Stimmt, so hab ich das noch gar nicht gesehen... Sophie hatte ja schon ein viel höheres Geburtsgewicht als Anna!


    Wie wiegst du Anna? Stellst du dich mit ihr gemeinsam auf die Waage??? Ist das dann auch wirklich genau? Oder habt ihr eine Babywaage daheim! Ich kanns immer kaum erwarten, dass wir wieder zur Elternberatung können. Die ist aber "nur" jeden 1. Freitag im Monat. Also erst wieder Anfang Juni, und Mitte Juni sind wir bei der U4. Bin gespannt was die Maus dann wiegt!


    Sophie hatte gerade mal wieder einen ordentlichen Gack-Unfall. Seit 3 Wochen gackt sie nur jeden 2., 3. Tag. Das ist laut unseren beiden Kinderärzten total normal. Aber dann kommt halt immer eine Portion, die kann die beste Windel nicht fassen. Jetzt ist die Windel gerade übergelaufen und das ganze Gewand versaut! Und das, obwohl ich sie erst vor einer halben Stunde gewickelt und angezogen hatte *seufz*. Kommt heute sicher noch einmal... ist immer so! Manchmal muss ich die Klamotten 2x waschen bis sie wieder sauber werden!! :-o:-o:-o Warum kann dieses Kind nicht jeden Tag Stuhl haben, dafür aber weniger?!?

    Ja, ich stelle mich erst mit ihr auf die Waage und dann noch mal allein. Die Differenz ist dann Annas Gewicht.


    Ich denke schon, dass das stimmt, die Waage geht relativ genau.

    Zitat

    Ich kanns immer kaum erwarten, dass wir wieder zur Elternberatung können. Die ist aber "nur" jeden 1. Freitag im Monat.

    Es reicht aber, wenn man die Kleinen einmal im Monat wiegt, ich habe mir damit viel zu viel Stress gemacht, das war nicht gut... Fang du bitte auf keinen Fall damit an! :)*


    Das ist ja eine tolle Lieferung. :)*Aber wenn du sie gar nicht bestellt hast, warum schickst du sie dann nicht zurück? Ist keine Garantie drauf? ???;-D

    Hast eh Recht, 1x im Monat reicht vollkommen! Sonst mach ich mich zum Schluss auch noch fertig, obwohl sie wirklich brav und oft trinkt.


    Ich habe eigentlich weißes Geschirr für die Taufe bestellt... und dann wurde das geliefert! Mein Mann wollte aber nicht, dass ich das Packet zurückschicke... :=o:=o:=o:=o

    Hallo ihr Lieben *:)


    Also, nachdem mir heute dann noch einmal von der Hebamme bestaetigt wurde, dass Fluorid Unruhe und Schlafstoerungen verursachen kann bin ich mir schon ziemlich sicher, dass es wohl die Fluoretten gewesen sein muessen. Und nu hab ich eben mal etwas Internet Recherche betrieben, weil mich gewundert hat, dass das nicht in den Nebenwirkungen drinsteht. Und ich muss ja sagen: ich bin schockiert was man da findet :-o


    Dass Fluorid Karies vorbeugt ist erstens nicht erwiesen und zweitens gibt es sogar Studien, die das Gegenteil zeigen. Ausserdem reichert sich Fluorid im Koerper an und kann zu Knochenschaeden fuehren. Fluor ist ein Enzymgift und wenn zu viel Natriumflourid in den Fluessen vorkommt, dann sterben die Fische darin. Natriumfluorid ist der Hauptbestandteil der Fluoretten :-o Versuchstiere bekamen Krebs und Ostheoporose nach Fluorid-Behandlung... Alles was ich gelesen habe sagt mir, dass ich mein Kind vergifte, wenn ich ihm Fluoretten gebe :-o Ich bin total schockiert und verwirrt, warum den Kleinen schon direkt im Krankenhaus diese Tabletten gegeben werden und jeder Kinderarzt die ganz selbstverstaendlich aufschreibt...

    Die einen sagen: Fluorid ist wichtig fuer die Zaehne, die anderen sagen: Du vergiftest Dein Kind damit :-o Wie kann denn sowas sein?


