So, habe kurz Zeit!!! Diese Spieluhr ist echt ein Hit... einmal aufziehen und sie lacht sich 5 Minuten über die Bären die sich im Kreis drehen kaputt :)^:)^:)^. Wer sowas erfunden hat, dem gehört echt ein Nobelpreis!!!


    Hab die letzten Seiten nur überflogen... lag nämlich mit Fieber und einer Nebenhölenentzündung im Bett. Hatte so Angst dass meine Maus krank wird, bisher gehts ihr aber super! Die Ärztin meinte, ich solle sie nur anlegen und dann jemand anderem geben... sie nicht selbst aufstoßen lassen und sie nicht knuddeln. Hahahaaa... meine Schwiegermutter nahm das wörtlich... brachte mir die Kleine wenn sie Hunger hatte und lauerte schon wenn sie fertig gegessen hatte, dass sie mir Sophie gleich wieder wegnehmen konnte. Der Erfolg war, dass ich noch höher fieberte weil ich "Sophie-Entzug" hatte. >:(


    Habe sie dann am Abend genommen (sie schläft NUR in meinen Armen ein)... da war mir dann einfach alles egal. Und siehe da... sie schlief friedlich ein (war den ganzen Tag nur weinerlich) und mein Fieber sank!!! Gestern war mir dann alles egal.. hatte die Kleine ständig bei mir... und heute gehts mir wieder besser und sie ist auch noch nicht krank!

    @ Christina:

    Wie gehts Till? Fiebert er??? Er ist ja soooowas von süß, selbst wenn er weint!! x:)x:)x:)

    @ Luise:

    Na bitte, Temp ist schon leicht im Sinken! Du bist nicht schwanger. Als ich schwanger war, blieb sie schön oben und stieg sogar nochmal bevor ich die Regel bekommen hätte sollen! Ich drücke dir weiterhin die Daumen!!! :)*:)*:)*:)*

    @ Sophitia:

    Dass mir die Brüste ausgeronnen sind, hatte ich auch! Und wie!!! Das Schlimmste war zu Ostern bei der Familienfeier... da war Sophie gerade 15 Tage alt! Wir saßen da beim Esstisch und auf einmal merkte ich dass ich nass war am Shirt. Lief dann schnell ins Badezimmer meiner Eltern, schnappte mir den Föhn und versuchte damit, mein Shirt wieder trocken zu legen *seufz*. Und das Beste war dann auch noch mein Mann der darüber Witze machte! Dabei wäre ich am Liebsten im Erdboden versunken! Ich brauchte jedes Mal stillen frische Stilleinlagen und meist auch noch dazwischen weil sie sonst übergingen. In der Nacht war auch ständig mein Pyjama nass!!! Wunderte mich schon, warum es die nur im 30er-Pack gibt und nicht gleich im 1000er-Pack!!!


    Aber jetzt hat sich das voll eingependelt! Die Brüste rinnen überhaupt nicht mehr aus, nichtmal in der Nacht wenn sie so wie heute 9,5 Stunden durchschläft!!! Stilleinlagen muss ich schon längst nicht mehr bei jedem Mal stillen wechseln, meist reicht 1x täglich weil sie sonst immer trocken sind!


    Ich würde versuchen durchzuhalten. Ich bin gerade total froh dass ich stille. Weiß nicht ob Sophie nicht auch krank geworden wäre, wenn ich sie nicht stillen würde?!? Die ersten 4 Wochen dachte ich mir auch immer: "Ich weiß eigentlich nicht, warum ich mir das antue... warum geb' ich ihr nicht einfach die Flasche"... vor allem, weil mein Mann auch immer noch auf mich einredete dass ich mit dem Stillen aufhören soll. Er verstand nicht warum ich vor Schmerzen beim Stillen heule und trotzdem nicht aufgeben wollte. Jetzt bin ich echt froh dass ich durchgehalten habe, geniese das richtig und kann mir nichts schöneres vorstellen. Hab schon Angst vor dem Abstillen wenn ich ehrlich bin. :-/


