Hallo Mädels *:)


    Lusie: Ach mensch, das tut mir leid - kann man denn da gar nichts machen, dass die Kleine besser isst? Gibt es noch eine andere Alternative zu Neocate? :)*:)*


    Sophi: Ich wünsche dir fürs Wochenende schon mal alles Gute!!! :)* Wenn ich am Montag wieder hier bin, hältst du deinen Prinzen schon im Arm @:):)*x:)


    Christina: So, um dich und Till habe ich mir gestern mal Gedanken gemacht und mich mit meiner Nachbarin (hat ne 1jährige Tochter) unterhalten. Ihre Tipps zwecks Schreib-Tilli: Sie meinte, du sollst mal zu nem Ergotherapeuten gehen. Wahrscheinlich ist Till verspannt und muss mal (am Nacken und an der Wirbelsäule entlang) massiert werden. Das zweite was sie sagte war, dass wenn du ihn hinlegst, sollst du mal ein Stillkissen um seinen Kopf legen, so dass er von allen Seiten "beschützt" ist. Sie meinte, dass wäre für die Kinder dann so, wie wo sie noch im Bauch waren und das gibt ihnen Sicherheit. Oder du legst ein Kuscheltier über seinen Kopf, so dass er es spührt, weil im Bauch er ja auch mit dem Kopf gegen die Gebärmutterwand gestoßen ist. So, hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Ansonsten wünsche ich dir weiterhin viel Kraft und gutes Durchhaltevermögen. Du kannst nichts dafür, also mache du dir nur keine Vorwürfe. Es gibt nunmal solche und solche Babys, auch deiner wird lieb werden :)*:)* @:)@:)@:)


    Alle anderen Mädels: *:)@:)*:)@:)*:)@:)*:)@:)*:)@:)*:)@:)*:)@:)*:)@:)*:)@:)


    Bei mir gibt es nichts neues - in einer Woche sind wir in der Luft :)z:)z ES müsste am Wochenende sein und Männe und ich herzeln schön rum, damit wir ihn nicht verpassen. Macht echt Spaß ;-D


    So, ihr lieben, hab hier einiges nachzuholen. Falls wir uns heut nicht mehr lesen, dann wünsche ich allen ein wunderschönes, stressfreies Wochenende und Sophi, dir natürlich das allerbeste für die Geburt, die ja nun wahrscheinlich am We stattfindet!! :)*:)*@:)*:)

    Oh Mann, ich glaubs nicht! Sophi ist im Krankenhaus! Mann, ich hoffe dass es ihrem Krümmel gut geht. Sophi, ich denke an dich und wünsche euch beiden alles nur erdenklich Gute!!!! :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)

    @ Christina:

    Zu Till kann ich wirklich nur sagen: Cranio Sacral-Therapie!!! Das wirkt wirklich Wunder, hab von sooo vielen Leuten gehört dass danach diese Schreiattacken vorbei waren!! Bitte schau dich um! Hab auch gehört dass es Sinn macht, wenn die Mutter auch so eine "Sitzung" bekommt, weil da bei dir dann auch der Stress abgebaut wird... das würde dir auch gut tun!


    Aber du schaffst das... dein Till ist ein ganz Süßer und auch du wirst irgendwann nur noch darüber lachen und ihn gar nicht mehr umtauschen wollen!!! :)*:)*:)*:)*:)*:)*

    @ Luise:

    Oh nein, auch das noch! Was macht denn deine Kleine noch alles durch? Kuhmilchallergie??? Was machst du jetzt? Akzeptieren dass sie nichts isst oder trotzdem Kuhmilch verfüttern??? Ich würde mich wohl für Zweiteres entscheiden, es ist ja nur eine Vermutung dass sie die Kuhmilch nicht verträgt... bewiesen ist das ja nicht, oder? Und das mit der Blutabnahme tut mir leid, ich fühle mit dir mit! Wenn ich mir denke wie sehr ich gelitten habe, als meiner Kleinen das Blut aus der Ferse abgenommen wurde... ich habe geheult wie ein Schlosshund! :°(:°(:°(:°(:°( Ich hoffe es tut ihr wenigstens nicht weh und sie vergisst es ganz schnell wieder! Ich wünsche euch, dass sie endlich mal einfach nur gesund ist!!! :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    @ Elbnixe:

