PCOS nicht PCO. Wurde vom Endokrinologen mittlerweile ausgeschlossen, die Hormone waren ok. Ich versuchs jetzt mit Homöopathie.


    FA hab ich schon wieder keinen mehr, die letzte hat sich auch selbst disqualifiziert :-/

    Backäpfele: Mh, mit den Ärzten weiß man vorher immer nie ob man nen guten Fang gemacht hat. Bist du privat oder gesetzlich versichert? Hoffe, du findest eine/n der/die endlich mal ordentlich diagnostiziert und hilft. Wieso war die letzte nicht gut?

    Sophi,


    36. SSW schon! Meine Güte, das geht schnell. Die starken Tritte kenne ich auch, ich hab auch ab und zu Schmerzen danach gehabt... :-/ Will mal wieder ein Bauchbild sehen! @:)


    Elbnixe,


    naja, morgen oder heute nachmittag bist du sicher wieder schweinschwager! @:):-p Wette ich mit dir!


    Ach ja, war ich ja vorgestern auch. Ich hab mit meiner Mens gerechnet, aber die ist einen Tag später gekommen und so bin ich auch mal wieder in das Vergnügen gekommen. :-p


    Steffi,


    Ich meine ja PCO-Syndrom. Kürze das immer mit PCO ab, ist ja auch wurscht. Aber gut, dass das schon mal nicht der Fall ist. Es gibt auch einfach Frauen, die einen langen Zyklus haben.


    Ovria comp. soll da auch ganz gut sein...

    Luise: Mal angenommen, es hat doch geschnaggelt: Ist es denn normal dass man (in meinem Frühstadium) mal mehr spührt und dann wieder gar nichts? Ich dachte immer das spühren würde sich eher steigern. Aber jetzt, wo halt gar nichts komisch und anders ist, denke ich eben, dass da nix ist.

    Elbnixe, ich habe es mal geschafft, absolut keine vernünftigen Symptome zu haben - ein bischen Ziehen und vieeeeel Pupserei, aber da war als die Mens schon lange überfällig war, und ich wäre auch nie von selbst auf die Idee gekommen, einen Test zu machen. Als mich meine bessere Hälfte dann genötigt hat, einen Test zu machen, war die Linie dann auch schon da, bevor ich überhaupt Zeit hatte, den Test wegzulegen |-o


    Lange Rede kurzer Sinn - wirkliche Symptome hat lange nicht Jede, und schon garnicht, bevor überhaupt NMT ist.

    Elbnixe,


    ich hatte da auch so ein Ziehen und dann wieder nicht mehr. Kann alles passieren. Noch hast du deinen Mens nicht, also heißt es weiter Hibbeln.


    Ist total schön, dass mal wieder mitzuerleben. ;-)


    Luise,


    heute gibt es Bilder, hab sie schon hier neben mir liegen. Werde jetzt noch kruz was erledigen und sie dann mal auf den Computer laden und ins Netz. ;-)


    Ja, die Zeit verfliegt.

    @ Luise

    es gibt PCO und PCOS, weil das 2 verschiedene Dinge sind sag ich das immer. Manche wissen nicht, dass es verschiedene Sachen sind. Ansonsten wärs wurscht :-)


    Ovaria Comp ist ein homöopathisches Komplexmittel. Ich versuchs jetzt mit klassischer Homöopathie und einem richtigen Mittel statt rumprobieren.

    @Elbnixe

    es wurde ja vom Endo ordentlich diagnostiziert. Die letzte FÄ wollte mir alle 2 Wochen Blut abnehmen und hat behauptet man könne in langen Zyklen nicht mal im nachhinein sagen wann der ES war.


    Bin gesetzlich versichert.

    Elbnixe,

    Zitat

    Luise: Probiert ihr es denn schon wieder?

    Um Himmels Willen - nein!!!! :-D Bin doch nicht des Wahnsinns fette Beute! :-p Ein Gechwisterchen für Anna gibt es erst, wenn die Gute vernünftig isst und nicht mehr in die Windel kackt ;-D.

    Zitat

    Ist es denn normal dass man (in meinem Frühstadium) mal mehr spührt und dann wieder gar nichts?

    Ich glaube, dass das so stark variieren kann, dass theoretisch alles möglich ist. Aber das macht es ja so spannend! :)^


    Steffi,


    Was ist denn der Unterschied zwischen PCO und PCOS - das wusste ich nämlich auch noch nicht.