    Und was den Rhythmus betrifft: Meine Maus ist heute genau 2 Monate alt und trinkt tagsüber auch noch alle 2 Stunden! Manchmal wenn sie schläft sinds auch 3 Stunden, manchmal will sie auch nach 1,5 Stunden wieder! Soviel zum Thema "Abstand verlängern". ;-)

    Aeskulapa,

    Zitat

    Öhmmm ne, nicht im Speziellen...

    Wie meenste det denn jetze, hä?


    Erdbeere,


    gute Besserung euch, Sinusitits, das ist wirklich gemein! :(v%-|


    Aber ich denke, dass Babys dazu eh noch nicht neigen, die bekommen allenfalls einen Schnupfen!

    Zitat

    Hahahaaa... meine Schwiegermutter nahm das wörtlich... brachte mir die Kleine wenn sie Hunger hatte und lauerte schon wenn sie fertig gegessen hatte, dass sie mir Sophie gleich wieder wegnehmen konnte.

    Das finde ich jetzt aber echt krass. Würde ich mir von meiner SchwieMu nicht gefallen lassen! :-o Krasse Sache! Das hat sie bestimmt nur gemacht, damit sie deine Kleine für sich haben kann! Aber nun ist ja alles wieder gut! Verstehst du dich sonst gut mit ihr? ???


    Was die Stillerei angeht. Das muss sicher jeder für sich wissen. Manche Frauen können damit einfach nichts anfangen. Ich bin ja eigentlich im tiefsten Inneren auch ne Stillmama, aber nun hab ich ja auch die Vorteile des Flaschelns für mich entdeckt... Und ganz ehrlich? Ich kann mir auch nicht vorstellen, meine 8 Monate alte Tochter noch zu stillen in der Öffentlichkeit. Aber Brei will se ja nicht... :-/ Von daher. Gut so, das muss echt jeder selber wissen und Christina will z.B. ihr zweites Kind gar nicht stillen. :)*


    Was die Abstände angeht, Sophitia, kann es dir passieren, dass die sich trotz Flasche nicht verlängern lassen. Gerade in den ersten Lebenswochen muss sich der Magen ja erst weiten und das bedeutet, dass zu wenig in den Magen reinpasst, um länger als 2 Stunden satt zu sein! :)z

    Hey Mädels,


    danke für die lieben Bericht zum Stillen.


    Erdbeere, ohje, ich kann dich so gut verstehen. Ich hab nun zum Glück Stilleinlagen gefunden, die so ne Art Wäscheschutz haben, denn die normalen müsste ich bei einmal Stillen 3-4mal wechseln. :=o:=o:=o


    Der Plan sieht nun aber vor, dass ich die überflüssige Milch die einfach abläuft in Fläschchen sammel und wir die geben, wenn der Kleine mal wieder total hungrig ist. Dann bekommt meine Brust ne längere Pause und abpumpen muss ich auch nicht, so dass sie kein neues Signal erhält. Mal schauen ob es funktioniert.


    Erdbeere,


    schön, dass es dir besser geht und die kleine sich nicht angesteckt hat. Muttermilch ist eben doch was tolles. :)*:)*:)*


    Luise,


    toll, dass dir die Arbeit so gut bekommt. Manchmal denke ich so ein Tag würde mir auch guttun, aber das lohnt sich bei uns einfach nicht. Männe kann nicht weniger arbeiten und Elterngeld würde man dann ja auch gleich gekürzt bekommen.


    Christina,


    wie geht es dir???