    Wahnsinn, in einer Woche fliegt ihr schon... x:)x:)


    Viel Spaß beim Herzeln... wir haben das damals gar nicht so wirklich machen können, weil mein Mann in meiner fruchtbaren Zeit ständig Termine hatte und kaum zuhause war! Hatten nur 1 einziges Mal in der fruchtbaren Zeit geherzelt... noch dazu 3 Tage vor dem ES... zum Glück hat es aber trotzdem gleich eingeschlagen! Jetzt wissen wir wenigstens GANZ GENAU, wann die Kleine "erzeugt" wurde ;-D;-D;-D.


    Uns gehts zum Glück gut... wenn man hier so eure Beiträge liest, ist das echt eine Ausnahme. Fast jeder hat irgend etwas, was nicht passt und ist unglücklich! :°(


    War heute totaaal brav und hab endlich mal den Kasten im Badezimmer ausgemistet und neu einsortiert sowie unsere Abstellkammer... da konnte man gar nicht mehr hinein, ohne sich den Fuß zu brechen! Sophie war total lieb... lag in ihrer Wippe mitten im Chaos und hat mir zugeschaut und sich weggelacht! Sie hat momentan so eine liebe Lach-Phase x:)x:)x:).


    Hab ihr gesagt, dass ich später auch bei ihr im Bett liegen und lachen werde, während sie ihr Zimmer aufräumt! ;-D;-D


    Wünsche euch noch einen schönen Abend!


    *:)*:)*:)*:)

    Tja Mädels,


    bin wieder zu Hause. Mein Kleiner hat uns einen Streich gespielt und lacht immer noch. Hat sich nämlichgeweigert sich zu bewegen, nu ist er nur noch am zappeln. Hat er in der Klinik dann auch. Da gingen die Herztöne natürlich auch wieder hoch und runter.


    Tja, Wehen sind noch da, werden aber leider weniger und sahen auf dem CTG auch noch schön aus, aber Mumu ist noch nicht weiter geöffnet. Nur fingerdurchlässig.


    Werde also noch ein schöne Nacht zu Hause verbringen und dann wie geplant einen schönen Sa mit meinem Mann.


    Zumindest hab ich es nun ausprobiert und weiß auch was Wehen sind. Die ich übrigens noch sehr erträglich finde.

    Hallo ihr Lieben,


    sorry, aber ich habe es gestern nicht geschafft mich zu melden. War irgendwie nur unterwegs und zwischendurch wieder Mördergeschrei :(v


    ABER: Ich habe eine Adresse von einer Schreiambulanz von meiner Hebamme bekommen, bei der ich mich mal melden werde. Und: mir hat eine befreundete Hebamme endlich mal gesagt, dass sie der Meinung ist, dass die Art WIE Till schreit nicht normal sei. Endlich mal jemand, der mir das sagt. Ich hab doch keinen Vergleich... wenn mir andere erzählen, dass ihre Kinder schreien, dann denke ich "ja, meins auch" aber sie hat mir mal ganz klar gesagt, dass es solches schreien und solches schreien gibt und dass seins definitiv nicht normal ist. Ich frage mich bloß, warum das erst nach so vielen Wochen mal jemand erkennt :°( Und erst nachdem sie das gesagt hatte sagten mir die anderen Mütter auf einmal: "nee, SO schreit meiner auch nicht. Er weint zwar viel aber nicht SO!" Ja toll... warum sagt einem das keiner früher???


    Naja, jedenfalls führe ich jetzt ein Schreitagebuch, welches ich dem Ostheopathen mitbringe, denn der soll ein wahrer Wunderheiler sein.