    Also, Beikost war heute wieder der totale Krampf. Mausi hat nur den Mund aufgemacht, wenn sie selber den Löffel halten konnte. Und dadurch war natürlich mal wieder die Karotte im Umkreis von 2m überall verteilt, aber im Mund ist fast nix gelandet. Ich seh sie schon an der Flasche nuckelnd zur Schule watscheln. :-/ Und wenn dann alle in der Schule die Schulspeisung mitmachen, sitzt sie auch am Tisch - mit ihrer Pülli und zuzelt sich einen. %-| Ich hab schon Wahnvorstllungen :-p...

    Unter PCO versteht man Polyzystische Ovarien, das heißt man sieht auf dem Ultraschall an den Eierstöcken viele kleine Follikel, die aussehen wie Zysten.


    PCO kann einfach nur so mal auftreten oder in Zusammenhang mit Hormonstörungen, wie z,B. PCOS aber eben auch andere, AGS, Schilddrüsenerkrankungen usw. oder nach Absetzen der Pille, durch Stress, einach mal so und man weiß es gar nicht.


    PCOS oder PCO-Syndrom hat seinen Namen von diesen Zysten gekriegt. PCOS ist aber eine Hormonstörung. Man diagnostiziert sie durch Blutabnahme undHormonstatus am zyklusanfang. obwohl das seinen Namen vom PCO hat, haben glaub nur 30 % der Frauen mit PCOS auch PCO. Man braucht es also gar nicht um PCOS zu diagnostizieren, dazu reicht z.B. Hormonwerte und verlängerte Zyklen.

    Zitat

    Also, Beikost war heute wieder der totale Krampf. Mausi hat nur den Mund aufgemacht, wenn sie selber den Löffel halten konnte. Und dadurch war natürlich mal wieder die Karotte im Umkreis von 2m überall verteilt, aber im Mund ist fast nix gelandet. Ich seh sie schon an der Flasche nuckelnd zur Schule watscheln

    ihr gebt doch erst seit ein paar Tagen Brei oder? :-o ist doch klar, dass das noch nicht so gut läuft - die muss ja erstmal kapieren wie man das Zeug runterschluckt - ist ja doch was anderes als flüssige Milch.


    Mein Neffe sah danach auch immer heiß aus *g* deshalb geben ja einige Eltern am Anfang Pastinake statt Mohrrübe, denn das bekommt man wenigstens wieder raus :-p

    Zitat

    Kann sich nicht am Wochenende mal dein Mann eine Nacht voll um den Kleinen kümmern?

    Ja, könnte er ja machen. Aber ich glaube ich habe inzwischen verlernt zu schlafen. Ich lege mich hin und schlafe einfach nicht mehr ein...

    Zitat

    Hast du Fencheltee schon versucht

    Ich hab ALLES versucht. Und wie gesagt: Er hat ja sogar geschlafen... nur ich nicht... :°(:°(:°(

    Zitat

    aber laut Erzählungen ist es auch für die Mütter besser, wenn das Baby mit im Zimmer liegt,

    Er hat die ersten Wochen mit im Zimmer gelegen, aber da hab ich kein Auge zugetan, weil er so laute Schlafgeräusche macht. Er schmatzt und grunzt und was auch immer. Da kann man echt nicht bei schlafen. Deshalb steht der Stubenwagen jetzt im Kinderzimmer. Das ist direkt neben dem Schlafzimmer und die Türen sind normalerweise offen. So höre ich ihn zwar noch, aber nicht ganz so laut, wie direkt neben meinem Ohr... Ist also schon der verzweifelte Versuch endlich mal an Schlaf zu kommen, aber es hilft einfach alles nix... :°(

    Zitat

    Ich bewundere dich, wie du das alles durchhältst.

    Tu ich ja nicht... ich geh echt am Stock. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie Scheiße (sorry!) man sich fühlen kann, wenn man nicht mehr schläft...


    Tut mir leid, dass ich auf eure Beiträge überhaupt nicht eingehe, aber ich bin heute in meinem Selbstmitleid versunken. Baby brüllt, dass die Wände wackeln und mir explodiert gleich der Kopf. Denke schon über Schlaftabletten nach, aber das kann ja auch nicht richtig sein... man MUSS doch irgendwann einfach mal einschlafen :°(:°(