendwann auf einem Bein hüpfen und gagagaga rufen. :-p


    Wie gut dass die Menschen unterschiedlich sind.


    Langweilig wird es aber nie, weil ein einsamer Laborarbeiter wird nie richtig gut. Forschung lebt für mich von den wilden Diskussionen die man hat, wie das Ergebnis jetzt zu interpretieren ist und von dem Input vieler Köpfe. Einzelkämpfer werden nichts, ist meine Erfahrung.*:)

    ....noch mal kurz reinschleich, vorsichtig flüster...


    das war jetzt aber nicht böse gegen die Busfahrer gemeint, ich könnt's halt nicht.


    Als Dr. Mang könnte ich genauso keine Nasen mehr sehen :-p :=o


    für ihn ist's sein Traumjob...