    Liebe Luise, ich antworte mal hier auf Deine PN, weil sich die anderen sicher schon mal ähnliche Gedanken gemacht haben. Und ich bin Dir natürlich nicht böse @:) Aber ich bin auch nicht Deiner Meinung. Denn ich glaube nicht, dass ich eine Wochenbettdepression habe. Ich glaube, dass ich einfach ein extrem schwieriges Kind habe. Mir wurde gestern von mehreren Leuten bestätigt, dass sie nicht wissen, wie ich das überhaupt aushalte mit diesem Kind (gestern hat sich ergeben, dass mehrere Till's Schreianfälle mitbekommen haben, sonst hat er die ja lieber daheim gehabt %-|). Klar kann ich ihn schlechter beruhigen, wenn ich schon am Ende bin. Aber ganz ehrlich: ihn konnte auch kein anderer beruhigen. Der lässt sich nämlich einfach nicht mehr beruhigen, wenn er eine Schreiattacke hat. Da ist er wie abgeschnitten von der Außenwelt. Ist dann auch wirklich egal, ob er auf dem Arm ist oder nicht. Deshalb hab ich ja auch den Tipp mit dem Tragetuch so gehaßt. Weil er sich einfach nich mehr beruhigen lässt. Und das liegt nicht an mir und ist auch nich mein Fehler. Die anderen beschrieben das Schreien ihrer Kinder eher als ein Weinen und Jammern. Till's Geschrei ist hystherisch, aggressiv und voller Wut. Man hat das Gefühl er würde die ganze Welt hassen, wenn er so schreit. Und das geht mir natürlich viel mehr an die Substanz, als wenn er weinen würde, als wenn ihm was weh tut. Bei diesem Jammer-weinen, da hab ich Mitleid und tröste ihn. Aber wenn er brüllt als würde er am liebsten gleich irgendwen umhauen, dann tut mir das einfach weh. Wie kann ein so kleiner Kerl schon so voller Wut und Aggression sein? (Und das ist das, was mir die anderen gestern geschildert haben, das ist jetzt nicht meine Interpretation)


    Man darf hier Ursache und Wirkung nicht vertauschen: Till schreit ja nicht, weil ich deprimiert bin, sondern ich bin traurig, weil er dauernd schreit und vor allem, weil mich lange keiner Ernst genommen hat. Alle haben mir immer gesagt, dass sein normal und ich solle mal entspannter werden. Irgendwie versuchen mir alle Leute einzureden, dass mit MIR etwas nicht stimmt, weil ich das Geschrei von meinem Kind nicht aushalte. Gestern hat es sich endlich mal ergeben, dass mir Menschen zugestimmt haben, dass mit dem Kind etwas nicht stimmen kann und das Problem nicht bei mir liegt. Und wißt ihr was: jetzt geht es mir schon deutlich besser. Wenn nämlich tausend Leute versuchen einem klar zu machen, dass man einen an der Klatsche hat, dann fragt man sich irgenwann, ob sie nicht vielleicht Recht haben könnten. Gestern habe ich endlich mal Zustimmung gefunden, dass die anderen mit meinem Kind auch nicht klar kommen würden und sich sogar fragen, wie ich das so lange schon aushalte ohne wahnsinnig zu werden.


    Jetzt hab ich wieder neuen Mut gefaßt und versuche wie gesagt mit dem Schreitagebuch mal genau zu analysieren was sein Problem sein könnte und hoffe ganz dolle, dass mit all diesen Informationen der Ostheopath (und Wunderheiler;-)) was anzufangen weiß.


    Luise, tut mir leid, dass es Annabelle schon wieder nicht so gut geht. Aber ich würde das mit der Ersatznahrung wirklich probieren, wenn sie eine Allergie haben sollte, dann lässt sich doch was dagegen tun. Ich weiß, dass ist jetzt wahrscheinlich ein unbeliebter Tipp, aber wie wäre es, wenn Du etwas Zucker in die bittere Milch reintust? Es ist ja nur für ein paar Tage, bis Du weißt, ob es an der Kuhmilch liegt oder nicht?


    Sophitia, nicht mehr lang, dann hälst Du Dein Kind in den Armen :)*@:)


    Elbnixe: Alles Tricks schon probiert. Wenn er schreit dann schreit er, da lässt sich wirklich nix dran machen :-/ Oooohhhh, auch in den Urlaub fliegen will *träum* :-D


    Erdbeere, ich denke, das was der Ostheopath macht ist doch sowas wie diese Cranio-Sacral-Therapie, oder nicht? Kenn mich da nicht so aus, dachte aber das wäre das Gleiche...?


