Hallö *:)


    Marsh, ich wollte Dir auch nich von der KiWu Klinik generell abraten, ich wollte damit nur sagen: lass Dir da nix einreden. Wenn die einen erstmal in den Fingern haben, dann wollen die vermutlich gleich alles testen was geht und ich fände das zu diesem Zeitpunkt etwas übertrieben. Hormonstatus wird Dein FA machen. Und der 20. ist doch schon bald :)*


    Nee, gegen Speiseröhrenentzündung machste nix. Kann nur versuchen den Blähbauch wegzubekommen, damit keine Säure mehr nach oben laufen kann...


    Ich gebe jetzt seit Samstag die Laktosefreie Milch. Heute sagte mir die KiÄ, dass ich auch eine Woche lang die D-Fluoretten weglassen soll, weil da auch Laktose drin ist. Wenn es dann nächste Woche besser sein sollte, dann bekomme ich ein Ersatzpräparat für Vit.D und Fluorid ohne Laktose.


    Sophitia, lass Dich drücken :)* Alle zwei Stunden ist echt anstrengend.

    Zitat

    HAb im Moment das Gefühl, Stillen ist nichts für mich.

    Ich glaube ich weiß genau was Du meinst. Ich denke inzwischen auch, dass Stillen einfach nichts für mich ist. Nur, dass mir die Schmerzen die Entscheidung zum Abstillen natürlich enorm erleichtert haben. Aber ich war SO froh, als meine Brust wieder nur noch mir gehört hat. Endlich wieder normale Klamotten, kein Milchgesuppe mehr. Und ich hätte NIEMALS in der Öffentlichkeit stillen können. Ich hatte ja noch nicht mal Besuch von der Familie, als ich gestillt habe. Ich fühlte mich quasi zu hause kaserniert :(v Zuerst hab ich meiner Milch ja hinterher getrauert, aber inzwischen weiß ich: FALLS ich noch ein Kind kriegen sollte, dann kriegt das von Anfang an die Flasche. Uns geht's einfach besser so :)z Irgendwie fühlte ich mich immer total unwohl beim Stillen... und außerdem hängt meine Brust jetzt runter... die ist durch die viele Milch total ausgeleihert :°( (gut, das wäre jetzt kein alleiniger Grund nicht zu stillen, aber wenn das einer unter vielen ist, dann finde ich kann man das ruhig mal erwähnen ;-))


    Versuch das ruhig mal mit dem Abpumpen. Dann kann Männe Dir mal eine Mahlzeit abnehmen und Du kannst mal ein paar Stunden am Stück schlafen. Danach fühlst Du Dich wie neugeboren :)*


    500€ für einen Tag arbeiten finde ich auch mehr als toll :)^ Aber für's Elterngeld bringt's natürlich nichts, das ist wahr. Dann lieber vorher noch mal ein Jahr lang voll arbeiten und dann wieder richtig abkassieren :)^


    Hey, Dini, wie fühlt man sich an den letzten Arbeitstagen? Ich fand es großartig :-D (Da wußte ich ja auch noch nicht, was mich erwartet ;-D%-|)


    So, war ja heute bei der U4. Er hat 6350g und 62 cm. Ist kerngesund... und hat nach wie vor zu viel Spannung, aber die KiÄ meinte es sei schon besser geworden :)^ Warum er so viel schreit... sie hatte auch keine Ahnung. Sie meinte, man sollte solche "Unruhezustände" nicht überbewerten. Da dachte ich mir nur: ich bewerte die ja gar nicht über... ich bewerte die eigentlich GAR NICHT. Ich will doch nur, dass sie endlich AUFHÖREN! :°( Hab nen Flyer bekommen für eine Schreiambulanz. Mit anderen Worten: das Kind wird sich nicht ändern. Ich kann nur versuchen zu lernen mit der Schreierei zu leben :(v


    Achja, und sie meinte ich solle mal versuchen mit Beikost anzufangen. Das versucht meine Mutter mir auch dauernd einzureden. Meine Hebamme schlägt allerdings die Hände über dem Kopf zusammen, und meint: nicht vor dem 6. Monat. Hier im Forum herrschen ja ähnliche Meinungen... nun bin ich verwirrt!!! Soll ich nun zufüttern, oder ist das zu früh????