    Gebt ihr alle die Fluoretten? Habt ihr davon schon mal gehoert, dass die giftig sein sollen? Ich bin echt verwirrt... und verunsichert. Wem soll man da nun glauben??? Und ausserdem komm ich mir gerade total dumm vor, weil ich immer einfach an diese Kariesvorbeuge-Theorie geglaubt habe, ohne nachzufragen und ohne mir je Gedanken zu machen, dass das nicht stimmen koennte... und ich will Wissenschaftler sein? Ich fall gerade echt vom Glauben ab, weil ich noch nie davon gehoert habe, dass Fluorid SO schaedlich sein kann :-o:|N


    Sorry, dass das gerade das einzige Thema in meinem Kopf ist... aber ich frage mich einfach, ob hier reihenweise Kinder "vergiftet" werden. In Australien z.B. sind die Fluoretten verboten :-o Also, ich versteh gerade die Welt nicht mehr :|N

    Also Sophie wurden weder im Krankenhaus Fluoretten gegeben, noch hat sie mir der Kinderarzt aufgeschrieben. Sie nimmt das nicht, das scheint in Österreich nicht üblich zu sein...


    Und wenn ich so lese was du da recherchiert hast, dann bin ich auch froh darüber dass ich das meinem Kind nicht gebe. Sophie bekommt NUR Oleovit-Tropfen (Vitamin D), sonst gar nichts!

    @ Aeskulapa:

    Nein, das ist eine Einzelanfertigung... kann man so nicht mehr bestellen! Tut mir leid :°_:)*:)*:)*;-D;-D;-D

    Keine Angst Christina, das Fluor die Zähne härtet ist schon erwiesen, allerdings hat es ein sehr enges therapeutisches Fenster, d.h. es ist nur in einem sehr engen Dosierungsbereich nützlich und unschädlich. Wenn man überdosiert kriegt man wohl braune Flecken auf die Zähne und die Zähne werden weicher, das stimmt. Kann aber natürlich sein dass Till das Zeug nicht verträgt und mit Unruhe drauf regiert.


    Aber ich denke nicht dass sie soviel überdosiert haben, dass es im dauerhaft schädlichen Bereich ist, das ist ja alles schon sehr lange bekannt.


    Keine Sorgen machen.. :°_:°_

    Immer noch? Hach, das waer ja was ... ein Traumhaus mit Garten *traeum* Naja, vielleicht sollten wir Bausparer werden, damit das irgendwann mal klappt ;-D


    Ach Luise, hab ich eben ganz vergessen: Ich hab ja jetzt auch mal angefangen ueber Beikost zu lesen. Und hab gelesen, dass es Kinder gibt, die Brei hassen. Die lassen die ganze Breiphase quasi weg und essen direkt nach der Milch "normales" Essen... hast Du schon mal versucht ihr einfach was "in die Hand zu druecken" (irgendwas gut vertraegliches), wo sie mal dran rumlutschen kann? Vielleicht kommt sie dann auf den Geschmack? Nur so eine Idee... bin ansonsten auch recht ratlos, was Du noch machen kannst, sorry @:)

    Aeskulapa: Ja, Fluorid haertet die Zaehne zwar, aber auch die Knochen. Und genau das soll schaedlich sein. Es war da die Rede von vermehrter Ostheoporose und Krebs. Und Fluorid wird Saeuglingen erst seit den 70 Jahren gegeben...insofern wissen wir noch nicht, woran diese Generation leiden wird, wenn sie erst mal 70 Jahre alt ist... Es gibt quasi noch keine Langzeitstudien dazu. Aber wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann reichert sich Fluorid im Koerper an und da Fluorid auch in allen moeglichen Lebensmitteln drin ist, kommt man mit einer zusaetzlichen Gabe von Fluorid schnell an diese Grenze, wo es dann schaedlich wird...

    Christina, hast Du zufällig noch das Zitat von der Studie mit der Osteoporose? Was für'n Impact factor hat denn das Blatt? Glaub nie einer medizinischen Zeitschrift deutlich unter IF 2 (mit Ausnahmen), da wird viel Mist veröffentlicht. Aber ich finde das interessant. Am besten wir fragen mal Luise zum Thema Fluorid, die müsste da ja die Fachfrau sein.


    Irgendwie habe ich schon lange den Verdacht dass das ganze Gesundheitssystem leicht mafiös und von der Industrie unterlaufen ist. Man kann prima Millionen machen wenns um das "Wertvollste" also die Gesundheit geht! >:(>:(>:(