    Oh, wie schön, dass Deine Kleine schon lacht x:) Mein Sohn lacht ja leider nur äußerst selten...aber langsam glaube ich, das das daran liegt, dass er einfach nicht viel zu lachen hat. Er scheint ja wirklich ein Problem zu haben. Die arme kleine Maus.


    ganz liebe Grüße an euch alle *:) (morgen bin ich nicht da, da sind wieder die Monsterkinder angesagt :-p)

    Christina, ich hab dir die ganze Zeit schon gesagt, dass DU nicht daran schuld bist an Till's Schreiattacken! Kann Till's schreien leider nicht mit dem Schreien von Sophie vergleichen, weil ich ihn ja noch nie gehört habe... aber ich finde es gut, dass du jetzt von anderen Leuten, die das Schreien gehört haben, bestätigt worden bist!


    Ich weiß nicht was ein Ostheopath macht wenn ich ehrlich bin... vielleicht macht er eh Cranio-Sacral??? Weiß nur dass man dafür eine spezielle, sehr lange Ausbildung braucht und dass das durch Händeauflegen passiert... UND dass es wahre Wunder bewirkt... hab wirklich NUR positives Feedback bekommen! Die Eltern von den Schreikindern sind alle total begeistert! Mir hat das nämlich die Kinderärztin bei der Elternberatung auch vorgeschlagen... weil Sophie ja am Abend auch immer so hysterische Schreianfälle hat! Aber ich werde da nicht hingehen... solange sie nur am Abend schreit! Ich denke mir, sie verarbeitet da immer ihren Tag... sie wird das sicher brauchen! Und für mich ist das absolut aushaltbar.

    @ Sophitia:

    Geniest euren endgültig letzten Tag zu Zweit!!! Legt euch zeitig ins Bett und geniest die letzte Nacht durchschlafen!!! Ganz bewusst! Wer kann sowas schon machen? Ich konnte das nicht, wusste ja nicht wann meine letzte Nacht ohne Kind war!


    Ich wünsche dir alles, alles Gute für die nächsten Tage!!! :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)* Ich denke an euch!!!

    Guten Morgen Mädels,


    sorry, aber mehr, als euch einfach zu sagen, dass ich noch da bin, schaff ich im Moment nicht. Es zieht schon sehr an meinen Nerven.


    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. :)*:)*:)*


    Sophi ET + 10


    Ich muss heute ins KH für CTG und Gespräch wegen einer Einleitung. :(v

    Hallo die Damen! @:)@:)@:)


    Christina,


    ich bin echt froh, dass du Zustimmung Anderer bekommen hast, dass es nicht an dir liegt. Und sorry dass ich mir Gedanken wegen der Wochenbett-Depri gemacht hab. Ich wollte dir auf keinen Fall auf den Schlips treten, weißt du? ???:)*@:)

    Zitat

    Und: mir hat eine befreundete Hebamme endlich mal gesagt, dass sie der Meinung ist, dass die Art WIE Till schreit nicht normal sei. Endlich mal jemand, der mir das sagt. Ich hab doch keinen Vergleich...

    Ich hab auch keinen Vergleich von daher, keine Ahnung, wie ein Schreikind schreit. Aber wie gesagt. Ich freu mich echt, dass du auch mal die Bestätigung von jemandem bekommen hast, der etwas mehr Ahnung hat als ich. :-/ Klar sind dir die Tipps auf die Nerven gegangen, die dir so gegeben wurden. Man steht halt als Außenstehender da, und versucht, mit seinen Tipps zu helfen. Ist ja nun nicht so, als würde einen das kalt lassen... :|N


    Ich hoffe so sehr für euch, dass der Osteopath und Wunderheiler seine Wunder vollbringen kann. Dass ihr Glück habt und Tills Schreien aufhört. Und du das Leben mit dem Kleinen wieder mehr genießen kannst! @:)

    Zitat

    Ich weiß, dass ist jetzt wahrscheinlich ein unbeliebter Tipp, aber wie wäre es, wenn Du etwas Zucker in die bittere Milch reintust?