    Und warum erzählt einem da jeder was anderes??? :-p


    Liebe Grüße an euch alle *:)

    Achja, und da man sich beim letzten Bild ja wirklichnicht so ganz vorstellen konnte, dass mein Wurm soviel brüllt: So sieht das Gesicht aus, dass ich 80% des Tages sehe:


    http://s4.directupload.net/file/d/1422/hdqpwkzg_jpg.htm


    %-|


    Aber er ist ja eben geimpft worden und jetzt ist er wieder total platt. Wenn ich "Glück" habe, dann kriegt er wieder Fieber und schläft heute morgen mal komplett durch. Das wäre mal eine schöne Ruhepause... ist schon pervers, dass ich meinem Kind Fieber wünsche, ich weiß. Aber mal zwei Tage Schreipause wären soooo toll :-|

    Zitat

    Igitt! Auf was für Ideen du kommst!

    DU wolltest das doch verschicken :-p


    Ne, jetzt im Ernst, ich hoffe das Luise bald Entwarnung geben kann. Wäre das Beste...

    Zitat

    Gibts was Neues?

    Ja, wir haben eine Möglichkeit einen Antrag zu schreiben. Sollte der durchgehen könnte ich vielleicht mal einen längeren Arbeitsvertrag kriegen...schaun wir mal. Viele Konjunktive.


    Sag mal, würdest Du Geld von Deiner Mama annehmen? Also jetzt nicht die 100 Euro zum Geburtstag, sondern so Unterhalt über einen gewissen Zeitraum, wie zu Studizeiten? Ich habe Angst dass das nicht in Ordnung ist (habe schon ohne zuzusagen die Grundbedingung gestellt dass das dann meine Schwester auch kriegen würde, die würde sich wundern;-D sie kann nämlich auch auf längere Sicht gut von ihrem Verdienst leben), und auch dass ich mich irgendwie verpflichte...

    Das hoffe ich auch, dass Luise Entwarnung geben kann!


    Hm, mit dem Geld annehmen, ich weiß nicht so recht. Das wäre doch für den Fall, dass du schwanger wirst, oder??? Also dafür würd ich es schon annehmen, wenn es anders nicht geht. Ich meine, bevor du zu alt für ein Kind bist, würde ich die Chance nutzen. Ich würde dann eben versuchen, es ihr sehr bald zurückzuzahlen.


    Nur so, also ohne schwanger und Kind würde ich es nicht machen. Gerade wegen der Verpflichtung wie du schreibst.

    Zitat

    Nur so, also ohne schwanger und Kind würde ich es nicht machen.

    :-o:-o:-o:-o:-o


    Waaaaahhh um Gottes Willen!! Ohne schwanger auf KEINEN Fall!! Es ging schon ganz konkret um das! Ein Angebot ihrerseits, quasi ein verfrühtes Erbe. :-/Für mich selber box ich mich immer durch, und wenn ich kellnern geh, aber wenn ich aus geknockt bin wegen Baby halt nicht..

    Ja, das hatte ich jetzt auch noch so im Kopf, aber da du vorhin nichts davon geschrieben hast, bin ich jetzt eben mal auf beide Fälle eingegangne. Dann würd ichs nehmen. Bin da vielleicht ein bisschen egoistisch, wenns um ein baby geht, aber ich würde jede Chance nutzen, bevor es zu spät ist. Wer weiß, ob ihr in nächster Zeit finanziell so gut dasteht, dass du nicht arbeiten brauchst 1 Jahr lang oder länger. Und bis es soweit ist, ist die Uhr entweder abgelaufen oder das Risiko auf Krankheiten steigt immer mehr.

    Zitat

    Bin da vielleicht ein bisschen egoistisch...

    Meine Mama hat es sogar so ausgedrückt dass ich egoistisch bin wenn ichs nicht nehme..


    Sie meinte damit wohl zu selbstbezogen oder zu stolz.


    Vielleicht hat sie aber auch Angst dass sies nicht mehr erlebt, so wie mein Papa :°( Sie ist gesundheitlich nicht mehr so fit...wenn auch nicht lebensbedrohlich.

    Meine Mutter hatte das unter 4 Augen angesprochen. Als sie beim Abschied noch meinte ich solls mir überlegen, hab ich ihm hinterher erklärt wies gemeint war, dass sie mich/uns unterstützen will aber nicht in welchem Ausmass (Weiss ich ja selber noch nicht genau;-D). Er meinte nur baff:"Aha.."