    Marsh, aeskulapa, Hummeli, Dini, Mincepie, Elbnixe. @:)@:)@:)@:)

    @ Luise:

    Mit meiner Schwiegermutter verstehe ich mich normal schon recht gut... das hat sie auch sicher nicht böse gemeint, aber bei mir kam es halt komisch rüber, als wolle sie mir mein Kind wegnehmen! In der Situation war ich echt froh dass ich Stille, sonst hätte ich die Kleine die letzten 2 Tage wohl gar nicht gesehen *seufz*.


    Was mich nur so geärgert hat war dieses lauern, wann endlich die Kleine fertig mit dem Essen ist. Stillen ist UNSERE Zeit und da mag ich nicht, dass sie ständig neben meinem Bett steht und wartet bis sie endlich fertig ist! >:(>:(>:(>:(


    Klar muss jeder seine eigenen Stillerfahrungen machen und für sich entscheiden, ob Stillen das Richtige ist oder nicht. Wenn ich das durchgemacht hätte was Christina durchgemacht hat, dann würde ich mein 2. Kind sicher auch nicht mehr stillen wollen!!! Und mit 8 Monaten mag ich auch schon abgestillt haben.


    Ich wollte nur sagen (tut mir leid wenn das vielleicht falsch rüber kam), dass ICH auch aufgeben wollte und jetzt froh bin, dass ich durchgehalten habe. Wenn man genügend Milch hat und das Kind gut trinkt und man keine Entzündungen und offene Brustwarzen hat wie Christina es hatte, dann sollte man sich und dem Kind eine Chance geben. Wenn es bei Sophitia nicht besser wird und sie sich auch weiterhin nicht identifizieren kann mit dem Stillen, sollte sie aufhören. Wollte nur sagen dass es mir genauso ging...

    Huhu *:)


    Erdbeere :-D Hab mir schon Sorgen gemacht :)* Ich schick Dir ganz viele "Gute-Besserungs-Sternchen" :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Till hat wieder total auf die Impfung reagiert: zwei geschwollene Oberschenkel und gestern um 20h schon 39°C Fieber. Dann so ab 3 in der Früh konnte er nicht mehr gut schlafen und ist dauernd aufgewacht, weshalb ich ungefähr 13 Mal aufgestanden bin zum Schnullerreinstecken, Schnuffeltuch reichen oder Baby wenden. Heute hat er noch 38,2°C, aber das hält sich ja im Rahmen. Und ganz ehrlich: es ist herrlich! Er hat heute noch gar nicht gebrüllt. Hat er nämlich keine Kraft zu. Stattdessen schläft er die meiste Zeit. Ein kleiner Ausflug für mich in die Welt wie es mit einem "normalen" Baby so ist... ich könnte mich ja dran gewöhnen :)z;-):-p Aber es wird sicher nicht lange dauern, bis die Brüllerei wieder losgeht. Ich wette spätestens Samstag ist hier wieder die Hölle los ;-D:-p


    Sophitia: Ich hab auch immer, wenn ich rechts gestillt habe links ne Flasche drunter gehalten und umgekehrt. (Auch ein Grund, warum ich das niemals in der Öffentlichkeit gemacht hätte |-o) Aber ich hab die Milch dann auch direkt mit verfüttert. Aus der Brust trinken ist nämlich anstrengender und da hat sich der Kleine den Rest aus der Flasche (waren immerhin meist so 30-40mL) noch sehr dankbar "runterlaufen" lassen :)^ Und so sind auch unsere Abstände etwas kürzer geworden, weil er einfach satter geworden ist :)z