    Laut der KiÄ darf ich versuchen, Annabelle die Milch mit Birnenbrei zu versüßen. Und wenn der Zucker helfen würde, dann würde ich das glatt tun. Aber ich hab das Zeugs selber probiert. Es schmeckt leider auch mit Birne grauenhaft. :°( Ich bekomme ja selber einen Würgereiz davon. Ich hab es im Urin, dass meine mit dem Essen eh schon so heikle Maus es nicht trinken wird. Immerhin versuche ich seit 7 Wochen, ihr Brei schmackhaft zu machen. Esse ihn selber vor ihren Augen, damit sie merkt, dass das was Feines ist. Aber auch das lehnt sie ja nach wie vor, wenn man mal von ein paar wenigen Ausnahmen absieht, fast vollständig ab. :(v


    Ich hab ja nun am Montag den Bluttest. Wenn das Ergebnis da ist, werde ich mit der KiÄ besprechen, wie wir weiter vorgehen.


    Sophi,


    ich wünsch dir alles alles Gute! @:)@:)@:)


    Mir geht es leider auch nicht gut. Ich hab irgendwas beißendes in meinem Hosenbein gehabt. Es hat mich das ganze Bein aufwärts gestochen. Nun hab ich am ganzen Bein entlang schlimme rote und heiße Beulen. Sogar meine Lymphknoten in der Leiste sind ganz geschwollen, weil mein Körper so damit zu tun hat. Und ich hab keine Ahnung, was mich da so zugerichtet hat. Eigentlich hab ich am Dienstag Babyschwimmen, aber ich traue mich fast gar nicht hin, weil ich soooo schlimm aussehe! :-o Die lassen mich vielleicht gar nicht ins Wasser, weil sie denken, dass ich ansteckend bin.. :-/


    Anna trinkt auch mal wieder total schlecht und ich denke, dass es die Zähne sind. Sie war das ganze Wochenende nörgelig und wir hatten eigentlich einen Termin für ein Fotoshooting, aber das mussten wir abbrechen, weil Madame einen Heulanfall hatte und dann nichts mehr ging. :-/ Nun gut. Was soll´s. Nun sind wir ja wieder da. Hoffentlich geht es bald mal bergauf mit den Krankheiten. :-/


    Bis später und liebe Grüße an alle! @:)@:)@:)

    Luise,


    ich wünsche dir ne gute Besserung und das dein Bain bald wieder in Ordnung ist. Aber wenn nicht, geh zum Arzt, mit so allergischen Reaktionen ist nicht zu spaßen.


    Morgen früh geht es wieder ins KH. Ich soll so gegen 8:00 - 8:30 hinkommen und dann wird eingeleitet. Mit Tablette. Kann bis zu 2 Tagen dauern. Soviel zu, ich will ambulant entbinden, schön, wenn man dann schon vorher so lange dort aufgenommen wird.


    Sie müssen den 10. als Termin nehmen und da die Plazenta schon ziemlich verkalkt ist, ist das wohl auch berechtigt.


    Also drückt mir die Daumen, dass es schnell wirkt und ich nicht ewig darauf warten muss.


    Wer weiß, vielleicht merkt es der Kleine ja und es geht heute Nacht noch los.

    Liebe Sophitia,


    ich wünsch Dir alles alles Gute und drücke ganz fest die Daumen :)^:)^:)^:)^


    Irgendwie bin ich ganz sicher, dass Du eine leichte Geburt haben wirst, weiß auch nicht warum :)z


    Manchmal blöd dass die einen mit so Terminen so nervös machen. Ohne Terminvorgabe wärst Du jetzt noch völlig entspannt - wüsstest ja von nix..


    Aber wenns schon nicht gut für Mamas Psyche ist, ists dafür wenigstens besser für die Kleinen wenn sie nicht so lange übertragen werden.@:)@:)


    Christina,


    ich denke das Du ganz und gar kein depressiver Typ bist, die klingen anders als Du, ganz sicher glaub mir o:)@:).


