Laut dem englischen Wiki kann "Mittelschmerz" (Ist btw ein Internationalismus, finde ich witzig) aber auch passieren, weil die Eileiter sich verkrampfen, während sie das ganze Gedöhns weitertransportieren. Madam, meine Diagnose lautet sie ham nen Ei am wandern ;-D

    mincepie: Ach so meinst du. Ich hatte nur was von Mittelschmerz und Eileiterentzündung gelesen. Das möchte ich beides von mir weisen. ;-D Das Ei wird klar am Wandern sein, das tuts doch immer, auch wenn nicht befruchtet.


    Hab heute Nacht übrigens geträumt, ich wär schwanger. Kam irgendwie ganz plötzlich. Hab sogar gespürt, wie isch das Baby bewegt hat. war ganz komisch.... werd ich verrückt???


    Kann ich beipflichten, wir können ja mal auf Engl. umschwenken, dann üben wir wenigstens ein bisschen. ;-D

    Hier: Viel Spaß! ;-D


    abseil


    alpenglow


    angst


    anschluss


    auslese


    autobahn


    automat


    bedeckt


    beergarden


    bildungsroman


    blitz


    blitzkrieg


    Bock Beer


    bratwurst


    bremsstrahlung


    coffee-klatsch


    concertmaster


    cookbook


    dachshund


    delicatessen (deli)


    diener


    diesel


    dirndl


    doppelganger


    dreck


    dummkopf


    edelweiss


    ehrgeiz


    ersatz


    fahrvergnügen


    fest


    frankfurter


    gasthaus


    gemuetlich


    gestalt


    gesundheit


    glockenspiel


    hamburger


    hamster


    hausfrau


    heldentenor


    hinterland


    howitzer (haubitze)


    iceberg


    kaffeeklatsch


    kaiser


    Kaiser rolls


    kaputt


    karabiner


    katzenjammer


    kindergarten


    kirsch


    kitsch


    knackwurst (or knockwurst)


    kohlrabi


    kriegspiel


    Kringle


    Kuchen


    kummel


    lager beer


    lebkuchen


    lederhosen


    leitmotiv


    Liebfraumilch


    lied


    liederkranz


    liverwurst


    marzipan


    meerschaum


    misch-masch


    muesli


    noodle


    Oktoberfest


    ostpolitik


    panzer


    paraffin


    pils


    pinscher


    plattenbau


    plunder


    polka


    poltergeist


    pretzel


    prosit


    pumpernickel


    rat(h)skeller


    Reich


    reinheitsgebot


    riesling


    rollmops


    rottweiler


    rucksack


    sauerkraut


    schadenfreude


    schnapps


    Schnauzer


    schnitzel


    spritz(-er)


    stein


    streusel


    strudel


    torte


    u-boot


    uber


    umlaut


    verboten


    Volkswagen


    waldmeister


    waldsterben


    wanderlust


    weltanschauung


    weltschmerz


    wiener


    wiener schnitzel


    wiener waltz


    wunderbar


    wunderkind


    wurst


    yodel


    zeitgeist


    zeppelin


    zig-zag


    zugzwang,


    zwieback

    Nööööööö, das weiß doch wohl jeder:


    Haubitzen sind Artillerie-Geschütze mit einem kurzen Lauf für indirektes Steilfeuer mit langer Reichweite. Sie sind Distanzwaffen bei Heeren, im Gegensatz zu Geschützen mit flacher Trajektorie für nahegelegene sichtbare Ziele.


    Alles ausm Kopf! ;-D

    Ahjaaa, jetzt erinnere ich mich auch wieder...


    In Europa kamen die ersten Haubitzen (mit glattem Rohr mittlerer Länge) im 15. Jahrhundert in Deutschland und Italien auf. Mit ihnen wurden Steinkartätschen, ab der 2. Hälfte des 16.Jh. mit Sprengstoff gefüllte Granaten verschossen. In Russland gab es Haubitzen ab Mitte des 16. Jh., sie wurden als Gakownizy, Gaufnizy (Gafunizy) bezeichnet.


    Verdammte Demenz ;-D