    Ich muss noch mal kurz Werbung für die Flasche machen ;-D (wer hätte das von mir gedacht, wo ich doch geheult hab wie ein Schlosshund, weil ich nicht mehr stillen konnte ;-D). Man weiß immer wie viel die Kleinen getrunken haben. Sprich, wenn er abends genug getrunken hat, dann weiß ich wann er frühestens wieder Hunger haben kann. Dementsprechend bekommt er dann nur einen Schnulli um wieder einzuschlafen und ich kann auch wieder schlafen und muss nicht mehr um 3h nachts Baby füttern (Schnuller reinstecken geht noch im Halbschlaf, füttern nicht ;-)). Und seit Anfang der Woche habe ich beschlossen, dass Till jetzt Richtzeiten bekommt. Wir haben jetzt schon seit ca. 6 Wochen exakt 5 Mahlzeiten pro Tag und da die meist zu ähnlichen Zeiten waren hab ich nun beschlossen, dass wir die Zeiten so beibehalten. Damit kriegen wir einen stabileren Tagesablauf hin und ich hoffe, dass er dadurch zufriedener wird. Er kriegt jetzt also um 6, um 10, um 14, um 18 und um 22h seine Flasche. Ist total praktisch, weil ich so viel besser planen kann, ob ich überhaupt was zu essen für ihn einpacken muss oder nicht. Und ich muss nicht immer auf sein Monstergebrüll warten, sondern kann die Flasche schon 15 min vorher machen und wenn er dann Hunger hat geht's ganz schnell :)^


    Zum Thema Schnupfen und Stillen: Erdbeere, ich hatte auch schon eine Erkältung, mein Männe auch, Till noch keine. Hat also nicht unbedingt was mit dem Stillen zu tun, auch Flaschenkinder können ein gesundes Immunsystem haben :)z


    Ganz liebe Grüße an euch *:)*:)*:)

    *seufz* Ich sag jetzt nichts mehr übers Stillen... werde anscheinend hier falsch verstanden... hab doch nur gesagt dass ich nicht weiß ob Sophie krank geworden wäre wenn ich ihr Flaschennahrung geben würde... klar können Flaschenkinder ein genauso gutes (oder sicher teilweise sogar besseres) Immunsystem haben als Stillkinder. Aber wie gesagt... ich linke mich aus diesem Thema jetzt aus.


    Armer Till... hoffentlich gehts ihm bald wieder besser, auch wenn ich dir die Ruhe gönne!!! Kann man nicht jeden Tag eine Minidosis impfen, sodass er immer ruhig ist aber kein so hohes Fieber und sonstige Beschwerden hat??? DAS wäre doch die Lösung, oder?

    Aja, noch eine Frage... wie schafft man es, den Abstand zwischen den Mahlzeiten zu vergrößern? Sophie ist heute genau 2 Monate alt und trinkt immer noch alle 2 Stunden!


    Jetzt geht gerade ihre Uroma mit ihr spazieren... ich hoffe, sie kommen wieder heil hier an. Die Oma ist glaube ich leicht überfordert mit dem Kinderwagen! :=o:=o:=o

    Erdbeere und Christina,


    also ich versteh euch beide und auch wenn ich mich in Christinas Schilderung wiederfinde, versuche ich den Ratschlag von Erdbeere aufzugreifen und warte noch 2 Wochen ab.


    Christina 30-40ml. Schön wäre es ;-D Hab gerade 100 ml aufgefangen, während ich die andere Seite gestillt habe. :=o:=o Davon hat er nun ne Stunde später nochmal 50ml getrunken. :-o


    Armes Tilli, aber freu mich natürlich für dich, dass du nun Ruhe hast.


    Erdbeere,


    klar will man nicht bewacht werden, versteh schon, dass du das alles andere als gut gefunden hast.


    So in der Art hab ich mich auch im KH gefühlt. Ständig wird alles kontrolliert.