    Du bist eben im Moment deprimiert. Das ist ein himmelweiter Unterschied, hat vielleicht einen ähnliche Anschein, aber eine total andere Ursache. Was ich bei Dir spüre ist, dass Du ein romantischer und sehr idealistischer Mensch bist. Das ist zwar schön, aber als solcher wird man eben leicht von der Realität heftig eingeholt...aber depressiv..neeeeee.:|N


    KEINER ist in Deiner Situation gut drauf!


    Ich verstehe Deine Abneigung gegen das Tragetuch jetzt auch sehr gut, wer will sich schon so einen kleinen Zornknödel mehr oder weniger direkt ans Ohr binden ;-D


    Wichtig ist dass man das Problem jetzt angeht, und das machst Du ja jetzt mit viel Energie und das finde ich toll. Es ist ja nicht realistisch dass alles im Leben wie im Bilderbuch läuft, man muß die Sachen halt dann anpacken, was Du ja tust. :)^:)^


    Ich hab eine ganz andere Frage an Dich: Siehst Du eigentlich einem Zusammenhang zwischen der Hyperaktivität von dem Kleinen Deines Mannes und dem Zornen von Till? Ich frag nur ob Du das nicht auch schon gedacht hast (wegen Mendel und so). Ich überlege nur wegen Ursachenfindung und Problemlösung, aus keinem anderen Grund. Ich weiß, dass es zwei völlig verschiedene Persönlichkeiten sind und man die eigentlich nur mit Vorsicht vergleichen sollte, totzdem... Wenn's Quatsch ist vergiss es...ist mir nur so in den Kopf geschossen.


    so jetzt habe ich keine Zeit mehr und kann nicht mehr weiterschreiben, aber das ist noch wichtig:


    MARSH :)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^


    ICH FREU MICH DAS ES DIR BESSER GEHT!!!!

    Huhu,


    nur ganz kurz, denn ich bin ja eigentlich arbeiten, aber ich wollte euch doch mal eben einen schönen Start in die Woche wünschen :)*:)*:)*


    Luise, gute Besserung für Dein Bein. und Schade, dass aus dem Fotoshooting nichts geworden ist. Hast Du einen Ersatz-Termin?


    Sophitia: Ich wünsch Dir, dass die Einleitung funktioniert und Du eine schöne Geburt hast...bald!!! @:)@:)@:) Ich denk heute mal ganz fest an Dich, vielleicht hilft's ja :)*


    Aeskulapa: Danke :-)

    Zitat

    iehst Du eigentlich einem Zusammenhang zwischen der Hyperaktivität von dem Kleinen Deines Mannes und dem Zornen von Till?

    Hör bloß auf, natürlich hab ich da auch schon mal dran gedacht :-o Und es macht mir eine Heidenangst :-o:°( Aber ich mag einfach nicht glauben, dass mein Kleiner soetwas haben könnte und außerdem weiß ich nicht, ob sich das schon soo früh zeigen würde ??? Ich hoffe ja, dass das die Gene und die fehlende Erziehung der Ex sind und nicht die von meinem Männe... immerhin ist er ja auch ganz normal. Wohingegen seine Familie ja nicht... und das macht mir echt Angst ... Hoffen wir, dass sich meine guten Gene durchsetzen ;-D:=o


    Liebe Grüße an euch alle @:)*:)

    @ Christina:

    Also ICH kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man Hyperaktivität schon soooo früh hat!!! :°_:°_:°_:°_

    @ Sophitia:

    Wünsche dir alles, alles Gute! Ich denke an dich!!!!! :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Ich muss heute zum FA... Nachsorgeuntersuchung. Die Kleine wurde am Samstag ja schon 6 Wochen alt... wie die Zeit vergeht... :=o:=o:=o

    Nur kurz:

    Sophitia: Ich wünsch dir alles Gute für die Geburt! @:)@:)@:)@:)

    ** Christina: Glaub ich dir, dass du da angst hast. Aber jetzt warte erstmal ab, was dieser "wunderheiler" machen kann.


    Morgen Lehrprobe, Paaaaaanik!