    Erdbeere, nee, ich hab Dich nicht falsch verstanden. Ich hab mir nur anfangs auch total viele Sorgen gemacht, als ich angefangen habe Flasche zu füttern, weil ich auch dachte, dass MuMilch einfach besser für das Immunsystem ist. Aber meine Erfahrung spricht dafür, dass es keinen Unterschied macht. Kenne Stillmamis deren Kinder schon drei mal Erkältung hatten und wie gesagt Till hatte noch gar keine. Wollte damit nur sagen, dass die Angst davor, dass sie mit Flasche öfter krank werden unbegründet ist. Das ist alles :)* Nicht mißverstehen @:)@:)@:)


    Sophitia: WAS? 100mL laufen da mal eben so raus? :-o:-o:-o Also da würde ich sagen mußt Du echt aufpassen, dass Du keinen Milchstau bekommst, wenn Du SO viel Milch hast. Ich weiß wovon ich spreche. Sobald Deine Brust mal hart und heiß ist oder Du so rote Flecken darauf siehst dann zeig sie sofort Deiner Hebamme, damit ihr das rechtzeitig behandeln könnt und nicht wie ich mit Schüttelfrost und Fieber endet :)* Und hey, da kannst Du ja auch super Vorräte in der Gefriertruhe aufbauen :)^

    Zitat

    wie schafft man es, den Abstand zwischen den Mahlzeiten zu vergrößern?

    Weiß ich leider auch nicht beim Stillen. Aber ich wünsch Dir, dass sie mal länger werden. Alle 2 Stunden ist ja nervig... obwohl, wenn sie dann 9 Stunden die Nacht schläft, dann geht das ja eigentlich. Da muss sie natürlich tagsüber ordentlich reinhauen, um die Nacht durchzuhalten :)*

    Guten Morgen liebe Sorgen, seid ihr auch schon alle da? Habt ihr auch so gut geschlafen? Na, dann ist ja alles klar :-p


    Ihr Lieben, langsam fühle ich mich von meinem Kind verarscht. Dreimal dürft ihr raten: sobald gestern das Fieber runter ging, fing er wieder an zu brüllen wie ein Wahnsinniger. Der hat doch echt nicht alle Tassen im Schrank. Jetzt mal im Ernst: das sieht doch fast so aus, als würde er brüllen, weil's ihm zu gut geht :|N Normalerweise würde ich ja sagen Kinder schreien, wenn sie krank sind und sich schlecht fühlen. Aber nein, mein Kind schreit, wenn er gesund ist und es ihm gut geht. Der spinnt doch! >:( Jetzt wünsche ich mir schon er wäre doch ab und zu mal krank, damit er auch manchmal die Klappe hält. Heute morgen ging die Brüllerei schon vor 8h los :-o Das wird sicher wieder so ein toller Tag wie letzte Woche Freitag mit 8 Stunden Dauergebrüll. Hat während seines Fiebers mal schön Energie getankt, um die Mutter wieder in den Wahnsinn zu brüllen. Nur was er nicht weiß: Heute kommt kurz vor dem Mittag die OMA *hehe* Und ich geh fein arbeiten und er darf die Oma vollbrüllen *ätsch* :-p


    Nee, im Ernst: es ist zum heulen mit diesem Kind :°(:°(:°(


    Ich hoffe euer Freitag wird besser und falls ich es heut nich mehr ins Forum schaffe wünsche ich euch schon mal ein schönes Wochenende *:)@:)

    Guten Morgen!

    Erdbeere,

    Zitat

    *seufz* Ich sag jetzt nichts mehr übers Stillen...

    Hey, nicht sauer sein! @:) das ist leider Gottes ein Thema, wo sich wirklich die Geister scheiden. Die eine Frau findet es toll, die Nächste denkt, um Gottes Willen, das ist schrecklich! Sollte ich nochmal schwanger werden, werde ich mein zweites Kind auf jeden Fall stillen. Und nicht auf die Kinderärzte hören, von wegen ihr Kind nimmt nicht genug zu! :-/ Ich trauere zwar dem Stillen nun nicht mehr hinterher, aber für mich war es auch eine positive Erfahrung, andersherum kann ich aber auch die Frauen verstehen, die sagen, dass es ihnen nicht gefallen hat...

    Zitat

    wie schafft man es, den Abstand zwischen den Mahlzeiten zu vergrößern? Sophie ist heute genau 2 Monate alt und trinkt immer noch alle 2 Stunden!

    Tja, ich denke, dass du dich mit diesem Zustand anfreunden musst... Wenn man stillt, weiß man ja nie, wie viel das Kind nun genau getrunken hat. Und ob es denn sein kann, dass es nun schon wieder hungrig ist. Und bei den Kleinen schwankt ja auch der Energiebedarf immens. Von daher kannst du da wenig machen, du solltest weiter nach Bedarf stillen. :)*


    Erst später kannst du versuchen, Sophie "hinauszuzögern", wenn sie hungrig ist, indem du noch eine Weile spazieren gehst mit ihr, oder sie trägst oder anderswie beschäftigst!


    Und wie ja Christina schon sagte, sie schläft nachts durch, das ist supergut! Und sie muss sich halt am Tag das ja holen, was sie in der Nacht verpasst! :)*


    Sophitia,


    waaaaas? Bei dir laufen mal eben so 100 ml aus der anderen Brust beim Stillen raus? Oder pumpst du nebenbei? ??? Das wäre ja der Hammer, du Milchfabrik! ;-D


    Wahrscheinlich hat Jannis im Moment einen Wachstumsschub. Vielleicht will er schon bald nur noch alle drei Stunden an die Brust! :)*@:) Ich denke auch, dass es nicht schadet, geduldig zu sein, und wie gesagt, es ist nicht ausgeschlossen, dass du, wenn du Flasche gibst, Jannis nicht auch alle 2 Stunden füttern musst. Sein Magen muss sich ja erst noch weiten!


    Christina,


    :°_ Mensch, ärgerlich. Dann lieber Fieber als Geschrei.. :(v


    Da kann Till aber froh sein, dass ihr ihn noch nicht auf die Straße gestellt habt, in der Hoffnung, dass ihn einer mitnimmt... :-/ *kleinerScherz* Gottseidank kannst du ihn ja heute auch mal abgeben! Die Alternative heißt zwar arbeiten, aber was soll´s. @:) Ich wünsch dir einen schönen Arbeitstag! @:)@:)@:)


    Männe und ich haben diese Woche unseren Urlaub fest gemacht. Wir fahren Mitte Juli zwei Wochen an den Bodensee. Es ist nicht so weit weg, wird aber bestimmt ganz ganz schön. :)* Wir haben eine FeWo gebucht. Hoffentlich haben wir dann auch schönes Wetter! Wir wollen auf jeden Fall die Fahrräder mitnehmen und den Fahrradanhänger, und dann können wir ein paar Runden mit Annabelle drehen! :)^


    Meine Mens hab ich immer noch nicht, dafür bin ich jetzt schön erkältet, hab wieder mal Husten, Schnupfen und Halsweh. :(v%-|{:( Zum 10. Mal in dieser Saison! :|N Was ist nur los, schlägt sich der Schlafmangel so sehr auf mein Immunsystem? ???

    Christina,


    du Arme.


    Ich hoffe, dir tut die Abwechslung heute Mittag gut.


    Naja ich gebe zu, bei den 100ml da drück ich sie auch leicht aus zwischendurch. Aber ja, meine rechte Brust, hat immer viel zu viel. Links laufen nur so 50ml ab.


    Durch die Zwischenmahlzeit mit Fläschchen gestern, hat meine Brust seit vorletzter Nacht einen 3-4 Stunden Rhythmus. Man das tut vielleicht gut.


    Erdbeere,


    aber wie du das rauszögern kannst, weiß ich nicht. Bei mir klappt es nur mit Fläschchen. Mich erleichtert aber auch das Wissen, dass ich nun immer ein Notfall Fläschchen zu haben.


    Luise,


    Ich wünsche dir ne gute Besserung und natürlich immer noch, dass die Mens morgen kommt.


    :)^:)^:)^


    So muss schon wieder Milchbar eröffnen. ;-)